Unzufrieden mit GO6100 — TomTom Community

Unzufrieden mit GO6100

Nach rund 4 Jahren Navigon 92 premium live habe ich mir im vergangenen November TomTom GO6100 gekauft. Die Firma Navigon wurde verkauft, die Abos sind bei mir abgelaufen. Die ersten Monate funktionierte TT relativ gut, bis auf die Sprachsteuerung und Aktualisierungen via PC.
Nun bin ich echt unzufrieden mit dem Gerät, welches ja nicht zu den billigsten zählt:

- die Updates via Internet gehen nie glatt über die Bühne
- Sprachsteuerung (wäre sehr sehr hilfreich für mich) ist zu 90% unbrauchbar
- die umweltfreundliche Route führt mich des öfteren über gesperrte Straßen, oft auch über lange Umwege: 36 km statt 25 km . Oder führt mich in einer Entfernung von 200 Metern am Ziel vorbei, damit ich ca 800 Meter mehr mache, obwohl die kürzere Strecke die richtige wäre, sie ist auch nicht gesperrt und ganz normal befahrbar
- wenn ich mich beim Fahren nicht an die vorgeschlagene Route halte, werde ich oft auf diese Route (zurück) geschickt, obwohl das manchmal mehrere Kilometer mehr Fahrt bedeuten würde. Die Änderung ist nicht flexibel genug
- die Probleme nach den Updates im April/Mai machten mir es zu schaffen
- der zwischenzeitliche Wegfall von Radarwarnungen war ein grober Unfug
- warum ist es nicht wie z.B: bei Navigon möglich, gleich drei Routen zur Auswahl angezeigt zu bekommen?
- ein einziges Mal wollte ich den TT-Support anrufen. Nach 25 Minuten Wartezeit habe ich genervt aufgelegt

Leider kann man das Gerät nach rund achtmonatigem Gebrauch wohl nicht zurückgeben. Und ich habe Angst, jetzt (so kurz vor dem Urlaub) ein Update zu machen... Sorry TomTom: Für den Preis von rund 350 Euro habe ich was Besseres erwartet...
«1

Kommentare

  • MarcByMarcBy Beiträge: 5,298 Superusers
    mhh ich muss dir Recht geben, die letzten Updates haben etwas Ärger verursacht. Zudem wurde die Sprachsteuerung gekillt. Das betrifft aber nur die deutsche Sprache. Keine Ahnung was da schief gelaufen ist, TT ist aber dran. Die Sprachsteuerung hat mal geklappt...

    Bzgl der Routenplanung ist da wohl ein Problem mit der Kategorisierung einiger Straßen. Passiert mir leider auch hin und wieder, dass ich komisch über Ministraßen geleitet werde. Ist schnellste Route evtl besser? Vielleicht ist das bei dir besser. Ist aber auch bekannt, dass es teilweise hakt. Da muss man aber auch melden,wo die Probleme sind, sonst wird es schwer bei der Fehlersuche. Am besten immer gleich mit Foto inkl Geotag (kann man im Handy in den Kameraoptionen aktivieren, dann sind GPS Koordinaten im Foto - Foto aber nicht verändern, sonst fliegen die raus) und dann https://www.tomtom.com/mapshare/tools/

    Was hast du für Probleme mit den Updates?

    Was du immer mal versuchen kannst ist der sogenannte Trommelreset. Dazu den Knopf oben so lange gedrückt halten, bis das Navi mit Trommeln neu startet. Das geht einmal wenn das Navi am PC hängt (kann bei Updateproblemen helfen) oder wenn das Navi nur am Strom hängt (hilft wenn es zickt). Auch kannst du in der MyDrive Software unten über die Taskleiste die Einstellungen öffnen und dort den Cache leeren. Das hilft, wenn die Updatedateien fehlerhaft sind. Danach macht man normal den Trommelreset.

    Manchmal blockt auch das Antivirus was.

    Auch solltest du schauen, dass der USB Stecker fest sitzt, wenn der wackelt, bricht die Installation auch leicht ab. Zudem die Stromspareinstellungen für USB abschalten. Du kannst auch mal ein anderes Kabel testen. Zb die Originalladekabel von deinem Handy, Tablet oder so (sofern Micro-USB). Damit kannst du ein Kabelschaden ausschließen. Du kannst auch das Navi direkt an der Steckdose laden mit diesem Kabel. ;)
  • Phil AnthropPhil Anthrop Beiträge: 65 [Apprentice Traveler]
    Schnellste Route ist in meinem Fall oft nicht besser, das habe ich schon mehrmals getestet. Bei mir geht es manchmal um 15 Adressen am Tag, die unweit voneinander entfernt sind. Schnellste Route erweist sich in den meisten Fällen somit als gar nicht schnellste, sondern längste. Die umweltfreundliche Route hat anfangs auch besser funktioniert. Und Fehler melden bei so vielen Adressen pro Tag, das geht einfach nicht, dafür habe ich auch nicht die Zeit.

