Navigation ungenau, fehlerhaft oder fehlend. — TomTom Community

Navigation ungenau, fehlerhaft oder fehlend.

SchaubFDSchaubFD Beiträge: 7 [Master Explorer]
Hallo,

ich bin heute von Cles (Trentino) über den Tonale Pass in Richtung Iseo See gefahren. Auf dieser Strecke sind mir schon kurz hinter Cles vom Süden her kommend, verschiedene Dinge aufgefallen. Da heute mein letzter Urlaubstag ist und ich nicht auch nicht alles dokumentieren wollte folgendes als Info: Obwohl mein Kartenmaterial erst vor einer Woche geladen wurde, werden Anweisungen teilweise nicht genannt, eine Straße gabelt sich wie ein Y auf und man bekommt keinen Hinweis. Im weiteren Verlauf bis Malono unterhalb von Edolo. Bei einem Kreisel soll man die zweite Abfahrt nehmen und landet mehr oder weniger komplett abseits der Route. Teilweise gabeln sich aber auch Straßen und man bekommt keine Ansage oder man soll gerade aus fahren nur welches gradeaus, links oder rechts?

Bitte nicht als Kritik nehmen, bitte seht auch den Abschnitt von Cles bis Malono mal an, Danke!

Ich bitte um Weiterleitung, wenn ich hier total falsch bin, ist mein erster Eintrag.

Kommentare

  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356
    Superuser
    Moin,

    ... um welches Gerät geht es denn überhaupt?

    Gruß Trend
  • SchaubFDSchaubFD Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Ich habe ein Go6100 und bin damit wirklich zufrieden. Es war heute herrliches Wetter, der Emfang war bis auf die Tunnel nicht unterbrochen. Es sind keine GPS oder Geräte Probleme. Bei dem Kreisel Problem vermutlich zwischen Edolo und Malono kann es sein, das das alte Stück Straße (vorm Kreiselbau) ggf. entweder so wie eine Haltestelle oder ggf. auf gleicher höhe mal eine Abfahrt nach rechts war. Ich weiß nur, dass ich nach der zweiten Abfahrt nach ca. 200 - 500 Meter rechts abgebogen in einer Sackgasse landete und drehen musste.

    Sicherlich, man muss sich an Verkehrszeichen halten, was ich auch mache. Aber die Navigation sollte zumindest wenn neu oder alt korrekt sein.
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356
    Superuser
    Ich würde mal einen Reset auf dem Gerät machen und schauen ob es dann besser wird ...

    Reset:

    Den Ein/Aus-Schalter ca. 20-30 Sek. gedrückt halten bis das Navi mit einem Trommelgeräusch neu startet, dann den Schalter loslassen. Die Daten im Navi bleiben erhalten ..

    Gruß Trend
  • SchaubFDSchaubFD Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Ich habe doch geschrieben, dass es heute mein letzter Urlaubstag ist. Die Stellen liegen gut 100-200 KM weit weg. Ich kann die im nächsten Urlaub nochmal abfahren, dass wäre kein Problem. Vermutlich wird dann das Kartenmaterial schon mehrfach verbessert worden sein. Danke für deinen Tipp mit dem Reset!

