Speed Cameras - Europe - 1 year — TomTom Community

Speed Cameras - Europe - 1 year

Hallo

Ich habe eine Via 52 Navi und ich habe die Software Speed Cameras - Europe - 1 year gekauft und runtergeladen.
Das Gerät wurde aktualisiert.
Frage: wo finde ich die Radarkamera Einstellungen?
Bei mir nirgendswo zu sehen ist nur Töne und Warnungen/ Mobile Blitzer.
Wo soll ich die Radarkameras suchen?

Danke Tiborius
«1

Antworten

  • LochfrassLochfrass Beiträge: 12,606
    Superuser
    bearbeitet November 2019
    Hälst du dich in der Schweiz auf ? Dort sind Kamera Einstellungen unterdrückt.

    Ansonsten sollte es unter Menü/Einstellungen/Töne und Warnungen zu finden sein.
    http://download.tomtom.com/open/manuals/VIA_52_62/html/de-de/index.htm#SpeedCameras.htm
  • TiboriusTiborius Beiträge: 13 [Apprentice Traveler]
    Hallo

    Ja ich bin in der Schweiz.
    Und was nun?
    Ich habe die Software gekauft.
    Wo kann ich den Kauf rückgengig machen.
    Oder gibt es eine andere Möglichkeit.
    Z.B Emailadresse wo ich schreiben kann.

    FG Tiborius
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    bearbeitet November 2019
    Tiborius schrieb: »
    Hallo

    Ja ich bin in der Schweiz.
    Und was nun?
    Ich habe die Software gekauft.
    Wo kann ich den Kauf rückgengig machen.
    Oder gibt es eine andere Möglichkeit.
    Z.B Emailadresse wo ich schreiben kann.

    FG Tiborius
    Bist Du dauerhaft in der Schweiz oder regelmässig auch ausserhalb der Schweiz unterwegs? Falls letzeres der Fall ist, werden Dir ausserhalb der Schweiz ja die Standorte von "Kameras" angezeigt.

    Egal, den Kauf rückgängig machen kann nur der Support
    Schweiz: 08440 000 16; Mo 9:00-17:30 / Di - Fr: 09.00 – 16.30 Uhr
    oder eine unserer Moderatorinnen. Da der Telefonsupport in der Schweiz kostenpflichtig ist, wende Dich am besten mit einer Mail an unsere Moderatorin @Justyna .

    Um ihr eine Mail zu schreiben gehe auf folgenden Link:
    https://discussions.tomtom.com/de/messages/add/Justyna

    Im Laufe der kommenden Woche wird sich Justyna dann bestimmt bei Dir melden.

    Grüsse aus der Schweiz, Wolfgang
  • TiboriusTiborius Beiträge: 13 [Apprentice Traveler]
    Danke Wolfgang

    Ich lebe in der Schweiz deswegen habe ich die Software gekauft.
    Ich habe nirgendswo gesehen das die Radarkamera Warnung für die Schweiz nicht gilt.
    Das müsste man schon irgendwie andeuten.
    Schwache Leistung von TomTom.
    Für jedes popliges Land gilt die Warnung nur für die Schweiz nicht?
    Ich werde bestimmt nicht nach Andora fahren.

    FG Tiborius
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    bearbeitet November 2019
    Tiborius schrieb: »
    Ich habe nirgendswo gesehen das die Radarkamera Warnung für die Schweiz nicht gilt.
    Das müsste man schon irgendwie andeuten.
    In der Schweiz ist die Verwendung von "Radarwarnern" gesetzlich verboten. In Frankreich gibt es eine Sonderregelung mit Warnungen vor sogenannten "Gefahrenstellen". Diese "Gefahrenstellen" können auch Radarkameras sein.

    Schau mal auf folgenden Link bezüglich der Verfügbarkeit von Radarwarnungen:
    https://www.tomtom.com/de_ch/drive/maps-services/shop/speed-camera-updates/world/
    Du wirst sehen, dass die Schweiz garnicht in der dortigen Liste auftaucht. Das ist die von Dir gewünschte "Andeutung". ;)

    Aber ich stimme Dir trotzdem teilweise zu: Noch eindeutiger wäre es für die Kunden natürlich wenn TomTom ausdrücklich erwähnen würde, dass die "Radarwarnungen" in der Schweiz nicht verfügbar sind statt die Schweiz lediglich nicht in der Liste zu erwähnen.

  • TomDoneTomDone Beiträge: 9,378
    Superuser
    Da muss ein Fehler im Shop sein!

