START60 - Miserable Dienste — TomTom Community

START60 - Miserable Dienste

MayerMMayerM Beiträge: 0 [Novice Seeker]
Auf meiner letzten Urlaubsreise aus dem Raum Frankfurt nach Tirol habe ich auf den rund 1.000 km folgendes festgestellt:

1. Auf der Autobahn werden ständig Radarwarnungen ausgegeben. Diese sind zu 100% falsch. Es waren an den angegebenen Stellen nicht mal Geschwindigkeitsbegrenzungen.

TomTom sollte die Radarwarnungen auf Autobahnen wohl alle löschen.

2. Auf der Autobahn werden ständig Geschwindigkeitsüberschreitungen (roter Bereich unten links) angezeigt obwohl keine Geschwindigkeitsbegrenzungen vorhanden sind.

Eine Löschung oder Aktualisierung dieses Dienstes ist dringend geboten.

3. Geschwindigkeitsbegrenzungen über Nacht (zum Beispiel von 22 bis 6 Uhr) werden nicht so behandelt sondern auch tagsüber hat eine Uhr und könnte diese Zeitabhängig berücksichtigen.

4. In Kuftstein wurde ich vom Parkplatz Kaisertal zur Autobahn in das Industriegebiet und dort in eine Sackgasse geleitet.

Wegen der Entfernung von ca. 2 km total unverständlich warum hier eine nicht funktionierende Abkürzung verwendet werden soll.

5. Bei Butzbach wurde eine Fahrbahnsperrung wegen Bauarbeiten ordnungsgemä angezeigt, jedoch leitet mich das Navi direkt in diese Baustelle.

Das Navi wurde Abends vor der Fahrt aktualisiert und war damit auf dem aktuellen Stand. Ich hoffe, hier liest jemand von TomTom mit. Das Gerät ist in diesem Zustand absolut unbrauchbar und nervt nur.

Kommentare

  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hallo MayerM,

    danke für dein Feedback.

    Gerne erkläre ich dir schonmal einige deiner Punkte (für die anderen müsste ich dies erst testen, wozu ich momentan nicht die Zeit finde).

    Zu 1.: Du bekommst Orte angegeben, an denen oft mobil geblitzt wird. Da dein TomTom keine mobile Datenverbindung hat, wird hier gewarnt, da aus unseren Daten hervorgeht dass dort oft mobile Blitzer gemeldet wurden. Um dies auszuschalten, geh bitte im Hauptmenü auf "Dienste" - "Radarkameras" - "Warnungseinstellungen" und entferne das entsprechende Häkchen.

    Zu 2.: Entweder du hast in den Sicherheitseinstellungen die "Warnung bei überschreiten einer bestimmten Geschwindigkeit" aktiviert, oder es handelt sich hier um fehlerhafte Daten im Bezug auf Tempolimits. Da diese oft variieren bzw. es sich hier um (da ganz Europa) sehr groe Datensätze handelt, wird es nie 100% korrekt angegeben werden können. Und das dies "ständig" der Fall ist kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Zu 3.: Diese Geschwindigkeitsbegrenzungen sind nur temporär, und (soweit ich wei) auch nicht weit verbreitet in Europa, von daher eine deutsche Spezialität, ähnlich wie die fehlende Geschwindigkeitsbegrenzung. Ich hab dieses Feedback weitergegeben.

    Zu 4.: Dies kann ich ohne Zielangabe nicht nachprüfen, ich bin mir aber sicher dass dich ein TomTom nicht in eine Sackgasse führen würde, zumindest nicht wenn diese auch auf dem TomTom als Sackgasse angezeigt wird. Wenn dies ein Kartenfehler ist, rate ich dir diesen über unser MapShareReporter Tool zu melden ([url=http://www.tomtom.com/mapshare/tools/"; target="_self]Link[/url]), es wird dann aufgenommen.
    Zu 5.: Du benutzt TMC, dies ist ein öffentlicher Funk, die Daten kommen nicht von TomTom. Durch die Infos versucht TomTom zu berechnen ob es über eine Umleitung schneller wäre, dies war bei dir wohl nicht der Fall.

