Rider 40 defekt: Scheibe löst sich ab, Wasser eingedrungen — TomTom Community

Rider 40 defekt: Scheibe löst sich ab, Wasser eingedrungen

Liebe Leute, nun hat's mich auch erwischt, mein Rider 40 hat bei einem heftigen Regen in Schweden Wasser gezogen und die Scheibe löst sich auf der rechten Seite ab. Das Navi ist "tot", es fährt hoch, nimmt aber keinerlei Touch-Befehle mehr an. Es gehört ganz offensichtilich zu der defekten Charge. Was kann ich tun, damit es ausgetauscht wird?
Getaggt:

Antworten

  • AlvoAlvo Beiträge: 169 [Revered Navigator]
    Hallo,

    wende dich dazu am besten per PN an Justyna hier im Forum. Das wird der efektivste Weg sein um das Problem zu lösen.
  • HeslHesl Beiträge: 11 [Master Traveler]
    Danke für den Hinweis...
  • Lorenz HauptLorenz Haupt Beiträge: 233 [Exalted Navigator]
    Hallo,

    löst sich die Scheibe nur wenn sie nass wird? Oder kann das auch ohne Wassereinwirkung passieren. Gegen Regen auf den Touren habe ich ja meine geniale Regenhaube dabei.

    Lorenz
  • HeslHesl Beiträge: 11 [Master Traveler]
    Ich sag´s mal so: vorher ist es mir zumindest nicht aufgefallen, dass sich die Scheibe gelöst hat. In einem heftigen Gewitter ist dann Wasser reingekommen und nun ist das Navi tot. Im TomTom-Forum sind solche Fälle mehrfach besprochen - da gab es eine Charge, die mit diesem Defekt ausgeliefert wurde.
    Und Regenhauben sind gut, stimmt - aber eigentlich löst du ein Problem, das es nicht geben dürfte bei einem Outdoor-Gerät.
  • BemboBembo Beiträge: 14,366
    Superuser
    @Hesl
    Melde dich beim Support.
    Tel 069 6680 0915
    Und lass dich nicht abwimmeln falls die Garantie schon abgelaufen ist.
    mfg. Bembo
  • HeslHesl Beiträge: 11 [Master Traveler]
    Danke für den Tipp!
  • Lorenz HauptLorenz Haupt Beiträge: 233 [Exalted Navigator]
    Hallo,

    ja ich weiß, ich löse mit meiner Regenhaube ein Problem dass es eigentlich nicht geben dürfte. aber das Problem gibt es. Mein Rider ist vom Herbst 2015, also vermutlich davon betroffen. Dass sich die Scheibe evtl. löst ist ja nicht das einzigste Problem. Jeder Regentropfen, der auf das Display fällt, kann vom Navi als Tipp mit dem Finger interpretiert werden und z.B. von mir ungewollt das Hauptmenü aufrufen. Mit meiner Regenhaube kommt garantiert kein Regentropfen auf das Display.

    Lorenz
  • HeslHesl Beiträge: 11 [Master Traveler]
    Jetzt habe ich mit dem Service telefoniert - man lehnt rundweg jeglichen (!) Service ab. Ich soll ein neues Gerät kaufen :o . Hab gerade einen ziemlich dicken Hals!
  • Wolfgang.AWolfgang.A Beiträge: 454 [Exalted Navigator]
    Am besten schreibst du, wenn du dich wieder etwas beruhigt hast, eine PN an Justyna ;)
  • BemboBembo Beiträge: 14,366
    Superuser
    bearbeitet Juni 2019
    @Hesi
    Das sehe ich auch so. Eine PN an @Justyna Schreiben.
    Es ist ja traurig das die beim Support nicht wissen wollen, das TT punkto Undichheit von Navi kulant war.
    MfG. Bembo
  • HeslHesl Beiträge: 11 [Master Traveler]
    Danke für euer Mitfühlen... hab schon an Justyna geschrieben. Mal sehen, was sie sagt. Melde mich, wenn ich das höre!
  • MarcoCMarcoC Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Hallo zusammen,
    mich hat es gestern auch mit meinem TTR400 erwischt. Bin leider aus der Garantiezeit heraus, aber es scheint sich hierbei vielmehr um einen bekannten Sachmangel zu handeln, der bereits bei Gefahrübergang vorhanden war, leider nun erst aufgefallen ist.
    Mich würde interessieren wie TomTom in diesen Fällen mit seinen Kunden umgeht.
    Natürlich passiert dies wenige Tage vor meinem Antritt in den Motorradurlaub
    :-/

    MfG Marco
  • Lorenz HauptLorenz Haupt Beiträge: 233 [Exalted Navigator]
    Hallo,

    wie TT mit seinen Kunden umgeht kannst du hier nachlesen.

