Miserables Kartenmaterial in neuem Kona Electric — TomTom Community

Miserables Kartenmaterial in neuem Kona Electric

rsbruxrsbrux Beiträge: 23 [Outstanding Explorer]
Seit kurzem habe ich einen Kona Electric. Gemäss dem Händler kommt das Kartenmateril von TomTom. Wenn das stimmt, dann ist es ein Armutszeugnis für TomTom. Die POIs glänzen durch Lücken, die Kategorien sind unvollständig und die Bedienungsweise ist umständlich. Zum Beispiel gibt es frei erfundene Symbole für Spitäler anstelle des international anerkanntes Symbols (vgl. Bildtafel der Strassensignale in der Schweiz). Gemäss diesem Kommentar wäre das Kartenmaterial von Navteq; das kann ich aber nicht glauben, weil das Kartenmaterial in meinem alten Nissan Qashqai (Navteq Connect Premium X7.0 Europe 2013) wesentlich besser war.
Besonders irritierend ist, dass ich auf der MyDrive-Website bzw. auf meinem alten Go 51 problemlos Ziele finde, die im Fahrzeug-Kartenmaterial nicht existieren. Zum Beispiel finde ich auf der TomTom MyDrive-Website 25 reformierten Kirchen in der (vorwiegend katholischen) Zentralschweiz alleine, auf dem Navi im Fahrzeug finde ich nur die Hälfte dieser Anzahl in der ganzen Schweiz!
  1. Wie kann das Kartenmaterial des Fahrzeug-Navis verbessert werden?
  2. Welche Möglichkeiten gibt es, Informationen von MyDrive (z.B. vorgeplanten Routen) im Fahrzeug-Navi zu verwenden?

Beste Antwort

Antworten

  • BemboBembo Beiträge: 14,363
    Superuser
    Hallo @rsbrux
    Handelt es sich um einen Hyundai?
    Der Vertragspartner ist allso Hyundai.
    MfG. Bembo

  • hajuehajue Beiträge: 2,011
    Superuser
    Hallo @rsbrux ,

    zu einem solchen Thema findest Du hier im Forum viele Einträge.

    Leider ist es so, dass bei festeingebauten Navigationslösungen die Hersteller des KFZ einen Vertrag mit einem Kartenanbieter machen. Welche Kartenversion sie letztendlich kaufen und für den Kunden im Fahrzeug installieren ist ebenso unterschiedlich, wie ein mögliches Kartenupdate.
    Hast Du ein neueres externes Navi von TOMTOM, bekommst Du vier Kartenupdates pro Jahr (i.a. kostenlos) und bist somit stets sehr aktuell.
    Bei einem Festeinbaugerät - egal von welchem KFZ Hersteller - ist dies leider nicht so. Und wenn Kartenupdates herauskommen, lassen sich dies die KFZ Hersteller oftmals sehr teuer bezahlen.

    Ansprechpartner für Dein Problem ist in jedem Fall Dein Händler, denn er vertritt Dir gegenüber den KFZ Hersteller.

    Gruß
    Hans-Jürgen
  • rsbruxrsbrux Beiträge: 23 [Outstanding Explorer]
    bearbeitet Oktober 2019
    Auf dieser Misere hatte ich den Hyundai-Händler schon aufmerksam gemacht. Der hat mir schon versprochen, die Kritik an Hyundai zurück zu melden, Gemäss dem Händler kann das Kartenmaterial durch einen dafür bereitgestellten SD-Karten-Anschluss aktualisiert werden. An dem Nützen einer Aktualisierung glaube ich aber nicht. Die Kirche, die ich gesucht habe, ist nicht erst seit kurzem da. Mein externes Gerät von TomTom ist etwas älter, hat jedoch ein lebenslängliches Update-Abo. Nur möchte ich vom grösseren Bildschirm sowie von der Positionsermittlung durch Koppeln des eingebauten Navi-Geräts profitieren.
    Da ich keine Antwort auf meiner zweiten Frage bekomme, gehe ich davon aus, dass TomTom kein Interesse hat, (potentielle) Kunden, die TomTom-Produkte im Fahrzeug bekommen haben, für weitere Produkte oder Dienstleistungen zu interessieren.
  • scheibenklarscheibenklar Beiträge: 238 [Exalted Navigator]
    bearbeitet Oktober 2019
    Im Hyundai IONIQ meiner Tochter sind die Karten definitiv nicht von TomTom.
    Allerdings sind die LIVE-Dienste für dieses Navi von TT.
    Ich denke, dass es beim Kona genau so ist, wenn man die Darstellung im Navi betrachtet.
    Evtl. bringst du da etwas durcheinander.