    Ich hoffe dies zeigt dir wenigstens Teilweise wo die Gründe liegen könnten, und auch hoffe ich dass du Verständniss dafür hast.

    Gru, Julian
  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi MayerM,

    hast Du die Dienstleistung [Radarwarner] bei TomTom gebucht?

    Ansonsten benutzt Du daten aus der grauen "Vorzeit".

    Dieser Dienst funktioniert bei meinem Start60 und ein Teil funktionierte davon auch vor dem Dienstleistungs-Abo.

    Ein löschen dieses Dienstes wäre blanker Unsinn.

    Allerdings kann ich dieses nur für den Mittel- und Norddeutschen Raum sagen/schreiben.

    Du kennst die StVO für Deutschland mit deren Vorgabe für Fahrgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen?

    Ausser der A1 im Norden von Deutschland [mächte Wanderbaustelle] wird mir "BERWIEGEND" die erlaubte Maximalgeschwindigkeit richtig angezeigt, bzw. diese bei "freihe Fahrt für freihe Bürger" aufgehoben [StVO für BAB gild weiterhin].

    Es gibt aber in den Städten mächtig viel "weisses Land", ich hoffe, das die dann vonmir eingetragenen Daten auch an die Community weiter gereicht werden.

    Eine Löschung dieses Dienstes ist blanker Unsinn

    Zu Deinem Punkt "3" kann ich im Moment nichts sagen.

    Beim Mitbewerber erfolgt eine entsprechende "Einmal-Warnung", auch, wenn dieses für Niederschlag [feuchte/nasse Fahrbahn] gild.

    Keine Ahnung, was Du unter "aktualisiert" verstehst....

    Ist auch abhängig von den gebuchten Dienstleistungen.

    Grüsse vom STRUPPI



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • Ecke81Ecke81 Beiträge: 11 [Outstanding Explorer]
    zu 1: wenn die Radarwarnungen auf limitfreier Strecke kurz vor oder unter Brücken kommen und sich vor der Brücke drei dicke weie Quermarkierungen auf der Fahrbahn befinden, handelt es sich um temporäre Abstandsmessungen.

    zu 2: habe ich auch schon oft beobachtet, besonders bei Autobahnabschnitten, die erst vor kurzem saniert oder dreispurig ausgebaut wurden.

    Leider kann man mit der Kartenkorrektur-Funktion keine Geschwindigkeitsbegrenzungen löschen.
  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi Ecke81,

    dieses:

    "Leider kann man mit der Kartenkorrektur-Funktion keine Geschwindigkeitsbegrenzungen löschen."

     ist im Bezug zum TomTom Start60 FALSCH!

    Ich habe schon diverse male die Geschwindigkeiten auf BAB und in Städten geändert.

    Ich benutze seit kurzem ein TomTom Start60.

    Grüsse vom STRUPPI



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • Ecke81Ecke81 Beiträge: 11 [Outstanding Explorer]
    Beim Go Live 1015 kann man vorhandene Geschwindigkeitsbegrenzungen ändern oder in der Karte nicht vorhandene Geschwindigkeitsbegrenzungen hinzufügen.

    Das Löschen von Tempolimits ist nicht möglich. Es können nur Geschwindigkeiten zwischen 10 und 250 km/h eingegeben werden.
  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi Ecke81,

    bekommst Du da etwas durcheinander?

    Betreff: START60 - Miserable Dienste
     
     
    Nix mit Go Live 1015
    Hier nur Start60...
     
     
    Grüsse vom STRUPPI



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • TomDidiTomTomDidiTom Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    "Es können nur Geschwindigkeiten zwischen 10 und 250 km/h eingegeben werden."

     

    Mit der Eingabe 250 km/h sit die Geschwindigkeitsgrenze doch so gut wie gelöscht .....

