Total unsinnige Routen

Ich habe mir ein TomTom Go 510 gekauft und bin zur Funktionseinschätzung einige Teststrecken in mir gut bekannten Gebieten abgefahren. Was ich da erleben mußte, war eine einzige Katastrophe. Mehrmals wurden mir Routen angeboten, die übelste Feldwege und auch Wege beinhalteten, die eine Feldzufahrt sind und auf einem Acker endeten. Wohl gemerkt: Ich hatte Ziele eingegeben, die auf gut ausgebauten Bundesstraße erreichbar sind. Auch mit den Einstellungen "schnellste Strecke" und "unbefestigte Straßen meiden" war des Problem nicht in den Griff zu bekommen. Bisher hatte ich ein Navigon Gerät, was mich gelegentlich auch durch enge Gassen von z.B. Funchal geschickt hat. Sowas, wie mit diesem TomTom Go 510 ist mir aber niemals passiert. Auch nach einer Kartenaktualisierung gab es keine Verbesserung. Wie kann TomTom bloß solches unausgereiftes Kartenmaterial anbieten? Nicht auszudenken was passieren kann, wenn man mit dem WoMo in fremden Gegenden unterwegs ist. Und dafür ist solch ein Gerät ja wohl gedacht !
«13

Kommentare

  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    Hallo Tofino, herzlich willkommen hier im TT-Userforum!
    Was Du beschreibst ist mir bei Einstellung "Schnellste Route" und "unbefestigte Wege vermeiden" bisher noch nicht so widerfahren. Absolut unbrauchbar ist die Option "umweltfreundlichste Route". Allerdings ist die Einstellung bei den TT-Navis etwas tricky: Man muss bei der Einstellung praktisch in der "Verneinung" denken, um wirklich das einzustellen, was man haben will.
  • BlackDevilBlackDevil Beiträge: 200 [Renowned Wayfarer]
    Ich kenne ein ähnliches Szenario: Schnellste Route & Unbefestigte Straßen aus.

    Da versucht mich TT allen ernstes quer über den Potsdamer Platz in Berlin zu lotsen durch jegliche Mini-Querstraße um dann kurz vor dem Tiergartentunnel wieder auf eine Hauptstraße ab zu biegen. Dumm nur das genau diese Kreuzung keine Ampelschaltung hat und ein Links abbiegen gar unmöglich ist.
    Das Gleiche gilt bei einer Navigation im Tiergartentunnel Richtung norden. Soll meist die Linke Ausfahrt genommen werden, Quer über eine Hauptverkehrsstraße (inkl. Ampelschaltung etc) anstelle die Ausfahrt auf der rechten Seite die genau diese Strecke noch umfährt. In der Folge ist das ich den Tunnel frühzeitig verlassen soll und im Anschluss genau da hin geroutet wird wo der Tunnel im Anschluss endet?!
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Navigator]
  • MartinSonnebergMartinSonneberg Beiträge: 17 [Outstanding Wayfarer]
    Hallo,
    Ich fahre jeden Monat einmal von Sonneberg nach Aś in Tschechien. Jahre lang bin ich damals mit Navigon gefahren.
    Jetzt mit TomTom will mich das Navi jedesmal mitten durch die Pampa durch engste, steile und sehr schlecht ausgebaute Wege leiten. Die Dorfbewohner kennen das Problem mit fremden TomTom Nutzern sicher ihren Gesichtsausdruck nach zu urteilen bereits. :-)
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Um es nochmal zu wiederholen, weil es vielleicht für nicht so "erfahrene" TT Nutzer überlesen haben: Die Nutzung der "umweltfreundlichen Route" ist zur Zeit nicht zu empfehlen.... auch bei der "schnellen Route" können schonmal "komische" Ergebnisse kommen, aber dann ist es nach den Berechnungen der Fahrzeitabschnitte vermutlich wirklich die schnellste... wem da Zweifel kommen, der kann ja mal die "alternative "Route berechnen lassen (Einstellungen - aktuelle Route)
  • MartinSonnebergMartinSonneberg Beiträge: 17 [Outstanding Wayfarer]
    Route ist auch bei mir auf die schnellste und unbefestigten Straßen sind ausgeschlossen. Alle Alternativen führen durch dieses unwegsames Gelände über dem Berg mit Serpentinen. Mein altes Navigon wäre niemal auch nur ansatzweise auf die Idee gekommen mich dort entlang zu führen zumal um den Berg eine sehr gut ausgebaute Bundesstraße verläuft.
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,245 [Supreme Pioneer]
    Die andere Marke wurde eingestellt und lebt nur noch als App weiter . Wenn das eine Alternative ist weißt du ja was zu tun ist . Nicht lange ärgern das kostet nur Nerven
    Iphone 7+ und Ipad 4 mit diversen Navi Apps Hyundai i30N ( 275PS) Performance mit TT Live Service im Werksnavi Karten von Here
  • tim-thalertim-thaler Beiträge: 44 [Prominent Wayfarer]
    Das Grundproblem liegt daran, daß man bei TomTom mit 'schnellste Strecke' auch wirklich schnellste Strecke meint und nicht eine 'optimale Strecke' präsentiert bekommt.

