RIDER 400, 410, 450 etc-Display-Touch-Regen — TomTom Community

RIDER 400, 410, 450 etc-Display-Touch-Regen

tomh63tomh63 Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
Nachdem ich (wie viele andere Besitzer) mich mit meinem RIDER 400 bei Regen rumgeplagt habe, teste ich nun den RIDER 450. Auch hier ist das gleiche Verhalten festzustellen. Wenn Regentropfen auf das Display fallen, spielt das Gerät verrückt und führt alle möglichen Funktionen aus. Das ist wirklich ein sehr schwaches Bild was Tomtom hier abliefert, nachdem dieser Mangel bei den Vorgängermodellen schon bestand und immer wieder thematisiert wurde. Der RIDER 450 wird auch noch als regentauglich beworben, was schon sehr dreist ist.
Da man das Problem offenbar nicht lösen kann-oder will- möchte ich einen Vorschlag, der in der Vergangenheit schon oft gemacht wurde nochmal platzieren: Macht doch den Touchscreen abschaltbar-dann ist Ruhe. ISt zwar nicht die eleganteste Lösung, würde das Problem aber beseitigen. Man könnte die Funktion z.B. über 2x kurzes Betätigen des Ein/Aus-Schalters auslösen.
(vom Moderator entfernt)
«13

Kommentare

  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,270 [Revered Pioneer]
    Regentauglich heißt das das Gerät gegen eindringendes Wasser resistent ist. Der Bildschirm ist ein ganz anderes Problem. Wenn TT die gleichen Displays verwendet werden sich die Probleme nicht ändern
  • R3vanR3van Beiträge: 36 [Master Explorer]
    +1 für Abschaltbaren Touchscreen
  • tomh63tomh63 Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
    Regentauglich heißt auf der Tomtom Produktseite "Dieses Display reagiert sogar bei Regen schnell und genau auf Berührungen"
    Ich denke nicht, dass damit die Berührung durch Regentropfen gemeint ist, dann wäre das unbrauchbare Verhalten bei Regen kein Mangel sondern ein Feature...
    Ist auch egal, ob ein anderes Display als beim Vorgänger verbaut wurde, die Probleme sind seit langem bekannt und wurden beim Nachfolgeprodukt offenbar nicht beseitigt. Das nennt man dann wohl Konstrutionsfehler. Es ist mehr als überfällig den Kunden endlich eine Lösung-sprich ein funktionierendes Gerät auch bei Regen zu geben. Nur darum geht es. Wieso, weshalb, warum spielt da keine Rolle. Es bleibt nur die Frage nach dem WANN ENDLICH bequemt sich Tomtom zu einer funktionierenden Lösung??? Vorschläge gibt es ja genug im Forum...
  • TorquejunkieTorquejunkie Beiträge: 310 [Prominent Wayfarer]
    Hi, ich hab mein zweites TTR 410. Das erste hatte ich mit einer Schutzfolie bestückt und konnte 2h durch die Suppe auf der BAB fahren. Hat alles einwandfrei funktioniert. Leider war dieses TTR undicht...

    Das neue hab ich noch nicht im Regen getestet. Fahre nur im Regen, wenn ich in Schauer komme oder es sich nicht vermeiden lässt.
    Hab mir jetzt wieder eine Folie drauf gemacht.
  • ro_wiro_wi Beiträge: 14 [Master Explorer]
    Das mit dem Abschalten der Touchoberfläche find ich auch sinnvoll. Muss man ja gar nicht als Regenproblemvermeidung vermarkten, sondern kann man auch als Eingabesperre darstellen :-)

    Das mit der Folie scheint mir nach Torquejunkies Bericht aber vielleicht auch nen Versuch wert.

    Roland
  • tomh63tomh63 Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
    Eine Folie habe ich immer drauf. Matte Variante von disGuard. Hilft jedoch nicht bei Regen...
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Kommentare.

    Ich kann Euch versichern dass dies nach wie vor für uns ein Thema ist welches uns beschäftigt, wir bedauern dass es hier zu Problemen kommt.

    Eure Beobachtungen, Kritik und Vorschläge helfen uns dabei alle aktuellen Rider (also einschließlich Rider 40 bis Rider 410) kontinuierlich zu verbessern. Besonders in diesem Kontext wissen wir selbstverständlich dass einige von Euch gerne eine Verbesserung sehen würden, was ich persönlich natürlich sehr gut nachvollziehen kann.

    Auch wenn dies eine Herausforderung für uns darstellt, sind wir motiviert hier eine optimale Lösung für möglichst viele Nutzer zu finden, sodass dies in Zukunft keine Herausfoderung für Euch mehr darstellen muss.

