Weihnachtspause nutzen, um die WICHTIGEN Dinge zu verbessern!! — TomTom Community

Weihnachtspause nutzen, um die WICHTIGEN Dinge zu verbessern!!

Keule2705Keule2705 Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
Es ist Weihnachtszeit, und nur noch wenige Motorradfahrer werden unterwegs sein. Diese Zeit sollte für TomTom doch perfekt geeignet sein, um seinen Kunden etwas tolles zu entwickeln. Denn auch TomTom sollte wissen, dass die Konkurrenz nicht schläft und mit etwas mehr trödeln die Kunden abwandern.

Diesen Appell gab es schon häufig, vielleicht wird er ja kurz vor Weihnachten ernster genommen. Man muss immer dazusagen, dass nicht ALLES am TomTom Rider schlecht ist. Es ist bis jetzt immer noch das beste Navigationssystem für Motorräder, das ich bis jetzt gefahren bin. ABER: An wichtigen Stellen fehlt es leider immer noch gewaltig.

Baustellen nach Priorität:
  • Algorithmus für kurvige Strecken: Bitte baut doch eine Sanktionierung/Ausnahme für 30er Zonen, Ortschaften im Allgemeinen und Kreisverkehren ein. Wenn man die Möglichkeiten bietet, sollte der Algorithmus auch ausgereift sein. Ich nutze ihn nicht mehr, weil ich nur noch in Ortschaften unterwegs bin
  • Helligkeitseinstellung in den Schnellzugriff hinzufügen - Super umständlich über 3 Menüpunkte
  • Stabile Verbindung zu den Mobilen Verkehrsdaten: häufige Unterbrechungen, schlechte Aktualisierungen, schlechtes Wiederverbinden nach Verbindungsverlust (Displaymeldung, wenn sich während der Fahrt das Smartphone nicht mehr meldet)
  • Möglichkeit, bei einer ROUTE Korrekturen durchzuführen, durch Ziehen von Routenabschnitten, wie in Tyre. Außerdem sollte die automatische Aktualisierung der Route nicht nach JEDER Änderung durchgeführt werden, sondern wenn man alles geändert hat, was man möchte. Einfach einen "Aktualisieren" Button hinzufügen
  • Vorschlag von mind. 2 Routen, egal bei welcher Routenart (also egal ob über Suche, Heimatort, oder Kurvenreiche Strecke)
  • Navi merkt selbständig, wenn ein Wegpunkt übersprungen wurde - Wegpunkt wird nicht mehr angefahren oder Frage "Wegpunkt überspringen?"
  • Möglichkeit, "meine Routen" umzubenennen
  • Nachtansicht automatisch in Tunneln - teilweise blendet das helle Tagdisplay
Diese Liste kann von euch unten noch erweitert werden, ich denke das sind aber schon einige wichtige Punkte. Ich weiß ja echt nicht wie groß das Entwicklerteam für die Motorradnavis bei TomTom ist, ich schätze aber auf maximal 3, denn voran geht da nciht wirklich was. Wenn ihr weiterhin Motorradnavigationssysteme verkaufen wollt, müsst ihr was machen! Und da die Basis der 400-550er Riders die gleiche sein sollte, müssen die wichtigen Updates auch alle Modelle erreichen!

Ich hoffe, das wird wahrgenommen und beachtet.
Ich würde gerne bei TomTom bleiben, aber dafür müsst ihr noch bisschen was machen!

Beste Grüße
Thomas

Kommentare

  • rapiddaurapiddau Beiträge: 239 [Renowned Wayfarer]
    Jaaa, und Wegpunktbennenungen von Routenplaner(ung) übernehmen (wie bei TTUrbanRider)!
  • BatuBatu Beiträge: 3 [Apprentice Traveler]
    Und eine Art Planungsmodus, in welchem ich Routen über Pässe, auch wenn sie JETZT Wintersperre haben, planen kann. Das wäre super.

    Danke
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 9,784 Superuser
    Batu schrieb:
    Und eine Art Planungsmodus, in welchem ich Routen über Pässe, auch wenn sie JETZT Wintersperre haben, planen kann. Das wäre super.

    Danke
    Geht das nicht indem du das Datum einfach änderst?
  • BatuBatu Beiträge: 3 [Apprentice Traveler]
    Nein, leider nicht!:cry:
  • AmaryllesAmarylles Beiträge: 174 [Renowned Trailblazer]
    Es wird sich auf Deinen Aufruf NICHTS tun denn Motorradnavis sind nicht nur bei TomTom schon lange ein Auslaufmodell. Der Trend geht zum fest verbauten Navi und Smartphone. Dieses teure Niechenprodukt wird bald auslaufen und Geschichte sein. Es wird vielleicht noch eine Rider 600er und 700er Serie mit ähnlichem Aussehen und ähnlicher Software geben aber irgendwann wird dann auch Schluss sein.
  • AlvoAlvo Beiträge: 141 [Revered Navigator]
    Wenn aber die Software für die aktuellen Modelle schon schlechter ist als beim Vorgänger, wird es wohl auch keine Nachfolger mehr geben.
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 7,166 Superuser
    Nicht schon wieder eine Wunschliste !!!!!!! Die wird doch nicht ernst genommen ! Hatten wir ja alles schon. Mir würde es schon reichen wenn sie Vorhandenes auch brauchbar machen würden. Das wäre schon mal ein Schritt in die richtige Richtung ! Noch mehr hinzubringen wo altes noch nicht mal richtig geht und dadurch noch mehr Probleme an die kleinen Kisten anheften----ich weiß nicht !???
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Revered Navigator]
    [h3]Weihnachtspause nutzen, um PAUSE zu machen.[/h3]
  • Wolfgang.AWolfgang.A Beiträge: 454 [Exalted Navigator]
    Keule2705 schrieb:
    Es ist Weihnachtszeit, und nur noch wenige Motorradfahrer werden unterwegs sein. Diese Zeit sollte für TomTom doch perfekt geeignet sein, um seinen Kunden etwas tolles zu entwickeln.
    Du meinst TomTom kann die Software nicht entwickeln während ein Motorradfahrer damit unterwegs ist?
    Warum sollte das so sein?
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Master Traveler]
    Hallo,

