Glockentöne bei TT 720 Go

schusterhelmarschusterhelmar Beiträge: 6 [Master Explorer]
Hallo miteinander, habe ein TT 720 GO schon seit mehreren Jahren und jetzt ertönt während der Fahrt im eingeschalteten Zustand ein Glockenton (Gong) in unterschiedlichen Zeitabständen (2-3 Minuten). Kann mir da jemand weiterhelfen??? mfG.

Kommentare

  • LochfrassLochfrass Beiträge: 9,083 Superuser
    Es ist nicht zufällig ein Warnton für Geschwindigkeits überschreitung oder Poi Warnung?
  • oe5psloe5psl Beiträge: 491 [Supreme Pioneer]
    Hallo in der Runde, habe zwar mein Go500 schon eine Weile nicht mehr hinter der Windschutzscheibe, aber wenn ich nicht irre, dann macht das Gerät Ding Dong, sobald man um 5 kmh die vorgeschriebene Geschwindigkeit überschreitet.
    Ich habe aber auch zusätzlich eine Freisprecheinrichtung mit GPS im Auto, und die versteht es, einem den Nerv zu ziehen.
    Übersteigt die Fahrgeschwindigkeit nur minimal das vorgeschriebene Tempo, dann meldet es mehrmals "Geschwindigkeitshinweis" ist außerdem noch eine Überwachung mit im Spiel, dann heißt es "Vorsicht Kamera, Geschwindigkeitshinweis".
    Hätte ich mittlerweile nicht bereits mehrmals Strafe bezahlt, ich würde mich von dieser Nervensäge liebend gerne trennen. Mir ist aber das Hemd näher als der Rock .....

    MfG. oe5psl

    Go 500, TomTom Go Mobile auf Galaxy S7,
    apemap am Handy für outdoor-Aktivitäten
    und aus Nostalgie den Siemens Loox N560
  • schusterhelmarschusterhelmar Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Danke für die prompten Antworten.
    Radarkamerawarnung ist es nicht. Das sind zwei kurze scharfe Töne.
    Eine Überschreitung der eingestellten Höchstgeschwindigkeit ist es auch nicht. Ich habe da 200 Kmh eingestellt. Der Glockenton ertönt auch in der Stadt, wo man ja bekanntlich keine 200 fahren kann.
    Eine Warnung vor der Überschreitung der zulässigen vorgegebenen Geschwindigkeit ist es auch nicht. Das Signalzeichen ist mir bekannt.
    mfG.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Ist es vielleicht vom Akku?
  • schusterhelmarschusterhelmar Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Kann eine Möglichkeit sein, obwohl mein TT Go720 immer angeschlossen, ist wenn ich fahre und zuletzt bin ich etwa 350 Km am Stück gefahren, so dass man annehmen kann reichlich Zeit zum Laden gewesen ist. Der "Glockenton" ertönt jetzt in der Stadt während der Fahrt und war bis jetzt noch nie da.
    Hat der Akku eine begrenzte Haltbarkeit?
    Kann der ausgetauscht werden?
    TT meldet für TT Go720 keine Reparaturmöglichkeiten mehr.
    mfG.
  • oe5psloe5psl Beiträge: 491 [Supreme Pioneer]
    Hallo Schusterhelmar, ich kenne das Go720 nicht. Mein Go500 bieter bei den Einstellungen einen Ton-Warnhinweis bei Unfallschwerpunkten, Gefahrenbereichen und Risikobereichen.
    Könnte dies eine Möglichkeit für die Glockentöne an Deinem Gerät sein.
    Ich selbst hab diese Anzeigen seit Anbeginn auf "nie" eingestellt, weiß also nicht, welches Gebimmel dabei ausgelöst wird.
    Bezüglich des Akkus, bleib etwas länger auf dem Ausschaltknopf, nach dem Trommelreset noch weiter am Knopf drauf bleiben, bis eine weiße Schrift auf schwarzem Hintergrung erscheint.
    Nun kannst Du etwas weiter in's System blicken und z.B. ablesen, in welchem Zustand der Akku ist, ob dieser in den letzten Zügen liegt, oder ob er die Aufladung akzeptiert und annimmt.
    Viel Erfolg dabei
    oe5psl

