Routenplanung in TomTom MyDrive und Übertragung der Routen an den Rider — TomTom Community

Routenplanung in TomTom MyDrive und Übertragung der Routen an den Rider

Klaus53123Klaus53123 Beiträge: 4 [Apprentice Traveler]
Hallo Gemeinde,

ich sitze nun seit Stunden vor dem PC und versuche TomTom MyDrive eine Route zu entlocken, die auch als Route und nicht als Track auf das TomTom übertragen werden kann. Ich habe es jetzt gefunden und will das mal hier kundtun für alle, die sich mit dem selben Problem herumschlagen.

Zuerstmal was ich als grossen Vorteil dieser Methode ansehe: Wenn man in MyDrive plant, dann sieht man direkt alles Sperrungen und aktuelle Staus live in der Planung. Die Staus werden nicht ganz so interessant sein, weil die ja in ein paar Stunden schon ganz anders sein können. Die Sperrungen hingegen schon.

Den Unterschied zwischen Track und Route kennt ja wahrscheinlich jeder dennoch hier eine kurze (und vermutlich stark vereinfachte) Darstellung: Eine Route besteht aus ein paar Wegpunkten. Wieviele das genau maximal sein dürfen weiss ich nicht, ich habe bei 21 aufgehört zu testen mir langt das. Eine Route wird im TomTom von Wegpunkt zu Wegpunkt abgefahren. Staus und Sperrungen werden dabei umfahren.
Ein Track besteht aus hunderten, wenn nicht tausenden Wegpunkten mit dem Ziel genau diesen Track auch zu 100% abzufahren. Man kann das mögen oder nicht, ich mag es nicht, weil das Ganze sehr unflexibel wird.

1. werden Staus und Sperrungen nicht umfahren
2. wenn man mal irgendwie ein bisschen anders fahren will als der Track vorschreibt, dann wird das "Rerouting" irgendwas zwischen unmöglich und unkomfartabel und schwierig.

Bislang habe ich in MyDrive meine "Routen" in der Anwendung "Nervenkitzel" geplant und dann gespeichert. Das Problem damit ist, dass sich die "Route" dann nur als Track auf das TT übertragen lässt, die verwendenten Zwischenziele gehen verloren.

Für diejenigen die das anders haben wollen, ist dieser WorkAround:

Wie geht man vor:

1. Euer TT muss mit MyDrive verbunden sein, damit die Route auch übertragen werden kann. Spätestens wenn man das Übertragen anstößt muss das der Fall sein
2. Ihr könnt die Route in der Anwendung "Nervenkitzel" planen."
3. Stellt nun die "Kurvigkeit" und Bergigkeit" so ein, wie ihr das auf dem TT im Menüpunkt "Spannende Tour planen" auch gemacht habe.
4. Verwendet zu Planung nur Wegpunkte. Unter keinen Umständen darf man die Route während der Planung durch "ziehen" an der Route verändern. Sobald man das nur einmal gemacht hat, läßt sich das Ganze nur noch als Track mit den oben beschriebenen Nachteilen übertragen. Was ich mit "ziehen" meine ist das Folgende: Wenn man ich MyDrive während der Planung irgendwo in die Route klickt, dann erscheint dort ein kleiner Kreis. Den kann man nur anfassen und an eine andere Stellen ziehen. Die Route wird dann entsprechend umgeplant. Dabei passiert dann aber für den Nutzer unsichtbar noch irgendwas anderes und futsch ist die Möglichkeit die Route als Route, also als Sammlung von Wegpunkten zu exportieren.

5. Wenn die Route fertig geplant ist, dann wechselt vom Reiter "Nervenkitzel" auf den Reiter "schnelle Route". Die Route wird am Bildschirm möglicherweise nun anders aussehen, das braucht Euch aber nicht zu stören. Wenn die Route (also eigentlich die Wegpunkte) auf das TT übertragen sind, dann setzt das TT die Route wieder so zusammen, wie ihr das auf dem Gerät in dem Menupunkt "spannende Route planen" definiert habt.

6. Ihr könnt die Route jetzt abspeichern und ihr dabei einen sinnigen Namen geben.

7. Jetzt könnt ihr die Route durch Anklicken von "an Gerät übertragen" abschicken. Wenn die Route angekommen ist, meldet sich Euer TT.

8. Achtung: das Ganze funktioniert so wirklich nur, wenn ihr auch vom Reiter "Nervenkitzel" in den Reiter "schnelle Route" gewechselt habt. Der Button "an das Gerät übertragen" ist im Reiter Nervenkitzel nicht vorhanden. Und er fehlt auch dann in "Schnelle Route" wenn man durch "Ziehen" die Route verändert hat.

