"meine Routen" spiegeln — TomTom Community

"meine Routen" spiegeln

Ich habe bislang keine Möglichkeit gefunden, wie ich auf obigem TomTom-Gerät unterwegs,– also ohne Computer/Smartphone, –eine Route spiegeln kann, um ohne erneute Eingaben eine gespeicherte Route zurück zu fahren.
Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass bei diesem High-End-Gerät eine so wichtige Funktion nicht vorgesehen sein soll.
«1

Antworten

  • kumokumo Beiträge: 5,897 Superusers
    bearbeitet 13. Juni
    Moin...

    Route (oder Track) umkehren gibt es am Gerät tatsächlich nicht. Besonders bei einem Track mit Richtungsfahrbahnen (Autobahnen, Kraftfahrstraßen, Einbahnstraßen) wäre wohl die Geisterfahrer-Gefahr zu groß. So trivial ist eine solche Funktion nämlich wirklich nicht.

    Matthias
  • JPGHamburgJPGHamburg Beiträge: 2 [Apprentice Seeker]
    Re-Moin kumo ...
    Einige Gefahrenpunkte bei der angeführten Track-Umkehrung kann ich nachvollziehen.
    Aber eine Route ist – im Sinne eines Navi-Gerätes – zunächst nur eine Definition/Festlegung über einzelne – vom User – vorgegebener Punkte (keine Strecken!): ein Startpunkt A und ein Zielpunkt B (eventuell mit einer Reihe von Zwischenstopps C, D, E, ...).
    Die Route selbst wird dann erst vom Navi zum Zeitpunkt der Aktivierung in Abhängigkeit vieler Faktoren (meist wechselnde) optimiert berechnet: Berücksichtigung von Einbahnstraßen, Verkehrssituationen, Sperrungen, etc...
    Wenn diese Route unter "meine Routen" gespeichert wird, werden also nur die einzelnen Punkte gespeichert: in der Reihenfolge A-(CDE...)-B.
    Jedesmal, wenn diese Route dann auswählt wird, macht das Navi eine neue – aktualisierte – Streckenauswahl.
    Wenn die gespeicherte Route A-(CDE...)-B in umgekehrter Reihenfolge gefahren werden soll, erwarte ich von einem High-End Navi-Gerät, dass meine Punktevorgaben A-(CDE...)-B "auf Knopfdruck" in B-(...EDC)-A gespiegelt/neugeordnet und – wie sonst auch – neu berechnet werden. Da gibt es keine potenziellen Gefahren für den User.
    Eine solche Funktion zu programmieren halte ich für so "trivial", dass – wie Onkel Hans bei einfachen Aufgaben zu sagen pflegte – es selbst meine Oma machen könnte (vorausgesetzt, TomTom würde ihr den Zugang zur Programmierung gestatten).
    Also, TomTom-Team, Ihr müsst das selbst erledigen, das traue ich Euch zu.
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 9,324 Superuser
    JPGHamburg schrieb: »
    Wenn diese Route unter "meine Routen" gespeichert wird, werden also nur die einzelnen Punkte gespeichert: in der Reihenfolge A-(CDE...)-B.
    Jedesmal, wenn diese Route dann auswählt wird, macht das Navi eine neue – aktualisierte – Streckenauswahl.

    Und genau da liegt das Problem. Schau dir mal das Symbol vor den Routennamen an. Du wirst feststellen das es ein Pfeil mit gepunkteter Linie ist (also ein Track)
    Ein Track ist eine art Krümelspur des Weges die du gefahren bist.


    Aber ich Stimme dir vollkommen zu das diese Funktion bestimmt von mehreren Usern gewünscht wird wie dieser IFTTT kram.
    Stand ist also das du dich wohl mit dem umweg über "Letzte Ziele" behelfen musst um die umgekehrte Reihenfolge selbst zu definieren.
  • DrBakteriusTTDrBakteriusTT Beiträge: 231 [Exalted Navigator]
    Ich werde mich schön langsam hier im Forum unbeliebt machen, aber im Grunde ist ein Track auch nichts anderes als eine Route nur halt eben mit eklatant viel mehr Wegepunkten und im Grunde kann das Navi denselben Algorithmus für Strecken wie für Routen verwenden. Einzig die hohe Wegepunktdichte zwingt das Navi dazu, die Strecke abzufahren, weil der nächste Wegepunkt gerade mal 10m entfernt ist. Und da gehen sich keine großartigen anderen Wege aus!

