Akku verschlissen - Antwort: Ich soll ein neues Gerät kaufen — TomTom Community

Akku verschlissen - Antwort: Ich soll ein neues Gerät kaufen

Guten Morgen,
ich kann nur davon abraten abermals ein TomTom-Gerät zu kaufen. Man hat mir soeben bestätigt, dass der Preis für den Einbau eines neuen Akkus 95,-- Euro kosten wird. Das Gerät hat 99,99 Euro neu gekostet. Selbst kann man den Einbau nicht vornehmen. Da kaufst man ein Navigationsgerät mit lebenslanger Update-Funktion und es wird umgehend nach Akkudefekt ein neues angeboten. Ich werde daraus meine Schlüsse ziehen und nie wieder ein TomTom kaufen.
Beste Grüße Ralf Böllert, Weserbergland

Kommentare

  • hajuehajue Beiträge: 1,831 Superuser
    Hallo Ralf,

    willkommen im Forum, wo Benutzer versuchen, anderen Benutzern zu helfen.

    Selbstverständlich ist es möglich - so man etwas "basteln" kann - den Akku selbst zu wechseln. Anleitungen hierzu findet man problemlos mit Tante google im Netz. Akkus übrigens auch.
    Wenn man dann nach TOMTOM Akku wechseln sucht, findet man auch Anbieter, die dies zu günstigen Konditionen erledigen.

    Bei einem Hersteller - nicht nur TOMTOM - ist es oftmals so, dass es nur einen sog. Austauschpreis gibt. Und der liegt eben bei rund 100 €.
    Akkus sind übrigens nicht nur bei TOMTOM, sondern z.B. auch bei Smartphoneherstellern u.a. "Verbrauchsmaterial". Leider zieht die Unsitte, eben dieses Verbrauchsmaterial fest zu verbauen immer weitere Kreise.

    Suche im Netz und Dir wird geholfen.

    Gruß
    Hans-Jürgen

    ____________________________________

    Link zum Support

    Deutschland: 069 663 08 012 Mo 9:00-17:30 / Di - Fr: 09.00 – 16:30 Uhr
    Deutschland: 069 6680 0915 Mo 9:00-17:30 / Di - Fr: 09.00 – 16.30 Uhr
    Österreich: 0810 102 557 Mo 9:00-17:30 / Di - Fr: 09.00 – 16.30 Uhr
    Schweiz: 0844 0000 16 Mo 9:00-17:30 / Di - Fr: 09.00 – 16.30 Uhr

    - Habe ich Ihre Frage erfolgreich beantwortet? Klicken Sie bitte auf "Als Lösung akzeptieren"
  • DagobertDagobert Beiträge: 3,369 Superuser
    rabo456 schrieb:
    Guten Morgen,
    ich kann nur davon abraten abermals ein TomTom-Gerät zu kaufen. Man hat mir soeben bestätigt, dass der Preis für den Einbau eines neuen Akkus 95,-- Euro kosten wird. Das Gerät hat 99,99 Euro neu gekostet. Selbst kann man den Einbau nicht vornehmen. Da kaufst man ein Navigationsgerät mit lebenslanger Update-Funktion und es wird umgehend nach Akkudefekt ein neues angeboten. Ich werde daraus meine Schlüsse ziehen und nie wieder ein TomTom kaufen.
    Beste Grüße Ralf Böllert, Weserbergland

    Vielleicht hilft so was:

    https://de.discussions.tomtom.com/go-live-800-1000-serie-via-serie-start-20-60-serie-121/akkuwechsel-selber-machen-297578

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=8&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjOwpKGlLHWAhXDsxQKHeljDdAQtwIIWTAH&url=https://www.youtube.com/watch?v=fOXoXG6o2xs&usg=AFQjCNHSLdZJVVuycyfn8LJemDR-A3kqDw

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=6&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjOwpKGlLHWAhXDsxQKHeljDdAQtwIITTAF&url=https://www.youtube.com/watch?v=99pizZVJRlc&usg=AFQjCNHqHBZHq3hahmykVblvg0oPsudsXA

    _____________________________________________________________________________________________

    Dagobert. Tom Tom GO App

  • DagobertDagobert Beiträge: 3,369 Superuser
    rabo456 schrieb:
    Guten Morgen,
    ich kann nur davon abraten abermals ein TomTom-Gerät zu kaufen. Man hat mir soeben bestätigt, dass der Preis für den Einbau eines neuen Akkus 95,-- Euro kosten wird. Das Gerät hat 99,99 Euro neu gekostet. Selbst kann man den Einbau nicht vornehmen. Da kaufst man ein Navigationsgerät mit lebenslanger Update-Funktion und es wird umgehend nach Akkudefekt ein neues angeboten. Ich werde daraus meine Schlüsse ziehen und nie wieder ein TomTom kaufen.
    Beste Grüße Ralf Böllert, Weserbergland
    Wie alt ist dein NAVI eigentlich...??? Mehr als 2 Jahre....????

