Rider 450 - Display im Regen — TomTom Community

Rider 450 - Display im Regen

TobiMoliTobiMoli Beiträge: 9 [Apprentice Traveler]
Hallo,
Leider finde ich noch keine Kategorie für das Rider 450 daher versuche ich hier mein Glück.... Stimmt es, das es Probleme in der Rider 410 Serie mit dem Touchscreen bei Regen gab die auch beim Rider 450 nicht behoben sind? Dieser soll durch Wassertropfen auslösen.
Mfg
Tobi

Kommentare

  • TobiMoliTobiMoli Beiträge: 9 [Apprentice Traveler]
    Hallo,
    danke für die Antwort. Genau dieses Youtube Video hat mich stutzig gemacht. In den meisten Berichten zum 450er stand, dass das Display überarbeitet wurde. Bei anderen Videos wurde ebenfalls nichts von dem Problem berichtet. Daher meine Anfrage im Forum. Die anderen Links beziehen sich ja auf die Generation 410 .
  • TobiMoliTobiMoli Beiträge: 9 [Apprentice Traveler]
    Hier ein Zitat von der TomTom Seite:

    Wetterfestes Design

    Durch sein robustes Design ist das TomTom Rider wetterfest (IPX7) und stoßfest und kann es mit allen Bedingungen unterwegs aufnehmen. Die Sensibilität des Touchscreens bleibt selbst bei Nässe erhalten. Das Display reagiert präzise, sodass Sie unabhängig vom Wetter immer die volle Kontrolle behalten.

    Sollte bei der Beschreibung das Navi nicht auch im Regen Benutzbar sein. Meins reagiert so Sensibel, das ich das Display nicht mal berühren muss. Was Regentropfen machen muss ich dann wohl nicht sagen... Gibt es hier Hoffnung auf Besserung?
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,269 Superuser
    Hallo,

    Ich habe das neue Display noch nicht im Zusammenhang mit Wasser gesehen... vielleicht ist es aber auch so, dass das Display nicht mehr reagiert, wenn halt zu viele Eingaben in kurzer Zeit (durch Regentropfen) kommen...
  • TobiMoliTobiMoli Beiträge: 9 [Apprentice Traveler]
    Hallo,

    ich habe mein Navi mal unter den Brausekopf gehalten... Hier springt die Anzeige dann wild hin und her. Es werden Menüpunkte betätigt was auch zum Abbruch der Navigation führen kann...
    anbei noch mal ein Zitat von TomTom:
    "Die Sensibilität des Touchscreens bleibt selbst bei Nässe erhalten. Das Display reagiert präzise, sodass Sie unabhängig vom Wetter immer die volle Kontrolle behalten"

    Laut TomTom sollte also alles auch bei Regen funktionieren
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,269 Superuser
    Es war auch nur eine Vermutung... :-(
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Master Traveler]
    Hallo,

    Die Bedienung des Displays ist ja nicht nur abhängig vom Tippen, also die Berührung der Oberfläche. Sonst könnte man das Navi ja auch mit einem Stift wie früher die PDAs bedienen. Zur Berührung kommt die (elektrische?) Leitfähigkeit der Haut. Ich weiß nicht genau wie diese Fähigkeit heißt. Das Wasser aus der Wasserleitung berührt zweifellos das Display - und scheint leider auch die gleichen Leit-Eigenschaften wie unsere Haut zu haben. Das muss aber nicht unbedingt auch auf das Regenwasser zutreffen. Die Unterschiede zwischen der Haut und des Wassers scheinen aber sehr gering zu sein. Mein Navi (Rider 400) reagiert auf das Wasser aus meiner Wasserleitung nicht. Im Regen habe ich es noch nicht getestet. Da verwende ich meine Regenhaube.

    Lorenz
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Revered Navigator]
    Man nennt es auch kapazitives Display.
  • Lorenz1Lorenz1 Beiträge: 570 [Master Traveler]
    Hallo,

    danke für den Fachbegriff. Hat schon mal jemand versucht sein Smartphone im Regen oder unter der Dusche zu bedienen?

    Lorenz
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,273 [Revered Pioneer]
    Mein iPhone 7+ reagiert nicht auf einzelne Wassertropfen scheint wohl ein besseres Display zu haben . Ich nutze das Gerät auch im Regen auf dem Fahrrad ganz flach auf dem Lenkerkopf
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,273 [Revered Pioneer]
    Ich nutze mein iPhone 7+ auch im Regen mit Headset auf dem Rad ohne Probleme. Ganz flach auf dem Lenkerkopf. Das einzigste was ich drauf habe ist ein Panzerglas
  • TobiMoliTobiMoli Beiträge: 9 [Apprentice Traveler]
    Lumia 950XL ebenfalls keine Probleme mit Regen und lässt sich auch mit einem Handschuh bedienen
  • tomh63tomh63 Beiträge: 10 [Legendary Explorer]
    Habe heute den Rider 450 erhalten und überlege, ob ich ihn wieder zurücksende. Handschuhbedienung funktioniert mit meinen Sommer und Winterhandschuhen. Lässt man jedoch Wassertropfen auf das Display tröpfeln, spielt das Gerät verrückt. Kann das inakzeptable Verhalten der anderen Beiträge bestätigen. Was soll man mit so einem Gerät jetzt machen? Wäre für mich ok, wenn man die Touchfunktion ausschalten könnte und es z.B. durch doppeltes Tippen auf den Ein/Aus Taster wieder einschalten könnte. Bei Regen definitiv unbrauchbar.
  • MoppettfahrerMoppettfahrer Beiträge: 19 [Master Explorer]
    ....@tomh63:

