Neue Anwendung 17.301 ab sofort verfügbar für GO WIFI Geräte mit integrierten SIM Karten - Seite 5 — TomTom Community

Neue Anwendung 17.301 ab sofort verfügbar für GO WIFI Geräte mit integrierten SIM Karten

1235724

Kommentare

  • KlaatuKlaatu Beiträge: 28 [Master Explorer]
    Hallo,

    das Akku-Problem ist kein Problem, welches nur die GSM- oder WiFi-Modelle betrifft. Bei meinem Trucker 6000 ist der Akku auch nach wenigen Tagen platt.

    Ich habe noch ein Garmin Biker-Navi, da hält der Akku wochenlang bei Nichtbenutzung durch ... Von daher zwängt sich der Verdacht auf, daß die TT-Akkus evtl. minderwertig sind oder eben die Software nicht vernünftig arbeitet.

    Aber TT steckt wohl nicht mehr viel Manpower in die Entwicklung / Weiterentwicklung neuer Software. Die Fehler haben schon andere Firmen gemacht und ist der Anfang vom Untergang der externen Navigationsgeräte aus dem Hause TT. Auch die POI-Icons sind wohl von Erstklässlern designed worden, daß ist auch eine schwache Leistung, was da den Kunden angeboten wird.

    Viele Grüße
  • tiantiantiantian Beiträge: 9 [Legendary Explorer]
    Perlico schrieb:
    das Akku-Problem ist kein Problem, welches nur die GSM- oder WiFi-Modelle betrifft. Bei meinem Trucker 6000 ist der Akku auch nach wenigen Tagen platt.

    Es geht nicht darum, dass der Akku nach wenigen Tagen leer ist. Seit dem Update ist er bei den Geräten mit integrierter SIM Karte in wenigen Stunden leer. Ich kann die genannten Probleme bei meinem TomTom GO 6200 leider zu 100% nachvollziehen und hoffe das wird bald gefixt.
  • raddiraddi Beiträge: 99 [Renowned Trailblazer]
    Ich erhöhe dann mal in puncto Abschaltproblematik um -1-.


    raddi
    :-(
  • adam.padam.p Beiträge: 53 [Master Explorer]
    GO Wi-Fi 6200: Ich habe seit dem Update genau das gleiche "Akku Drain" Problem

    Das Navi verbraucht auch etwas Strom wenn es im Standby ist. Das ist normal und ein voller Akku hält das Gerät locker >1 Woche im Standby.
    "Kein" Stromverbrauch nur wenn es aus ist.

    Seit dem 17.301 Update ist ein voller Akku nach einigen Stunden komplett leer und das Navi "tot" bis das Ladekabel eingesteckt wird.

    Trommelreset habe ich auch schon mal gemacht und es scheint nichts zu bringen.

    Da es hier zahlreiche Personen betrifft, wird es ein Bug sein.

    EDIT: Ich habe jetzt den ganzen Thread gelesen und weiß jetzt auch, dass Justyna das schon bearbeitet !

    @AKKU: Der Akku wird nicht kaputt gehen, da eine interne Schutzschaltung normal eine Tiefentladung verhindert und vorher abschaltet.

    Der Verschleiß wird aber massiv erhöht. Es ist bekannt und reproduzierbar, dass LiIon Akkus am meisten verschleißen wenn sie vollständige entladen und dann voll geladen werden. Ich habe mir selbst schon mal damit einige Akkus gekillt.


    Viele Grüße
    Adam
  • ichbins25ichbins25 Beiträge: 0
    Also erstmal habe ich festgestellt das es im Allgemeinen schneller Startet,das finde ich schon mal positiv.
    Heute Nacht hatte ich es den dann mal im Ruhemodus gelassen und bei mir wurde auch angezeigt das der Akku leer ist,war vorher definitiv nicht so,da hielt das Gerät im Ruhemodus mindestens eine Woche durch.
    Was ich nur merkwürdig finde, habe es dann heute morgen eingeschaltet,es wurde mir nur ein Roter Akku angezeigt, also das Gerät an die Ladung gehängt. Gerät fuhr hoch,Akku wird geladen. Nach einer Halben Stunde war laut Symbol der Akku voll. Von der Stromquelle getrennt,tatsächlich Akku zeigt voll an. Ich kann mir aber nur schwer vorstellen das der Akku,wenn er komplett leer ist,nach einer halben Std laden voll sein soll.Ich befürchte fast,das der Akku über Nacht nicht leergezogen wird,sondern das die Software nur der Meinung ist das dieses geschieht.....
  • adam.padam.p Beiträge: 53 [Master Explorer]
    Ansonsten war die Bedienung fühlbar flüssiger. Schade eigentlich.