    Und was das spiegeln von Strecken/Routen betrifft: Technisch ist das eigentlich ein Klacks! Du nimmst die Liste an Wegepunkten, drehst die Reihenfolge um und lässt den normalen Berechnungsalgorithmus drüber laufen.
    Jetzt können mehrere Dinge passieren:
    1. Routen: die Umgedrehte Route muss natürlich nicht der Originalroute entsprechen, da es ja viele Einflussfaktoren zur Wegeberechnung gibt. Das muss einem bewusst sein, dann wär das eigentlich im Null-Komma-Nichts programmiert.
    2. Strecken: Auch das ist nichts anderes als eine (viel größere) Liste an Wegepunkten, deren Reihenolge man einfach umdreht. Da hier die Möglichkeiten des Wegeberechnungsalgorithmus aufgrund der geringen Distanzen zwischen den Wegepunkten sehr stark eingeschränkt ist, kann die Software nun einfach die Strecke in die andere Richtung anzeigen und dann vielleicht noch Warnungen, dass die Strecke so eigentlich nicht gefahren werden kann (Einbahnen, Sperrunge, etx.) aber es letztendlich der Eigenverantwortung des Benutzers überlassen, die richtige Entscheidung zu treffen.

    Aber im Grunde ist diese Funktion in meinen Augen sehr trivial umzusetzen, man muss nur wollen.
  • Fazer-ThomFazer-Thom Beiträge: 263 [Supreme Pioneer]
    Da es Routenplaner gibt, die diese Funktion anbieten, ist es trivial.
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 863 [Revered Pioneer]
    bearbeitet 17. Juni
    Fazer-Thom schrieb: »
    Da es Routenplaner gibt, die diese Funktion anbieten, ist es trivial.

    Wenn man unterwegs ist, dann ist das aber nicht mehr so "trivial" mit den Routenplanern. Weil man dafür einen Zugang zum Internet braucht, was unterwegs aber nicht immer möglich ist.

    Daher verstehe ich den Wunsch von @DrBakteriusTT, dass man zumindest Routen auch direkt mit dem Navi umdrehen/spiegeln können sollte.

    Denn wie schon ein Vorredner schrieb:
    JPGHamburg schrieb: »
    Aber eine Route ist – im Sinne eines Navi-Gerätes – zunächst nur eine Definition/Festlegung über einzelne – vom User – vorgegebener Punkte (keine Strecken!): ein Startpunkt A und ein Zielpunkt B (eventuell mit einer Reihe von Zwischenstopps C, D, E, ...).
    Die Route selbst wird dann erst vom Navi zum Zeitpunkt der Aktivierung in Abhängigkeit vieler Faktoren (meist wechselnde) optimiert berechnet: Berücksichtigung von Einbahnstraßen, Verkehrssituationen, Sperrungen, etc...

    Einige meiner gespeicherten Routen enthalten neben dem Start- und dem Zielpunkt nur einen einzigen Wegpunkt, beispielsweise einen ganz bestimmten Grenzübergang zwischen der Schweiz und Österreich. Solche Routen ließen sich problemlos und gefahrlos umdrehen bzw. spiegeln.

    Wenn ich mit https://mydrive.tomtom.com eine Route plane, wird sie bei der Übertragung auf das Navi aber stets in einen Track umgewandelt, also in eine "Krümelspur" (im .gpx Format).

    Die Möglichkeit des Imports einer mit einem anderen Routenplaner erstellten Routendatei (im .itn Format) ist mit MyDrive bisher leider nicht möglich. Mit MyDrive können bisher offenbar nur Trackdateien (eine "Krümelspur" im .gpx Format) importiert werden. Trotzdem werden sie auf dem Display des Navis im Menü als "Meine Routen" bezeichnet und nicht als "Meine Tracks".

    Dem Nutzer jeweils eine Wahl zu geben, ob Routen von MyDrive als Routen oder als "Krümelspuren" auf das Navi übertragen werden, wäre von TomTom eigentlich sehr einfach umzusetzen. Aber TomTom möchte nicht....
    TomTom GO 5200, TomTom Start 52
  • DrBakteriusTTDrBakteriusTT Beiträge: 231 [Exalted Navigator]
    bearbeitet 17. Juni
    Elchdoktor schrieb: »
    Wenn ich mit https://mydrive.tomtom.com eine Route plane, wird sie bei der Übertragung auf das Navi aber stets in einen Track umgewandelt, also in eine "Krümelspur" (im .gpx Format).