    Lorenz
  • HeslHesl Beiträge: 11 [Master Traveler]
    Liebe Leute, jetzt hat sich Justyna gemeldet und folgendes geschrieben:
    "Hallo Hesl,

    Wir haben für solche Fälle die Garantie um ein Jahr verlängert so dass die defekten Geräte ausgetauscht werden könnten. Schick mir bitte die Seriennummer Deines Riders zu, damit ich festellen könnte ob es um diese fehlerhafte Serie geht.
    Dann könnte ich DIr den Reparaturauftrag erstellen lassen."


    Ich habe ihr die Seriennummer gesendet und bin gespannt wie es weitergeht.
    Grüße, Hesl
  • BemboBembo Beiträge: 14,366
    Superuser
    bearbeitet Juni 2019
    @Hesl
    wie alt ist dein Navi ?
    lg. Bembo
  • HeslHesl Beiträge: 11 [Master Traveler]
    @Bembo: Ganz ehrlich, ich weiß es nicht genau. Aber drei Jahre mindestens.
  • BemboBembo Beiträge: 14,366
    Superuser
    Hmmm, viel Glück das es klappt
    mfg. Bembo
  • MarcoCMarcoC Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    ich habe eine ähnliche Antwort von Justyna erhalten. Habe die Möglichkeit einer Reparatur angeboten bekommen, obwohl meins circa 4 Jahre alt ist (habe ich gerade mal nachgeschaut). Weil ich nächste Woche in den Urlaub fahren will, habe ich mich gegen die länger dauernde Reparatur entschieden und ein neues Gerät bestellt mit einem Nachlass von 25%. Grundsätzlich bin ich begeistert, dass dies in 1.5 Tagen geklärt werden konnte. Justyna hat sehr gute Arbeit geleistet! Jedoch finde ich 25 % nicht all zuviel, aber zumindest habe ich nun wieder das neue TTR 550.
  • Matrose_5Matrose_5 Beiträge: 1 [New Traveler]
    Hallo, auch bei meinem Rider 40 hat sich auf einer Tagestour die Scheibe gelöst. Es war warm - aber nicht außergewöhnlich heiß. Beim Verpacken des Geräts für eine Pause hatte ich auf einmal die obere Scheibenkante auf der Handfläche. Unten war/ist sie noch fest und nach einer Notreparatur mittels Haargummi (von meiner Frau, nicht von mir;-)) hat das Navi auch einwandfrei funktioniert. Wir sind allerdings auch bis heute nicht im Regen gefahren - das wäre dann wohl das Aus...
  • hawethiehawethie Beiträge: 13 [Master Explorer]
    MarcoC schrieb: »
    ich habe eine ähnliche Antwort von Justyna erhalten. Habe aber zumindest habe ich nun wieder das neue TTR 550.
    ob du damit glücklich wirst? Der Support von TT hat gegenüber früher arg nachgelassen
  • HeslHesl Beiträge: 11 [Master Traveler]
    Sooo... nach langer Zeit (sechs Wochen?) hat sich was getan: Justyna hat, nachdem ihr Vorgesetzter das genehmigt hat ;) einen Reparaturschein ausgestellt. Gerät eingeschickt; die TomTom-Werkstatt hat mir nun eine „Reparatur“ für 105 Euro angeboten. Nach einigem Überlegen habe ich das angenommen und erwarte nun ein repariertes Gerät (was vermutlich ein Tauschgerät sein wird, tippe ich...)
    Vorausgesetzt, das reparierte/getauschte Gerät funzt, bin ich - mal abgesehen von dem echt langen Vorgang - einigermaßen zufrieden damit. Ich werde abschließend berichten, wenn es da ist.
  • HeslHesl Beiträge: 11 [Master Traveler]
    So, heute ist das Tauschgerät angekommen. Es ist ein Rider 42. Für die 105 Euro Reparaturkosten habe ich also jetzt wieder ein funktionierendes Navi und sogar ein Geräte-Update bekommen. Das Gerät sieht aus wie neu; das Software-Updaten hat sofort funktioniert und vor allem: Alle meine markierten Ziele („Orte“) konnte ich von von „my Route“ wiederherstellen. Meine vor kurzem gekaufte Skandinavien-Karte kann ich auch nochmal downloaden.