    PS: Insgesamt finde ich ja, dass das Kartenmaterial in Italien besser geworden ist, im Vergleich zu vor etwa zwei Jahren.
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356
    Superuser
    Nächsten Monat unternehme ich auch eine längere Womo-Tour durch Frankreich und Spanien. Bin mal gespannt wie das mit der neuen Karte laufen wird. Konnte die bisher nur in der Stadt testen und da gab es keine Probleme ...
  • SchaubFDSchaubFD Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Ich habe ein Auto mit Navi, aber seit dem Go6100 nutze ich das nur noch für die grobe Kartendarstellung. Vieles ist nicht mehr richtig auf den alten Karten. Toll finde ich auch, das TomTom lernt, sie nutzen Beispielsweise meine Abkürzungen durch verschiedene Orte, weil sie scheinbar auch die Wegzeiten neu einrechnen. Falls die Frage kommt, ich lasse TomTom wegen der Stationären Blitzer und wegen Stausituationen oft mitlaufen. Für andere Nutzer gut, da man hier und da Kilometer und Zeit spart. Wie oben geschrieben, ich will nicht TomTom kritisieren, es sind halt kosmetische Probleme die nicht sein müssen. So und nun Ende, morgen sehr früh ist Rückfahrt! Danke für deine Hilfe!
  • Trend43Trend43 Beiträge: 5,356
    Superuser
    Gern geschehen und gute Fahrt ...
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,465
    Superuser
    ...ich würde es, wie du auch selbst geschrieben hast, für "reine" Kartenprobleme halten... dies kommt leider neben den Hauptstrecken öfter vor... so etwas kann man nur umgehen, indem man den Zoom etwas größer stellt und sic sich bei unklaren Situationen oder Ansagen an der Karte orientiert...
  • SchaubFDSchaubFD Beiträge: 7 [Master Explorer]
    Bin mittlerweile wieder zuhause. Ja, in Italien sind die schnell im Straßenbau. Hierzulande, da braucht es zig Genehmigungen und das dauert. Werde mich wohl zu sehr auf die Ansage verlassen haben. Wie zuvor erwähnt, die Karten sind gefühlt besser geworden. Danke auch für deine Aussage!
  • MarcByMarcBy Beiträge: 5,313
    Superusers
    Schnell und vielleicht nicht immer so ganz genau? ;)
    Südtirol ist es zb auch lustig, da heißen die Straßen oft einfach anders als auf den Karten. Da gibts deutsche Namen und italienische Namen. Ist aber auch bei Google, Here, OSM usw so
    Adressen kannst in den kleinen Weindörfern eh knicken. Hatten eine Ferienwohnung, die kein Navi gefunden hat, also auch nich Google, HERE usw.
    Die Einheimischen haben nur gelacht und bestätigt, dass man manche Adressen nur durch Fragen findet.
    So genau mit Straßen, Hausnummern, Reihenfolgen etc wir in Deutschland, nimmt man es in anderen Ländern wohl nicht.

    Ein Kumpel war neulich in Serbien Montenegro, was die dort als Autobahn bzw Straße bezeichnen, ist oft echt ein Witz. Er hat relativ schnell wieder umgedreht, da er mit jedem Km seine Stoßdämpfer sterben sah. Da muss wohl ein Feldweg bei uns besser sein.

    Ach und in Südafrika war es richtig lustig. Oft kam es vor, dass eine Straße mit Tempo 100 plötzlich ohne Vorwarnung zu einer Sandpiste mit bis zu 30cm großen und 15cm tiefen Löchern wurde. DAS macht Spaß! Haben einen Jeep gesehen, der hatte sich die ganze Vorderachse abgerissen durch so ein Loch. Potholes ;-)
    Bei Regen suuuuper Lustig. Sau rutschig und die Löscher sieht man nicht, weil sie mit Wasser gefüllt sind.
  • SchaubFDSchaubFD Beiträge: 7 [Master Explorer]
    @MarcBy, wir sprechen hier von dem Verlauf der SS42 von oberhalb "Cles" bis südwestlich "Malonno". Die Straße entspricht einer Bundesstraße in Deutschland. Es ist auch nicht so, dass in TomTom die Straße nicht bekannt wäre oder total fehlerhaft ist. Es bezieht sich auf die Ansagen, die teilweise fehlen oder nicht korrekt bzw. irreführend sind. Ein Navi muss für mich zuverlässig arbeiten. Ich habe mit TomTom schon so manchen Spaß erlebt. Straßen dass man die Luft anhalten musste oder Gassen die so schmal waren, dass man bei einem kleinen Auto noch die Spiegel anlegen musste. Ich kann zu der Darstellung auf dem Navi leider nichts sagen, weil ich mich mehr auf die Ansage verlassen hatte.

    PS: Wann streicht TomTom mal dieses blöde "dann fahren Sie auf die Autobahn".
  • MarcByMarcBy Beiträge: 5,313
    Superusers
    Was fehlt dir denn, bzw was ist falsch? Ist schwierig, sowas TT zu melden, wenn man nicht genau weiß, wo das Problem ist. Du kannst dir die Route auch in der Routenvorschau anschauen und dann Infos geben.
    Die Breite der Straßen bzw deren Beschaffenheit ist leider auch immer subjektiv. In einigen italienischen Städten sind die Straßen wohl nur für FIAT 500 gebaut bzw für Roller.

    Aber auch in Deutschland gibt es auf dem Land normale Landstraßen, die ich hier im Raum München als Feldweg bezeichnen würde. Dort ist es aber normal. Wobei hier im Lks FFB und STA gibt es auch einige Straßen, die offiziell als Tempo 100 frei gegeben sind, du aber mit 100%iger Sicherheit nen Unfall baust, wenn du schneller als 60 fährst.

    Wenn ich solch eine schlechte Straße finde, mach ich immer ein Foto mit Geotag und melde es über Mapshare bei TT.

