Verkehrsdienste z.B. TMC , gibt es ein Tom Tom Rider mit dieser Funktion ohne Bluetooth? — TomTom Community

Verkehrsdienste z.B. TMC , gibt es ein Tom Tom Rider mit dieser Funktion ohne Bluetooth?

Engel66Engel66 Beiträge: 13 [Legendary Explorer]
Moin zusammen, ich habe da mal eine Frage :" ich besitze ein Tom Tom XL , den nutze ich in meinem PKW, bin damit sehr zufrieden, Verkehrsmeldungen, Störungen oder Straßensperrungen werden verarbeitet, alles ohne Bluetooth zum Handy. Gibt es vergleichbares für den Tom Tom Rider? Ich nutze den Rider 42, Bluetooth funktioniert sehr schlecht, die Geräte bauen eine Verbindung auf, zeigen es an , aber dass war es dann auch schon! Ich möchte mein Navi ohne Handy nutzen, gibt es soetwas aufm Markt oder muß ich mich bei anderen Naviherstellern umschauen?"

Herzliche Grüße Thomas :wink:

Kommentare

  • VStrom-1kVStrom-1k Beiträge: 158 [Exalted Navigator]
    Konzeptionell den TomTom Go 5200/6200, https://www.tomtom.com/de_de/drive/car/products/go-5200/, mit der eingebauten SIM Karte.

    Ist aber ein Autonavi und kein explizites Motorradnavi.
    Somit kämst du wieder in die ganzen mühsamen Überlegungen wie Halterung am Motorrad, Tasche wg. Wetterschutz/Sonnenschutz, Diebstahlsicherung etc.

    Evtl., das müsste man aber mal ausprobieren, den Rider 550 mit einem mobilen WLAN Hotspot anstelle des Handy verbinden und darüber die Internet Verbindung herstellen.
    Sowas aus dem Bereich: https://www.hardwareschotte.de/tests/mobile-Router
    Ist aber nur Brainstorming, ich weiss nicht, ob das WLAN des Rider 5xx sowas hergibt, oder ob der auch zwingend über Bluetooth seine Anbindung an den Verkehrskanal haben möchte.
    Für den Rider 4xx sehe ich aktuell keine andere Variante als über BT und das Handy zu gehen, wobei das bei mir sehr gut funktioniert, auch europaweit (Rider 410, Samsung Galaxy S7 mit "BlueCar" Tethering App und Telekom Vertrag)
  • thomaxxthomaxx Beiträge: 0 [New Seeker]
    Also ohne Handy geht das beim Rider nicht. Ich verwende kein Bluetooth am Handy sonder einen Wlan Hotspot für die Verkehrsdaten. Vorteil sehr stabil, Nachteil keine Anrufer Info oder sonstige interaktion mit dem Handy (z.b. Vorlesen von Sms, WhatsApp, ...)
    Da ich diese Funktion nicht brauche verwende ich nicht die App.

    lg
    Tom
  • thomaxxthomaxx Beiträge: 0 [New Seeker]
    Geht natürlich nur bei einem 500/550 Rider. Habe ich vergessen zu erwähnen.
  • VStrom-1kVStrom-1k Beiträge: 158 [Exalted Navigator]
    Na, dann wäre das ja genau das Szenario, welches ich vorhin angedacht habe.
    Der Rider 5xx (und nur der, nicht der 4xx) verwendet seine WLAN Funktionalität,
    verbindet sich mit dem mobilen Hotspot, der seinerseits mittels SIM Karte über LTE, UMTS oder GSM die Verbindung zum Internet aufbaut.
    Wenigstens in dem Kommunikationspfad ist kein Bluetooth drin.
    Nachteil, man muss den mobilen Hotspot eben auch dabei haben.
    Wie sonst das Handy :wink:.
  • Engel66Engel66 Beiträge: 13 [Legendary Explorer]
    Einen schönen guten Morgen!
    Ich habe mich jetzt nochmal mit meinem Handy auseiandergesetzt, nach div. Versuchen klappt die zusammenarbeit zwischen dem Telefon und dem Rider 42!
    Herzlichen Dank für Eure Hilfe!

    Herzliche Grüße Thomas :sunglasses::wink:
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Renowned Wayfarer]
    Hallo,

    die Rider 4XX verbinden sich über Bluetooth-Tethering mit dem Internet und bekommt darüber alle 2 Minuten die Verkehrsmeldungen. Diese Meldungen werden bei der Routenplanung berücksichtigt. Das klappt aber nur bei gutem Internetempfang des Handys. Je nach Netz (Telekom, O2, Vodafone, . . .) gibt es kleine Regionen mit zu schwachem Internetempfang. Das sieht man an dem X im Auto auf dem Navibildschirm. Wenn man weiterfährt ist nach ein paar Minuten das X wieder weg und die Verkehrsmeldungen kommen wieder aktuell auf das Navi. Das X bedeutet also nicht, dass die Navi und Handy nicht gekoppelt sind. Sie sind verbunden, nur das Signal ist zu schwach.

    Ich weiß nicht, ob eine SIM-Karte im Navi das Problem lösen würde. Ob eine SIM-Karte im Navi einen besseren Empfang hätte als die SIM-Karte im Handy? Es wäre etwas einfacher in der Handhabung. Man bräuchte sich z.B. keine Gedanken machen, ob der Akku im Handy über Stunden ausreichend geladen ist.

    Lorenz
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Trailblazer]
    Engel66 schrieb:
    Ich habe mich jetzt nochmal mit meinem Handy auseiandergesetzt, nach div. Versuchen klappt die zusammenarbeit zwischen dem Telefon und dem Rider 42!
    Das war aber überhaupt nicht die Frage.
    Engel66 schrieb:
    Verkehrsdienste z.B. TMC , gibt es ein Tom Tom Rider mit dieser Funktion ohne Bluetooth?
  • VStrom-1kVStrom-1k Beiträge: 158 [Exalted Navigator]
    EthoZ schrieb:
    Das war aber überhaupt nicht die Frage.

    Genau genommen schon.
    Die ursprüngliche Variante mit Handy und Bluetooth funktionierte nicht zufriedenstellend.
    Also suchte man nach einer Lösung, auch einer Alternative.
    Wenn vermutet wird, dass die Kommunikation zwischen Handy und Rider via Bluetooth die problematische Komponente ist, versucht man die zu eliminieren.
    Zum Beispiel, und das ist durchaus richtig angedacht, über eine SIM Card im Navi.
    Bluetooth und Handy in einem Schritt aus der Gleichung entfernt.
    Mit der Lösung fängt man sich aber andere Nachteile ein.
    Alternative II? Den ursprünglichen Stack in Ordnung bringen.
    Das hat wohl funktioniert, Problem gelöst.
    Und das noch für umme. Was will der Mensch mehr.

    Ergo: Zur Problemlösung immer auch etwas abstrakter, weiträumiger, um die Ecke denken.
    Welches Hauptproblem soll eigentlich gelöst werden, welche Schritte sind dahin zu unternehmen und welche Alternativen stehen für den Teil- oder Gesamtweg zur Verfügung.

    Sonst geht's wie in dem Klassiker:
    Sie: "Schatz, wir brauchen einen neuen Spiegel fürs Auto."
    Er: "Warum? Ist das Glas kaputt?"
    Sie: "Weiss ich noch nicht, das Auto liegt noch drauf."
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0