    Go 500, TomTom Go Mobile auf Galaxy S7,
    apemap am Handy für outdoor-Aktivitäten
    und aus Nostalgie den Siemens Loox N560
  • Hey schusterhelmar, da musst du dich durch das Menü kämpfen ;) bei deinem Gerät kann man gegenüber der neuen Modelle sehr viel mehr einstellen. U.a. "In der Nähe von Andachtsorten und Schulen warnen", auch vor einem eigenen Poi kann gewarnt werden. Schau dich mal um, sonst das Gerät zurücksetzen, Gerät hat einen Resetknopf ;) o.ä.

    Hier noch eine Anleitung wenn etwas nicht klar ist:
    http://download.tomtom.com/open/manuals/device/refman/TomTom-GO-de-DE.pdf

    P.S. bei den älteren Geräten immer ein Backup machen z.B. via Explorer ;)
  • oe5psloe5psl Beiträge: 491 [Supreme Pioneer]
    Habe mir diesen Thread nochmals aufmerksam durchgelesen und schön langsam dämmert es.
    Kurze scharfe Töne hatte man, so man diese Auswahl getroffen hatte tatsächlich bei den alten Geräten bzw. bei der alten TT-Software. Anstelle der kurzen Töne konnte man auch melodiöse Klänge auswählen, bzw. das Muh von Kühen ...;)
    Auf alle Fälle hatte es mit der Annäherung bestimmter und selbst auszuwählender POIs zu tun.
    Hallo schusterhelmar, wenn Du das Menü diesbezüglich durchsuchst, wirst Du auch über die Signale bei Annäherung stolpern, ich weiß im Moment nicht die Bezeichnung dafür (in meinem Alter darf man schon vergesslich werden :? ) aber je mehr ich daran denke, um so mehr kommt wieder die Eerinnerung, habe mich auch lange damit herum gespielt, (Tonsignale wenn die POIs in Fahrtrichtung oder auch wenn auf der Gegenseite liegend .....)
    Mir tut es mittlerweile leid, dass ich diese alten Dinge nicht mehr geschätzt und auch nicht weiterhin betrieben habe.
    Die neuen GPS können den alten was dies anbelangt bei Weitem nicht das Wasser reichen.
    MfG. oe5psl

