Vergleich TomTom Festeinbau NV100T vs NV200TL vs NV300T und Appel an TomTom — TomTom Community

Vergleich TomTom Festeinbau NV100T vs NV200TL vs NV300T und Appel an TomTom

JEBENDEJEBENDE Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
bearbeitet 2. Januar in Integrierte Autonavigation
Hallo liebe TomTom Gemeinde,

erstmal Hallo an alle, da ich ja neu hier im Forum bin.

Zur Zeit habe ich in meinem Bus ein NV200TL zusammen mit dem Sony XAV-601BT verbaut.
Nun bin ich auf der Suche nach dem gleichen Gerät für das Auto meiner Frau.
Ohne Erfolg!!

Dabei habe ich lange in den Tiefen des WWWs gesucht und bin dabei auf so einige TomTom Festeinbaugeräte gestossen.

Erstmal:
Ich will aus verschiedenen Gründen kein tragbares Gerät an der Windschutzscheibe haben.
- Schränkt meine Sicht ein
- Kabelsalat und belegter 12V Stecker
- Einladung an Einbrecher. Hier gibt was zu holen (wenn man es mal hängen lässt)
- Bedienung während der Fahrt unmöglich und unsicher
- usw.
Aber:
Ich will die besten Verkehrsmeldungen in Echzeit haben (was eben nur TomTom hat).
Und das in jedem Land in Europa, da ich beruflich sehr viel unterwegs bin.

Hier mal ein Vergleich der 3 Geräte in der Reihenfolge der Erscheinung:

Das Erste:
NV100T (In Verbindung mit älteren Sony 2DIN Geräten)
- ursprünglich für den US Markt (bitte um Korrektur, wenn ich falsch liege)
- Gerät kann aus der Halterung genommen und an den PC angeschlossen werden
- Aktuelle Karten über MyDrive per kostenpflichtigem Kartenabo
- KEINE Live Services
- US Karte kann gegen Gebühr durch die Europakarte ersetzt werden
- TomTom Account muss US basiert sein

Das Beste:
NV200TL (In Verbindung mit Sony XAV-601BT, XAV-701BT, u.a.)
- für den europäischen Markt (Europa vorinstalliert)
- Gerät kann aus der Halterung genommen und an den PC angeschlossen werden
- Aktuelle Karten über MyDrive per kostenpflichtigem Kartenabo (4x/Jahr)
- Live Service als kostenpflichtiges Abo (Verkehr, Lokale Suche, Gefahrenstellen, Wetter, etc.)
- SIM fest eingebaut (für LIVE Services)
- TomTom Account ging nur über England (hat sich inzwischen wohl geändert)
- Damals nur in England erhältlich
- War jedenfalls nie in Deutschland erhältlich
- Karten aus anderen Regionen (z.B. Asien, USA) können installiert werden. ( Aber wer fährt mit seinem Auto schon in die USA :? )

Das Neue:
NV300T (In Verbindung mit Sony XAV-602BT)
- für den europäischen Markt (Europa vorinstalliert)
- SD Karte mit der gesamten TomTom Applikation und Karten
- SD Karte muss zur Aktualisierung an den PC angeschlossen werden
- Kartenaktualisierung für immer kostenlos
- Neue Karte mit Applikation wird per Hand auf die SD Karte kopiert
- Neue Karten gibt es nur sporadisch und sind meisst veraltet
- KEINE Live Services mehr

Mein Appell an TomTom:
Bitte führt das NV200TL wieder ein!!

Und gleichzeitig mit noch ein paar Verbesserungen:
- Mehr Speicher oder SD Karte. Damit gesamt Europa wieder installiert werden kann (Das ging noch vor 4 Jahren)
- Kartenmaterial für Trucks und Camper zur Verfügung stellen bzw. erlauben
- Benzinpreise per LIVE Services anbieten
- Verarbeitung des Tachosignals falls verfügbar (Stichwort Tunnelfahrten)
- Automatische Tag/Nacht Umschaltung falls Signal verfügbar

Mit dem NV200TL hattet Ihr die beste Einbaunavigation auf dem Markt.
Mit den LIVE Services habe ich mir schon unzählige Stunden in Staus erspart.
Auch wenn die Abos Geld kosten, ich bekomme zumindest qualitativ gute Updates.