9. Soll die Route dann noch nachträglich verändert werden, markiert den Wegpunkt hinter dem der neue Stopp hinzugefügt werden soll auf der Karte. Dann klickt mit dem Cursor an die Stelle, wo der neuen Wegpunkt gesetzt werden soll und wählt "Stop hinzufügen". Der neue Stopp wird nun als Wegpunkt hinter dem markierten Wegpunkt angefügt.

10. Die Reihenfolge der Wegpunkte lässt sich aber auch verändern. Klickt links in der Liste der Wegpunkte in den entsprechenden Wegpunkt. Am linken Rand des Feldes erscheinen nun drei übereinander angeordnete Punkte. An diesen den Wegpunkt anfassen und dahin verschieben wo er hingehört.
Wenn die Route am TT angekommen ist, wird sie vom TT berechnet und im Menupunkt "Aktuelle Route"/"zu meinen Routen hinzufügen" lässt sich die Route mir freier Namensgebung auf dem Gerät dann speichern.

Vielleicht noch ein Wort zum Verbinden des TT: ich habe am Handy einen Hotspot eingerichtet über den sich das TT dann mit MyDrive verbinden kann. Das Handy und den Hotspot habe ich während der Reise immer an, sodass ich live über Neuigkeiten in der Verkehrssituation informiert bleibe.

Mir gefällt das mittlerweile viel besser als Kurviger, Motoplanner oder Tyre.

Lieber Support: könnt ihr nich einfach einen Button "Route übertragen" auch in Nervenkitzel einrichten und dann einfach nur die Wegpunkte an das Gerät schicken???? Wäre echt hilfreich

Hoffe das hilft. Fragen und Anregungen immer gerne :)

Kommentare

  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Master Explorer]
    Hallo,

    danke für die ausführliche Anleitung. Ich plante bisher meine Touren hauptsächlich mit Tyre und speichere sie auch auf meiner Festplatte. Kannst du die Routen später in MyDrive wieder aufrufen und weiterbearbeiten, wie bei Tyre? Kann ich die Routen auch auf meiner Festplatte speichern oder sind die nur in der Cloud? Wenn beides nicht geht werde ich weiter Tyre etc. für die Tourplanung benutzen.

    Lorenz
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hallo Klaus,

    Danke für Deinen Beitrag und Willkommen im Forum.
    Klaus53123 schrieb:
    könnt ihr nich einfach einen Button "Route übertragen" auch in Nervenkitzel einrichten und dann einfach nur die Wegpunkte an das Gerät schicken???? Wäre echt hilfreich

    Ich leite das mal an meine Kollegen weiter! :)

    Gruß

    Julian
  • Klaus53123Klaus53123 Beiträge: 4 [Apprentice Traveler]
    Hallo Lorenz,
    zunächst einmal: es liegt mir fern Dich davon zu überzeugen dass MyDrive besser ist als Tyre. Das ist Geschmacksache, ich komme halt mit Tyre nicht wirklich gut zurecht.....

    Zu Deinen Fragen: klar kannst du die Route runterlade. Als .gpx Datei. So lässt sie sich sogar in Tyre importieren. Allerdings verwendet Tyre einen anderen Planungsalgorythmus als TomTom, sodass die Route dort immer anders aussehen wird.
    Und ja, man kann die Route auch nachträglich bearbeiten. Habe ich in Punkt 10 erwähnt.
  • ExilfrankeExilfranke Beiträge: 90 [Renowned Wayfarer]
    Hi Klaus,

    vielen Dank für den Beitrag - hat für mich ein Mysterium gelüftet!
    Und weil ich neugierig war hab ich's auch gleich ausprobiert und dabei eine kleine (aber vielleicht feine) Zusatzinfo gefunden.