    auch wenn es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nichts bringen wird:
    ich wünsche mir, dass man Routen genau wie Tracks vom Navi exportieren kann. Dann könnte man endlich auf dem Navi erstellte Routen in der Gruppe weitergeben.

    Ich finde nicht, dass Wegpunkte selbstständig übersprungen werden sollten.

    Lorenz
  • Art VandelayArt Vandelay Beiträge: 227 [Supreme Navigator]
    Keule, das kannst vergessen. Das sind wahrlich Wünsche an den Weihnachtsmann. Der Navi-Markt ist inzw tot und hat gegen die Smartphones verloren. Alle meine Freunde halten mich für einen Dinosaurier, weil ich im Auto noch ein tomtom habe. Und das habe noch von damals, als es kein EU-weites, billiges Daten-Roaming gab.

    Weder tomtom noch Garmin zeigen irgendwelche Ambitionen, softwareseitig auch nur ansatzweise mitzuhalten. Es findet so gut wie keine Produktpflege mehr statt. Auch keine Quick-Wins werden umgesetzt. Sowas wie Route umkehren oder ein handschuhtaugliches Schnellmenü wie im früheren Tomtom UrbanRider wären in wenigen Mannstunden implementiert, sofern das Entwicklungsframework nicht kompletter Schrott ist. Interessiert nur niemanden mehr beim Hersteller.

    Ein bisschen gehts noch im Automotive-Sektor, aber ist auch nur eine Frage der Zeit, bis da irgendeine Android-Lösung fix verbaut wird, die für die Hersteller günstiger und für den Käufer besser ist. Dann werden Konzerne wie tomtom in den Pennystock-Bereich abrutschen. Und das teure Kartenmaterial hat Google inzw. auch gleichwertig, ebenfalls Live-Traffic.
  • Keule2705Keule2705 Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
    Ist mir schon klar, dass es wahrscheinlich nichts bringt. Wollte einfach mal einen Apell starten.
    Mich würde interessieren wohin die Entwicklung bei der Motorradnavigation wirklich geht? Im Auto finde ich absolut, dass es fast nichts besseres als Google Maps zum Navigieren gibt. Auf dem Motorrad möchte ich aber ungern mit meinem Smartphone navigieren, da es nicht wasserdicht ist und mit "Regenhülle" schlecht ablesbar ist. Ich finde tatsächlich, dass es sich GERADE auf einem Motorrad lohnt. Wenn die paar Wünsche der Motorradfahrer beachtet würden und kurvenreiche Streckenplanungen auch zu guten Ergebnissen führen würden, kämen doch gar keine Beschwerden auf. Ja, schon klar, der Motorradfahrermarkt ist nur ein Kleiner im Vergleich zu den Autos.
    Aber ich sehe auch die gerade aufkommenden Head-Up Displays oder extra Navi-Helme nicht als Lösung an, gerade bei Kosten von 2000 € für letzteres.
    Ich nehme an, es hat hier auch noch keine wirkliche Alternativen gefunden, sonst wärt ihr ja nicht im TomTom Forum :P
    Wenn ihr doch welche habt, dann schreibt es doch bitte hier rein, würde mich wirklich interessieren.
  • VStrom-1kVStrom-1k Beiträge: 144 [Exalted Navigator]
    Meine Alternative _sähe_ etwa so aus (noch habe ich mich nicht ganz durchgerungen):
    Wasserdichtes Smartphone: Samsung behauptet, mein Galaxy S7 wäre dicht.
    Vorsichtshalber habe ich mir dennoch mal ne Hülle besorgt, die auch gleich als Halterung dient.
    Software: Nach dem frühen Aus des Navigon Cruiser behalte ich MyrouteApp Navigation im Auge.
    Problem: Ich habe noch keine befriedigende Lösung des Handschuhproblems gefunden (kapazitiver Bildschirm)
    Tests mit leitfähigen Garn, wie auch aus Interesse mit Leitlack (mit Silbergehalt, von den alten heizbaren Heckscheiben) zeigten bescheidene bis unbefriedigende Ergebnisse und ich kaufe keine 3 Paar Handschuhe neu nur wg. Navigation.
  • hangmanhangman Beiträge: 1 [Apprentice Seeker]
    Hallo vstrom,such mal nach Nanotips .Habe gute erfahrungen damit gemacht.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online5

taz732
taz732
+4 Gäste