    Ich kann zu diesem Zeitpunkt leider noch keine definitiven Informationen hier teilen, aber das Team bespricht die möglichen Optionen um Euch schnell und effizient eine Abhilfe bieten zu dürfen. Sobald es neue, für Euch relevante Informationen gibt, teile ich diese gerne mit Euch!

    Gruß aus Amsterdam,

    Julian
  • PlektronautPlektronaut Beiträge: 53 [Outstanding Explorer]
    Julian schrieb:

    Eure Beobachtungen, Kritik und Vorschläge helfen uns dabei alle aktuellen Rider (also einschließlich Rider 40 bis Rider 410) kontinuierlich zu verbessern.

    Julian

    Fehlt da bei Deiner Aufzählung absichtlich das 450er?
    Bedeutet dass, TomTom meint damit das 450 wäre fehlerfrei und ohne Displayproblem???
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Nein, ich wollte damit nur betonen dass die von mir erwähnten Geräte nicht ausser Acht gelassen werden sollten, damit sich keiner ausgeschlossen fühlt. ;)
  • PlektronautPlektronaut Beiträge: 53 [Outstanding Explorer]
    Ahso, danke für die Info!
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Master Traveler]
    Hallo,

    schön zu hören, aber an meiner Hardware kann ja nichts mehr geändert werden.

    Lorenz
  • TwixTwix Beiträge: 111 [Renowned Wayfarer]
    Moin!

    Aber ggf. etwas an der Erkennung durch die Software. Ich habe von dieses Touchdisplays keine Ahnung, aber irgendwie wird erkannt, dass da gerade etwas auf der Oberfläche passiert, was eine Aktion auslösen soll. Nur im Moment werden Regentropfen eben auch als Aktionsauslösend erkannt.

    Oder man macht eine Displaysperre, indem man an der Oberkannte einmal komplett quer "streicht" (Regentropfen werden eher senkrecht laufen) und entsperrt wieder, indem man noch mal "streicht".

    Oder .... - egal, Hauptsache den Tomtomlern fällt was ein.

    Viele Grüße


    PS: "Quer" muss sich natürlich immer auf die Ausrichtung des Displays beziehen.
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Master Traveler]
    Hallo,

    die Idee mit dem Querstreichen finde ich gut. Vielleicht könnte ja das Display während der Fahrt (=Bewegung) generell gesperrt sein. Wer es während der Fahrt (mit den Handschuhen) bedienen will muss erst querstreichen, egal ob oben oder sonstwo. Wenn man anhält ist es generell wieder frei für die Bedienung.

    Lorenz
  • TwixTwix Beiträge: 111 [Renowned Wayfarer]
    Moin!

    Das mit "Bewegung = gesperrt" ist eine prima Idee. Und zum freischalten einmal streicheln.... ;)

    @Julian: Ideen notiert?

    Viele Grüße
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Ich denke,
    das Display könnte sich selbst sperren, wenn mehrere Eingaben innerhalb eines sehr kurzen Zeitraumes passieren (entsperren dann über den Ein-/Ausschalter, das Display ist ja gesperrt). Das mit Fahrt und nicht Fahrt stelle ich mich ziemlich schwierig vor, da ich vermute, dass die meisten Tropfen das Display im Stand treffen...
  • FunnerlmanFunnerlman Beiträge: 150 [Renowned Wayfarer]
    Julian schrieb:
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Kommentare.

    Ich kann Euch versichern dass dies nach wie vor für uns ein Thema ist welches uns beschäftigt, wir bedauern dass es hier zu Problemen kommt.

    Eure Beobachtungen, Kritik und Vorschläge helfen uns dabei alle aktuellen Rider (also einschließlich Rider 40 bis Rider 410) kontinuierlich zu verbessern. Besonders in diesem Kontext wissen wir selbstverständlich dass einige von Euch gerne eine Verbesserung sehen würden, was ich persönlich natürlich sehr gut nachvollziehen kann.

    Auch wenn dies eine Herausforderung für uns darstellt, sind wir motiviert hier eine optimale Lösung für möglichst viele Nutzer zu finden, sodass dies in Zukunft keine Herausfoderung für Euch mehr darstellen muss.

    Ich kann zu diesem Zeitpunkt leider noch keine definitiven Informationen hier teilen, aber das Team bespricht die möglichen Optionen um Euch schnell und effizient eine Abhilfe bieten zu dürfen. Sobald es neue, für Euch relevante Informationen gibt, teile ich diese gerne mit Euch!

