Tom Tom GO 510 Kartenupdate - Seite 2 — TomTom Community

Tom Tom GO 510 Kartenupdate

2»

Kommentare

  • rudogrudog Beiträge: 27 [Outstanding Explorer]
    Justyna schrieb:
    Hallo rudog,

    Ich sehe im System, dass die Reparatur fortgesetzt wird.
    Es sollte alles in Ordnung sein.

    Gruß,

    Justyna

    Hallo Justyna
    Nichts ist in Ordnung, und die Reparatur wird auch nicht fortgesetzt. Ich erwarte nur noch, dass mein "defektes" Gerät an mich retourniert wird.

    Siehe Email:

    Kanal "E-mail" 03.10.2018 12:59 Die Referenznummer zu diesem Fall lautet: 180417-001869.

    Sehr geehrter Herr xx

    Ich bestätige Ihnen, dass die Reparatur-Anfrage erfolgreich storniert wurde.

    Sollten Sie weitere Fragen oder Probleme haben, können Sie sich gerne wieder an mich oder einen meiner Kollegen wenden - wir helfen gerne!

    Mit freundlichen Grüßen,
    xxx
    Ihr TomTom Kundendienst
  • JustynaJustyna Beiträge: 3,517 TomTom Moderator
    Hallo rudog,

    Dieser Teil der Mail-Nachricht:

    Ich bestätige Ihnen, dass die Reparatur-Anfrage erfolgreich storniert wurde


    zeugt davon, dass die Zahlungsforderung von meinem Kollegen aus dem Kundendienst manuell gelöscht wurde und darum wird die Reparatur fortgesetzt. D.h. genau dass ich im System ´´Processing´´ sehe, was bedeutet, dass das Gerät nach einem Defekt überprüft wird und Dir in Kürze rückversandt wird.

    Gruß,

    Justyna
  • rudogrudog Beiträge: 27 [Outstanding Explorer]
    Justyna schrieb:
    Hallo rudog,

    Dieser Teil der Mail-Nachricht: Ich bestätige Ihnen, dass die Reparatur-Anfrage erfolgreich storniert wurde

    zeugt davon, dass die Zahlungsforderung von meinem Kollegen aus dem Kundendienst manuell gelöscht wurde und darum wird die Reparatur fortgesetzt. D.h. genau dass ich im System ´´Processing´´ sehe, was bedeutet, dass das Gerät nach einem Defekt überprüft wird und Dir in Kürze rückversandt wird.

    Gruß,

    Justyna

    In meinem Konto unter dem Eintrag Reparaturen steht folgendes:

    [h2]DER 5663660[/h2]Details
    Erstellungsdatum 26.09.2018
    Aktualisierungsdatum 03.10.2018
    Status Zahlung ausstehend


    Was stimmt den nun?
  • rudogrudog Beiträge: 27 [Outstanding Explorer]
    Vor zirka einem Monat habe ich das GO 510 wie verlangt eingeschickt. Man sagte mir, das Gerät sei defekt. Die Garantiezeit war um 4 Monate abgelaufen. Eine kostenpflichtige Reparatur von 105EUR habe ich abgelehnt und verlangt das Gerät an mich umgehend zurück zu schicken. Nachdem ich zwei Wochen lang nichts erhalten habe, habe ich mich beim Support gemeldet. Nach weiteren 2 Wochen habe ich nun das Gerät zurückerhalten mit dem Hinweis: Ihr Gerät wurde nicht repariert da die Garantiezeit abgelaufen ist. Tom Tom bietet ihnen ein Treuerabatt falls sie ein neues Gerät kaufen möchten.

    Ich hab dann das Gerät eingeschaltet und folgendes bemerkt: Das Gerät wurde auf Firmware zurückgesetzt. Also auf den Funktionsstand wie wenn ich ein neues Gerät in den Händen halte. Karte Europe wurde installiert und eine aktuelle Anwendungsversion. Also doch nicht defekt? Das Gerät funktioniert mit der Europakarte einwandfrei.