    Update hakt unabhängig vom Kabel, Betriebssystem und Antiviren-Software (Firewall inbegriffen) - schon getestet. Trommelreset mache ich manchmal täglich.... :-(
  • MichaelBrogmusMichaelBrogmus Beiträge: 1 [Apprentice Traveler]
    Ich hatte auch Probleme mit der Sprachsteuerung. Aber nur bei den Befehlen die mit der Navigation zu tuen haben. Alles andere funktionierte. Der Support hat mir daraufhin das Sprachenpaket neu aktiviert. Danach hat es dann wieder funktioniert. Allerdings sind die Befehle teilweise anders als angegeben.

    Die Navigation selber funktioniert bei mir ansonsten. Rate aber jedem von TomTom ab.
  • MarcByMarcBy Beiträge: 5,298 Superusers
    Sprachsteuerung ist aktuell ein Problem. Das hat mal ganz gut funktioniert, dann ist irgendwas schief gelaufen und seit dem ist der Wurm drin. Betrifft aber nur die deutsche Sprache, daher sind sie sich glaube ich noch nicht so sicher, was das Problem ist, da ja nicht alle Sprachen betroffen sind, ist es wohl kein generelles Problem.
  • Phil AnthropPhil Anthrop Beiträge: 65 [Apprentice Traveler]
    Heute zum wiederholten Male ein gleiches Routenführungproblem in einer Wohnsiedlung gehabt: Ich komme von einer Straße und sollte rechts abbiegen, da 200 Meter weiter mein Haus steht. Was macht das Navi? Es schickt mich 50 m weiter geradeaus damit ich rechts in eine Parallel-Straße abbiege und dann 200 m weiter wieder rechts zu meinem Haus. Zwar ein kleiner Umweg von 100 Metern, aber totaler Unfug - ein Beweis für schlechte Routenführung von TomTom! (100 Meter mehr auf einer Distanz von 200 Metern....)

    Übrigens: Heute Vormittag habe ich massive Störungen im Empfang von Livediensten im Raum Stuttgart.
  • raddiraddi Beiträge: 98 [Renowned Trailblazer]
    Lass mich raten - Dein Haus liegt bei Deiner eigenen Route dann auf der linken Straßenseite? Während es bei der TT-Route dann auf der rechten Seite der Straße liegt?


    raddi
  • MichaelBrogmusMichaelBrogmus Beiträge: 1 [Apprentice Traveler]
    raddi schrieb:
    Lass mich raten - Dein Haus liegt bei Deiner eigenen Route dann auf der linken Straßenseite? Während es bei der TT-Route dann auf der rechten Seite der Straße liegt?


    raddi

    Das hat es bis vor kurzem bei mir auch gemacht eine Strasse wurde vollkommen ignoriert. Wurde mit dem letzten Update behoben. Schreibe am besten den Support an. Eventuell ist die Strasse falsch eingetragen.
  • Phil AnthropPhil Anthrop Beiträge: 65 [Apprentice Traveler]
    Nein. Mein Haus liegt auf beiden Routen auf der rechten Seite. Wie schon mehrmals geschrieben: Die TomTom-Routenführung hat sich nach den Updates verändert, sprich verschlechtert (siehe mein erstes Posting in diesem Thread). Das Navi führt mich des öfteren über Umwege, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Und ich habe das Gefühl, der Support reagiert kaum bzw. gar nicht....
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,273 Superuser
    speziell Wohngebiete sind ein schwieriges Terrain... auf der Karte kann eine Straße einen etwas höheren "Rang" haben und schon wird sie bevorzugt... bei Vielen, sonst "gleichrangigen" Straßen kann das einiges ausmachen... Es kann aber auch was ganz anderes sein... aber ist das jetzt wirklich entscheidend ob ein Navi "super" oder "geht garnicht" ist...
    Man könnte den Eindruck gewinnen, dass vielfach unterschätzt wird, was so Geräte leisten und wie abhängig sie von den Karten sind, deren Erfassung ein Höllenaufwand und eine Sisyphos-Arbeit ist...
  • Phil AnthropPhil Anthrop Beiträge: 65 [Apprentice Traveler]
    Wenn ich will, dass mich ein Navi von A nach B führt, egal wie lange und egal wie weit/kurz, kaufe ich mir ein Ding im Discounter für 50 Euro und sollte zufrieden sein... Wenn ich aber ein teures Navi der gehobenen Klasse mit Optionen zur eigenen Auswahl kaufe, möchte ich, dass diese Optionen auch funktionieren. Und nochmal: Nein, das hat nichts mit Wohngebiet zu tun:
    Phil Anthrop schrieb:
    Wie schon mehrmals geschrieben: Die TomTom-Routenführung hat sich nach den Updates verändert, sprich verschlechtert (siehe mein erstes Posting in diesem Thread). Das Navi führt mich des öfteren über Umwege, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.
  • Art VandelayArt Vandelay Beiträge: 227 [Supreme Navigator]
    lonesomeRider schrieb:
    speziell Wohngebiete sind ein schwieriges Terrain... auf der Karte kann eine Straße einen etwas höheren "Rang" haben und schon wird sie bevorzugt...