    _____________________________________________________________________________________________

    Dagobert. Tom Tom GO App

  • rabo456rabo456 Beiträge: 4 [Apprentice Traveler]
    Bearbeitet: in die richtige Kategorie verschoben

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    Bitte löschen Sie den Newsletter.
    Wir sind sehr enttäuscht von Ihrem Produkt und werden kein TomTom wieder kaufen.
    Ihre Produkte sind sehr schlecht / kundenunfreundlich.

    Familie Böllert
  • LochfrassLochfrass Beiträge: 9,379 Superuser
    Kontakt:
    Deutschland: 069 663 08 012 Mo - Fr: 09.00 – 16.25 Uhr Bis Nav3 und Einkäufe
    Deutschland: 069 6680 0915 Mo - Fr: 09.00 – 16.25 Uhr
    Österreich: 0810 102 557 Mo - Fr: 09.00 – 16.25 Uhr
    Schweiz: 0844 0000 16 Mo - Fr: 09.00 – 16.25 Uhr

    Dort kannst du um Abmeldung bitten.
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,939 Superuser
    EthoZ schrieb:
    Ist ja schon ne Ewigkeit her (4Tage) da muß man das doch wieder auffrischen !;);)

    Liebe Familie Böllert,
    ein Navi ist nun mal kein Smartphon bei dem man den Deckel aufmacht und den Akku raus nehmen kann. Ist aber nicht nur bei TomTom so !
    Und ihr Anliegen den Newsletterempfang zu löschen gehört gar nicht hier her. Auch ihre Beurteiluing der Produkte und der Kundenfreundlichkeit und schon gar nicht Ihr Name gehört hier her.
    Hier ist ein reines Userforum, was bedeutet das sich User gegenseitig helfen !!! Ausser den Moderatoren ist hier kein TT Mitarbeiter !!!
    Sie müßen ihren Frust schon beim richtigen TomTom Support abladen sonst fruchtet es schon gar nicht! Die Kontaktdaten dazu haben sie hier ja schon erhalten !!;)
    PS: Und bitte nicht noch so einen Thread über das selbe eröffnen. !
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • karstenkkarstenk Beiträge: 4,271 Superusers
    Das man den Akku nicht tauschen kann ist eine absolute Schande (nicht nur bei TomTom) und gehört gesetzlich geregelt. Es kauft auch keiner ein Auto von euch, bei dem man Batterie, Bremsen oder Zahnriemen etc. nicht tauschen kann.

    Absolut abartige Konstruktion, aber das sehen wir ja bei Smartphones auch genau so :(
    neuken in de keuken!!!
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,939 Superuser
    karstenk schrieb:
    Das man den Akku nicht tauschen kann ist eine absolute Schande (nicht nur bei TomTom) und gehört gesetzlich geregelt. Es kauft auch keiner ein Auto von euch, bei dem man Batterie, Bremsen oder Zahnriemen etc. nicht tauschen kann.

    Absolut abartige Konstruktion, aber das sehen wir ja bei Smartphones auch genau so :(
    Sorry aber Bremsen selber bei modernen Autos zu Hause im Hof oder den Zahnriemen tauschen ????? Es gibt meine ich mal gelesen zu haben sogar Handys bei denen der Akku nicht selber getauscht werden kann (wenn man zwei linke Hande hat). Vor allem kann man den Akku sehr wohl selber tauschen (Link dazu in einem anderen Thread zum selben Thema). Wer Bremsen mit der ganzen Sensorig selber tauschen kann kann auch ein Akku tauschen !;);)
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • karstenkkarstenk Beiträge: 4,271 Superusers
    Hey Siggi,

    Nein, das ist ein gewaltiger Unterschied, denn es gibt keine originalen Ersatzteile für TomTom, sondern nur China-Nachbauten die wahrscheinlich nach ner Woche explodieren.