    https://here.navigation.com/europe/node/245
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,194
    Superuser
    Das habe ich im Englische Forum gefunden:
    Das Navi im Hyundai Kona ist kein TomTom-InDash-Gerät und wird von TomTom nicht unterstützt. Die Maps sind von HERE (ehemals Navteq). Die Navigationssoftware ist eine proprietäre Hyundai-Software (möglicherweise iGO PrimoNX von NNG, möglicherweise eine andere). Nur der Traffic-Service stammt von TomTom.
  • BemboBembo Beiträge: 14,363
    Superuser
    scheibenklar schrieb: »
    Im Hyundai IONIQ meiner Tochter sind die Karten definitiv nicht von TomTom.
    Allerdings sind die LIVE-Dienste für dieses Navi von TT.
    Ich denke, dass es beim Kona genau so ist, wenn man die Darstellung im Navi betrachtet.
    Evtl. bringst du da etwas durcheinander.

    https://here.navigation.com/europe/node/245


    Hallo Siggi
    Danke dir. Wieder etwas dazu gelernt.
  • rsbruxrsbrux Beiträge: 23 [Outstanding Explorer]
    @scheibenklar, Danke für den Hinweis. Leider verweist die seit nur auf der Hyundai Website, wo nur die oberfächlichsten Infos zur Navi zu finden sind. Mittels Suchmaschine fand ich zumindest "MapCare Lifetime von Hyundai", was mir schon vor dem Kauf bekannt war.
    @s-i-g-g-i , Offenbar meinst du diesen Thread, was mir nicht weiter hilft.
    Zumindest gibt die oben erwähnte Hyundai-Seite eine PR-Kontaktadresse. Da probiere ich weiter.
    Danke an allen hier für die Antworten.
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,194
    Superuser
    bearbeitet Oktober 2019
    Naja sicher ist auf jeden Fall daß der Live Dienst von TomTom kommt und die Karten von Here !!! (steht übrigens auch im Handbuch so)ti2xfk73r95w.jpg

    Somit geht das anfänglich genannt Armutszeugnis auf den Hyundai Händler über !!! =)
  • scheibenklarscheibenklar Beiträge: 238 [Exalted Navigator]
    rsbrux schrieb: »
    Zumindest gibt die oben erwähnte Hyundai-Seite eine PR-Kontaktadresse. Da probiere ich weiter.
    Du brauchst nicht weiter probieren.
    Obwohl Bembo, Hajue und siggi es schon geschrieben haben, schreibe ich es auch noch einmal: Dein Ansprechpartner ist dein Hyundai-Händler. Nur er kann die Karte updaten.
    Du kannst es selber nicht machen.

  • rsbruxrsbrux Beiträge: 23 [Outstanding Explorer]
    bearbeitet Oktober 2019
    @s-i-g-g-i , Danke für die weitere Aufklärung. Wer lesen kann, ist im Vorteil ;-} Den Händler mache ich nicht für die Misere verantwortlich, sondern den Hersteller.
    @scheibenklar, Offenbar hast du mich missverstanden. Mit "da" meinte ich die PR-Kontaktadresse von Hyundai und mit "probieren" meinte ich die Meldung meiner Frust an einer angebrachten Stelle ;-) Die habe ich schon gestern angeschrieben.
    @Dagobert, Danke für den nützlichen Hinweis.
    Nochmals herzlichen Dank an allen hier für die Antworten.
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 8,194
    Superuser
    rsbrux schrieb: »
    @s-i-g-g-i , Danke für die weitere Aufklärung. Wer lesen kann, ist im Vorteil ;-} Den Händler mache ich nicht für die Misere verantwortlich, sondern den Hersteller.

    Dem Händler würde ich ganz klar sagen er soll seine Hausaufgaben machen !! Der hat doch laut deinem ersten Post gesagt daß die Karten von TomTom stammen. Und nur dadurch bist du offensichtlich auch hier gelandet, das grenzt ja schon fast an Betrug!
    Aber ich kann dich auch beruhigen, es gibt auch bei den drei großen in D kein Händler der sich wirklich mit dem auskennt was er verkauft, was die Navigation angeht!

  • rsbruxrsbrux Beiträge: 23 [Outstanding Explorer]
    Dank @Dagobert und dem Kona-Forum konnte ich zumindest eine meiner Fragen beantworten: rein theoretisch müsste ich TomTom-MyDrive-Daten mittels der USB-Schnittstelle im Kona importieren können. Die Anleitung dazu habe ich auf S. 6-1 bis 6-13 in der umfangreichere Bedienungsanleitung von der deutschen Hyundai-Website. Wenn ich damit Erfolg habe, werde ich den hier melden.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0