Warum werden in der Routenleiste nicht alle Ereignisse angezeigt? - Seite 2 — TomTom Community

Warum werden in der Routenleiste nicht alle Ereignisse angezeigt?

2»

Kommentare

  • Art VandelayArt Vandelay Beiträge: 223 [Sovereign Trailblazer]
    Nein, TMC ist nicht "besser" - davon war ja auch nie die Rede. Die TMC-Daten werden jedoch zumindest bei uns in Österreich das ganze Land abdeckend gefunkt, wenns wichtige Verkehrsadern betrifft.
    Nachdem mich das tomtom ja nicht vor Baustellen-Staus warnt, die 200 km entfernt beginnen, wärs halt praktisch, wenn zumindest ausserhalb des ominösen 100km-Radius des TT-traffics die TMC-Daten ausgewertet werden würden. Kostet keinen Datentraffic, keine Server-Ressourcen bei TT, benötigt keine zusätzliche Hardware, sondern würde sich rein softwaretechnisch lösen lassen. Aber leider ist auch das nicht der Fall.
    TMC ist deswegen nicht besser, sondern wäre eine sinnvolle Erweiterung.
  • BlackDevilBlackDevil Beiträge: 200 [Renowned Wayfarer]
    Okay nehmen wir das Beispiel Berlin - München
    Gibt es die Möglichkeiten

    1) über A9
    2) über A93 und A9
    3) über A73 und A9

    :)
  • stormchaser3000stormchaser3000 Beiträge: 66 [Legendary Explorer]
    Braunbaer schrieb:
    Das Stimmt meines Erachtens nach nicht. TT zeigt soweit ich weiß 100 Kilometer. Und Kilometer verändern ihre Länge nicht, sondern sind eine Wegstrecke - ob kurvig oder kerzengerade spielt also keine Rolle.

    Nicht ganz richtig... ich hatte auch schon mal fast 200 Kilometer Traffic, weil die Route z.b. A6, A81 und dann A8 zurück ging. Das heisst in dem "100km" Radius war die über 150km Strecke geradenoch abgedeckt, weil diese nicht kerzengerade sondern "vor" und "zurück" ging.

    Braunbaer schrieb:
    Ich schiebe das ganze auf die Art der Darstellung in der Routenleiste. Denn diese ist nicht "linear", sondern zeigt im unteren Drittel nur einige Kilometer, in den obeneren beiden Dritteln den Rest der verbleibenden Strecke. Kann man auch daran feststellen, dass Symbole weiter "auseinandergefächert werden" je näher man dem Wegpunkt kommt. Bei Parkplätzen hatte ich auch schon überlegt warum man nicht alle darstellt. Auch da tippe ich mal auf die "Verzerrung in der Routenleiste". Denn wenn man eine lange Strecke plant, sagen wir mal so 800 KM, dann wäre oben in der leiste ein "Knubbel an Symbolen", den eh keiner mehr überblicken und deuten kann.
    Andererseits und um dein Beispiel der Übernachtung mit einem Wohnmobil aufzunehmen: Nur weil da ein Parkplatz ist muss ja nicht auch zwingen was frei sein. Also ich für meinen Teil würde mich nicht unbedingt blind darauf verlassen, dass an meinem "Wunschparkplatz" auch ein Stellplatz frei ist.


    Bedienungsanleitung sagt: Die Routenleiste zeigt die nächsten 50 Kilometer an. Dabei sind in der unteren Hälfte die vor mir liegende 16 Kilometer, und in der oberen Hälfte die nächsten 33 Kilometer abgebildet.
    Alles was weiter als 50km weg ist, wird garnicht mal auf der aktuellen Routenleiste angezeigt.
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,938 Superuser
    Alles was weiter als 50km weg ist, wird garnicht mal auf der aktuellen Routenleiste angezeigt.

    nicht ganz richtig zB. Mautbereiche werden angezeigt (scrollen !);)
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • Hotte-tomtHotte-tomt Beiträge: 848 [Renowned Wayfarer]
    Eigentlich ging es hier ja ursprünglich wohl um die Darstellung auf der Routenleiste. Da stelle ich mir mehr Infos als zur Zeit eher problematisch vor, weil man dann gar nichts mehr erkennen kann. Die Frage, wie es in etlichen 100-km-Entfernung auf meiner Route aussieht - z.B. mit staugefährdeten Dauerbaustellen oder -sperrungen - ist m.E. eher eine Sache der Routenplanung vor Antritt längerer Fahrten das macht man wohl besser nach Erfahrung oder über das Internet.

    Auf der Fahrt macht die Darstellung von Behinderung in der Übersichtsansicht nur in einem begrenzten Umkreis Sinn, weil auch diese sonst unübersichtlich wird (ich stimme da dem Wunsch eines Vorgängers hier im thread nach Ausblendung der "Favoriten" zu, um die Übersicht übersichtlicher zu machen). Bestenfalls die Anzeige von Staus mit wirklich massiven Behinderungen in weiterer Entfernung würde vielleicht Sinn machen.

    Bei RDS-TMC wird wohl i.d.R. ohnehin nur der Bereich des Sendegebiets eines UKW-Senders abgedeckt sein und dargestellt werden können.

    Bei TT-Traffic würde bei größerem Umkreis der Datenverkehr wohl massiv ansteigen und damit die Aktualisierungsrate zurückgehen, weil das Navi das ja alles auswerten müsste und u.U. sogar die Performance des Navis auf Kosten einer ruckelfreien Routenanzeige leiden könnte. Letzteres ist aber wohl die Hauptaufgabe eines Navis.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online36

jeanpierr
jeanpierr
+35 Gäste