    Verlieren tut man die Garantie immer wenn man es selber macht, aber der Hersteller hat auch nach der Garantie eine Verpflichtung dem Kunden gegenüber, und dazu gehört u.a. die Bereitstellung von Ersatzteilen. Dieser kommt TomTom nicht nach (ja ich kenne die Gründe aus Firmensicht auch), für den Verbraucher ist es aber ein Unding dass dieser zu keiner freien Werkstatt / Repair Café / Schrauber um die Ecke gehen kann und sich einen originalen Akku von TomTom einbauen lassen kann.

    Hier wird dir Lebenszeit künstlich verringert - anstatt mit innovativen neuen Geräten Kunden zu ... Naja, du weißt was ich meine :D
    neuken in de keuken!!!
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,939 Superuser
    Na ja das ist ein Thema wovon ich glaube daß wir nicht die gesamten gesetzlichen Regelungen und Vorschriften kennen.
    Somit eh schon uninteressant sich darüber auszutauschen. Aber was du angesprochen hast gibt es nicht nur bei TT so. Ich weiß das selbe von einer Kettensäge und einem Hochdruckreiniger einer bekannten Fa. . Keine Ersatzteilieferung seiten der Fa. , schon gar kein Zugang zu Ersatzteilen aber über einen Shop, die alle möglichen Marken vertreten kommt man an die Teile ran, da aber auch nicht an alle.
    Aber das geht jetzt ins Off Topic , hören wir lieber auf bevor die Moderatoren zum löschen der Beiträge animiert werden.;)
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • Wasserbillig01Wasserbillig01 Beiträge: 55 [Prominent Wayfarer]
    Es bleibt aber jedem unbelassen vor dem Kauf zu überprüfen wie Verbraucherfreundlich das Gerät ist, daß man erwerben will.
  • ChrislyChrisly Beiträge: 36 [Renowned Wayfarer]
    Servus Jungs,
    bin (leider) auch einer der Betroffenen (gewesen). Das der Akku nicht mehr lange lebt - damit konnte ich leben. Ist ja schließlich immer im Auto montiert. Zwischenzeitlich stürtz das Gerät aber bei "Zündung aus" sogar ab, weil nicht mehr genug Saft da war um die 15sec. bis zum Standby-Modus zu überleben.
    Ich für meinen Teil habe mir im Netz dann einen neuen Akku und ein Montageset geholt. Diverse Reparaturvideos angekuggt und ausgetauscht.
    Seit dem läuft das Teil wieder - ist wirklich nicht so wild. Akku liegt bei knapp unter 10€, gleiches für das Montageset welches man auch für andere Geräte nehmen kann. Also scheut euch nicht, den Akku "gschwind" selbst zu tauschen - ist kein Hexenwerk.

    Beste Grüße
    Chrisly
  • Pat1900Pat1900 Beiträge: 127 [Renowned Wayfarer]
    Hallo!

    Ich kann den Frust und Ärger nicht verstehen... gibt es überhaupt ein Navi wo man den Akku "einfach" wechseln kann... wahrscheinlich nicht...

    Aber wofür ist der Akku sooooooo wichtig???? Die neuen Go´s 5200, 520, 5100, 510, 5000, 500 haben doch alle eine Aktivhalterung!
    Die laufen doch im Auto alle ohne Batterie...von mir aus können die die Batterie auch ausbauen...ich benutze das Navi nicht in einer Stadt...für mich ist das ein reines Autonavi. Eine Fehlkonstruktion wäre es, könnte man es bei defektem Akku nicht mehr nutzen! Das is aber nicht der Fall!
    Bei einem Smartphone finde ich es schlimmer, weil man das zu Fuß in einer Stadt nutzt...und blöd wenn man telefonieren muss und der Akku hält nur 5 min.
    Ein Einbaunavi läuft auch nur wenn man Kontakt im Auto macht, also es mit der Autobatterie verbindet... das TomTom mit "kapputem" Akku dann auch! na und?
    Bei denen mit eingebauter Simkarte brauch man einen 2A Lader, bei den anderen genügt schon ein 1 A Lader. Ich habe ein Multiladegerät im Auto und meine Aktivhalterung ist dauernd unter Strom und ich kann parallel mein Handy aufladen...
    Ic habe noch einen Alten Go 730...Akku hält nicht mal mehr 5 Minuten...aber mit dem Ladegerät läuft selbst dieses noch (benutze es aber nicht mehr)....und bei den neuen gibt es wie gesagt ja die Aktivhalterung...ich mache mir da wenig Sorgen!