    Was ich besonders beachtlich finde mit gerade einmal 3 Wegepunkten wie im Beispiel Grenzübergang!!!
    Welcher Teufel da die TomTom-Entwickler geritten hat, möchte ich echt gerne wissen.
  • DrBakteriusTTDrBakteriusTT Beiträge: 231 [Exalted Navigator]
    Elchdoktor schrieb: »
    Fazer-Thom schrieb: »
    Da es Routenplaner gibt, die diese Funktion anbieten, ist es trivial.

    Wenn man unterwegs ist, dann ist das aber nicht mehr so "trivial" mit den Routenplanern. Weil man dafür einen Zugang zum Internet braucht, was unterwegs aber nicht immer möglich ist.

    Ich denke, was @Fazer-Thom damit sagen wollte ist, dass es nicht so schwer sein kann Routen umzudrehen, da es (Gratis-)Routenplaner gibt, die das 1A hinkriegen.
    War glaub ich nicht auf den Endanwender gemünzt.
  • McTruckMcTruck Beiträge: 69 [Outstanding Wayfarer]
    Elchdoktor schrieb: »
    Die Möglichkeit des Imports einer mit einem anderen Routenplaner erstellten Routendatei (im .itn Format) ist mit MyDrive bisher leider nicht möglich. Mit MyDrive können bisher offenbar nur Trackdateien (eine "Krümelspur" im .gpx Format) importiert werden. Trotzdem werden sie auf dem Display des Navis im Menü als "Meine Routen" bezeichnet und nicht als "Meine Tracks".

    Dem Nutzer jeweils eine Wahl zu geben, ob Routen von MyDrive als Routen oder als "Krümelspuren" auf das Navi übertragen werden, wäre von TomTom eigentlich sehr einfach umzusetzen. Aber TomTom möchte nicht....
    Und die Route vom ITN-Dateiformat via ITN-Converter als Route im GPX-Dateiformat abzuspeichern ergibt dann auch einen Track? ...... ich ahne es schon .....

    Warum nutzt ihr nicht einen anderen Offline-Routenplaner?



    Rider V4 2013 K4...
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 863 [Revered Pioneer]
    bearbeitet 17. Juni
    McTruck schrieb: »
    Und die Route vom ITN-Dateiformat via ITN-Converter als Route im GPX-Dateiformat abzuspeichern ergibt dann auch einen Track? ...... ich ahne es schon .....

    Warum nutzt ihr nicht einen anderen Offline-Routenplaner?
    Das Problem liegt bei https://mydrive.tomtom.com das man benötigt, um selbst erstellte Routen auf das Navi zu übertragen.

    Doch wie Du schon vermutest, wandelt https://mydrive.tomtom.com leider jede Route beim Übertragen auf das Navi immer in einen Track um, also in eine "Krümelspur". Egal welchen Routenplaner man zuvor verwendet hat.
    TomTom GO 5200, TomTom Start 52
  • McTruckMcTruck Beiträge: 69 [Outstanding Wayfarer]
    bearbeitet 17. Juni
    Rider 550 PDF, Seite 153 > Importieren von Routen über eine USB-Verbindung zu Ihrem Computer.
    Das liest sich aber doch nach ganz normalen Dateikopieren. So wie ich das mit dem Rider 2013 mache.

    Eine Route unter Basecamp (mein Offline-Planer) "Route umkehren" getestet. Dazu vorher einen Track angelegt. Dann erst umgekehrt. Da ich nun beide Fahrstrecken sehe fallen dann Wegpunkte auf der Autobahn sofort auf. Ein Klacks die auf die Gegenfahrbahn zu legen.
    Die Route dann als Routen-GPX abgespeichert und via ITN-Converter (ebenso Offline) auf meinen Rider kopiert. Fertig!
    Rider V4 2013 K4...
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 863 [Revered Pioneer]
    bearbeitet 18. Juni
    @McTruck
    Alle auf dem Navi gespeicherten (geplanten) Routen lassen sich problemlos auch mit https://mydrive.tomtom.com umdrehen/spiegeln.

    Natürlich könnte man dafür auch BaseCamp, ITN Converter, RouteConverter oder was auch immer verwenden.