    Normal müsste so ein gravierender und auch leicht reproduzierbarer Bug bei der Qualitätskontrolle auffallen und auch recht zeitnah mit oberster Priorität behoben werden.
  • adam.padam.p Beiträge: 53 [Master Explorer]
    Leider kann ich meinen letzten Beitrag nicht editieren, daher der Doppelpost:

    Ich konnte auch heute das Hängenbleibe Problem bei 1 Sekunden Restzeit zum Standby reproduzieren.

    Unterbricht man die Stromverbindung, dann zählt das Navi die 15 Sekunden herunter und der Bildschirm wird dunkel. Drückt man dann den Powerschalter, dann wacht es auf und läuft im Hintergrund, aber im Vordergrund bleibt der Counter mit 1 Restsekunde zum Standby Wechsel stehen. Nur ein Reset behebt das Problem.

    Wie schon heute von mir geschrieben: Wie kann ein so offensichtlicher und sofort reproduzierbarer Fehler nicht auffallen :rage:
  • H6200goH6200go Beiträge: 8 [Legendary Explorer]
    Ich hatte auch den Akku/Ruhezustand-Bug
    Ich habe eine Teillösung vom TomTom Tel Support am Freitag bekommen.

    Achtung das Gerät verliert dabei seine Routen etc. und man darf es danach nur in den Ruhezustand setzen NICHT AUSSCHALTEN sonst ist der BUG wieder da!!!

    Das 6200go über SYSTEM/ Gerät zurücksetzen einen Werksreset machen, dann bevor man die Sprache auswählt muss noch ein Softreset über die Ein/Austaste gemacht werden, danach alles wieder einstellen wie man es vorher hatte und das TomTom nur noch in den Ruhezustand setzen (nicht mehr Ausschalten)

    Bei mir war der AKKU auch nach 3 Tagen noch voll und kein Summen im Lautsprecher.

    Das ganze klappte bei mir nur in der Kombi, Ohne Softreset kein Erfolg, nach dem ausschalten war der Bug wieder da, also alles nochmal richtig gemacht und seit drei Tagen Ruhe.
    Mal schauen wann TomTom den Bug wegbekommt.
  • vowevowe Beiträge: 58 [Renowned Wayfarer]
    Meine Hoffnung war ja, dass der Fahrspurassistent mit der neuen Anwendungsversion endlich verlässlich funktioniert. Satz mit X.
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 10,994 Superuser
    Hallo H6200go

    Vielen dank für den Hinweis.

    Ich habe heute Radar und Mapshare update bekommen. Hab es ohne Stromversorgung upgedatet. Als das Update erfolgreich durch war habe ich den Bildschirm wieder aktiviert.
    Es stand da das das Update erfolgeich war( wie vorher auch immer).
    Also tippte ich kurz auf den Einschalter um das Navi in den Ruhemodus zu versetzen und legte es neben die Stereo Anlage. Nach einiger Zeit viel mir auf das ich diese Störgeräusche nicht hörte.
    Neugierig habe ich das Navi wieder geweckt und die Wlan Verbindung war wieder aktiv so wie es auch sein soll. (Das war nach dem update301 nicht so wie ich ja zuvor beschrieb)
    Voller hoffnung das mit einem Blitzer Update vielleicht auch den anderen Fehler ausgebügelt hat, startete ich das Navi neu und versetzte es in den Ruhezustand.
    Ergebnis: Fehler wieder da wenn das Navi neben dem Radio liegt.

    Ich werde mir am Donnerstag wenn die nächsten Updates kommen das Navi mal nur im Ruhezustand belassen. Mal sehen wie dann der Energieverbrauch ist.
    Wenn ein update den selben effekt hat wie das zurücksetzen warte ich gerne noch die 2 Tage ab.

    Dir noch mal lieben Dank für das teilen deiner Kenntnisse.
  • ichbins25ichbins25 Beiträge: 0
    H6200go schrieb:
    Ich hatte auch den Akku/Ruhezustand-Bug
    Ich habe eine Teillösung vom TomTom Tel Support am Freitag bekommen.

    Achtung das Gerät verliert dabei seine Routen etc. und man darf es danach nur in den Ruhezustand setzen NICHT AUSSCHALTEN sonst ist der BUG wieder da!!!

    Das 6200go über SYSTEM/ Gerät zurücksetzen einen Werksreset machen, dann bevor man die Sprache auswählt muss noch ein Softreset über die Ein/Austaste gemacht werden, danach alles wieder einstellen wie man es vorher hatte und das TomTom nur noch in den Ruhezustand setzen (nicht mehr Ausschalten)

    Bei mir war der AKKU auch nach 3 Tagen noch voll und kein Summen im Lautsprecher.

    Das ganze klappte bei mir nur in der Kombi, Ohne Softreset kein Erfolg, nach dem ausschalten war der Bug wieder da, also alles nochmal richtig gemacht und seit drei Tagen Ruhe.
    Mal schauen wann TomTom den Bug wegbekommt.