Denn nur bei diesem Modell macht es überhaupt Sinn, sich ein Sony 2DIN Radio mit schlechten Radioempfang zuzulegen.
Das neue XAV-602BT mit dem NV300T ist bei weitem anderen Herstellern unterlegen.
Andere (z.B. Kenwood oder sogar AL-CAR) sind im Vergleich zum NV300T in allen Bereichen besser:
Besseres Radio
Bessere Mulimedia
Bessere Smartphoneanbindung
Bessere Navigation dank aktuellen Karten und TMC/TMCpro

PS: Die Option ein Android Smartphone per MirrorLink anzuschliessen, ist auch keine Option.
Die LIVE Services enden bei mir (und bei den meissten) spätestens an der Grenze ins Ausland.

PSS: Jetzt bin ich erstmal auf der Suche nach einem gebrauchten NV200TL.
Vergangene Auktionen hatten schon höhere Preise als der Neupreis (NP €400) erzielt.
Und in einem Online-Shop wurde das NV200TL sogar mal für über €1000 angeboten.
Muss wohl ein begehrtes Sammlerstück sein. :cool:

Viele Grüsse,
Jens

Kommentare

  • SK64SK64 Beiträge: 105 [Sovereign Trailblazer]
    Wenn es unbedingt fest eingebaut sein soll, wird wohl nur ein DoppelDIN-Radio helfen, auf dem ein aktuelles Android läuft. Dann kann man auch die TomTom-App installieren (ist auch billiger, nur 20€/Jahr für Karten und Live). Vom gesparten Geld kann man sich auch eine SIM-Karte von Fyve oder so leisten, die zumindest im ganzen EU-Raum Datenverbindung ermöglicht.
    Oder gleich ein neues Auto, der Mercedes hat auch TomTom-Livedienste (3 Jahre kostenlos). Ist jetzt nur ein Beispiel...
  • JEBENDEJEBENDE Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Na ja, neues Auto wegen Navi muss ja nicht sein. Ich kaufe ja auch kein neues Auto, wenn der Tank leer ist. :cool:

    Bei der neuen TomTom Go App kostet allein schon die Nutzung Geld.
    Es sei denn ich fahre nur 75km / Monat.
    Neue Karten und Live Dienste gibt es dann kostenlos dazu.
    Wie aktuell die Karten dann sein werden, wird sich wohl erst in ein paar Jahren herausstellen (s. Erfahrung mit dem NV300T).
    Und abgesehen davon hat die neue TomTom Go App noch nicht alle Funktionen, wie die alten Apps/Navis.
  • SK64SK64 Beiträge: 105 [Sovereign Trailblazer]
    JEBENDE schrieb:
    Bei der neuen TomTom Go App kostet allein schon die Nutzung Geld.
    Es sei denn ich fahre nur 75km / Monat.
    Neue Karten und Live Dienste gibt es dann kostenlos dazu.
    Wie aktuell die Karten dann sein werden, wird sich wohl erst in ein paar Jahren herausstellen (s. Erfahrung mit dem NV300T).
    Und abgesehen davon hat die neue TomTom Go App noch nicht alle Funktionen, wie die alten Apps/Navis.
    Ist halt ein anderes Gebührenmodell. Für mein Carminat-Live-Festeinbau kosten die Live-Dienste in der günstigsten Variante 33€/Jahr. Warum brauchen die Android-Nutzer nur 20€ (bzw. wohl nur 15€/Jahr) bezahlen? Wenn man im Google-Playstore überhaupt was verkaufen will, müssen auch die Karten aktuell sein, bisher wurden die auch immer gleichzeitig mit den ABos ausgerollt. Die Masse an Installationen bringt eben einen günstigeren Preis
    Die ganz neuen Navis haben noch weniger Funktionen. In der App bekommt man die eigenen POIs noch irgendwie installiert...
  • SK64SK64 Beiträge: 105 [Sovereign Trailblazer]
    Grad gesehen, Sony setzt auch auf CarPlay/Android Auto:
    https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/CarPlay-Nachruestsatz-von-Sony-fuer-450-Euro-3567704.html
    Soll es in D bald zu kaufen geben. Wobei der Preis über dem eines Go6200 liegt...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online38

Andyrpp
Andyrpp
Elchdoktor
Elchdoktor
GPutt33
GPutt33
manta869
manta869
U. N. Wichtig
U. N. Wichtig
+33 Gäste