Go5200 gesperrte Straße — TomTom Community

Go5200 gesperrte Straße

pws31pws31 Beiträge: 1 [Apprentice Seeker]
Hallo Zusammen,

am Montag bin ich von Düsseldorf nach Wuppertal gefahren (auf dem Bild von Links nach Rechts). Tomtom hat mich über Südring am Mettmann vorbei geleitet. Fast genau an dem Punkt ist ein Unfall passiert. Ich habe es nicht gesehen, die Polizei war schon da.9cfa5377-86f5-4e57-8bb2-beb50c8d9c57.png
Ich stand als Zweiter da, die Polizei hat die Straße gesperrt. "Zum Glück habe ich mein Navi dabei", dachte ich ;) . Schnell habe ich "gesperrte Straße vermeiden" gewählt und Tomtom hat zwei Alternativrouten gefunden. Durch die Sperrung durch bis zur Kreuzung und dort nach Links oder nach Rechts konnte ich auswählen :D

Meiner persönlichen Meinung nach arbeitet diese Funktion etwas suboptimal.

Ich weiß, dass ich schon lange darüber am Meckern bin, dass die alte funktion (in V1, OneXL) viel besser war, aber das hier hat meine schlimmsten Vorstellungen übertroffen.

Kann man da etwas tun?

Mit freundlichem Gruß,
pawl_s

Kommentare

  • LochfrassLochfrass Beiträge: 11,985
    Superuser
    Hallo
    Ich hoffe du siehst mir den Kommentar nach, aber in diesem Falle kann dir die Technik nur bis zur nächsten bekannten Straße routen.
    Man muss also selber den Kopf einschalten und vorher wenden wenn man nicht dran vorbei kommt bis zur nächsten Straße.
  • pws31pws31 Beiträge: 1 [Apprentice Seeker]
    Hallo,

    da sehe ich es etwas anders. Ich wusste nicht, dass die Straße komplett gesperrt wird. Vor mir waren 4 Autos, drei Autos sind vorbei gelassen worden. Das Auto vor mir nicht mehr und da standen wir da. Jetzt war es mit den alten Navis (von Tomtom) so, dass ich sagen konnte, vor mir ist eine Sperrung über 100m und Navi hat dann mich zurück fahren lassen. Dazu noch konnte mich das alte Gerät zurück zu der Kreuzung bringen wenn die angegebene Länge kurz genung war. Ich würde Anweisungen bekommen, die mich zurück zur letzten Kreuzung bringen würden und dann über andere Wege zu der Kreuzung hinter der Sperrrung, wenn es Sinn machen würde.

    Das neue Navi ist nich drauf gekommen, dass ich zurück fahren muss. Ich bin natürlich zurück gefahren. Da ich die Gegend kenne, konnte ich eine andere Strecke nehmen. Wenn ich aber in der völlig fremden Gegend wäre, wäre man mit super coolen Navi Gerät verloren. Da würde mir auch mein Kopf nicht helfen, wenn ich nicht wüsste wohin und wie ich fahren muss.

    Gruß
    pawl_s
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 11,985
    Superuser
    Ich stimme vollkommen zu das es Praktischer war mit einer Längenangabe der Sperrung, aber als du gewendet hast, hat das jetzige Navi dich dann aufgefordert wieder zu wenden und in die gesperrte Straße hinein zu fahren.? oder hat es dann umgeroutet?
  • DagobertDagobert Beiträge: 4,864
    Superuser
    pws31 schrieb:
    Hallo,

    da sehe ich es etwas anders. Ich wusste nicht, dass die Straße komplett gesperrt wird. Vor mir waren 4 Autos, drei Autos sind vorbei gelassen worden. Das Auto vor mir nicht mehr und da standen wir da. Jetzt war es mit den alten Navis (von Tomtom) so, dass ich sagen konnte, vor mir ist eine Sperrung über 100m und Navi hat dann mich zurück fahren lassen. Dazu noch konnte mich das alte Gerät zurück zu der Kreuzung bringen wenn die angegebene Länge kurz genung war. Ich würde Anweisungen bekommen, die mich zurück zur letzten Kreuzung bringen würden und dann über andere Wege zu der Kreuzung hinter der Sperrrung, wenn es Sinn machen würde.

    Das neue Navi ist nich drauf gekommen, dass ich zurück fahren muss. Ich bin natürlich zurück gefahren. Da ich die Gegend kenne, konnte ich eine andere Strecke nehmen. Wenn ich aber in der völlig fremden Gegend wäre, wäre man mit super coolen Navi Gerät verloren. Da würde mir auch mein Kopf nicht helfen, wenn ich nicht wüsste wohin und wie ich fahren muss.