    Zumindest wird ja anscheinend dran gearbeitet. Nur bei solchen Antworten weiss ich immer nicht ob ich lachen oder weinen soll.
  • BolwaBolwa Beiträge: 5 [Apprentice Traveler]
    Hi alle zusammen, auch ich "6200" und mein Frau "5200" sind ziemlich genervt, da auch bei unseren Navy's im Ruhe Modus über Nacht der Akku leer ist. Wir hoffen auf ein baldiges Update. Dies kann ja wohl kein Zustand sein!
  • Alpe2016Alpe2016 Beiträge: 69 [Renowned Trailblazer]
    Bolwa schrieb:
    Hi alle zusammen, auch ich "6200" und mein Frau "5200" sind ziemlich genervt, da auch bei unseren Navy's im Ruhe Modus über Nacht der Akku leer ist. Wir hoffen auf ein baldiges Update. Dies kann ja wohl kein Zustand sein!

    Kann ich auch bestätigen bei meinem Gerät.
  • Läufer56Läufer56 Beiträge: 6 [Apprentice Traveler]
    Bin gerade ernsthaft von TomTom Kundendienst aufgefordert worden mein 1 Monat altes, direkt bei Tomtom erworbenes GO6200 wg. Akkufehler zur Reparatur einzusenden. Habe auf diesen Chatverlauf hingewiesen. Interessiert ihn aber nicht.
    Gebe die Hoffnung nicht auf, dass doch noch ein fehlerfreies Update kommt.
    Bis dahin wird halt weiter Runtergefahren
  • NavitoNavito Beiträge: 94 [Prominent Wayfarer]
    Lochfrass schrieb:
    So habe ein wenig rum experimentiert.
    Es scheint ein Bug mit dem Ruhemodus zu sein.
    Ich habe es auch mal neben einem Radio gelegt. Es ist genau wie Joogie es beschrieb.
    Immer dieses brummen in den Lautsprechern.

    Feststellungen:
    Wenn es in den Ruhezustand geht weil die Stromversorgung getrennt wurde, dann zählt es runter bis 1 und bleibt dort stehen. Der Bildschirm dunkelt ab und die Sim hat hintergrund aktivitäten. Nach drücken des Einschalters ist auf dem Bildschirm noch die 1 vom countdown des Ruhezustandes zu sehen.
    Wenn man es manuell in den ruhezustand schickt und dann wieder aufweckt sind immer noch die beiden Schaltflächen "Ruhezustand" und "Ausschalten" zu sehen.
    Auch im manuellen Ruhezustand hat die Sim hintergrund aktivität.
    Verbindung zu My Drive habe ich deaktiviert und Aktiviert. Symptome bleiben unverändert.
    Nach dem Aufwecken wird das Wlan nicht mehr automatisch erkannt. Das war vorher nicht der Fall.
    Infosreen Reset hat nichts dran geändert.

    Herzlichen Glückwunsch TomTom. 2 Bugs in einem Update.

    So langsam wird es mir Angst und bange. Wenn ich hier im Forum lese wie oft die Meldung kommt "Keine Karte auf Gerät" oder wie oft die Geräte nicht von MDC erkannt werden bzw. die letzten ungereimtheiten beim update mit MDC und jetzt dieses Update.

    Wo soll das noch enden??:rage:

    Vielleicht konnte ich mit meinen Schilderungen etwas zur Ursachenfindung beitragen.

    Vorerst empfehle ich allen Usern das Navi komplett herunterzufahren damit der Akku nicht wegen Tiefenentladung schäden nimmt
    Habe auch exakt, das gleiche Problem........:grimacing:
  • Tom_und_JerryTom_und_Jerry Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Unfassbar!!
    Ich habe mein 6200 erst seit zwei Tagen und wollte es wegen Akkuproblemen bereits zurück senden bzw. habe an mir gezweifelt, ob ich zu blöd bin das Ding zu bedienen.

    Danke für diesen Thread, der das Problem exakt beschreibt!!!!

    Jetzt bin ich ja mal gespannt, was Tom Tom so anstellt, um das zeitnah zu beheben.
    Sonst geht das Ding nächste Woche zurück, bei Garmin gibt es zumindest bessere Qualität bei der Firmware.
  • strampistrampi Beiträge: 3 [Neophyte Traveler]
    Dies ist ein gravierender Software Bug und ich Bitte dringend eine neue Version bereit zu stellen. Wie kann so etwas durch die QA kommen, oder gibt es sowas nicht bei TomTom?
  • Andi-NRWAndi-NRW Beiträge: 36 [Apprentice Traveler]
    Hallo,
    auch mein Go 5200 hat das Problem. Ich erwarte daher eine umgehende Behebung von TT.
    Grüße
    Andi
  • vowevowe Beiträge: 58 [Renowned Wayfarer]
    Hilfreich sind entsprechende Rezensionen auf amazon. Dort reagiert TomTom erstaunlich schnell.