    Um anschließend die umgedrehte/gespiegelte Route auf das Navi zu kopieren, benötigt man aber einen Zugang zum Internet. Was unterwegs jedoch nicht immer möglich ist.

    Eine Möglichkeit zum umdrehen/spiegeln gibt es auf dem Navi nicht. Außerdem behandelt/interpretiert das Navi jede gespeicherte Route als einen Track. Das Navi bietet nur die Möglichkeiten
    Menü > Aktueller Track > Zum Ausgangspunkt fahren
    oder
    Menü > Aktueller Track > Zum Track fahren

    Und genau das ist der Kritikpunkt:
    Um Routen umzudrehen oder zu spiegeln braucht man dazu immer irgendein zusätzliches Programm ... und einen Zugang zum Internet.
    TomTom GO 5200, TomTom Start 52
  • DrBakteriusTTDrBakteriusTT Beiträge: 231 [Exalted Navigator]
    bearbeitet 18. Juni
    Elchdoktor schrieb: »
    @McTruck
    Alle auf dem Navi gespeicherten (geplanten) Routen lassen sich problemlos auch mit https://mydrive.tomtom.com umdrehen/spiegeln.

    Wie geht das auf https://mydrive.tomtom.com?
    Diese Möglichkeit habe ich nocht nicht gefunden, außer jeden Wegepunkt manuell zu verschieben, was abhängig von den Wegepunkten recht unpraktisch werden kann!
    Ich wäre über einen Hinweis sehr dankbar!
  • DrBakteriusTTDrBakteriusTT Beiträge: 231 [Exalted Navigator]
    Elchdoktor schrieb: »
    .... Außerdem behandelt/interpretiert das Navi jede gespeicherte Route als einen Track. Das Navi bietet nur die Möglichkeiten
    Menü > Aktueller Track > Zum Ausgangspunkt fahren
    oder
    Menü > Aktueller Track > Zum Track fahren

    Das stimmt so meiner Erfahrung nach nicht! Auf dem Navi gespeicherte Routen bleiben Routen, solange man keine Synchronisierung mit der MyDrive-Cloud hat.

    Erst durch das Hin- und Hersynchronisieren wird aus der Route eine Strecke.
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 863 [Revered Pioneer]
    bearbeitet 18. Juni
    DrBakteriusTT schrieb: »
    Elchdoktor schrieb: »
    @McTruck
    Alle auf dem Navi gespeicherten (geplanten) Routen lassen sich problemlos auch mit https://mydrive.tomtom.com umdrehen/spiegeln.

    Wie geht das auf https://mydrive.tomtom.com?
    Diese Möglichkeit habe ich nocht nicht gefunden, außer jeden Wegepunkt manuell zu verschieben, was abhängig von den Wegepunkten recht unpraktisch werden kann!
    Ich wäre über einen Hinweis sehr dankbar!

    Die Möglichkeit dazu habe ich im angehängten Bild zusätzlich mit einem roten Pfeil markiert.
    sivmw61d5x5u.jpg

    Das funktioniert natürlich auch, wenn Du eine bereits unter Meine Routen gespeicherte Route bearbeiten möchtest.

    Mit einem Klick auf den markierten "Doppelpfeil" lassen sich damit auch Routen mit sehr vielen Wegpunkten bequem komplett "umdrehen".

    Grüße aus der Schweiz,
    Wolfgang
    TomTom GO 5200, TomTom Start 52
  • McTruckMcTruck Beiträge: 69 [Outstanding Wayfarer]
    @Elchdoktor , wenn das Kopieren von Routen (S.152) sich so verhält wie in der BA, warum benötige ich MD samt Internet. Verstehe ich da was nicht?
    MyDrive-Cloud ist doch völlig überflüssig bzw mehr die Axt im Wald als ein hilfreiches Addon.