    Gruß
    pawl_s

    Es mag sein, dass dein Navi nicht auf die Idee gekommen ist, dass du zurück fahren muss aber du solltest schon. Was spricht dagegen wenn ich nicht mehr dürch kann umzudrehen und bis nächsten Kreuzung fahren und ab da vorgeschlagene neue Route nehmen. Wollen wir jetzt dass NAVIs auch noch denken können...???

    Wenn du gefragt hättest, warum dich NAVI nicht schon vorher am Kreuzung wg. Sperrung anders geroutet hatte, das wurde ich verstehen. Aber wenn ich zum Sperrung komme dann brauche ich kein NAVI um zu wissen dass ich umkehren muss.....
    Und bei mir ist so, wenn ich trotz NAVI Route anders fahre, springt irgendwann Routing um und routet mich von meine neue Position zum zum Ziel...
  • pws31pws31 Beiträge: 1 [Apprentice Seeker]
    Genau das macht die Sache noch schlimmer. Zuerst mochte es mich durch Sperrung durch leiten und als ich zurück gefahren bin, sagte es immer wieder, dass ich wenden soll und durch die Sperrung durch fahren muss. Bis ich so weit war, dass es keinen Sinn mehr gab und die neue Strecke besser/schneller war. Aber das wusste ich selbst :D
  • DagobertDagobert Beiträge: 4,864
    Superuser
    Aber selbst wenn du es nicht wusstes, wäre es so. du wurdest zu Kreuzung zurück fahren und dann links oder rechst abbiegen um irgendwann später wieder in Wünschrichtung abzubiegen. Navi wurde dich dann über neue Route navigieren.
    Wie wurdest du ohne Navi Umleitung fahren....? Ab und zu, eher öffter sollte man doch Kopfnavi einschalten und NAVI-Gerät als hilfe nützen und nicht erwarten dass die Geräte alles können und zwar richtig.....:wink:
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 11,985
    Superuser
    pws31 schrieb:
    ..... Zuerst mochte es mich durch Sperrung durch leiten und als ich zurück gefahren bin, sagte es immer wieder, dass ich wenden soll und durch die Sperrung durch fahren muss. ....
    Das sollte natürlich so nicht sein. Spätestens wenn von der Gesperrten straße abgebogen bist sollte es dich nicht wieder hineinrouten.
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Trailblazer]
    Es gibt nur 2 Möglichkeiten:
    Einfach nach Karte fahren oder die Umfahrung mit Stopps erzwingen.
  • pws31pws31 Beiträge: 1 [Apprentice Seeker]
    Dagobert schrieb:


    Es mag sein, dass dein Navi nicht auf die Idee gekommen ist, dass du zurück fahren muss aber du solltest schon. Was spricht dagegen wenn ich nicht mehr dürch kann umzudrehen und bis nächsten Kreuzung fahren und ab da vorgeschlagene neue Route nehmen. Wollen wir jetzt dass NAVIs auch noch denken können...???
    Weil die vorgeschlagene Route immer noch in die Sperrung lief. Es muss nicht denken, es muss nur die Sperrung dort merken, wo ich sie gesetzt habe und nicht dort wo dem Gerät es am besten passte (hinter der Kreuzung). Sonst bringt es nichts.

    >um irgendwann später wieder in Wünschrichtung abzubiegen. Navi wurde dich dann über neue Route navigieren.

    Leider nicht, Navi hatte mich links/rechts fahren lassen um dort zu wenden und zurück in die Sperrung zu fahren. Erst wenn ich weit genung war, hat er umgeroutet. Wie gesagt, in bekannter Gegend ist es kein Problem. Wäre ich aber irgendwo, könnte ich irgendwo landen, würde nirgendwo fahren können, nur zurück in die Sperrung.