    zu 8. Hat man doch mal (irrtümlich) an der Route "gezogen" hat und der Button "An Gerät Senden" ist dadurch verschwunden, kann man den Button wieder hervorzaubern, indem man den Routenpunkt wieder löscht. Einfach den weißen Punkt anklicken --> "Aus Route Entfernen" --> et voilà, da isser wieder, der "An Gerät Senden"
  • Klaus53123Klaus53123 Beiträge: 4 [Apprentice Traveler]
    Hi Sven,
    echt cool. Habe ich gleich ausprobiert. Ist etwas kniffelig genau den Punkt zu treffen aber es geht. Dann kann man ja sogar auf diese Weise die Route planen, setzt neben die Kreise echte Wegpunkte und löscht die Kreise raus. So langsam wird es :-)
  • Roadrunner75Roadrunner75 Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Hallo Klaus, erstmal danke für die super Erklärung, bin fast verzweifelt. Hast du noch einen Tipp für mich?
    Ich habe meinen Urlaub (5x Rundtour in Italien). daheim in MyDrive wie du geschrieben hast vorgeplant. Die Wegpunkte gesetzt und fertig.
    Soweit so gut, aber wir kann ich 5 Routen (keine Tracks) im Vorfeld an das Navi senden? Also so das sie im Urlaub wieder abrufbar sind?
    Mit dem Button "An Gerät senden" kann ich ja nur eine Route übertragen. Und auch blöd, er berechnet die immer direkt von Deutschland aus. :-(.
    Kann man auch mehrere Routen "senden" und dann am Gerät speichern?
  • Klaus53123Klaus53123 Beiträge: 4 [Apprentice Traveler]
    Hallo Roadrunner,

    Das geht ganz einfach: zuerst erstellst du deine fünf Routen in MyDrive und speicherst sie dort ab. Du kannst das komplett unter "Nervenkitzel" machen, solange du nicht "ziehst" ist die Welt in Ordnung.

    Wenn alle Routen fertig sind, rufst du die erste auf, gehst auf "schnelle Route" und dann wählst du "an Gerät senden".

    Wenn die Route an Deinem TomTom angekommen ist, machst du das Menü auf, gehst in "aktuelle Route" und dann in "zu meinen Routen hinzufügen" und wählst einen Namen aus und dann ok oder was immer auf dem Bildschirm steht.

    So machst du das der Reihe nach mit allen fünf Routen und dann solltest du alle diese fünf Routen im Menü des TomTom unter "meine Routen" finden.

    Wenn das Gerät deine Routen für Italien von Deutschland aus plant, dann musst du den ersten Wegpunkte ändern. Gib dort nicht deinen Heimatort ein, sondern den gewünschten Startort in Italien, dann wird alles gut.

    Hoffe das hilft
    Klaus
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Master Explorer]
    Hallo,

    vergiss bitte nicht alle Routen nach dem Übertragen auf dem Navi zu kontrollieren.

    Lorenz
  • Roadrunner75Roadrunner75 Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Hallo Klaus, das mit dem Senden und übertragen klappt. Nur beginnt er sofort mit der Berechnung von meinem aktuellen Standpunkt, obwohl der erste Wegpunkt in Italien ist. (Siehe Fotos) Ist das so normal, und wenn ich die Route vor Ort öffne, berechnet er neu und korrekt? Oder mache ich noch was falsch? Viele Grüße und Danke. Mirko

    ae76ad4e-4ab3-4dff-898f-a98c91f97a9a.jpg
    b74c4019-51be-4e89-bc06-7bd9bab7b34b.jpg
  • roliwagroliwag Beiträge: 25 [Master Explorer]
    Wäre auch mal super wenn sich bei TT jemand der Sache annimmt und endlich mal erlaubt Routen und nicht nur Tracks sinnvoll planen zu lassen.
    Tyre hat bei mir noch nie verlässlich funktioniert und jetzt geht wohl ehe nichts mehr, nachdem Googlemaps out ist.
  • Ralf H.Ralf H. Beiträge: 117 [Renowned Trailblazer]
    Mir gefällt die Routenplanung mit Mydrive überhaupt nicht. Ich plane jetzt mit der MyRoute App von Tyre. Da kannste die Routen in itn und oder gpx abspeichern und per Blauzahn an den Rider senden. Verwende dazu ein Android Tablett. Klappt super.
  • roliwagroliwag Beiträge: 25 [Master Explorer]
    Werde dies eventuell mal testen - Gratis 30 Tage. Tyre hat nie verlässlich funktioniert.
    Nachdem wohl Google Maps nicht mehr kostenlos ist, fällt dies dann hier auch weg.
    Aber ich denke dass auch MyApps nicht auf die interne Routenliste von TT zugreifen kann ? Werde dies mal testen ob es sinn macht das Geld auszugeben.
  • roliwagroliwag Beiträge: 25 [Master Explorer]
    Hab mal die aktuelle MyRoute App kurz angetestet --- ABER, leider auch einiges nicht OK - meiner Meinung nach.