    Da aber in meinem Profil noch mehrere Karten bzw. GB-Datenvolumen "hängen" traue ich mich fast nicht das Gerät mit MyDrive Connect zu verbinden........update folgt
  • rudogrudog Beiträge: 27 [Outstanding Explorer]
    In der Zwischenzeit habe ich eine interessanten Artikel gefunden. Der Fall gleicht meinem auf den Punkt. Nach wie vor bin ich überzeugt, dass sich meine Updates auf dem Server von TomTom aufgehängt haben und dies wurde/wird nicht richtig gestellt.

    http://www.heinz-schmitz.org/index.php/nachrichtenleser/tomtom-ein-schwieriger-start.html

    [h1]TomTom – ein schwieriger Start[/h1]25.06.2016 00:01
    Mein altes NavGear Navigationssystem, vor etwa 10 Jahren bei Pearl erstanden, hat eigentlich immer seinen Dienst klaglos erfüllt. Ich bin immer angekommen – wenn auch manchmal nicht auf der kürzesten Route. Aber, die Karten sind eben veraltet und der Akku hat absolut keine Kapazität mehr. Also, ein neues Navi soll her.

    Lebenslanges Kartenupdate, Aktualisierung über das Internet, 5 Zoll Bildschirm. Die Wahl fiel auf ein TomTom Go 510. Der größere Bruder 5100 hat zwar eine SIM-Karte an Bord, aber dafür will TomTom zusätzlich fast 100 Euro haben. Aber die Steuerung soll per App möglich sein. An den Rechner wird das Navigationsgerät per USB-angeschlossen. Die Beschreibungen lesen sich, als ob das Gerät genau meinen Vorstellungen entspricht.

    Nach dem Auspacken beginnt die Freude allerdings zu schrumpfen. Die Verbindung zum Handy erfolgt über Bluetooth. Die Kopplung ist auch schon nach 5 bis 10 Versuchen erfolgreich. Allerdings will das Navi sofort auf Internet zugreifen – warum auch immer. Das geht aber nur mit Bluetooth Tethering. Das funktioniert allerdings nur, wenn man das WLAN am Smartphone abschaltet. Dann muss man bei TomTom ein Konto anlegen. Klar, alle Hersteller sind auf Daten erpicht.

    Das Update, dass das Gerät sofort ausführen will erfordert große Datenmengen. Also die Verbindung zum Smartphone trennen und an den heimischen Rechner anschließen. Per USB. Allerdings stellt sich der Erfolg erst ein, wenn das Originalkabel direkt an den Rechner angeschlossen wird. Das steht auch in dem Programm, das man von der TomTom Seite laden und installieren muss. Bis hierhin ist ja noch alles kompliziert aber gut.

    Nach dem Anmelden an dem angelegten TomTom-Konto startet das Update. Der Download läuft und das Programm zeigt an, dass das Go 510 in einer Stunde und 10 Sekunden auf dem neusten Stand ist. Außer der nervigen Werbung passiert nichts weiter.

    Der Anruf beim Support soll helfen. Nach langer Wartezeit meldet sich ein freundlicher Mitarbeiter, fragt nach meinen Kundendaten und stellt dann fest, dass das Programm das auf dem TomTom-Server das Update ausführt sich aufgehängt hat. Ein Rücksetzten ist nicht möglich. Die Foren sagen zwar, dass der Support die Möglichkeit hat, aber der Mitarbeiter fragt nochmal bei der Technik nach. Die kann, nach seiner Aussage auch nicht helfen. Das muss eine qualitativ besonders hochwertige und flexible Anwendung sein, die TomTom zur Kundenbetreuung einsetzt. Der Rat des Supports: “Warten Sie 72 Stunden, dann setzt sich das Programm automatisch zurück“. Dann soll man aber darauf achten nicht alle Updates auf einmal auszuführen, sondern schrittweise.

    Ich bin aber nicht allein von dem Problem betroffen. In den Foren findet man die unterschiedlichsten Vorschläge, das Problem zu lösen. Natürlich habe ich alle ausprobiert – natürlich erfolglos.