    Unsinn. Navis kommen mit Wohngebieten seit eh und je einwandfrei klar. Wenn sie das nicht schaffen würden, wären die Dinger ja unbrauchbar. Wenn, dann hat man eher auf irgendwelchen Landstraßen und Industriegebieten ein Problem, wo bspweise lt. Navi irgendwelche Hausnummern gar nicht existieren. Mit dem Rang hat das auch nichts zu tun, denn wieso sollte das Navi aufgrund des Ranges den User am Ziel vorbeifahren lassen, um dann an die Rückseite des Hauses zu lotsen?

    @Phil Anthrop: Habe ich das so schon richtig verstanden, dass du an die Rückseite gelotst wirst? Hört sich irgendwie nach einem Kartenfehler an, nämlich, dass dein Ziel von der anderen Seite her erreichbar ist.
  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    Vor dem update 16.101 hat die Routenführung doch einwandfrei geklappt! Am offiziellen "Rang" einer Straße kann es also nicht liegen. Wohl aber daran, dass TT anscheinend den Algorithmus zur Rputenberechnung mit der 16.101 "verschlimmmbessert" hat. Schade, denn vorher funzte die "umweltfreundliche Route" prima. Hoffe immer noch, dass mit einem (besser dem) nächsten update wenigstens der alte Zustand wieder hergestellt wird !!!!!!!
  • Phil AnthropPhil Anthrop Beiträge: 65 [Apprentice Traveler]
    @Hotte-tomt: Das ist doch das, was ich immer wieder behaupte - die Routenführung hat sich nach den Updates verschlimmert.
    Art Vandelay schrieb:
    @Phil Anthrop: Habe ich das so schon richtig verstanden, dass du an die Rückseite gelotst wirst? Hört sich irgendwie nach einem Kartenfehler an, nämlich, dass dein Ziel von der anderen Seite her erreichbar ist.

    Nein. Mein Haus liegt an einer kleinen Kreuzung. Ich werde einfach von einer anderen Seite - auf Umwegen - geführt. So wie bei vielen anderen Zielen auch...
  • Hallo Phil Anthrop,

    ich kann deinen Frust sehr gut nachvollziehen, seinerzeit war ich auch von einem Navigon 92PL gewechselt (aber nur weil mein Gerät defekt war und man es nicht mehr kaufen konnte) und ich hatte auch so meine Startschwierigkeiten mit TT.

    Ist halt auch echt ein herber Unterschied, wenn man von einer Software kommt die grafisch nicht aussieht wie ein Spiel auf einem Amiga 500 und noch dazu die Sprachansagen klar und eindeutig sind.

    Bei beidem sagte man mir (auch hier im Forum) das sei nur eine Gewöhnungsfrage und mit der Zeit würde man sich eben umgewöhnen. Und bei beidem muss ich sagen: Nein, stimmt nicht. Auch nach Jahren mit TT kann ich weder der Darstellung etwas abgewinnen, noch der Sprachführung.

    Ich schrieb es schon öfter, ein Navi sollte heutzutage so präzise sein können, dass man 98% und mehr nach den Sprachansagen fahren kann. Yannicks gestammel nötigt mich aber förmlich dazu ihn öfter zu deaktivieren um nicht in einen Aggressionszustand zu geraten.

