Radarwarner in Österreich und Italien erlaubt? — TomTom Community

Radarwarner in Österreich und Italien erlaubt?

PatrickfranzenPatrickfranzen Beiträge: 4 [Neophyte Traveler]
Hallo,
Ich habe eine Frage und zwar war ich heute mit dem TomTom Go 510 in Frankreich unterwegs und mir ist aufgefallen das es dort keine normale Blitzerwarnung wie in Deutschland gibt sondern nur den Hinweis der Gefahrenzone.
Nach etwas recherchieren ist mir aufgefallen das das benutzen von Navis mit Blitzerwarnung in Frankreich verboten ist aber mit dieser Gefahrenzone man dieses Verbot umgeht.

Jetzt zu meiner Frage, meine Eltern wollen nach Südtirol und fahren daher durch Österreich und Italien, können sie da das TomTom normal nutzen oder wie sieht die Rechtslage da aus? Ich habe jetzt nichts wirklich gefunden im Netz was mir weiterhilft.

Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Grüße von der Mosel

Kommentare

  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356
    Superuser
    Moin,

    das einzige Land wo die Radarwarner tatsächlich verboten sind ist meines Wissens die Schweiz. Aus dem Grund wird die entsprechende Blitzerdatei auch nicht auf das Navi installiert.

    Gruß Trend
  • PatrickfranzenPatrickfranzen Beiträge: 4 [Neophyte Traveler]
    Okay also brauchen meine Eltern keine Angst zu haben das ihnen eine empfindliche Strafe aufgebrummt werden könnte?
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356
    Superuser
    Nein, brauchen sie nicht ...
  • PatrickfranzenPatrickfranzen Beiträge: 4 [Neophyte Traveler]
    Super danke dir!

    Gibt es denn irgendwo eine verständliche Übersicht wo man sieht wo was erlaubt ist, Die sprechen immer von POI und spezielle Radarwarngeräte aber zu was zählen die Tomtom Navis?
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356
    Superuser
    Es gibt aktive Radarwarngeräte die auf die Radarstrahlen der Blitzer reagieren, die sind bis auf wenige Ausnahmen in ganz Europa verboten. Navis reagieren auf den Standort (Koordinaten) der Blitzer und sind nicht wirklich verboten. Ansonsten würde es sie mit Sicherheit auch nicht auf den Navis geben.
  • BemboBembo Beiträge: 14,568
    Superuser
    In Italien gibt es Strecken wo von Zahlstelle A nach Zahlselle B überwacht werden. Das heisst wenn man zu schnell ist kann es teuer werden.
    In der Schweiz gibt es auch so Stercken. Belchentunnel Richtung Basel oder zurück. Es kommen immer mehr Strecken dazu. (Warnung verboten. Resp. funktioniert nicht.)
    Ich vermute das Deutschland auch so Strecken hat.

    Frankreich ist es auch verboten.>Warnungen.

    mfg. Bembo
  • BemboBembo Beiträge: 14,568
    Superuser
    Okay also brauchen meine Eltern keine Angst zu haben das ihnen eine empfindliche Strafe aufgebrummt werden könnte?

    :D:D Du bist gut. Du fährst +Papa kann Zahlen:D:D
  • PatrickfranzenPatrickfranzen Beiträge: 4 [Neophyte Traveler]
    Okay, Papa fährt immer angemessen, es geht mir darum ich finde die Live Traffic Funktion halt super und hat uns schon einige male den "Arsch gerettet" und einige Verzögerungen umfahren. Und nicht das wenn er in eine allgemeine Kontrolle gerät dann blechen muss weil er das Navi nutzt das meine ich :D
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0