    4xfwb7x3ny7h.jpg
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    bearbeitet November 2019
    Stimmt, jetzt fällt mir das auch auf! :o
    Ein dicker Fehler in den deutsch-sprachigen Websites!!! Denn hier:
    https://www.tomtom.com/de_de/drive/maps-services/shop/speed-camera-updates/world/
    ist die Schweiz ebenfalls gelistet. :astonished::scream:

    Hier: oder auf der englischen Website von TomTom
    https://uk.support.tomtom.com/app/content/name/TechSpecs/
    fehlt die Schweiz richtiger Weise:


    Ich werde @Justyna mal auf diesen Fehler hinweisen.
  • Oskar-2Oskar-2 Beiträge: 1,632 [Revered Voyager]
    Elchdoktor schrieb: »
    Ein dicker Fehler in den deutsch-sprachigen Websites!!!
    Ein dicker, weil's die Schweiz betrifft? Jeder Schweizer weiß Bescheid, und Jedermann der beabsichtigt dieses schöne Land mit einem Kfz oder Moped zu bereisen sollte auch ganz ohne TomTom wissen, dass das teuer werden kann. Wobei, die Wahrscheinlichkeit damit erwischt zu werden, definitiv geringer ist als als Falschparker am Hauptbahnhof von Zürich.

    Also nein, es ist ein Fehler wie es viele schon gab, und auch in Zukunft geben wird.

  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    Oskar-2 schrieb: »
    Elchdoktor schrieb: »
    Ein dicker Fehler in den deutsch-sprachigen Websites!!!
    Ein dicker, weil's die Schweiz betrifft? Jeder Schweizer weiß Bescheid
    Wirklich jeder Schweizer?

    Dem Nutzer @Tiborius zumindest war es entweder noch nicht bekannt. Oder er hatte sich vor dem Kauf auf die falschen Angaben der Shop-Seiten von TomTom verlassen. Gleichwohl sollte TomTom diesen Fehler schnellstmöglich beheben.

  • TiboriusTiborius Beiträge: 13 [Apprentice Traveler]
    Ja in der Liste von TomTom ist die Schweiz auch aufgeführt. (siehe bei TomDone)
    Aber als ich die Software installiert habe bei meinem Gerät stand nur mobile Blitzer, nicht mal Fest Blitzer oder so ähnlich.
    Also ich werde irgendwie das Geld zurückerstatten und TomTom wird verkauft.
    Lieber Becker damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.

    Danke für eure Antworten
    Tiborius
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    bearbeitet November 2019
    Tiborius schrieb: »
    Also ich werde irgendwie das Geld zurückerstatten und TomTom wird verkauft.
    Lieber Becker damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.
    Was den Kauf eines neuen Navis von Becker betrifft, da wirst Du Pech haben. Denn Becker ist seit April 2017 insolvent, die Firma existiert seither also nicht mehr. Siehe
    http://www.becker-navigation.com/

  • TiboriusTiborius Beiträge: 13 [Apprentice Traveler]
    Ja Elchdoktor du hast Rech aber ich habe einen Becker zuhause und das Karten-Update kostet ca. 35 Euro. Den TomTom habe ich wegen die Radarkameras gekauft (April-April).In Grunde genommen brauchst du keinen Radarwarner weil die Navis geben sowieso Signalton an wenn Du schneller fährst als erlaubt.

    Tiborius
  • TiboriusTiborius Beiträge: 13 [Apprentice Traveler]
    bearbeitet November 2019
    Also Ich habe nachgeforscht und habe mich schlau gemacht.
    Fazit: Einsatz von Radarwarner- Apps oder - Geräten in der Schweiz ist nicht erlaubt.
    Wenn ich mit einem Radarwarner in der Schweiz erwischt werde
    in diesem Fall kann die Polizei das Gerät sicherstellen und ich muss mit einer Geldstrafe von bis zu 180 Tagessätzen rechnen. Ich denke TomTom hat diese Möglichkeiten für Geräte welche in der Schweiz gekauft wurde ausgeschlossen.
    Trotzdem muss TomTom eine eindeutigen Hinweis auf Ihre Webseite setzen das nicht so was passiert wie bei mir.
    Ich habe wieder was dazugelernt.
    Ich werde versuche das Geld wieder zurückzubekommen.

    Ich danke für Eure Hilfe.