    Fazit: Das Reklamieren und die ganze Behandlung des Falls war zwar sehr zäh, aber am Ende erfolgreich. Einerseits finde ich das überraschend großzügig (mein Gerät war knapp vier Jahre alt), andererseits ist der Totalausfall meines Navis einzig und allein auf einen, wenn auch spät aufgetretenen, Produktionsfehler bei Tomtom zurückzuführen - insofern halte ich das Verhalten von Tomtom nur für fair.

    Wenn Tomtom sich nicht so verhalten hätte, wäre ich unter Absingen schmutziger Lieder zu Garmin gewechselt (obwohl ich es bedauert hätte, weil ich mich recht tief in die Bedienung des Navis eingearbeitet hatte und seine Macken kenne. Da hätte ich bei Garmin wieder ganz von vorne anfangen müssen). So bin ich am Ende froh, dass Tomtom sich bewegt hat.
    In diesem Sinne: DLzG!
  • AmaryllesAmarylles Beiträge: 181 [Sovereign Trailblazer]
    Ich empfinde das als Skandal! Tomtom hat eine Serie Rider 4xx produziert die fehlerhaft waren. Die Displays wurden fehlerhaft verklebt. Aber anstatt einen Rückruf zu starten, wurde das "Problem" öffentlich tut geschwiegen und hier im Internet bisher "kulant" geregelt. Alle Tomtom Nutzer, die nicht in diesem Forum registriert sind, wurden gleich abgezockt und es wurden durch den Fehler von Tomtom 105 Euro abgezockt! Nun werden offensichtlich auch die Registrieren User abgezockt.

    Eigentlich eine geniale Geschäftsidee, fehlerhafte Produkte zu produzieren um dann gleich nach kurzer Zeit ein neues Gerät anzubieten bzw. eine Reparatur von 105 Euro anzubieten.

    Das ist eine Unverschämtheit!!!
  • HeslHesl Beiträge: 11 [Master Traveler]
    @Amarylles: Naja, kann man so sehen.

    Es ist hier nicht meine Aufgabe, Tomtom zu verteidigen, aaaaber: Während der Garantiezeit lief mein Navi ohne Probleme (zumindest gabs keine mit dem Display ;) ). Dass einem Kunden nach knapp vier Jahren eine aus meiner Sicht akzeptable Lösung angeboten wird, ist heutzutage leider nicht selbstverständlich. Vier Jahre sind auch bei den heutigen Produktzyklen eine sehr lange Zeit. Du kannst ja mal versuchen, einen Defekt bei einem vier Jahre alten Smartphone zu reklamieren...

    Wie gesagt: Wenn sich Tomtom nicht bewegt hätte, wäre ich sauer gewesen und zur Konkurrenz gegangen. Das Angebot von Tomtom fand ich annehmbar und fair.

    Aber wie gesagt: Kann man auch anders sehen.
  • AmaryllesAmarylles Beiträge: 181 [Sovereign Trailblazer]
    105 Euro ist die Standard Reparaturpauschale von Tomtom, die sind Dir damit einen Cent entgegen gekommen! Und ließ mal hier im Forum ein bisschen Quer wie viele R8der 400 mit diesem immer gleichen Problem ausgefallen sind. Das sind keine Einzelfälle u d Dich hat Tomtom da ganz klar abgezockt denn das Du diesen Fehler bekommen wirst, war denen schon klar, bevor Du es wusstest.

    Es hätte einen Rückruf geben müssen! War denen zu teuer da es eh gerade nicht sonderlich gut für Tomtom läuft. Da kann ICH aber nichts für. Deshalb erwarte ich ein angemessenes Vorgehen in dem Fall und ich bin entsetzt, Das Du einerseits so abgezockt wirst und Dich anderseits Dich damit so befindest. Ich hoffe für Dich, das Du wenigstens nun ein dichtes Rider bekommen hast und nicht in einem haben Jahr wieder die Probleme bekommst. Tomtom wird Dir in diesem Fall wieder einen Austausch fürn105 Euro anbieten... immer wieder!
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0