    Liebe Grüße
  • Art VandelayArt Vandelay Beiträge: 223 [Sovereign Trailblazer]
    Bei den meisten Autos wird der Zigaretteanzünder über das Lastrelais während des Startvorgangs kurz getrennt. Wenn der Akku nun komplett hinüber ist, bedeutet das für das Navi jedes Mal einen kompletten Kaltstart + Neu-Kalibrierung von GPS. Dh man darf ungefähr jedes Mal 3 Minuten warten, bis man das Navi benützen kann.

    Auch während des Fahrens ists problematisch - versehentlich einmal zu fest am Kabel gerüttelt und die Stromversorgung wird unterbrochen - kompletter Kaltstart. (Wobei u.U. ja sogar das aktuelle Fahrziel verloren geht.)

    Da ist es schon unerlässlich, dass man einen funktionierenden Akku drin hat, der zumindest kurzfristig die Stromversorgung unternimmt.
  • oe5psloe5psl Beiträge: 501 [Revered Pioneer]
    Hallo in der Runde,
    mein GO 500 wurde gekauft am 11.2.2015, wie lange es bereits im Laden gelegen hat, weiß ich nicht, aber der Akku funktioniert noch immer.
    Zugegeben, seit 3-4 Monaten liegt es ausgeschalten mehr in der Schreibtischlade als es in seiner Halterung im Auto steckt, aber wenn' mich wieder einmal juckt und ich es für einen Test hervor krame, dann wird es drinnen eingeschalten, das Ziel eingegeben, an's Auto gesteckt und spätestens in 15 Minuten los gefahren. Zwischendurch alle 3-4 Wochen lade ich das Teil so weit auf, dass die Stromaufnahme auf einige mA zurück gegangen ist, also der Akku voll ist.
    Manchmal denke ich mir, dass die Hardware ausgereifter ist, als die Software, aber leider geht halt eines nicht ohne dem anderen.
    Sollte mal der Akku seinen Geist aufgeben, wird es mir eine Freude sein, diesen selbst zu wechseln. Bis dahin bleibt das Innenleben des Gerätes unangetastet.
    LG. oe5psl

    Go 500, TomTom Go Mobile auf Galaxy S7,
    apemap am Handy für outdoor-Aktivitäten
    und aus Nostalgie den Siemens Loox N560
  • Pat1900Pat1900 Beiträge: 127 [Renowned Wayfarer]
    Hallo Art Vandelay,
    auf jeden Fall, wenn er Akku soweit hinüber ist, dass es nur 3 min läuft ohne äussere Stromversorgung läuft das ganze ohne Probleme...und das sind Jahrzehnte!
    Das zu fest rütteln am Kabel kommt bei mir nicht vor....der ist verlegt und mit einerzwischen Halterung versehen...das ist kein Argument!
    Na gut, wenn man tanken geht un das Navi geht nur in den Schlafmodus..dann ist er zu gebrauchen...aber dafür bracut er keine grosse Kapazität!
  • CleaClea Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Hallo Chisly!
    Das ist sehr interessant für mich. Meine beiden Tom Tom Go 1005 sind auch schon in dei Jahre gekommen und die Acuprobleme sind sehr ärgerlich.
    Könntest du mir bitte genaue Hinweise geben, wo und welches Reperaturset und welche Baterie du gekauft hast? Deine gute Erfahrung diesbezüglich hilft mir sicher vor einem Fehlkauf.
    Vielen Dank im Voraus
    Clea:)
  • ChrislyChrisly Beiträge: 36 [Renowned Wayfarer]
    Hallo Clea,

    das Reparaturset habe ich hier gekauft: https://www.amazon.de/gp/product/B01EHPSC8K/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1
    den Akku hier (mußte aber kuggen, ob er für Dein Gerät passt): https://www.amazon.de/gp/product/B06Y1ZWM49/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1
    Videoanleitung hier:

    von den gefühlt 10-12 "Haltenasen" ist mir eine abgebrochen - aber die fällt nicht weiter ins Gewicht. Ein bischen Gedult ist sicherlich kein Fehler beim trennen der Gehäusehälften.

    Gruß Chrisly
  • CleaClea Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Hallo Chrisly
    Du hast mir sehr geholfen. Auf Grund deiner Angaben bin ich fündig geworden, und habe die :)Anleitung und den Accu für mein Tom Tom gefunden.
    Vielen herzlichen Dank
    Liebe Grüße
    Clea
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online46

Bembo
Bembo
Sweetsheila1
Sweetsheila1
TomDone
TomDone
+43 Gäste