    Tiborius

  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,194
    Superuser
    bearbeitet November 2019
    Tiborius schrieb: »
    Also Ich habe nachgeforscht und habe mich schlau gemacht.Fazit: Einsatz von Radarwarner- Apps oder - Geräten in der Schweiz ist nicht erlaubt.Wenn ich mit einem Radarwarner in der Schweiz erwischt werde
    in diesem Fall kann die Polizei das Gerät sicherstellen und ich muss mit einer Geldstrafe von bis zu 180 Tagessätzen rechnen.
    Tiborius
    Da hättest nich nachforschen müßen, das war eigentlich klar !!!! Auch in D und anderen Ländern sind sie verboten zumindest während der Fahrt!
    In D darf man sie zur Vorabinformation nutzen aber nicht während der Fahrt, kostet 75 € und einen Punkt in der Kartei!

  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    bearbeitet November 2019
    Tiborius schrieb: »
    Den TomTom habe ich wegen die Radarkameras gekauft
    Dieser Satz verwirrt mich etwas. Wann hattest Du das VIA 52 gekauft? Und: Hast Du das Via 52 neu gekauft oder war es ein gebrauchtes Gerät?
    Tiborius schrieb: »
    Also Ich habe nachgeforscht und habe mich schlau gemacht.
    Fazit: Einsatz von Radarwarner- Apps oder - Geräten in der Schweiz ist nicht erlaubt.
    Als ich mir vor über einem Jahr das START 52 gekauft hatte, war ein kostenloses Probeabo für 3 Monate zur Anzeige von Radarkameras mit dabei. Das müsste auch beim VIA 52 so gewesen sein.

    Unabhängig vom Fehler auf der Shop-Seite von TomTom hätte Dir also schon beim Kauf des VIA 52 auffallen müssen, dass aus den genannten Gründen in der Schweiz keine Radarkameras angezeigt werden.

    Weshalb warst Du der der Meinung, dass sich beim Kauf eines Jahresabos daran etwas ändern würde? Und weshalb hast Du offenbar erst jetzt "nachgeforscht"?

  • TiboriusTiborius Beiträge: 13 [Apprentice Traveler]
    Also ich habe mein Via 52 als gebraucht gekauft (Ricardo) und das Probeabo ist schon abgelaufen.
    Als ich meine Karte (kostenlos) aktualisiert habe hat TomTom den Kauf von Speed Cameras - Europe - 1 year angeboten (TomTom my Drive Connect) .Na dachte ich für 43.-CHF könnte ich das kaufen. Bis jetzt habe ich mit Becker gefahren und das Navi ist kaputtgegangen.
    Ich denke Becker bietet keine Radarkameras Warnungen an nur Karten-Updates was man schon selber bezahlen muss.
    Als ich bei meinem Navi Via 52 die Software runtergeladen habe und installiert habe (ging alles ohne Probleme) wollte ich das Gerät aktualisieren.
    Dann hat mir aufgefallen dass bei Warnungen und Töne feste Radarkamera-Warnungen einzustellen die Möglichkeit gar nicht existiert.
    Das war mein Fehler. Bei Via 52 war schon alles vorgestellt, deswegen habe ich die Einstellungen nicht nachgeschaut. Später hat mir aufgefallen dass die Einstellung für feste Radarwarnungen gar nicht existiert.

    FG Tiborius

  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    s-i-g-g-i schrieb: »
    Tiborius schrieb: »
    Also Ich habe nachgeforscht und habe mich schlau gemacht.Fazit: Einsatz von Radarwarner- Apps oder - Geräten in der Schweiz ist nicht erlaubt.Wenn ich mit einem Radarwarner in der Schweiz erwischt werde
    in diesem Fall kann die Polizei das Gerät sicherstellen und ich muss mit einer Geldstrafe von bis zu 180 Tagessätzen rechnen.
    Tiborius
    Da hättest nich nachforschen müßen, das war eigentlich klar !!!! Auch in D und anderen Ländern sind sie verboten zumindest während der Fahrt!
    In D darf man sie zur Vorabinformation nutzen aber nicht während der Fahrt, kostet 75 € und einen Punkt in der Kartei!
    Ich mag mich ja irren, aber beispielsweise in Deutschland ist meines Wissens nach nur der Einsatz von "aktiven" Radarwarnern verboten. Also Geräte die Signale aussenden oder empfangen, um Radarkameras zu erkennen bzw. diese zu stören.

    Bei den Navis und Apps von TomTom handelt es sich um "passive" Radarwarner.

    Die Verwendung von "passiven" Radarwarnern (welche aufgrund einer Datenbank die Standorte von Radarkameras anzeigen), das ist offenbar eine Grauzone. Nicht ausdrücklich erlaubt, aber auch nicht ausdrücklich verboten.