    Werden den WP die auf der Autobahn liegen auch korrekt umgedreht?
    Rider V4 2013 K4...
  • DrBakteriusTTDrBakteriusTT Beiträge: 231 [Exalted Navigator]
    @Elchdoktor
    Vielen Dank! Dieser kleine, unscheinbare Doppelpfeil ist mir tatsächlich bis heute entgangen!
    Der Tag war nicht umsonst!
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 863 [Revered Pioneer]
    bearbeitet 18. Juni
    McTruck schrieb: »
    @Elchdoktor , wenn das Kopieren von Routen (S.152) sich so verhält wie in der BA, warum benötige ich MD samt Internet. Verstehe ich da was nicht?
    MyDrive-Cloud ist doch völlig überflüssig bzw mehr die Axt im Wald als ein hilfreiches Addon.
    Zumindest beim Rider 500/550 scheint man https://mydrive.tomtom.com (und einen Zugang zum Internet) tatsächlich nicht zu benötigen zum Kopieren von Routen. Aber man benötigt einen Computer mit USB-Anschluss.
    Und offenbar ist es beim Rider 500/550 sogar möglich, die Stopps/Wegpunkte auf einer Route direkt auf dem Gerät neu zu sortieren.
    Womöglich gilt das sogar für alle WiFi-Navis von TomTom?

    Da ich derzeit aber weder ein Rider 500/550 noch irgendein anderes WiFi-Navi habe, kann das nicht überprüfen.

    Zumindest die TomTom Navis ohne WiFi benötigen aber https://mydrive.tomtom.com. Und diese Navis (ohne WiFi) behandeln/interpretieren jede gespeicherte Route leider als einen Track. Mit den geschilderten "Problemen".

    Offensichtlich unterscheiden sich die Navis mit WiFi in der Bedienung/der Bedienbarkeit/dem Bedienungskomfort also deutlich von den Navis ohne WiFi.
    TomTom GO 5200, TomTom Start 52
  • McTruckMcTruck Beiträge: 69 [Outstanding Wayfarer]
    Ok, da muss man auch erst mal drauf kommen, Rider 400 > USB-Verbindung, Start 52 > WiFi, Rider 550 > Wifi+USB-Verbindung.
    Völliger Wildwuchs bei Tomtom.
    Rider V4 2013 K4...
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 9,324 Superuser
    bearbeitet 18. Juni
    Nöö, MCTruck.
    Nicht das es fehl interprätiert wird. Beim Start52 hat man keinen USB Zugriff auf die Ordner , so das man die Routen dann via MyDrive und MyDrive Connect aufs Navi bringt. Das Start hat also als Online verbindung nur das Usb Kabel.
    WIFI PKW Navis können dann sowohl über WIFI oder über USB Online gehen. Jedoch hat man hier auch keinen Zugriff auf Ordner wie beim Rider wenn man eine Route Ex/Im-portiert.
    Elchdoktor: Bei den Wifi PKW Geräten bekommt man die Routen auch nur via MyDrive auf das Navi.
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 863 [Revered Pioneer]
    Lochfrass schrieb: »
    Elchdoktor: Bei den Wifi PKW Geräten bekommt man die Routen auch nur via MyDrive auf das Navi.
    Aber offensichtlich bieten die WiFi-Navis für PKW die Möglichkeit, bereits auf dem Navi gespeicherte Routen direkt auf dem Navi "umzudrehen", zu spiegeln oder einzelne Wegpunkte neu zu sortieren.

    Stimmt das so?
    TomTom GO 5200, TomTom Start 52
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 9,324 Superuser
    bearbeitet 18. Juni
    Zugegeben ist das ganze verwirrend.
    Seit dem Letzten Update meint TomTom des es unbedingt die eigenen Routen mit MyDrive syncronisieren muss.
    Solange es nur auf dem gerät bleibt und die Route mit einem Durchgehenden Pfeil gekennzeichnet ist können die Stops neu sortiert werden.
    Wenn jedoch einmal eine Synchronisierung stattgefunden hat sieht man vor dem Routennamen einen gepunkteten Pfeil. Dann kann man den Track nur noch aufrufen und hat dann im Menü unter aktueller Track nur noch die Funktion "Zum Track" fahren und "zum Ausgangspunkt fahren"
    Track löschen und Track teilen erwähne ich hier mal nicht.
    Wobei das Track teilen dann nur über Speicherkarte funktioniert.

    bei den rider Modellen ist es wohl so das man (ich weiß nicht ob es bei Teilen oder importieren) auch zugriff auf bestimmte Ordner erhält via USB.
    Sollte sich ja aber auch alles im Handbuch nachlesen.
    http://download.tomtom.com/open/manuals/Rider_Wi-Fi/html/de-de/index.htm#ImportingroutesfromyourcomputerusingUSB-Wings.htm

    Das Verrückte ist ja das sich die TT Modelle alle sehr ähnlich sind, aber in manchen Details doch wieder unterscheiden wie zb GO5200/6200 und Go Premium/ Go PremiumX
  • DrBakteriusTTDrBakteriusTT Beiträge: 231 [Exalted Navigator]
    bearbeitet 18. Juni
    Elchdoktor schrieb: »
    Aber offensichtlich bieten die WiFi-Navis für PKW die Möglichkeit, bereits auf dem Navi gespeicherte Routen direkt auf dem Navi "umzudrehen", zu spiegeln oder einzelne Wegpunkte neu zu sortieren.

