Carminat nach jedem Update in der Endlosschleife — TomTom Community

Carminat nach jedem Update in der Endlosschleife

lrodriguezlrodriguez Beiträge: 14 [Outstanding Explorer]
bearbeitet Januar 2019 in Integrierte Autonavigation
Guten Tag zusammen,

Ich fahre einen Renault Grand Scenic, in den ein Carminat fest verbaut ist.
Wenn ich ein Kartenupdate über TomTom Home einspiele und anschließend die SD-Karte wieder einsetze, startet das Navi wie gehabt, dann kommt nur ein schwarzer Bildschirm mit einer bildschirmfüllenden Sanduhr und das Gerät startet neu.
Das geht dann gut und gerne eine Stunde so, bis es wieder normal funktioniert.
In den Weiten des www habe ich eine Art Workaround gefunden: es gibt das Verzeichnis "Loopdir" (oder ähnlich). Wenn ich dies lösche, besteht das Problem nicht.
ABER: Alle Favoriten und letzten Ziele sind wieder weg. Das ist sehr lästig.

Habt Ihr hierzu Erfahrungen und Lösungsmöglichkeiten?

Kommentare

  • CerstinCerstin Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Hallo lrodriguez,

    die Endlosschleife bei meinem Carminat 2.0 Live nach einem Kartenupdate in meinem GS III ist bei mir schon gute alte "Tradition".
    Ich habe allerdings ein Mittel dagegen gefunden, dass bei mir das Löschen des loopdir-Ordners bzw. weitere Maßnahmen unnötig macht.

    Dabei gehe ich folgendermaßen vor:
    (1.) Bei geschlossener Fahrzeugtüren die SD-Karte mit dem neuen Kartenmaterial ins Navigerät einlegen.
    (2.) Radio/Navigationseinheit starten / einschalten.
    (3.) Die Endlosschleife beginnt ....
    (4.) Wenn zum vierten Mal die Sanduhr in Navidisplay erscheint Fahrertür öffnen.
    (5.) Radio geht aus.
    (6.) Etwas später geht dann auch das Navi aus. D. h. der Navibildschirm wird schwarz.
    (7.) Wenn Radio und Navi aus sind, Fahrertür wieder schließen.
    (8.) Radio / Navieinheit wieder einschalten.
    (9.) Im Navidisplay erscheint irgendwann der Sicherheitshinweis von TomTom. Also schon Mal ein Fortschritt ;-).
    (10.) Wenig später startet das Navi bei mir allerdings noch einmal.
    (11.) Nun fährt das Navi "normal" hoch.
    (12.) Das neue Kartenmaterial ist installiert. Alle Favoriten, Einstellungen, etc. sind noch da.

    Zur Sicherheit mache ich vorher natürlich noch eine Sicherheitskopie der SD-Karte, man weiß ja nie.

    Das Ganze funktioniert bei mir nun schon ein paar Kartenupdates lang problemlos. Es sind wohl so gefühlte 3 bis 3,5 Jahre.
    Wahrscheinlich kann man die Fahrertür auch schon früher öffnen, ich will TomTom nur die Chance geben, es auch mal "von alleine" zu schaffen, nach einem Kartenupdate "normal" zu starten ;-).

    Hoffe, dass das auch Dir weiterhilft.

    Gruß
    CSGrueninger
  • lrodriguezlrodriguez Beiträge: 14 [Outstanding Explorer]
    Hi CSGrueninger,

    vielen Dank für diesen ausführlichen Workaround. Ich liege gerade platt vor lachen! :D
    Wenn das die Lösung ist, ist das ja ein starkes Stück.
    Ich fiebere schon mal dem nächsten Update entgegen und werde deinen Vorschlag beherzigen.

    Gruß
    Lrodriguez
  • w_satzinger_un30w_satzinger_un30 Beiträge: 1 [New Traveler]
    Habe einen Renault Scenic mit Carminat TomTom Navi das 6. Jahr. Nach Kauf der neuesten SD-Kart Map Version 10.15 Februar 2019 geht gar nichts mehr. Beim Einlegen der SD-Karte kommt ständig die Sanduhr abwechseln mit TomTom-Bildschirm, Karte lädt offensichtlich nicht ein. Diese Endlos-Schleife zeigt sich bereits den 4. Tag. Werde eine Renault-Werkstätte aufsuchen. Dieses verbaute Navi ist mit Abstand das mieseste seiner Art, technisch völlig misslungen.
  • OliverCHOliverCH Beiträge: 17 [Outstanding Explorer]
    Die Anleitung von Cerstin klingt schon irgendwie abenteuerlich, aber genau das hat nach dem April-19 (1020) Update bei meinem Renault Megan Cabriolet Coupe geholfe!

    Mein Scenic III hatte es etwas weniger schlimm, der hat sich nach ca. 4-5 Schlaufen selbst gefangen und normal gestartet. Aber ein Problem scheint es definitiv zu sein.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist in dieser Kategorie online0