    Gruß aus Amsterdam,

    Julian

    Hallo Julian. Diese Antwort kommt mir sehr bekannt vor... Aus April 2015 als der Terz mit den 400ern losging... Was wurde besser?? Nix.
    Wir sind heute von einer Regenfahrt zurück. Kollege hat den neuen 450er nagelneu drauf. Nicht, dass das Display schon bei Nährung des Fingers auf 1cm zum Display reagiert; und das unabhängig vom eingestellten "Handschuhmodus". Nein, man will es nicht glauben. Wir sind in den Regen gekommen. Und siehe da... Läuft ein klitzekleines Wassertröpfchen am Display hinab.... Ja, richtig!!! Das Display reagiert. Also alles wie gehabt. Selbiger Schrott mit neuem Namen... Konstruktiv was gelernt aus dem 400er Desaster??? Nein.. Gar nichts..
    Wenn ihr mal sehen wollt wie das aussieht mit dem Display: Youtubevideo: Einfach "Tom Tom Rider 450" suchen und dann.. "VS Regen".
    Mein alter 400er liegt immer noch im Schrank... Und mein BMW Navigator V und der VI arbeiten einwandfrei... Ja ist Garmin drinnen.
    Und der reagiert auch promt auf Eingaben.. Nicht wie der 450 mit bis zu 2 Sekunden Verzögerung... Ich frage mich wie es TT geschafft hat in das kleine Gehäuse so viele Relais einzubauen.. Wie bei der Zuse.. Dem ersten Rechner.. Mit Relais und Röhren.. War zwar grösser als der 450 aber genau so schnell...
    Es ist einfach nicht zu glauben wie man mit guter Promotion und schlechter Ware gut Geld verdienen kann...
    Und die guten Tipps von den TT-Fanatikern: Haube basteln... Displaysperre. Letztere ist dann ideal beim überspringen von Wegpunkten oder ähnlichem.... Ein Premiumnavi kaufen und dann Bastel Wastel....
    PS: Gerade eben Anruf von besagtem Kollegen bekommen.. Der 450 geht morgen persönlich zurück an L..is.
  • KladoKlado Beiträge: 12 [Outstanding Explorer]
    Julian schrieb:
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Kommentare.

    Ich kann Euch versichern dass dies nach wie vor für uns ein Thema ist welches uns beschäftigt, wir bedauern dass es hier zu Problemen kommt.

    Eure Beobachtungen, Kritik und Vorschläge helfen uns dabei alle aktuellen Rider (also einschließlich Rider 40 bis Rider 410) kontinuierlich zu verbessern. Besonders in diesem Kontext wissen wir selbstverständlich dass einige von Euch gerne eine Verbesserung sehen würden, was ich persönlich natürlich sehr gut nachvollziehen kann.

    Auch wenn dies eine Herausforderung für uns darstellt, sind wir motiviert hier eine optimale Lösung für möglichst viele Nutzer zu finden, sodass dies in Zukunft keine Herausfoderung für Euch mehr darstellen muss.

    Ich kann zu diesem Zeitpunkt leider noch keine definitiven Informationen hier teilen, aber das Team bespricht die möglichen Optionen um Euch schnell und effizient eine Abhilfe bieten zu dürfen. Sobald es neue, für Euch relevante Informationen gibt, teile ich diese gerne mit Euch!

    Gruß aus Amsterdam,

    Julian

  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,270 [Revered Pioneer]
    Bei den Bikernavis spielt TT immer noch in der Amateurliga oder anders sie kommen gegen den Marktführer bei Biker und Outdoorgeräte nicht aus dem Kreuz .Nach gut 2,5 Jahren haben sie immer noch nicht verstanden das sie bei den Displays der Bikernavis aud dem technologischen Holzweg sind .
  • KladoKlado Beiträge: 12 [Outstanding Explorer]
    Ich habe da noch ein Rider2 und ein Urban. Die sind im Regen voll funktionstüchtig. Habe das 410 seit März, aber sollte sich das nicht in Bälde ändern geht das 410 in die Bucht und ich werde mir ein Navi einer Konkurrenzfirma zu legen.
    Ansonsten bin ich mit dem 410 ja zufrieden, nur eben Regen kann das nicht ab. Für ein Outdoor Navi ein NO GO.
  • biketombiketom Beiträge: 9 [Legendary Explorer]
    Wollte von Garmin Montana auf das Rider 450 wechseln.
    Modernes Design Super Zoom etc
    Aber das mit dem Regentanz auf dem Display geht gar nicht.
    Gerade wenn man im stömenden Regen während einer Urlaubsfahrt eh
    schon gestresst ist und dann das Navi ausfällt.
    Werde mir das Garmin 395 LM kaufen
    Gruss Tom
  • tomh63tomh63 Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
    Julian schrieb:
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Kommentare.