    Wie @EthoZ geschrieben hat es blieb nach Karte zu fahren, wenn man sie hat, oder am Navi mehrere Punkte angeben. Oder Handy verwenden (natürlich in einer Halterung und konfiguriert beim ausgechalteten Motor usw).
  • DagobertDagobert Beiträge: 4,864
    Superuser
    Also ich hatte auch schon mal ähnliches und wenn Navi mir sagt wenden weiß ich dass ich wieder dahin navigiert werde wo ich nicht will/kann. Also weiterfahren und
    dann wieder je nach dem ob ich links oder recht abgebogen bin, wieder in meine gewünschte Richtung abbiegen. Irgendwann kommt dier neue Route.
    Ich kann mich auch so relativ gut orientieren...vielleicht hilft mir das.
    Hab noch dazu 2 Navis im Auto, ein mal Fest und ein mal TT Go App. Einer mach meisterns richtig...:-)
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Trailblazer]
    pws31 schrieb:
    Wie @EthoZ geschrieben hat es blieb nach Karte zu fahren, wenn man sie hat,
    Das Navi hat auch eine Karte.

    e2277013-cbd5-4800-82eb-0e220cecde2b.jpg
    … oder mit …

    cfd972d5-5be1-4598-8222-cbb3f4f7582c.jpg
  • DagobertDagobert Beiträge: 4,864
    Superuser
    EthoZ schrieb:
    pws31 schrieb:
    Wie @EthoZ geschrieben hat es blieb nach Karte zu fahren, wenn man sie hat,
    Das Navi hat auch eine Karte.


    mann muss nur in 2D umschalten, oder....?
  • pws31pws31 Beiträge: 1 [Apprentice Seeker]
    Ihr habt Recht, es geht aber nicht darum, Navi zu ignorieren und nach Karte zu fahren. Es geht darum, dass Navi in eine gesperrte Straße wollte. Das sollte eine relativ einfache Funktion sein, die dem Gerät sagt, wenn Sperre -> ab diesem Punkt nicht weiter fahren. Und nicht, wenn Sperre -> durch diese weiter fahren.

    Ich habe es geschaft nach Hause zu kommen. Ich kann es mir aber vorstellen, dass man zum Beispiel in Wuppertal Probleme haben könnte, wenn man eine gesperrte Straße vor sich hat und Navi ignoriert diese Information. Wenn man die Stadt nicht kennt und nicht weißt, dass die Hälfte der Straßen Einbahnstrassen sind, kann man lange neue Wege suchen. Auch mit der Karte. Da helfen nur andere Navi geräte, aber ich glaube nicht, dass Tomtom damit werben würde: "kaufe Tomtom Gerät und zusätzlich anderes und eine Karte, damit Du nach Hause immer schaffst"
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Trailblazer]
    Es ist noch viel schlimmer:
    Selbst wenn man früher "Gesperrte Straße vermeiden" antippt (also noch eine Kreuzung vor einem liegt), liefert TomTom oft wirres Zeug. Und dann soll man auch noch eine der Varianten auswählen, während sich der Verkehr hinter einem staut. :kissing_smiling_eyes:
  • kumokumo Beiträge: 6,645
    Superusers
    pws31 schrieb:
    Jetzt war es mit den alten Navis (von Tomtom) so, dass ich sagen konnte, vor mir ist eine Sperrung über 100m und Navi hat dann mich zurück fahren lassen. Dazu noch konnte mich das alte Gerät zurück zu der Kreuzung bringen wenn die angegebene Länge kurz genung war. Ich würde Anweisungen bekommen, die mich zurück zur letzten Kreuzung bringen würden und dann über andere Wege zu der Kreuzung hinter der Sperrrung, wenn es Sinn machen würde.
    Du scheinst eine wichtige Funktion nicht zu kennen:
    cae70c0b-af48-47d2-860e-b548930133f3.png
    Dieses Kontextmenü erreichst du, wenn du unten auf dem Bildschirm auf die Fläche tippst, in der Geschwindigkeit, Straßenname etc. angezeigt werden. Ein Tipp auf das 'Fahrzeugsymbol' öffnet dieses Kontextmenü ebenfalls. Der Screenshot ist zwar von der Smartphone-App, die 'echten' Navigationsgeräte haben aber die gleiche Funktion.
  • pws31pws31 Beiträge: 1 [Apprentice Seeker]
    @kumo Meinst Du “gesperrte Straße vermeiden”? Genau diese habe ich benutzt.
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Trailblazer]
    kumo schrieb:
    Du scheinst eine wichtige Funktion nicht zu kennen:
    Von der reden wir die ganze Zeit.
    pws31 schrieb:
    Schnell habe ich "gesperrte Straße vermeiden" gewählt und Tomtom hat zwei Alternativrouten gefunden.
  • kumokumo Beiträge: 6,645
    Superusers
    OK, Asche auf mein Haupt:
    Ich habe den entscheidenden Satz im Eingangspost wohl überlesen und war sehr auf den zitierten Textteil fixiert...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0