Kartenansicht sehr langsam

karstenkkarstenk Beiträge: 4,249 Superusers
bearbeitet 7. Januar in TomTom-App für Android
Hallo zusammen,

gerne würde ich Google Maps komplett durch TomTom ersetzen. Das klappt für die Turn-by-Turn Navigation sehr sehr gut - Google Maps Navigation nutze ich seitdem nicht mehr.

Gerne würde ich das auch für die Kartenansicht so haben - "mal was nachschauen". Wenn ich die Karte verschiebe, braucht TomTom noch ca. 1 Sekunde (wenn überhaupt) bis die anderen Kartenteile geladen sind. Das macht das Beschauen der Karte nicht sonderlich "hochwertig". Es wäre ja sicherlich möglich, die Karten-"Kästchen" rund um die aktuell angezeigten zu puffern. Mir ist schon klar, dass man nicht die gesamte Karte im RAM halten kann - aber vielleicht ein paar Quadranten zusätzlich?

Was meint ihr dazu?

LG + Frohes Neues,

Karsten

Kommentare

  • Hallo karstenk,

    leider muss ich dir da Recht geben, auch mich nervt das Scrollen in der TomTom-App sehr.

    Es dauert oftmals erheblich länger als nur 1s. Ich wei leider nicht, wie die TomTom-Programmierer es immer wieder schaffen, ein Stück Software schlechter zu programmieren als es alle anderen Mitbewerber tun. Das ist schon merkwürdig.

    Es gibt unglaublich viele andere Navigationsapps, die es ALLE besser können.

    So nutzt beispielsweise Sygic oder Route 66 die Karten von TomTom und haben selbst auch passende Apps dazu. Beide haben ihre Nachteile und Macken, aber was beide definitiv besser können, ist das Scrollen in der Kartenansicht.

    Bei beiden läuft es absolut flüssig, nichts ruckelt, nichts lädt lange rum. Man kann die Karte einfach frei verschieben und alles läuft. Mir ist es ein Rätsel, warum ausgerechnet TomTom das nicht schafft?!

    Das habe ich mich aber auch schon bei der neuen Go-Serie gefragt. Wenn ein Informatiker und seine Programmierer ein Sück Software sauber strukturiert programmieren, dann kommt es zu all diesen Fehlern erst gar nicht, die die Software von TomTom immer wieder aufweist. Also entweder sie haben sehr schlechte Programmierer (was ich eigentlich nicht glauben kann) oder aber es gibt einen Kopf ganz oben, der seine Abteilung nicht im Griff oder keine Ahnung von Software-Design hat.

    TomTom scheint intern auch lange und intensive Software-Tests durchzuführen, offensichtliche Fehler werden aber nicht gefunden. Also da ist intern gewaltig der Bock drin. Auch viele Features, die fehlen, wären innerhalb kürzester Zeit einpflegbar, wenn man die Software gleich von Anfang an sauber programmiert.

    Nur bei schlecht designter Software ist es schwer neue Features hinzuzufügen oder Fehler zu beseitigen. Manche Fehler würden sogar nur wenige Minuten benötigen, um sie zu beseitigen (vorausgesetzt die Sofrware ist sauber programmiert), TomTom braucht dafür aber Monate.

    Verstehen kann ich das alles nicht, dazu müsste ich mir die internen Abläufe mal anschauen und einen Blick in die Quellcodes könnte auch nicht schaden.

    Ich wünsche dir auch ein frohes Neues!

    LG

    Andreas
  • GertaGerta Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Ja, ich würde mich auch sehr freuen, wenn die Kartendarstellung beschleunigt würde.

    ich habe es Mal in den Sammelthread aufgenommen: Android - Feature Requests


    Samsung Galaxy S3 (GT-I9300)
    Android 4.3
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online33

jojoledemago
jojoledemago
+32 Gäste