Keine Frage, eher die unerfüllten Wünsche eines Vielfahreres — TomTom Community

Keine Frage, eher die unerfüllten Wünsche eines Vielfahreres

NordsynthNordsynth Beiträge: 1 [New Traveler]
Hallo zusammen,

Ich bin TomTom-Benutzer "schon immer" und bin seit vorgestern auf ein GO 6200 umgestiegen (hatte davor das 6000er). Soweit so gut. Ich weiß, die positiven Aspekte bei TomTom zu schätzen: super LiveTraffic, immer aktuelle Karten und halbwegs funktionierende Anbindung an PC und Mobilgeräte.

Meines Erachtens vernachlässigt TomTom aber die beruflichen Autofahrer: ich brauche keine besonderen Routenfunktionen, vor allem brauche ich keine "schönen Routen" oder Routen-Empfehlungen anderer oder Routen in Australien!

Ich will einfach nur so schnell und stauarm wie möglich von A nach B kommen!

Dafür fehlen mir schon lange folgende Features:

- Kartenweiter LiveTraffic auch auf dem Gerät (nicht nur auf dem Handy). Wenn ich aus dem Ruhrgebiet nach Hamburg fahre, will ich schon bei der Abfahrt wissen, ob es besser ist über Bremen oder über Hannover zu fahren. Leider kennt das Navi aber nur die Staus und Sperrungen im Umkreis (150 km?) um meine aktuelle Position herum...

- Benutzerfreundliche POI- bzw. Adressen-Verwaltung. Es kann doch nicht sein, dass ich umständlich und mittels Drittanbieterlösungen (handgestrickt?) meine mehrere hundert Kundenadressen in eine OV2-Datei überführen muss. Leider funktioniert nämlich das Navigieren zu den Kontakten im Handy über die App auch nur sehr mittelprächtig.

- Sprachsteuerung: was ist das? ;)

- Leider scheint TomTom nicht oder nur wenig auf seine Kunden zu hören: ich habe in den diversen Foren so viele konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge gelesen, aber ich sehe nichts davon umgesetzt. Liebe TomTom-Mitarbeiter, ihr verwendet dich eure Geräte auch selbst, richtig? Merkt ihr denn nicht, wo es überall "klemmt"?

Wie gesagt, ich finde die Geräte und die "Navigationsleistung" spitze, auch der Umstieg von 6000 auf 6200 hat (bis auf meine eigenen Orte) perfekt funktioniert. Aber es ist noch viel Luft nach oben!

Kommentare

  • BemboBembo Beiträge: 13,980
    Superuser
    Sehr gut geschrieben. Aber ob es hilft ?
    mfg. Bembo
  • HaukefastHaukefast Beiträge: 1 [New Seeker]
    Hallo, ich habe ein ähnliches Problem. Ich fahre zwar nicht so viel, aber wenn, dann sind es lange Strecken. Z.b. von München nach Norddeutschland..

    Mein TomTom Go 6200 lädt nur die Staus und Verkehrsbehinderungen ungefähr 130 km um meinen Standort, jedoch nicht auf der gesamten Strecke bis zum Ziel. Dies führt leider immer wieder zu einer viel zu optimistischen Ankunftszeit oder falschen Streckenenpfehlungen!!!
    So habe ich schon des öfteren Strecken vom Gerät vorgeschlagen bekommen, die sich im späteren Verlauf als eine einzige Baustelle herausstellen!

    Mein alter TomTom live mit bezahlten Traffic Diensten hatte dieses Problem nicht!
    Sogar Google Maps macht es besser!!
    Mittlerweile bin ich so unzufrieden, dass ich mich frage, wieso ich neben Google Maps noch ein separates TomTom Gerät brauche.

    Ich bitte tomtom dringend, dieses Manko zu beheben!
    Anbei ein Screenshot einer Fahrt von Landshut nach Düsseldorf. Nur die Baustellen um meinen Standort werden von dem Gerät berücksichtigt.1l78uv7lplg4.jpg


  • LochfrassLochfrass Beiträge: 12,025
    Superuser
    Hallo Haukefast

    Das haben wir Nutzer schon des öfteren gefordert, aber TT will es irgendwie nicht umsetzen.
    Leider bleibt dir nur die von dir beschriebene möglichkeit, oder ein Blick in die MyDrive App von Tomtom.
    Dort könnte man Routen Planen und dann ggf durch setzen von Stops die Route ans Navi senden.
    Ein Speichern der Route in MyDrive und dann senden ans Navi würde in meinen Augen keinen Sinn machen da es dann zum "Track" wird und andere Störungen unberücksichtigt bleiben.
  • andy77.andy77. Beiträge: 618 [Revered Pioneer]
    TomTom macht was sie will, nicht das was Kunden schon Jahren wollen.
    Was dir u.a. noch in der Auflistung fehlt, gab es nicht mal eine Wunschliste ;) :

    - Suchradius einstellbar (Suche ich Arbeitsbedingt eine Adresse, brauche ich nicht als erste Ergebnisse Orte in Norddeutschland)

    - Tastatur auf Zahlen umschalten (in meiner Region kommt nach der Strasse eine Nummer - wenn ich dito auswähle)

    - andere Töne (gibt jetzt nur 2), vorallem Warntöne (und Pois)

    - alles mit Poi hat TomTom ignoriert, was sollen die Komischen Eckigen Symbole?

    - gewisse Mautstrassen meiden (z.B. bei mir AT)


    Für mich ist wie von @Nordsynth erwähnt die Poi Geschichte was sehr wünschenswertes. Da Frag ich mich ob die Mitarbeiter dies nicht selber merken!?
    In der App können glaube ca. 5 zusätzliche Poi-Gruppen permanent angezeigt werden mit deren Symbolen (die App kann mehr als die PNDs, kann die nicht auf die PNDs?).
    Ach ja wenn viele „Meine Orte“ vorhanden sind stören diese bei der Routenübersicht....

    Diejenigen von TomTom die lesen: teilen an richtiger Stelle

    Neverend Story
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0