Warum Zollgebühren für eine Bestellung? — TomTom Community

Warum Zollgebühren für eine Bestellung?

pb17pb17 Beiträge: 29 [Outstanding Explorer]
Ich habe ein TT Go 5200 bestellt, welches wohl morgen geliefert werden soll. Nun informiert mich UPS, dass bei der Übergabe Importgebühren fällig seien. Darauf wurde beim Bestellprozess aber nicht hingewiesen. Daher dürfte es sich um einen Fehler von UPS handeln. Was kann ich tun?

Kommentare

  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356
    Superuser
    Moin,

    wo, oder bei wem hast du das Navi denn bestellt?
  • pb17pb17 Beiträge: 29 [Outstanding Explorer]
    Auf der offiziellen TomTom-Seite. Die lief am Samstag noch...
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356
    Superuser
    Seltsam, wende dich am besten telefonisch an den TT-Support. Die klären das:

    Deutschland: 069 6680 0915 Mo: 09.00 - 17.30 | Di - Fr: 9.00 - 16.30
    Österreich: 0810 102 557 Mo: 09.00 - 17.30 | Di - Fr: 9.00 - 16.30
    Schweiz: 0844 0000 16 Mo: 09.00 - 17.30 | Di - Fr: 9.00 - 16.30

    Gruß Trend
  • ConanConan Beiträge: 5 [Apprentice Traveler]
    Ich habe Ende September ein Go 5200 bei TomTom bestellt. Das wurde von ModusLink aus Vanray in den Niederlanden per UPS versandt, ohne Zoll oder sonstige Versandgebühren.

    Auf der Rechnung gibt es aber tatsächlich einen Vermerk "Origin of Goods: China", wo aller Wahrscheinlichkeit das Gerät auch ursprünglich produziert wurde.
    Vielleicht reicht schon dieser Vermerk aus damit ein eifrigen UPS Mitarbeiter das Zollbit setzt?

    Gruss Klaus
  • pb17pb17 Beiträge: 29 [Outstanding Explorer]
    Geht es bei Dir auch um eine Lieferung in die Schweiz?
  • ConanConan Beiträge: 5 [Apprentice Traveler]
    Nein, nach Deutschland. Die Schweiz ist EU-Ausland, das wird wohl die Ursache für die Zollgebühren sein.
  • pb17pb17 Beiträge: 29 [Outstanding Explorer]
    Ist auch die Erklärung des Tel-Supports. Allerdings wurde bei der Bestellung nicht darauf hingewiesen, dass die Lieferung aus dem Ausland erfolgt und somit mit Zollkosten zu rechnen sei. Sehr ärgerlich das.
  • ConanConan Beiträge: 5 [Apprentice Traveler]
    Da sollte TomTom seinen Shop unbedingt überarbeiten.

    Ein wenig OT aber in dem Zusammenhang vielleicht nicht uninteressant, sei froh das es sich nicht um ein Einbaunavi handelt das im EU-Gebiet eingebaut wurde und damit der Tatbestand der "Aktiven Veredelung" erfüllt wurde. Bei Nichtbeachtung der dabei bestehenden Zollvorschriften wurden vom deutschen Zoll schon Geldbussen im 5-stelligen Bereich erhoben.


    Infos zur "Aktiven Veredelung" von der IHK Konstanz:

    Ein konkreter Fall von Schweizer Wohnmobilfahrern:
  • U. N. WichtigU. N. Wichtig Beiträge: 537 [Revered Pioneer]
    Dann verweigere doch die Zahlung der Zollgebühr und das Ding geht zurück. Hoffentlich hast Du mit PayPal bezahlt. Da geht das "Geld zurück" für Dich am einfachsten.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0