    Schnellste Strecke bedeutet bei mir tagtäglich nachvollziehbar z.B.:
    wegen 12sec. schnellerer Streckenführung wird durch einen kompletten Ort inclusive verkehrsberuhigte Zone geroutet, anstelle die Umgehungstraße vorzuschlagen. Diese +/- Zeiten kann man sich anzeigen lassen indem man die 'alternative Route' vom TomTom berechnen lässt.

    Deswegen kann ich bei Zweifeln an der TomTom Routenführung nur empfehlen, vor Fahrtbeginn sich die alternativen Routen berrechnen zu lassen und ggf. eine der alternativen zu wählen.
  • MartinSonnebergMartinSonneberg Beiträge: 17 [Outstanding Wayfarer]
    Es fehlt eben einfach eine optimale Route in den Einstellungen. Ich bin mal gespannt was TomTom im Winter bei starken Schneefall für eine Route empfiehlt. Dann ist die jetzige sicher nicht befahrbar wenn man nicht lebensmüde ist. Ich kenne ja die Strecke aber ortsfremde haben dann ein ernstes Problem.
  • TofinoTofino Beiträge: 9 [Master Explorer]
    Es geht hier nicht um ärgern oder nicht ärgern. TT verkauft Produkte, die unbrauchbar sind ! Es ist eine Tatsache, daß die möglichen Einstellungen bei TomTom zu gering sind oder nicht funktionieren. Das Problem könnte mit sinnvollen Einschränkungen wie: "Feld u. Waldwege verhindern" u. "Anliegerstraßen vermeiden" weitgehend gelöst werden. Navigon war da um vieles besser. Schade eben, daß wieder einmal das "Gute" gestorben ist und der "Müll" sich behaupten konnte.
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hallo zusammen,

    tut mir Leid zu hören dass einige von Euch dies beobachten müssen.

    Leider kann ich mit diesem Feedback relativ wenig anfangen, da hier zu wenig Details vorhanden sind um die von Euch genannten Situationen zu reproduzieren.

    Wenn Ihr mir einen Start- und Zielpunkt nennen könnt, am besten noch mit Benennung der Strecke/Straße die Ihr bemängelt, dann kann ich dies intern weiteregeben, sodass dies bei der Untersuchung bzw. Verbesserung helfen kann.

    Gruß

    Julian
  • Wir User haben in anderen Threads schon einige "unsinnige" Routen preisgegeben. TomTom ist am Zug um die Routenführung bzw. Karten zu ändern!
    Leider tut sich da wie auch bei anderen Dingen scheinbar nix :(
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hi andy77,

    dieser Beitrag hat sich auch nicht an Dich gerichtet, sondern an die anderen Nutzer, die hier leider unzureichende Infos gegeben haben.