    Ich kann Euch versichern dass dies nach wie vor für uns ein Thema ist welches uns beschäftigt, wir bedauern dass es hier zu Problemen kommt.

    Eure Beobachtungen, Kritik und Vorschläge helfen uns dabei alle aktuellen Rider (also einschließlich Rider 40 bis Rider 410) kontinuierlich zu verbessern. Besonders in diesem Kontext wissen wir selbstverständlich dass einige von Euch gerne eine Verbesserung sehen würden, was ich persönlich natürlich sehr gut nachvollziehen kann.

    Auch wenn dies eine Herausforderung für uns darstellt, sind wir motiviert hier eine optimale Lösung für möglichst viele Nutzer zu finden, sodass dies in Zukunft keine Herausfoderung für Euch mehr darstellen muss.

    Ich kann zu diesem Zeitpunkt leider noch keine definitiven Informationen hier teilen, aber das Team bespricht die möglichen Optionen um Euch schnell und effizient eine Abhilfe bieten zu dürfen. Sobald es neue, für Euch relevante Informationen gibt, teile ich diese gerne mit Euch!

    Gruß aus Amsterdam,

    Julian

    Habe das Gerät zurückgegeben, nachdem alle Tests, die mir euer Support vorgeschlagen hatte, ohne Erfolg waren. Das Gerät ist im Regen definitiv unbrauchbar-das hat das 450 mit dem 400 definitiv gemeinsam. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es hier noch eine Lösung geben wird. Ich hatte das 400 jetzt 2 Jahre und das Thema Display und Regen begleitet das Gerät auch schon seit diesem Zeitraum. Ich gehe auch davon aus, dass das 400 und das 450 identische Geräte sind. Wenn man das Gerät resettet, wie von TomTom beschrieben http://www.tomtom.com/1907 hat man nach dem Neustart einen Rider 400 mit Firmware 16.xx
    Nach erfolgtem Update hat man dann wieder ein Rider 450 mit Firmware und zusätzlich den Button für die Handschuhempfindlichkeit des Displays. Somit vermutlich die gleichen Displays und daher die gleichen Regenprobleme-auch wenn es als regentauglich beworben wird. Daumen hoch!
  • KladoKlado Beiträge: 12 [Outstanding Explorer]
  • UveTomTomUveTomTom Beiträge: 173 [Renowned Wayfarer]
    Hallo,
    habe nun die erste regenfahrt hinter mir und hatte auch ein wildes umher schalten an Display.
    Das Gerät ist bei Regen unbrauchbar.
    Ich hoffe nur das das Display nicht noch anläuft und kein Wasser eindrinkt.
    Gruß Uwe
  • FunnerlmanFunnerlman Beiträge: 150 [Renowned Wayfarer]
    Dann heißt das doch im Klartext, dass TT ein Softwareupdate als neues Gerät verkauft... So macht man 2x Gewinn. Wenn der 450 nach Reset ein 400er ist und upgedatet werden kann.. Warum bekommen dann die 400er Besitzer das Update nicht? Weil TT die Käufer egal sind. Warum auch sollte TT sich anstrengen? Benutzer regen sich wegen sehr schlechten Support auf. Sie jammern das das Ding nicht geht, wollen aber auf Besserung hoffen und glauben. Sie kaufen sich trotz schlechter Erfahrungen ein, wie wir jetzt wissen, ein teueres Update. Im Forum sind fast nur noch TT Fanatiker. Kritiker verschwinden immer mehr, weil sie abgewandert sind..... TT hat doch recht.... Mit Schafen gewinnt man wolle und Fleisch.
  • RaWiRaWi Beiträge: 92 [Renowned Wayfarer]
    Funnerlman schrieb:
    Dann heißt das doch im Klartext, dass TT ein Softwareupdate als neues Gerät verkauft... ....... .. Warum bekommen dann die 400er Besitzer das Update nicht? ......

    Hallo zusammen


    Und - die 400er laufen mit der gleichen Firmware wie die "neuen" 450er, bekommen also wohl die Updates, allerdings mit dem Unterschied des "Einstellbaren Displays".

    Da das 450er, trotz neuem Display, immer noch das Regenproblem hat, habe ich meins auch wieder zurück gegeben.

    Gruß
    Rainer
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online36

Elchdoktor
Elchdoktor
Ewaa
Ewaa
Gummlich
Gummlich
Lochfrass
Lochfrass
lomofisch
lomofisch
mapfanatic
mapfanatic
Oberyn Martell
Oberyn Martell
Siggy-B
Siggy-B
Tom139
Tom139
YamFazMan
YamFazMan
+26 Gäste