    Das Update-Chaos im Hause TT sucht seine Gleichen, denn statt Bugs zu beheben werden bis dahin funktionierende Dinge (z. B. die Eco-Route) unbrauchbar gemacht, Versprechen auch nach Jahren noch nicht eingelöst und wirklich gut laufen die Updates auch oftmals nicht.

    Mit dem Support habe ich jüngst auch so meine Erfahrungen gemacht. Auch ich hatte Theater mit dem jüngsten Update. Der erste Anlauf war - ich schrieb es bereits an anderer Stelle - eine Katastrophe, der zweite führte mich dann zum Ziel.

    Generell ist TT Interaktion mit Bestandskunden eher beschämend. Um das ganz klar zu sagen: Ich mache das nicht an Julian fest, der hier wirklich sehr bemüht ist. Aber Bemühtsein alleine reicht dann eben auch nicht immer. Die Informationen die er uns geben kann/darf sind oftmals windelweich und Zeitangaben sind meist so wage, dass man meinen könnte man lässt sich gerade bei AstroTV die Karten legen und die Zukunft auspendeln.

    Aber auch Feedback zu Kartenfehlern und Ungenauigkeiten (Speed Signs) versackt halt und wird am Ende oft nicht berücksichtigt. Und der Witz in Tüten ist dann das damit zu begründen das man einen gewissen Qualiätsstandard halten müsse.

    Alles in allem gibt es genau zwei Gründe, warum ich noch an meinem GO festhalte:
    1. Ich bin nicht bereit das Gerät zu entsorgen und halte es wohl noch solange bis ich ein Kfz mit Festeinbau habe.
    2. Die Staumeldungen sind tatsächlich gut.
  • Phil AnthropPhil Anthrop Beiträge: 65 [Apprentice Traveler]
    Nun habe ich mit dem TT 6100 etwas über 1800 km zurückgelegt, es war eine Urlaubs-Reise von Süddeutschland nach Kroatien (Istrien) und zurück. Hauptsächlich der schnelle Hin- und Rückweg auf der Autobahn. Was mir dabei aufgefallen ist: Die angezeigten Tempolimits auf den Autobahnen (D, A, SLO) entsprechen oft nicht der tatsächlichen, aktuellen Straßenbeschilderung. In Kroatien (ein stark von Touristen frequentiertes EU-Land - sic!) gibt es keinen Traffic-Dienst. Obwohl das Auto in Istrien sehr wenig bewegt wurde, ist mir aufgefallen, dass ich bei schneller Route ab und zu nicht über die schnellsten Strecken geführt wurde; zweimal sogar über Straßen, die offenbar schon länger verbaut und somit für den Straßenverkehr unpassierbar waren. Auf dem Rückweg über München wollte mich das Navi selbstständig auf eine Ausweichroute leiten, obwohl es mich (wegen Stau) hätte fragen sollen.
  • MichaelBrogmusMichaelBrogmus Beiträge: 1 [Apprentice Traveler]
    Braunbaer schrieb:
    Hallo Phil Anthrop,

    1. Ich bin nicht bereit das Gerät zu entsorgen und halte es wohl noch solange bis ich ein Kfz mit Festeinbau habe.
    2. Die Staumeldungen sind tatsächlich gut.

    Ich habe ja die Hoffnung, das bald auch die guten Navi hersteller über Live Traffic verfügen. Solange mus der Schrott eben noch herhalten.
  • thealien99thealien99 Beiträge: 0
    Geschwindigkeitsfehler werden von TomTom nicht ernst genommen. Zu wenig Geld da und zu viel Arbeit wurde mir vor kurzem erklärt.

    Ich könnte doch auf die Straße und auf die Schilder schauen, anstatt auf das Navi wurde mir hier gesagt.
  • Phil AnthropPhil Anthrop Beiträge: 65 [Apprentice Traveler]
    @Braunbaer: Danke für deinen Beitrag! Meine Unzufriedenheit mit TomTom wächst und wächst, seitens des Herstellers wird nichts verbessert...
    Nun habe ich Problem mit dem aktuellen Update, wie in einem anderen Thread berichtet...