    Man Kann:
    • Exportieren im Format ITN oder Rider GPX
    -- > geht aber nur in den Bereich um Später auf dem Gerät dann einen
    Import in die Interne Liste machen zu können. Nur ITN Format sind Routen -
    andere Tracks
    -- Gerät Muß aber in "Import Mode sein
    • Speichern in TomTom MyDrive beta
    -- ist eigentl. witzlos, da dies NUR als Track gespeichert wird. Gibt zwar 2
    DAteien aber beide sind Tracks -- wohl wirklich Beta -- sehe sie aber nicht
    in TomTom Mydrive !! --

    Gut ist, dass MyRoute wohl deutlich schneller ist, als MyDrive -- aber irgendwie bringt wohl hier keine eine gute Lösung hin.
  • Ralf H.Ralf H. Beiträge: 117 [Renowned Trailblazer]
    rolandwa schrieb:
    • Exportieren im Format ITN oder Rider GPX
    -- > geht aber nur in den Bereich um Später auf dem Gerät dann einen
    Import in die Interne Liste machen zu können. Nur ITN Format sind Routen -
    andere Tracks
    -- Gerät Muß aber in "Import Mode sein

    Die Funktion "Exportieren" nutze ich nicht. Ich speichere die Dateien (ITN oder GPX) erst ab und sende sie dann per BT aufs Navi.
  • me2me2 Beiträge: 157 [Sovereign Trailblazer]
    also ich möchte in mydrive planen können und die wahl haben ob ich als ITN (Routen) oder GPX (whatever) über die cloud übertrage.

    bei ITN erwarte ich natürlich das einstellungen wie 'spannende route, kurvigkeit und bergigkeit, bestimmte strassen vermeiden' mit übertragen werden.

    mit anderen worten: ich erwarte bei der planung mit mydrive identische ergebnisse zu einer planung am navi selber - bei einer route natürlich die inputs bezüglich trafic als variablen parameter.

    bin ich damit alleine?
  • Ralf H.Ralf H. Beiträge: 117 [Renowned Trailblazer]
    Bevor ich drauf warte, dass sich in der Richtung bei TT was ändert, suche ich mir funktionierende Alternativen. Die Marktbegleiter sind da auch nicht besser.
  • roliwagroliwag Beiträge: 25 [Master Explorer]
    Kann me2 nur zu 100% zustimmen. Techn. sollte dies ohne Probleme gehen, aber irgendwie bewegt sich bei TT nichts. Habe leider aufs falsche Pferd gewettet.

    Es waere schon ein Gewinn, wenn Meine Routen auf dem Geraet und der Cloud in beiden Richtungen in Sync gehalten wuerden und zwar egal ob itn oder gpx .
    Das Routen Planen mit Austausch Pc/Geraet ist Prinitiv. Fehlt nur noch dass man
    Die Karte rausnehmen muesste usw. Note 5
  • roliwagroliwag Beiträge: 25 [Master Explorer]
    Ralf . Leider habe ich die tests für MyApp unter Android abgebrochen, da nichts richtig funktioniert hat. War eh seltsam, dass eine große App installiert wird welche nur Web browser Einträge aufruft.
    HAb mal meine Sicht von TT Architektur aufgezeichnet. Vielleicht hat sich mittlerweile was geändert, aber wenn nicht sieht man, dass man mit "Routen" ein Problem hat.
    Wenn man was am Gerät an der Route ändert oder dort eine Planung macht, so bekommt man die wirkliche route NIE auf ein externes Device. Außer MyDrive Connect hat
    kein anderer Zugriff auf die Geräte "Meine Routen". Und von dort kann man nur
    "teilen" und das ist immer im "track" format --- MIST !!
    Ist sicher nicht vollständig, aber ich denke ALLE 3rd party Planer können nur mit
    dem Import/SD Bereich arbeiten und man muss dann manuell am Gerät importieren.
    Keine Ahnung was TT Intension ist, dies so restriktiv zu halten ! Es nervt einfach
  • roliwagroliwag Beiträge: 25 [Master Explorer]
    Übersichtb99e66d3-a89b-457a-a4be-d3a24c71202a.jpg
  • TorquejunkieTorquejunkie Beiträge: 311 [Renowned Wayfarer]
    me2 schrieb:
    also ich möchte in mydrive planen können und die wahl haben ob ich als ITN (Routen) oder GPX (whatever) über die cloud übertrage.

    bei ITN erwarte ich natürlich das einstellungen wie 'spannende route, kurvigkeit und bergigkeit, bestimmte strassen vermeiden' mit übertragen werden.

    mit anderen worten: ich erwarte bei der planung mit mydrive identische ergebnisse zu einer planung am navi selber - bei einer route natürlich die inputs bezüglich trafic als variablen parameter.

    bin ich damit alleine?

    Nö, ich will das auch...