    5 Sterne 42%
    4 Sterne 17%
    3 Sterne 12%
    2 Sterne 11%
    1 Stern 18%

    Schade, aber vielleicht hat das eigentlich tolle Navi aufgrund des mangelhaften Supports wirklich keine besseren Bewertungen verdient.
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,330 [Revered Voyager]
    TT muss den Fehler erst mal finden und dann eine neue Version testen und bereitstellen ,das geht nicht in 2-3 Tagen, daher Erwartungen zurückschrauben und nicht die Nerven verlieren
  • ThraxasThraxas Beiträge: 78 [Renowned Wayfarer]
    Falsch. TomTom sollte ein Downgrade anbieten und DANN nach dem Fehler suchen.

    Was ich nicht verstehe, die Sache mit der Smartphone Koppelung sollte doch nur für Australien sein. So wie es den Anschein hat, kann man diese Funktion auch in Deutschland auswählen, mit dem Hinweis, dass auf die Datenverbindung nur zugegriffen wird, wenn keine Verbindung mit dem internen Modul aufgebaut werden kann.
  • Thraxas schrieb:
    Falsch. TomTom sollte ein Downgrade anbieten und DANN nach dem Fehler suchen.

    Machen Sie aus Erfahrung nicht! TomTom zwingt uns Regelmässig in die Misere wie kürzlich einige mit mit dem Zwangsupdate bei MyDrive Connect (wieso das Update überhaupt nötig war/ist wird totgeschwiegen).
    Wenn Sie nicht die 17.4 Starklar haben geht es Monate bis ein Update kommt. Wäre eigentlich auch für ein Funktionsupdate „Zeit“ oder? Hoffe da kommt in den nächsten Tagen was.
    Thraxas schrieb:
    Was ich nicht verstehe, die Sache mit der Smartphone Koppelung sollte doch nur für Australien sein. So wie es den Anschein hat, kann man diese Funktion auch in Deutschland auswählen, mit dem Hinweis, dass auf die Datenverbindung nur zugegriffen wird, wenn keine Verbindung mit dem internen Modul aufgebaut werden kann.


    Da würde ich dann den Datenverbrauch kontrollieren, meiner war mit dem go600 seit der Cloud viel höher als angegeben (kann jetzt keine Zahlen nennen da ich jetzt mit der App fahre meistens ohne Live). Die Datenmenge ist nicht so gross aber es soll ja ein Always Connect Navi sein ;)
    Beobachten..

    Ich finde die Informationspolitik von TT nicht okay. Zu lesen ist, dass die Supportleute nichts wissen, auf der Support Seite steht nichts, die Moderatoren warten lange und schreiben fast nichts dazu.

    Tipp von mir: vorübergehend für die Betroffenen Geräte die Vorversion unter anderer Version z.B. 17.303 anbieten, dann wäre da wohl einigen geholfen und wäre die schnellste und einfachste Lösung ;)
  • BemboBembo Beiträge: 13,083 Superuser
    Wenn das sooo einfach wäre hätte der Support das sicher gemacht. Seit der FW 17.100 kann ja der Benutzer auch nicht mehr zurück stellen. Indem der Reparatur Modus gemacht wird.
    So wie es jetzt ist würde wieder die vermurxte Version 17.301 update installiert.
  • Ich stell mir nur vor, dass das Gerät immer die aktuelle oder neue (höhere Nummer) installiert - da wäre doch ein „Umbenennen“ da wo nötig doch am einfachsten.
    Der Support liest den vorgefertigte Text vor, die haben wohl nicht so Ahnung. Die Programmierer sind gefragt
  • BemboBembo Beiträge: 13,083 Superuser
    Klar müssen die Programmierer dahinter. Aber wie schon geschrieben, wird das aus uns unbekannten Gründen nicht so einfach sein, wieder die FW 17.300 mit einer andern Nummer zur Verfügung zu stellen.

    Andy77 du bist doch schon sehr lange Kunde von TT und auch im Forum.
    Weisst du nicht mehr wo die Akkus fast gekocht haben,, vor ein paar Jahren ?
    Im Jahr 2015 war doch auch etwas. Da hatten alle Benutzer 3 Monate Radar quasi als Entschädigung wegen eines Fehlers erhalten. (Da hatten ja noch viele den Radar nicht Lebenslang.)
    Auch letztes oder vorletztes Jahr hatten wir nach einer FW grössere Probleme.
    Leider vergeht ja kein Jahr mehr ohne, das ein gröberer Fehler passiert.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0