    Damit meine Kollegen hier sinnvolle Verbesserungen anbringen können, sind hilfreiche Beispiele wichtig.

    Mit reinen Beschwerden ist keinem geholfen.

    Daher würde ich mich freuen wenn Du dabei helfen würdest zu helfen, anstatt andere Nutzern weiß machen zu wollen dass deren Beispiele nicht gebraucht werden.

    Gruß

    Julian
  • MartinSonnebergMartinSonneberg Beiträge: 17 [Outstanding Wayfarer]
    Route planen von Sonneberg nach Aś in Tschechien. Dann sieht man in der Nähe vom Ort Zyern den Streckenverlauf den ich meine. Leider kennt TomTom keine Höhenunterschiede.
  • TofinoTofino Beiträge: 9 [Master Explorer]
    Hallo Julian,
    Na, das ist doch schon einmal ein ordentliches Angebot. Wenn es etwas bewirkt, will ich gerne zur Verbesserung beitragen. Folgende Strecken bringen absurde Routenvorschläge:
    1. Ausgangspunkt: Wutha-Farnroda OT Kahlenberg , 50°57'03" N ; 10°25'17" E, von dort als Ziel Ruhla ! Routenvorschlag: Ortsstraße folgen bis Abzweig Burbach und dort links abbiegen! Anmerkung: Man kann dort links abbiegen, steht dann aber auf einem Feld begrenzt vom Bahndamm. Keine Weiterfahrt möglich.
    2. Gleicher Ausgangspunkt: von dort aus Ziel Eisenach ! Routenvorschlag: Ortsstraße bis Abzweig Burbach, weiter zur Weinbergstraße und dann scharf rechts abbiegen Richtung Kleiner Hörselsberg. Anmerkung: Dieser Weg ist nur für die wenigen dort befindlichen Häuser eine Anliegerzufahrt die nach dem letzten Haus in einen von Traktoren ausgefahrenen Feldweg übergeht. Mit dem PKW unmöglich zu befahren.
    In beiden Fällen hätte man sicher und schneller sein Ziel erreicht, wenn die vorhandenen guten Straßen vorgeschlagen worden wären.
  • Sorry Julian aber TT hat in Sachen Routenplanung nichts gemacht bis jetzt. Also was nützen nochmehr Beispiele? Ja du schickst es weiter, aber dann?

    Als User und "Beschwerer", wird es noch dieses Jahr dazu Verbesserungen geben? Ist ja alles schön und recht, dass wir Beispiele nennen, aber wenn nichts kommt ist die Mühe umsonst!
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,775 Superuser
    D- 88299 Leutkirch im Allgäu nach CH -9000 Sankt Gallen

    MyDrive :95426fc2-356f-43bd-a077-8c5479c802d4.jpg
    Trucker 6000 : 64298de4-7571-4966-8248-a6536a89fb57.jpg

    Route die Strecke nicht zum ersten mal und noch nie wurde so geroutet. Warum ??? keine Ahnung, ist zwar ne Baustelle drin aber keine Sperrung oder ähnliches auf der Autobahn. Lasse ich eine Alternative berechnen wird es noch schlimmer ! Erlaube ich Fähre fährt der Trucker6000 über die Autobahn---wer soll das noch verstehen ??1604599f-6677-4605-aa84-5469b0327ce4.jpg

    Nachtrag : Hier noch die Route vom Pro5150 :fcd491f8-6041-47ed-a766-f271a45d1946.jpg
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • @s-i-g-g-i das Navi will die Vorarlberger Berge sehen und nicht den Bodenseee :) Ist ja auch sicherlich viel komfortabler zu fahren :)

    Höhenkurven etc. kennt TT nicht
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,775 Superuser
    andy77 schrieb:
    @s-i-g-g-i das Navi will die Vorarlberger Berge sehen und nicht den Bodenseee :) Ist ja auch sicherlich viel komfortabler zu fahren :)