    @theallen99: Inzwischen habe ich eine Strecke von Süddeutschland nach Berlin und zurück gemacht - die im Navi angezeigten Tempolimits stimmen kaum mit den aktuellen am Straßenrand überein. Beschämend!
  • guenther plaschkeguenther plaschke Beiträge: 1 [Apprentice Traveler]
    Gebe ich eine neue Fahrstrecke ein ; führt mein NAVT 6100 immer zum Heimatort
  • Phil AnthropPhil Anthrop Beiträge: 65 [Apprentice Traveler]
    Vor ca 4 Monaten habe ich diesen Thread eröffnet - und seitdem hat sich NICHTS verändert, sprich gebessert... :-(
    Die umweltfreundliche Routenführung ist nach wie vor ein Witz (genauso wie die Sprachsteuerung), das Navi reagiert sehr unflexibel auf Änderung der Fahrstrecke, nun habe ich von Problemen mit neuen Karten gelesen. Ich habe das Update erst heute Mittag gemacht, hoffe nun, dass die Karten funktionieren werden... Wir geben viel Geld aus als Versuchskaninchen für unsere Navis. Ich denke - das ist nicht hinnehmbar...
  • Phil AnthropPhil Anthrop Beiträge: 65 [Apprentice Traveler]
    Phil Anthrop schrieb:
    Wir geben viel Geld aus als Versuchskaninchen für unsere Navis. Ich denke - das ist nicht hinnehmbar...

    Ein halbes Jahr nach Erföffnung dieses Threads wundere ich mich immer noch über die Kritikresistenz von TomTom. Bis heute hat sich NICHTS verbessert an meinem Navi, die Updates bleiben aus. Gibt es doch eine Möglichkeit, das Navi zurückzugeben gegen Erstattung des Kaufpreises? Ich sehe die Kaufvertragsmodalitäten als nicht erfüllt an.
  • TyphusTyphus Beiträge: 78 [Outstanding Wayfarer]
    Du hast keine Chance. TomTom hat da kein Problem alles anzukündigen um dann alles auszusitzen bis der Kunde resigniert aufgibt. Der Erfolg gibt dabei TomTom sogar Recht. Das klappt seit Jahren. Es kann ja sein das zufällig das Mal behoben wird was du vermisst. Es kann aber auch sein das da nichts mehr passieren wird...Wir wissen es nicht. Es wurde zwar gesagt das seit 8 Monaten am nächsten Update gearbeitet wird, aber nur die Zukunft wird zeigen können ob das Hinhalten war und ob dabei hauptsächlich nur neue bezahlbare stimmen raus kommen oder etwas anderes was ähnlich wichtig ist. Wir wissen das nicht und unser Gefühl dazu ist nicht positiv.
    Ich wundere mich das kein betroffener Anwalt tätig geworden ist oder es gab diese und die haben für sich etwas erreicht (kann ja kein Update sein da es das nicht gibt) also wenn dann Rückwandlung und dann ist das unter dem Teppich geblieben. Ich glaube das TomTom wasserdichte AGB hat die so ein liefern von Nichtleistung erlaubt.
    Als ich mein 6000er gekauft habe war es schneller und weniger fehlerbehaftet...Heute merkt man überall eine hakelnde Software die umständlich und ohne sinnvolle Struktur ist. So was wurde von uns als Verbesserungsmöglichkeit an TomTom gemeldet...Es interessiert aber nicht. Gesagt wird schon was anderes..Aber die Früchte zeigen an was für ein Baum es ist...Nicht das Namensschild am Baum. Das kann irreführend sein...
    Mach dich nicht unnötig verrückt wie wir es schon erlebt haben. Es macht wirklich keinen Sinn. Verkauf das Gerät an jemanden und sichere dich mit einem Vertrag ab, denn wenn du was falsch machst...Bist du dran! Das gilt für Unternehmen schon lange nicht mehr so sehr....
  • Phil Anthrop schrieb:
    [...]Ich sehe die Kaufvertragsmodalitäten als nicht erfüllt an.

    Welche?
    Hast du dein Gerät bei TT im Onlineshop gekauft, oder bei einem anderen Händler? Selbst wenn du dein Gerät zurückgeben könntest (was ich stark bezweifle), dann eben nur bei dem Händler der es verkauft hat.
  • Phil AnthropPhil Anthrop Beiträge: 65 [Apprentice Traveler]
    @Braunbaer: Ich habe das Gerät bei einem Händler gekauft.

    Ich meine, TT wirbt beim Verkauf mit Optionen wie Sprachsteuerung, umweltfreundliche Route, mehrere Updates pro Jahr. Das alles funktioniert sehr schlecht bzw. kaum, es gibt keinerlei Nachbesserungen. Ist in meinen Augen Nichteinhaltung des Kaufsversprechens, Irreführung der Kunden.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online37

Chris_1948
Chris_1948
Lochfrass
Lochfrass
Lost_Soul
Lost_Soul
miketorcy
miketorcy
scoobyo
scoobyo
+32 Gäste