    auch ich bin der Meinung, dass dieses kleine Software-Update, das Touchscreen sperren zu können
    und mit Betätigung der "Ein-Aus-Taste" wieder zu entsperren....
    ....nicht nur für das neue 450er, sondern für die gesamte Serie 40, 400 + 410 schnellstmöglich implantiert werden sollte!

    Los, ihr TT-Software-Entwickler!!! ... hört auf die Worte hier im Forum!

    Ich werde drauf warten.
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,273 [Revered Pioneer]
    Deine Geduld wird da auf eine harte Probe gestellt
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,273 [Revered Pioneer]
    tomh63 schrieb:
    . Lässt man jedoch Wassertropfen auf das Display tröpfeln, spielt das Gerät verrückt. Bei Regen definitiv unbrauchbar.

    Das ist HW technisch vollkommen normal ,die Entwickler im Labor haben kein Wasser zum testen und die Betatester fahren wohl nur bei schönem Wetter
  • FunnerlmanFunnerlman Beiträge: 150 [Renowned Wayfarer]
    Das traurige dran ist doch, dass der Hersteller obwohl er von den Problemen weiß, rein gar nichts unternommen hat. Einfach ein neues Gerät auf den Markt schmeissen. Die Leute kaufen schon.. Und die es gekauft haben, sind zahm wie Schafe.
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,273 [Revered Pioneer]
    Der wahre Fan schluckt so manche Kröte ,oder treu bis zum Ende einer Ära. Treu ergeben und voller Vertrauen auf Besserung die wohl so schnell nicht kommt .TT sitzt das Problem aus .Eine Kuh in das Horn zwicken hat den selben Effekt,.Der Wettbewerb grinst vor sich hin .
  • karlkarlkarlkarl Beiträge: 1 [Apprentice Traveler]
    hi ich bin 260 km gefahren damit in strömenden regen, der Bildschirm war nass, hätte aber keine aussetze gehabt.
  • KiwipowerKiwipower Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Hallo
    Beim neuen Rider ist es sogar so das man den Bildschirm nicht mal berühren muss um eine Aktion auszuführen wenige mm davor funktioniert das sogar. Ist aber am Anfang gewöhnungsbedürftig.
    MfG
  • TheRiderTheRider Beiträge: 0
    Moppettfahrer schrieb:
    ....@tomh63:

    auch ich bin der Meinung, dass dieses kleine Software-Update, das Touchscreen sperren zu können
    und mit Betätigung der "Ein-Aus-Taste" wieder zu entsperren....
    ....nicht nur für das neue 450er, sondern für die gesamte Serie 40, 400 + 410 schnellstmöglich implantiert werden sollte!

    Klingt nach einem sinnvollen Feature - Prävention ist manchmal besser! :cool:
  • JoergenKJoergenK Beiträge: 586 [Exalted Navigator]
    Hi,

    ich hatte zum Glück noch keine Fahrt durch die Dusche. Aber nach den ganzen Berichten über Regentropfen und wilden Display umschalten, habe ich einfach mal für den Fall der Fälle vorsorgt und mir einen einfachen Regenschutz gebastelt.
    Dazu braucht man etwas festeres durchsichtiges Kunststoff, zwei Gummis, einen Stift, eine Schere, einen Locher und einen Hefter.
    Navi mit Display auf das Kunststoff legen.
    Umrissen aufzeichnen.
    Oben und unten jeweils zwei Laschen mit ca. zwei Zentimeter aufzeichnen und ausschneiden.
    Mit dem Locher auf einer Seite zwei Löcher machen und auf der anderen Seite, das Gummi mit dem Hefter festmachen.
    Bei Regen einfach überziehen und fertig ist der JTS "Jörgische Tropfen-Schutz". :D
    49ffdbee-a712-4a2c-bce7-ccbf47302718.jpg f0687fae-7a96-4202-8a7e-31e0e41b259b.jpg ab586680-e6ba-40f3-8cea-f39bbd408b4e.jpg
    Ich weiß, ist nicht die Lösung des ursprünglichen Problems, aber hilft erstmal (hoffe ich, ist bis jetzt noch nicht zum Einsatz gekommen)
  • Jörg aus KielJörg aus Kiel Beiträge: 17 [Outstanding Wayfarer]
    Hmmm, der Ansatz ist vielversprechend, sowas gabs früher für diverse Organizer (Vor-Vorläufer des Smartphones) zu kaufen...aber bis zu welcher Geschwindigkeit mag das halten?

    Gruß Jörg
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online22

Bembo
Bembo
DougLap
DougLap
Illo
Illo
JanFr3itag
JanFr3itag
Lost_Soul
Lost_Soul
Patjepeeer
Patjepeeer
scheibenklar
scheibenklar
+15 Gäste