    Höhenkurven etc. kennt TT nicht
    Ja mit den 40 Tonnen würde ich auf der Route aktiv zum Umweltschutz beitragen, wie war das ---doppelter Verbrauch doppelt saubere Luft ????;);) Gibt es auf der Fähre ein Zollamt ??? ;) TT weigert sich kontinuierlich eine schon oft von mir geforderte Lösung in Sachen Grenzüberschreitender Warenverkehr zu bringen !!
    Aber das ist ja Telematic Sache nur die sind keine Spur mehr auf Zack. ;);)
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    Julian schrieb:
    Hi andy77,...Damit meine Kollegen hier sinnvolle Verbesserungen anbringen können, sind hilfreiche Beispiele wichtig. ...
    Hallo Julian, andy77 hat Recht! Hier im Forum hat es bereits genug Beispiele gegeben. Mit der Abarbeitung von einzelnen Beispielen ist es nicht getan. Was notwendig ist, wäre eine grundlegende Verbesserung / Optimierung der Algorithmen zur Berechnung der Routen. Allen voran die der "umweltfreundlichsten Route". Sie ist - ich meine - seit FW V16.101 grottenschlecht (bis dahin war sie nach meinen Beobachtung o.k) und hat seither wirklich nichts mehr mit einer "umweltfreundlichen Route" zu tun. Sie ist schlicht unbrauchbar! Ihren Algorithmus zur "optimalen Route" umzubauen, bei der ggf. die kürzere Strecke empfohlen wird, wenn sich der Umweg für eine "schnelle Route" sich nicht lohnt und niedrigstrangige Straßen nach Möglichkeit vermieden (wie z.B. auch beschrankte Bahnübergänge) und ausgewiesene Bundes- oder Staatsstraßen bzw. Landesstraßen denen gegenüber bevorzugt werden. Wenn das für die Programmierung zu aufwendig sein sollte, wünsche ich mir wenigstens den alten Berechnungsmodus vor dem FW-update 16.101 zurück!!

    Es ist auch keine Lösung, sich vor der Fahrt jeweils die Alternativrouten anzeigen zu lassen, denn die kann man auch nur auf ihre Tauglichkeit beurteilen, wenn man die Gegend kennt; dann brauche ich aber eigentlich kein Navi. Ich muss mich auf eine empfohlene Route verlassen können, insbesondere mich nicht in Schwierigkeiten bringen, wie MartinSonneberg plastisch geschildert hat. Alternativrouten mag ich mir vor Fahrt nur anschauen, wenn ich befürchten muss, dass es auf der Standardroute Verkehrsstörungen geben könnte.
  • Art VandelayArt Vandelay Beiträge: 218 [Renowned Trailblazer]
    Bald ist das Roaming eh Geschichte. Dann haben wir EU-weit eine Datenverbindung und können mit Google navigieren und haben ebenfalls EU-weit Echtzeit-Verkehrsinformationen. Und dort wird die Verkehrssituation (Staus, Baustellen, Sperrungen) sogar über den omiösen 70/100/?-Kilometer-Radius hinaus berücksichtigt.

    Und das ganze mit tagesaktuellen Karten life-time ohne Kosten.

    Die Reaktion von tomtom auf diesen Mitbewerb finde ich ja faszinierend, nämlich Geräte herausbringen, die abgesehen von der Life-Traffic-Funktion weniger Funktionsumfang bieten als die alten, durch Firmware-Updates oft sogar noch schlechter werden (Sprachsteuerung, Fahrprofile) und ganz offenbar gibts jetzt sogar ein Routing-Problem mit den neuesten Geräten, das die alten nicht hatten. (Die Motorrad-Navis haben noch zuhauf ein Wasser-Problem.)