    Stimmt das so?

    Ja, das stimmt grundsätzlich so. Man kann die Stopps neu sortieren, dann werden die Wegepunkte lila angezeigt und man tippt sie in der Reihenfolge an, in der man fahren möchte.
    Grundsätzlich kann man so auch spiegeln, aber es wird halt mühsam, je mehr Wegepunkte man hat und je enger die u.U. zusammen liegen.
    Strecken kann man allerdings nicht spiegeln. Das wird dann unangenehm, wenn man die Route durch MyDrive-Synch zu einer Strecke konvertiert hat. Dann ist Schluss mit Lustig.
  • ElchdoktorElchdoktor Beiträge: 863 [Revered Pioneer]
    Lochfrass schrieb: »
    Zugegeben ist das ganze verwirrend.
    Seit dem Letzten Update meint TomTom des es unbedingt die eigenen Routen mit MyDrive syncronisieren muss.
    Solange es nur auf dem gerät bleibt und die Route mit einem Durchgehenden Pfeil gekennzeichnet ist können die Stops neu sortiert werden.[...]

    Sollte sich ja aber auch alles im Handbuch nachlesen.
    http://download.tomtom.com/open/manuals/Rider_Wi-Fi/html/de-de/index.htm#ImportingroutesfromyourcomputerusingUSB-Wings.htm

    Im offiziellen Handbuch für die "GOx20x" Modelle
    http://download.tomtom.com/open/manuals/gox20x/html/de-de/index.htm#WelcometonavigationwithTomTom-PratoWi-Fi.htm
    steht bei
    http://download.tomtom.com/open/manuals/gox20x/html/de-de/index.htm#Reorderingstopsonaroute-MASTER.htm
    Stopp auf einer Route neu sortieren
    1. Wählen Sie im Hauptmenü Aktuelle Route.
    2. Wählen Sie Stopps neu sortieren.
      Die Kartenansicht wird mit gelöschter Route angezeigt. Der Ausgangspunkt, das Ziel und alle Zwischenstationen werden angezeigt.
    3. Wählen Sie die Stopps nacheinander in der gewünschten Reihenfolge aus.
      Das Symbol ändert sich jeweils in eine Fahne, wenn Sie einen Halt auswählen. Der letzte Haltepunkt, den Sie auswählen, wird Ihr Ziel.
      Ihre Route wird mit den Stopps in der geänderten Reihenfolge neu berechnet.
    • Ob das auch jetzt noch auf allen WiFi-Navis für PKW so ist?
    • Ob sich das bei einigen Geräten seit der aktuellen Firmware Version 19.101 vielleicht bereits geändert hat?
    • Oder sich womöglich mit der nächsten Version der Firmware ändert?
    Wer weiß schon, welche "Verschlimmbesserungen" TomTom in Zukunft plant...
    TomTom GO 5200, TomTom Start 52
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 9,324 Superuser
    bearbeitet 18. Juni
    Elchdoktor schrieb: »
    Wer weiß schon, welche "Verschlimmbesserungen" TomTom in Zukunft plant...
    Ich glaube das ist wohl der entscheidenste Satz.
    TT hatte da ja schon einiges auf Lager.


    Vor der Einführung "Last Mile Navigation" blieben die Routen auch Routen.
    Da Beides relativ zusammen eingeführt wurde ist eine MyDrive/FW schuldzuweisung wohl schwer.
    Aber wenn man MyDrive sync deaktiviert kann man sich ja behelfen.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online57

AchimMertens
AchimMertens
Elchdoktor
Elchdoktor
Hubi62
Hubi62
jamie450
jamie450
michael123456
michael123456
mimoso52
mimoso52
reminder
reminder
spamfolder
spamfolder
Thomas1973
Thomas1973
Voyager1954
Voyager1954
YamFazMan
YamFazMan
+46 Gäste