  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,194
    Superuser
    Wir hatten die Diskussion erst vor kurzem in einem Truckerstammtisch mit der Polizei und der BAG
    Die Polizei meinete dazu " Wir wollen mal nicht kleinlich sein und die Bürger abzocken"
    Das trifft natürlich nur für den Bereich zu wo der Polizist seinen Dienst verrichtet, also entlang der A8 zwischen Ulm und München!
    Wie ich geschrieben habe - zur Vorabinformation also vor der Fahrt sind sie erlaubt. Während der fahrt müßen sie deaktiviert sein, steht auch im Bußgeldkatalog so !

    Die rechtliche Handhabe für die Ordnungsorgane steht in der StVO:
    Wer ein Fahrzeug führt, darf ein technisches Gerät nicht betreiben oder betriebsbereit mitführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte). (Quelle: § 23 Abs. 1b StVO)

    Und wenn du halt an einen gerätst der sich daran hält hat er/sie die besseren Karten!!
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 2,347 [Revered Voyager]
    s-i-g-g-i schrieb: »
    Die Polizei meinete dazu " Wir wollen mal nicht kleinlich sein und die Bürger abzocken"
    Das trifft natürlich nur für den Bereich zu wo der Polizist seinen Dienst verrichtet
    [...]
    Die rechtliche Handhabe für die Ordnungsorgane steht in der StVO:
    Wer ein Fahrzeug führt, darf ein technisches Gerät nicht betreiben oder betriebsbereit mitführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte). (Quelle: § 23 Abs. 1b StVO)

    Und wenn du halt an einen gerätst der sich daran hält hat er/sie die besseren Karten!!
    Deshalb schrieb ich ja von einer "Grauzone". Man sollte sich also nicht darauf verlassen, nie auf einen "kleinlichen" Polizisten zu treffen.

    Ich achte deshalb schon immer auf die Schilder am Straßenrand. In den vergangenen Jahrzehnten bin ich mit dieser "Methode" deshalb nur einmal "geblitzt" worden, weil ich mal bergab (nach Abzug der Toleranz) um 1 km/h zu schnell war. =)

  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,194
    Superuser
    Mit den Geschwindigkeitsblitzern hatte ich noch nie ein Problem. In meinem Job ist das Hauptproblem der Abstand! Dafür lass ich Radar mit laufen!
  • ixoixo Beiträge: 22 [Master Traveler]
    Hallo, mal eine angrenzende Frage an die Experten. Wenn ich mit dt. Navi (6200) in die Schweiz fahre, was passiert dann?
    • Navi schaltet Blitzer direkt weg
    • Ich muss die Blitzer von Hand ausschahlten
    Falls ich mit deaktivierten Blitzer "erwischt" werde, müsste ich dann die Strafe (180 Tagessätze) in welchem der beiden Fälle zahlen?
    Darf ich das Navi in der Schweiz überhaupt noch verwenden?
    Grüße, ixo
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,194
    Superuser
    Blitzer werden in der Schweiz gar nicht gemeldet vom Gerät! Das Navi schaltet da nix ab, wenn du es deaktivieren möchtes musst du es selber machen!
    Wie die Behörden mit deaktivierten Blitzerwarnern umgehen kann dir hier mit Sicherheit keiner % tig beantworten!
  • ixoixo Beiträge: 22 [Master Traveler]
    Gehört zwar nicht hier hin, aber ich hatte vor längerem mal irgendwo gelesen, dass man (hier) das Gerät immer ausschalten sollte, sobald man angehalten wird. Die Polizei darf das Navi ohne Hausdurchsuchungsbeschluss nicht in Betrieb nehmen.
    Ob das stimmt, weiß ich allerdings nicht ...
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,194
    Superuser
    https://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_84854786/achtung-radarfalle-sind-blitzerwarner-im-auto-erlaubt-.html
    So ist es schon lange und wird sich auch so schnell nicht ändern! Nicht bei der Arbeitsweise die unsere Politiker an den Tag legen!
  • JustynaJustyna Beiträge: 4,611 Moderator
    bearbeitet November 2019
    Hallo zusammen,

    Ich muss es nochmals betonen, die Radarwarner werden für die Schweiz gar nicht auf dem Navigerät angezeigt, da die gar nicht in unserem Datenbank enthalten sind.

    Was den Fehler auf der Seite betrifft, entschuldige mich für diese verwirrende Information und so bald wie möglich wird dieser Fehler entfernt.

    Gruß,

    Justyna
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0