    Ich verlasse mich inzw. in Wien auch nicht mehr auf die Vorschläge, die durch Life-Traffic gemacht werden, wenn ich am Sonntag-Rückreisetag im starken Verkehr stehe. Da routet es aufgrund des starken Verkehrs reproduzierbar jedes Mal widersinnig. (Einmal habe ich den Fehler gemacht, die vorgeschlagene Route auszuprobieren.) Das letzte Mal habe ich extra auf die Ankunftszeit geschaut, als ich anders gefahren bin, wie vorgeschlagen. Und Voila: Nach der Neuberechnung war sogar auch die angezeigte Ankunftszeit 4 Min niedriger wie vorher. Gespart habe ich vermutlich fast 10 Min.

    Nächsten Sonntag werde ich mal Google Navigation parallel dazu verwenden und vergleichen.
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Navigator]
    Bei den Beispielen von Tofino dürften die Ursachen schlicht und einfach Kartenfehler sein, was die Sache aber auch nicht besser macht.
    Sein blaues Wunder erlebt man damit (fehlende permanente Sperrungen) auch bei Navis die kurvenreiche oder "spannende" Routen ermöglichen.

    https://de.discussions.tomtom.com/gostartvia-4042505152606162-go-4005005106006105000510060006100-180/wieso-kein-nervenkitzel-978962?postid=1040110
  • NorreNorre Beiträge: 312 [Exalted Navigator]
    Hallo
    Art Vandelay schrieb:
    Bald ist das Roaming eh Geschichte......
    Habe vorgestern einen Bericht gesehen nachdem jetzt geplant ist, das Roaming nur für 30 Tage im Jahr kostenfrei sein soll.
    Bin gespannt was da dann in der Endfassung rauskommt. ;)

    Gruß
    Norre
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hi,

    vielen Dank für Eure Beispiele, ich werde diese intern an die richtige Stelle weiterleiten.

    Bitte bleibt beim Thema, themenfremde Beiträge werden entfernt, da dies gegen die Forenregeln verstößt.

    Diese Beispiele helfen nicht nur das Problem zu erkennen, sondern auch um erste Lösungsansätze zu testen.

    Hinweis: Durch reines Meckern wird die Lösung nicht schneller veröffentlicht. Soetwas muss wohl überlegt und richtig umgesetzt werden, da sonst genau die gleichen Nutzer, die hier öfter mit uninformierten und unqualifizierten Vorwürfen auffällig werden, wieder weiter meckern werden. Dies wird wahrscheinlich sowieso der Fall sein, egal was wir machen, dennoch möchten wir gerne sicher sein dass eine Problemlösung auch das gewünschte Ergebnis erzielt.

    Gruß

    Julian
  • tim-thalertim-thaler Beiträge: 44 [Prominent Wayfarer]
    @Julian
    Wir hatte vor gut einem Jahr zu diesem seltsamen Verhalten und 'schnellste Route' bereits in dem verlinkten Thread diskutiert.

    https://de.discussions.tomtom.com/gostartvia-4042505152606162-go-4005005106006105000510060006100-180/hauptsrassen-und-autobahnen-bevorzugen-976408/index1.html#post1005636


    Mein Fazit nach einem Jahr:
    TomTom berechnet grundsätzlich bei 'schnellste Route' die schnellste Strecke...egal ob diese Route für den Anwender ein optimales Ergebnis liefert. Wobei 'optimal' natürlich für jeden etwas anders interpretiert wird.

    In meinem Beispiel:
    wegen rechnerische Zeitersparnis von 12sec wird durch den Ort geroutet und nicht über die die extra gebaute Umgehungsstraße.

    Und wenn dann eben eine Strecke von über 100KM berechnet wird, welche nicht überwiegend per Autobahn zu befahren ist, dann kommt zwangsweise eine 'seltsame' Streckenführung dabei raus.
    Denn über Nebenstraßen 1 sec schneller am Ziel.. ist eben rechnerisch schneller als über gut ausgebaute Hauptstraßen.

    Von daher hab ich mich inzwischen daran gewöhnt - Schnellste Route muss nicht Optimale Route sein
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online15

duso64
duso64
TomDone
TomDone
+13 Gäste