    Go 500, TomTom Go Mobile auf Galaxy S7,
    apemap am Handy für outdoor-Aktivitäten
    und aus Nostalgie den Siemens Loox N560
  • schusterhelmarschusterhelmar Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Hallo oe5psi u.a.,
    ja - die verschiedenen Töne die man einstellen kann, kenne ich. Hatte am Anfang bei Geschwindigkeitsüberschreitungen das Muhen eingestellt, doch rief das den Ärger meiner Mitfahrer hervor. Poi-s habe ich keine angewählt oder eingestellt, so dass ich auf den Akku tipe. Zur Zeit bin ich nicht zu Hause wo ich mein TT-Home instaliert habe, aber am Wochenende werde ich versuchen in das Menue zu gelangen und da sehen was es bietet.
    Mit Recht mein TT Go 720 ist ein altes Gerät, circa 10 Jahre, wenn nicht mehr, hat aber bis jetzt nur gering gesponnen (wie mitten auf der Autobahn ein Wenden vorgeschlagen, immer an der selben Stelle auf der A3, oder mich auf irgendwelche Feldwege geleitet die nirgenwo endeten).
    Danke allen, die probiert haben mir zu helfen und werde nächste Woche von zu Hause aus, versuchen Euch weiter auf dem Laufenden zu halten.
    mfG.
  • oe5psloe5psl Beiträge: 491 [Supreme Pioneer]
    Hallo schusterhelmar, hier noch ein link als Anleitung zum Akkuwechsel
    https://www.tomtomforum.de/index.php/Thread/1765-Akkuwechsel-bzw-demontage-Tomtom-Go-720/
    Aber ich glaube nicht, dass ein defekter Akku die Ursache für das Gebimmel ist, noch dazu, wo Du ca. 350 km am Stück gefahren bist.
    Wäre nämlich der Akku kaputt, hättest Du beim nächsten Start Probleme mit der Information, welche Satelliten über Dir sind (Almanachdaten) und der nächste Start würde ewig dauern, bis die zum Navigieren notwendigen Satelliten erkannt werden (Kaltstart).
    Also, so kaputt kann der Akku noch nicht sein, und wenn dieser halt etwas schwächelt auf der Brust, dann dauert es trotzdem noch lange Zeit, bis nichts mehr geht.
    Ich würde eher darauf halten, dass sich mittlerweile etwas in Deinem Gerät verstellt hat, und doch das Annähern an irgendwelche POIs für das Gebimmel zuständig ist.
    Und dass Dein TomTom auf der Autobahn die Empfehlung zum Wenden gibt, das darf man dem Gerät schon mal zugestehen, man muss ja nicht jedem Blödsinn Gehorsam leisten :cool: , auch wenn dieser Order von einer Frau kommt.
    Und Feldwege habe ich auch schon kennengelernt, obwohl eigentlich die schnellste Route vorgesehen war.
    Nochmals zurück zum Akku, falls Du nicht die nötigen Messgeräte zum Feststellen der Stromaufnahme des GPS sowohl im Betrieb, im Standby oder auch im ausgeschaltetem Zustand hast, dann versuche jemanden aufzutreiben, der darüber verfügt, eventuell einen Funkamateur, erkennbar meist an den Riesenantennen auf deren Hausdächern :) oder in deren Gärten , die sind sicher sofort bereit zu helfen.
    Wünsche viel Erfolg , oe5psl

    Go 500, TomTom Go Mobile auf Galaxy S7,
    apemap am Handy für outdoor-Aktivitäten
    und aus Nostalgie den Siemens Loox N560
  • schusterhelmarschusterhelmar Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Hallo miteinander,
    bin inzwischen wieder zu Hause und habe mein TT Go 720 an die "Lade (PC)"- Station angeschlossen über mehr als 2 h und da konnte ich das Go wieder hochfahren und auch Routen planen. Im Auto habe ich es noch nicht getestet.

    Obwohl während der Fahrt die grüne Lade-LED leuchtete wurde scheinbar nicht geladen.

    Das Ladegerät hat scheinbar einen "Wackelkontakt" (Kabelbruch) und so wurde gemeldet, dass Akkuladung kritisch sei. Im Display erschien der Akku mit nur drei Strichen/Balken.
    Werde das Gerät morgen ins Auto einbauen mit anderem Ladegerät und dann weiter berichten.
    mfG.,
  • schusterhelmarschusterhelmar Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Hallo,
    mein Tom Tom Go 720 ist auf dem Weg zu einer Firma in Stuttgart zum Akku - Austausch für einen Preis von ca 70 €. Im Internet existieren mehrere Firmen die einen Austausch anbieten.
    Wenn man ein Navi hat mit allen möglichen Up-Dates, dann zahlt sich meiner Meinung naxch so eine Investition aus.
    mfG.,
  • BemboBembo Beiträge: 11,616 Superuser
    Hi schusterhelmar,
    Wenn du zusätzlich, immer wieder Karten + Dienste Kaufen musst wird es zu teuer.
    Denn wie lange dein Navi von TT noch unterstützt wird ?
    Sicher ist es ein gutes Navi das GO 720
    Viele neue Navis haben diese Dienste inklusiv.

    mfg. Bembo
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online89

DougLap
DougLap
Riebesehl
Riebesehl
+87 Gäste