     

    Viele Grüe

    Dieter
  • civinocivino Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Hi Julian,

    ich kann aus eigener Erfahrung die minderwertige Funktion des START 60, wie von "Mayer M" beschrieben, teilweise nur bestätigen.

    Bin gerade von einem Urlaub aus Polen zurück und über die haarsträubenden Fehler des START 60 entsetzt.

    Es werden auf der Autobahn laufend Speedlimits signalisiert welche es nicht gibt und auch noch nie gegeben hat.

    zB. werden in Polen laufend Speedlimits mit 140Kmh angegeben, obwohl es bis heute und zu keiner Zeit zugelassen war. Speed-Max in Polen ist bis auf eine ganz kurze Strecke 110 Kmh und war noch nie anders. Es gibt auf der A4 von Görlitz nach Wroclaw nur einen ganz kurzen Abschnitt mit 130 Kmh.

    Grausame Kartenfehler in Polen gehören offensichtlich dazu.

    Solange ich das Navi habe, habe ich diverse Kartenfehler gemeldet, behoben ist bis Dato nicht ein einziger. Damit hat sich meine Bereitschaft, Fehler zu melden, erledigt.

    Wenn ich mir die Karten anderer Mitbewerber oder von Google ansehe, sind meine festgestellten Fehler alle behoben nur TT schaft es offensichtlich nicht.

    In Deutschland werden ebenfalls keine oder laufend falsche Speed-Werte angegeben, obwohl es sich hier um fest installierte Beschränkungen handelt.

    Was das TMC anbelangt:

    Was soll ich mit einer Verkehrsstörung auf meiner Strecke in einer Entfernung von 476Km anfangen? Ein totaler Schwachsinn so etwas.

    Mein Fazit zum START 60,

    es drängt sich mir der Verdacht auf, dass das Navi noch schnell vor der Urlaubszeit auf den Markt sollte um den Umsatz zu steigern. und das Ganze  ungeachtet der Tatsache, das die Software unter aller Sau ist - vom Katenmaterial ganz zu schweigen.

    Für TT bestimmt kein Aushängeschild.

    Gru  Civino


    TomTom Start 60
    Europa V. 9.15
    Software 12.071

  • TomDidiTomTomDidiTom Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    "Wenn ich mir die Karten anderer Mitbewerber oder von Google ansehe, sind meine festgestellten Fehler alle behoben nur TT schaft es offensichtlich nicht."

     

    Wenn alle deine festgestellten Fehler behoben sind, dann wurden auch die von dir festgestellten Geschwindigkeitsfehler behoben.

     



     

    Was ist vom restlichen Wahrheitsgehalt zu halten?

     

    Viele Grüe

    Dieter
  • civinocivino Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Hallo, TomDidiTom,

    "Was ist vom restlichen Wahrheitsgehalt zu halten?"

     

    Das überlass ich deiner Phantasie.

    Ich gehöre nicht zu denen, welche hier meterlange langweilige Litaneien schreiben um sich wichtig zu tun oder weil sie sich selber gerne reden hören.

     

    Hier zählen Fakten.

     

    Das Google keine Speedangaben macht, wei ich auch. Es geht um die Kartenfehler selbst, falsche Strassenführung - Einbahnstrasse - fehlende Strasse - Kreuzung statt Kreisel etc.

     

    Gru  Civino

     

     


    TomTom Start 60
    Europa V. 9.15
    Software 12.071

  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi TomDidiTom,

    gehe mal davon aus, das nicht nur PC-Grundkenntnisse fehlen, dann mögen viele Aussagen hier zutreffen, oder sich selbst widersprechen, wie Du schon bemerkt hast.

    Ich habe noch nicht Geschwindigkeitsbegrenzung für BAB aufgehoben, aber schon versehentlich Strassen in Verkehrsberuigten Zonen von deren Tempo 30 befreit, dieses bei einer Kontrollfahrt bemerkt und wieder mit Tempo 30 deklariert.