    Ok, also warten. Nach 5 Tagen ein neuer Versuch, das Update hängt und angeblich soll das Update nach 1 Stunde fertig sein. Der TomTom Support titelt seine Seite ja: „Wir helfen Ihnen gerne.“ Also eine Mail an die Adresse, die in der Bestätigungsmail von TomTom als Antwortadresse angegeben ist. Wie ich erwartet hatte, erfolgt keine Antwort. Das Problem könnte sein, das TomTom in seiner Mail schreibt: „“Nach 3 Tagen wird Ihre Frage automatisch als beantwortet eingestuft“.“ Wenn man aber wartet bis sich die Software, wie geschrieben, nach 72 Stunden erst zurücksetzt ist die Frist verstrichen.

    Ein weiterer Versuch, das Problem selbständig zu lösen war, einen zweiten Account anzulegen und damit die ganze Prozedur neu durchzuführen- dann aber schrittweise. Allerdings wird das Go 510 nicht erkannt. Nur ganz kurz wird das Go 510 angezeigt dann erfolgt die Aufforderung, ein erstes Gerät an der Applikation anzumelden.

    Vollkommen frustriert wollte ich schon das alte Pearl NavGear Navigationssystem wieder aktivieren. Das hatte mich in den letzten Jahren immer zum Ziel geführt. Aber, ein zweiter Vorstoß über andere Kanäle zum Support war erfolgreicher – nicht sofort, aber erfolgreich. Der Support konnte das Update zurücksetzen. Schade, dass das Navi sich nicht davon stören ließ. Es blieb bei 1Std. 0 Min. 10 Sekunden.

    Um das Gerät zurückzugeben habe ich es dann auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt. Ein letzter Versuch, was passiert, wenn ich es jetzt anschließe. Plötzlich war ich da wo alles Anfing. Mit dem Smartphone verbinden. Per USB an den Rechner anschließen. 4 Stunden Download von Updates. Dann hängt wieder alles. Entgegen der Warnung das Gerät nicht vom Rechner zu trennen habe ich den Stecker gezogen und wieder eingesteckt.

    Hurra, ich konnte die Updates auswählen und nach ein paar weiteren Stunden war das Go 510 aktualisiert. Jetzt konnten Orte eingeben und Routen geplant werden. Also endlich, nach taglangem Warten und Ärgern ein funktionierendes Navigationssystem. Die ersten kurzen Testfahrten zeigten, das TomTom Go 510 navigiert wirklich besser als mein Oldie.

    Wäre nur die Inbetriebnahme nicht so kompliziert und die Updatesoftware von TomTom nicht so unstabil.

    Den Text über die schwierige Inbetriebnahme habe ich TomTom geschickt mit der Bitte um eine Stellungnahme. Hier die Antwort:

    (vom Moderator entfernt)
  • hajuehajue Beiträge: 1,898 Superuser
    Mit solchen Vollzitaten ohne Quellenangabe und Zustimmung des Verfassers würde ich sehr vorsichtig sein. Guck dort mal ins Impressum.
    Ich habe Deinen Beitrag mal an die Moderation gemeldet.

    Gruß
    Hans-Jürgen
  • rudogrudog Beiträge: 27 [Outstanding Explorer]
    hajue schrieb:
    Mit solchen Vollzitaten ohne Quellenangabe und Zustimmung des Verfassers würde ich sehr vorsichtig sein. Guck dort mal ins Impressum.
    Ich habe Deinen Beitrag mal an die Moderation gemeldet.

    Gruß
    Hans-Jürgen

    :)
  • rudogrudog Beiträge: 27 [Outstanding Explorer]
    hajue schrieb:
    Mit solchen Vollzitaten ohne Quellenangabe und Zustimmung des Verfassers würde ich sehr vorsichtig sein. Guck dort mal ins Impressum.
    Ich habe Deinen Beitrag mal an die Moderation gemeldet.

    Gruß
    Hans-Jürgen

    Als Vollzitat bezeichnet man die genaue und vollständige Nennung der Quelle. Ich denke du verdrehst hier etwas, Hobby-Jurist.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online33

DougLap
DougLap
GO Mobile iOS
GO Mobile iOS
Justyna
Justyna
JvdZ
JvdZ
Jürgen
Jürgen
lampard
lampard
MJH48
MJH48
oe5psl
oe5psl
PVV51
PVV51
+24 Gäste