    TT kann halt auch nicht jeden Straßenkm mit den Erfassungsautos abfahren, dh sie müssen manchmal auch auf die Karten der Gemeinden/Länder verlassen. Da sieht man leider nicht, in welchem Zustand eine Straße ist.
    Die großen Haupt-/Bundesstraßen sollten aber passen. Und wenn Ankündigungen komisch sind, melden. Sonst ändert sich da nie was.Woher soll TT denn wissen was wem wo nicht passt?
  • SchaubFDSchaubFD Beiträge: 7 [Master Explorer]
    @MarcBy, ich beschreibe es mal so. Du stehst an einer abknickenden Hauptstraße nach links, aber gerade aus ist ebenso eine Straße die man fahren kann. Jetzt sagt dir das TomTom, dass du gerade aus fahren sollst! Welches gerade aus, das auf der Hauptstraße nach links oder das wirklich gerade in eine andere Straße. Du fährst in einer Ortschaft auf eine Gabel "Y" zu und bekommst keine Ansage, wo sollst du hinfahren? Rechts oder Links? Im letzten Fall war die Hauptstraße nicht mal erkennbar? Du fährst auf einen Kreisel zu, es wird eindeutig gesagt, man soll die zweite Ausfahrt nehmen. Du landest auf einer Strecke die komplett falsch ist, weil es die erste Abfahrt ist. Das mit den Kreiseln ist sowieso ein Problem. In der Nähe von Parme habe ich Kreisel gesehen, die hatten 8 Zugangsstraßen, dabei noch zwei gesperrte Straßen bzw. Sackgassen die zu dem Kreisel gehörten. Nehmen sie die 5te Ausfahrt, dann fängst du an zu rätseln, welche Ausfahrt wirklich die Richtige ist. Gehören die Sackgassen dazu ja/nein.

    Zu deinem ersten Satz, ich bin im Urlaub und ich bin kein Testpilot von TomTom. Ich denke auch das TomTom aus mehr als zwei Personen besteht. Wenn Du meinen gesamten Text gelesen hast, dann dürftest Du auch den Abschnitt gelesen haben, dass TomTom das Nutzungsverhalten/Fahrverhalten durchaus analysiert. Es gibt Abkürzungen, die ich selbst oft fahre, die TomTom nach nicht mal einem Jahr eingepflegt hat. Letztlich beruht die Verkehrsumleitung von TomTom auf solchen Algorithmen. Hier muss ich TomTom mal ein Lob aussprechen, hier wurde ich noch nie enttäuscht! TomTom hat mir hier schon Stunden an Staus erspart.

    Ich hoffe, dass mit dem nächsten Kartenupdate diese genannten Probleme behoben sind.
  • MarcByMarcBy Beiträge: 5,313
    Superusers
    TomTom erfasst zwar Bewegungsdaten, aber anonymisiert. Dh die können nicht einfach schauen, wo du lang gefahren bist. Auch wissen sie ja nicht, wieso Leute anders gefahren sind, die erfassen ja nicht die Routen, sondern schauen wann wo wie schnell gefahren wird, bzw wo es sich wann staut etc. Dadurch ergeben sich dann die HD Traffic Daten, IQ Routes usw. Daher merkt sich dein TT auch nicht wie du fährst. Alles wegen dem Datenschutz.

    Bei Y Kreuzungen ist es in der Tat manchmal schwierig. Da verstehe ich teilweise die Anweisungen auch nicht richtig. Allerdings erscheint es in der 2D Ansicht oft logischer, wenn man den Straßenverlauf betrachtet, aber auch nicht immer.
    Teilweise interpretiert das System bestimmte Punkte falsch und es muss manuell nachgebessert werden.
    Da sich bei TT aber niemand hinsetzt und alle möglichen Routen simuliert, ist es auch nicht möglich, dass solche Sachen von allein auffallen. Dh wenn niemand die genaue Stelle und das Problem meldet, zb hier http://www.tomtom.com/mapshare/tools/
    dann wird sich auch in 10 Jahren an der Stelle noch nix geändert haben.
    Oder wie soll das deiner Meinung nach funktionieren?

    Beispiel: Wir haben hier eine Straße, die sich in Y Form in zwei Straßen aufteilt, die parallel verlaufen. Eine ist die normale Straße, die andere ein gesperrter Feldweg. Dort steht ein Durchfahrt verboten Schild, leider ist der Winkel unglücklich, so dass das TT System die falsche Straße gesperrt und über den Feldweg geleitet hat. Nur wegen dem falschen Winkel des Schildes (läuft ja alles automatisch).
    Habe es bei MapShare gemeldet und in der neusten Karte stimmt es jetzt. Wenn das niemand gemeldet hätte, würde das Navi auch noch in 5 Jahren über den Feldweg routen.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0