    Ebenso eine Ordnerstruktur mit einem Upload Ordner. Nur die in diesem Ordner befindlichen Touren werden aufs Navi gebeamt...

    Alle anderen möchte ich nicht via Namensgebung sortieren sondern in Ordnern (Urlaub1, Urlaub2, schöne Touren in der Eifel... Usw.)
  • SchönwetterfahrSchönwetterfahr Beiträge: 0 [Novice Seeker]
    Bin wohl nicht der Einzigste, der "aufs falsche Pferd gesetzt hat"!
    Das Tom Tom 450er, wahrscheinlich aber die ganze "Familie" ist eine Katastrophe. Ich möchte Motorrad fahren und schnell eine Route planen, möglichst am Gerät. Früher konnte ich das hervorragend: Wegpunkte eingeben - nahezu so viel wie man wollte - und anschliessend rechnen lassen. Heute sitze ich Stundenlang vor dem PC oder diesem dre.... Gerät.

    TomTom: macht was.....
  • ExilfrankeExilfranke Beiträge: 90 [Renowned Wayfarer]
    Hallo Schönwetterfahrer,
    ich kann dir leider (besser Gott sei Dank) nicht zustimmen.
    Der Rider erlaubt durchaus eine schnelle Routenplanung am Gerät - aber das Bedienkonzept des TTR ist anders, als das Gewohnte.
    Musste selber einige Zeit investieren, bis ich begriffen hatte wie es geht - danach ist es aber auch wieder einfach und schnell.
    Du findest hier im Forum und z.B. auf Hamsters Seite (http://goldwingfahrer.de/) echt gute Tipps.
    Cheers, Sven
  • SchönwetterfahrSchönwetterfahr Beiträge: 0 [Novice Seeker]
    Hallo Exilfranke, danke für den Tipp, ich werde mich gerne auf der Seite einmal einlesen. Bisher hatte ich mit dem TT Service zu tun und meine Kritikpunkte wurden als unlösbar mit dem Verweis auf andere neue, positive Features beantwortet. Auf meine sorgsam ausgefüllte Kundenzufriedenheitsumfrage wurde dann leider nicht mehr geantwortet.

    Wichtig, war für mich neben der Eingabe, dass es nicht nach jeder Wegpunktangabe anfängt zu rechnen, sondern erst wenn ich alles eingegeben habe.Mal sehen! :-)
  • pmo540pmo540 Beiträge: 3 [Apprentice Seeker]
    Hallo Klaus,

    ich habe vermutlich einen Fehler gemacht, als ich Dein WorkAround nachvollziehen wollte:
    Im Ergebnis habe ich mich an alle Arbeitsschritte gehalten. Ich habe vor der Übertragung an das Navi dort die Planungsoptionen für eine spannende Tour (Kurvigkeit, Hügeligkeit) eingestellt, wie ich sie auch bei der Planung in MyDrive unter Nervenkitzel genutzt hatte. Dann habe ich vor der Übertragung "schnellste Route" gewählt. Die geplante Strecke kam auch als Route (und nicht als Track) auf dem Navi an, wurde vom Navi aber nach dem voreingestellten Routentyp (hier: schnellste Route) und nicht nach den "Nervenkitzeloptionen" Hügeligkeit und Kurvigkeit
    wieder zusammengestellt, wie Du es beschrieben hast.
    Habe ich einen Fehler gemacht oder was falsch verstanden??

    Danke für Deine Arbeit und Mühe

    pmo540
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Master Explorer]
    Hallo,

    Wichtig, war für mich neben der Eingabe, dass es nicht nach jeder Wegpunktangabe anfängt zu rechnen, sondern erst wenn ich alles eingegeben habe.Mal sehen! :-)

    das hat sich nicht geändert. Nach jedem eingegeben Punkt wird gerechnet. Das stört - oder auch nicht. Der Vorteil ist, man sieht nach der Berechnung die Strecke vom Punkt zum Ziel, und sieht daher, wohin man den nächsten Punkt setzten muss.
    Am schnellsten wird die Route mit den Optionen 'schnellste' oder 'Autobahn vermeiden' berechnet. Manche planen die Tour erst mal damit und stellen die fertige Tour um auf die gewünschte Option. Nur sieht dann die Tour unter umständen etwas anders aus. Es hat also alles Vor- und Nachteile.

    Lorenz
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online29

Bembo
Bembo
Düssel
Düssel
Lochfrass
Lochfrass
Monster1951
Monster1951
Sachsenpaule
Sachsenpaule
scheibenklar
scheibenklar
speedylex
speedylex
YamFazMan
YamFazMan
+21 Gäste