    Ich habe aus versehen die Geschwindigkeitsbegrenzung einer Autobahnausfahrt [war mit 80 km/h angegeben] aufgehoben, wollte aber eigentlich Tempo 60 setzen + Ausfahrtkurve mit Tempo 40.

    Wenn dieses "aus versehen" funktioniert, muss es "gewollt" erst recht funktionieren.

    Ich schreibe jetzt expliziet nur über das TomTom Start60.

    @ civino,

    wenn ein kleiner Teil einer Sachaussage übertrieben,oder untertrieben, oder nur eine Teilaussage ist, bedeutet dieses, die gesammte Aussage ist Falsch.

    Ist in einem "Motz-Posting" ein Teil der Aussage[n] nachgewiesen Falsch, ist schnell der gesammte Inhalt unglaubwürdig.

    Von Dir als Zitat:

    "Es werden auf der Autobahn laufend Speedlimits signalisiert welche es nicht gibt und auch noch nie gegeben hat."

    "Wenn ich mir die Karten anderer Mitbewerber oder von Google ansehe, sind meine festgestellten Fehler alle behoben..."

     

    Später im nächsten Post nach einem Hinweis auf "unsaubere" Sachverhaltsdarstellung:


    "Das Google keine Speedangaben macht, wei ich auch."

    Ah...wo nichts angegeben wird, gibt es auch keine Fehler und darum sind die Produkte der Mitbewerber Fehlerfrei...

    Klasse logik.

    Machst Du das in einer Prüfung, bist Du damit durch....um keine Fehler zu machen, werden Aufgaben einfach nicht ausgeführt...

    Dann ruderst Du zurück:

    "Es geht um die Kartenfehler selbst, falsche Strassenführung - Einbahnstrasse - fehlende Strasse - Kreuzung statt Kreisel etc."

    Also ist jetzt nur noch Google im Rennen??

    Weil NAVIGON macht aber auch richtig fetten Mist.

    Und das in Deutschland in ländlicher Gegend mit Viezucht, also auch Schwerverkehr betreffend....

     

    Wenn Du kurze prägnante Angaben als post sendest, sollte der lesbare kompremierte Inhalt zu 100% belegbarer Sachverhalt sein.

    Zu schnell lesen Nicht-TomTom-Benutzer als Vorabinfo hier und wissen nicht, das viel hier geschriebenes einfach falsch ist.

    [Oder nur kurz und prägnant sehr missverständlich geschrieben wurde.]

     

    Damit hier nicht immer wieder Unterstellungen auftauchen:

    Ist etwas grosser Käse bei/von TomTom, benenne ich das.

    Ist etwas grosse Klasse bei/von TomTom, benenne ich das.

     

    Das TomTom Start60 ist ein Einsteigergerät der Low-Cost-Class.

    Dafür bietet das Gerät schon ganz nette Funktionen, hat ein feines grosses Display und läst sich einigermassen gut vor Antritt der Fahrt bedienen.

    Während der Fahrt sollte ein Navigationsgerät nur in äusserstem Notfall am Gerät selbst bedient werden.

    [Auch das wird bald verboten sein, so wie es schon für Smartphone und Palm & Co. verboten ist]

    Ein Navigationsgerät soll Unterstützen und nicht für den Fahrer Denken oder Lenken...

     

     

    Grüsse vom STRUPPI



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • civinocivino Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Struppi, wenn ich dein Gesülze so lese dann klappen mir die Funägel hoch. Du solltest dich mal als Komiker bewerben aber bitte nicht hier im Forum.Wenn du von bestimmten Vorgängen keinen blassen Schimmer hast, dann halte dich besser aus der Sache heraus. Klugsch.......n können wir auch alleine. Gru  Civino


    TomTom Start 60
    Europa V. 9.15
    Software 12.071

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online9

caluroso
caluroso
Kalvos
Kalvos
Lana_06
Lana_06
TomDone
TomDone
+5 Gäste