GO 5100 mit Software 16.201 verlinken — TomTom Community

GO 5100 mit Software 16.201 verlinken

Ich habe gerade gelesen, dass es beim TomTom Adventurer die Möglichkeit gibt, das Gerät mit einer alten FW "verlinken" zu lassen.
https://de.discussions.tomtom.com/tomtom-adventurer-485/schlechtes-softwareupdate-989170

Da Bugs in der Software bei TomTom geräteübergreifend an der Tagesordnung zu sein scheinen, möchte ich auch gern mein GO 5100 mit FW 16.201 verlinken und diese gut funktionierende Software auf meinem Gerät haben, ohne nervige Abstürze, Sprachaussetzer der Computerstimmen und extrem träges Verhalten des Navis.

An wen muss ich mich wenden, damit dieser Wunsch erfüllt wird?
Ich möchte eine Gleichbehandlung mit den Nutzern der "Sportgeräte".

Kommentare

  • BemboBembo Beiträge: 11,867 Superuser
    Hallo Iefrak,
    hast du die FW 17.300 noch nicht updaten können ?
    mfg. Bembo
  • Wenn das ginge, ja wieso nicht und auf der SD Karte die aktuellste Version um zu wechseln wie damals bei Nav2 ;)

    Doch beim nächsten Update der Karte voraussichtlich im November wird Dir MDC die aktuelle Navcore „aufdrücken“.
  • lefreaklefreak Beiträge: 153 [Outstanding Explorer]
    Ich habe noch nicht auf 17.300 aktualisiert, da wieder (zumindest kleine, teils neue) Bugs gemeldet wurden. Echte Verbesserungen scheinen aber in puncto Stabilität/Leistungsfähigkeit nicht implementiert worden zu sein.

    Die freie Wahl der Software wäre ein großer Schritt "nach vorn", somit könnte jeder individuell die für sein Gerät und seine Bedürfnisse optimale Lösung installieren und müsste nicht Angst haben, eine einmal getätigte "Fehlentscheidung" (= Update) für immer akzeptieren zu müssen.

    Für eine stabile, flüssig und schnell laufende Anwendung/Navigation verzichte ich persönlich gern auf Dinge wie:
    "Geteilter Bildschirm für die Fahrspurassistent", "Anzeige von Community POI auf der Karte", "Melden von Radarkameras über die Geschwindigkeitsanzeige", etc.
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,938 Superuser
    Die Idee den Softwarestand den man am liebsten hat zu verwenden, finde ich nicht schlecht ! Ob sich das Umsetzen läßt und ob es am Navi auch gehen könnte müßen die da Oben mal überdenken ! Mal sehen was Jürgen (oder auch Justyna) dazu sagen ! ;)
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • kumokumo Beiträge: 5,897 Superusers
    Moin,

    in der Vergangenheit kamen immer mal wieder Firmware-Versionen heraus, die Voraussetzung für kommende Neuerungen waren. Sei es eine neu zu veröffentlichende Landkartenversion (kenne ich von NAV2) oder heutzutage womöglich eine Option im Zusammenspiel mit anderen Systemkomponenten wie der Smartphone-App, dem Routenplaner oder der Cloud. Insofern halte ich es für unsinnig, den Nutzern jede mögliche alte Firmware zur Weiternutzung anzubieten.

    Für die Kundendienstler und auch hier im Forum wäre das gewiß auch problematisch, denn natürlich gehe ich bei Fragen intuitiv von der jeweils aktuellen Firmware aus. Ich stelle mir mit Grausen vor, anderen Nutzern erst einmal die Information nach deren genutzter Firmware aus der Nase zu ziehen, um dann mit 'Sorry, die alte Firmware ist seit Jahren überholt und ich habe auch keine Lust, mein Gerät wegen deiner Frage downzugraden' zu antworten. Eine Firmware ist ja sozusagen auch ein Mindeststandard. Vom Rollback per Recovery-Option einmal abgesehen.

    Matthias
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,938 Superuser
    Die Einschränkungen müßen natürlich jedem Nutzer von Haus aus klar sein !;) Bei mir werden Gerät auch sehr lange genutzt, ich hab zB. kein Problem damit daß ich noch ein Uralt Android Smartphone habe und es auch nie aufmotzen werde. !
    Mein auch fast schon Uralt Pro5150 hat in seiner gesamten Lebenszeit bis heute noch kein Update seitens TomTom erhalten und läuft auch noch zufriedenstellend ! Sicher für den Kundendienst eine Herausforderung, aber das wäre nicht Kundensache .
    Ich verstehe deine Bedenken und Anmerkungen schon Matthias, aber dennoch finde ich die Idee gar nicht so abwegig !;);)
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • lefreaklefreak Beiträge: 153 [Outstanding Explorer]
    Probleme, die durch eine alte FW mit bedingt sein könnten, dürften meiner Meinung nach vom Support auch ruhig ignoriert werden (d. h. man dürfte sich erst daran wenden, wenn man die aktuelle Version installiert hat und das Problem verifizieren kann).

    Die FW sieht man ja im Profil, von den Forum-Nutzern mit älteren Versionen müsste man bei Problemen immer erwarten dürfen, dass sie zuvor die aktuelle FW bereits ausprobiert haben, was sie explizit erwähnen könnten, um einen ursächlichen Zusammenhang mit der älteren FW auszuschließen:
    - Problem tritt mit neuester FW ebenfalls auf

    Ich ziehe gern einen Vergleich zu Betriebssystemen, auch hier dürfen die Hersteller erwarten, dass man die neuesten Updates installiert hat, bevor man sie "belästigt".

    Nichtsdestotrotz ist gerade auch der PC-Bereich ein gutes Beispiel und oftmals ist es die beste Option, eine der Hardware angepassten Software bzw. ein solches Betriebssystemen zu wählen.

    Ich denke, dass die Notwendigkeit dieser "Anpassung" aktuell an den extrem verlängerten Startzeiten und der äußerst trägen Bedienung (und abgehakten Sprachausgabe) bei den Modellen GO 5000/5100 bereits sichtbar wird.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online85

DamageMe
DamageMe
dave800
dave800
dhn
dhn
docc
docc
hzfd
hzfd
Jürgen
Jürgen
Mastiff48
Mastiff48
scheibenklar
scheibenklar
+77 Gäste