Kalorienverbrauch kalibrieren

AconcaguaAconcagua Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
Die individuellen Herzfrequenzbereiche kann ich einstellen - super! Warum nicht auch den Kalorienverbrauch? Macht keinen Sinn, das nicht anzubieten! Je nach Muskelanteil und Trainingszustand haben Menschen bei gleichem Gewicht einen zum Teil sehr unterschiedlichen Grundumsatz. Da liegt die Uhr dann mit der auf Statistik basierenden Berechnung einfach falsch.
Ich habe meinen Grundumsatz und auch den Bewegungsumsatz bei unterschiedlichen Belastungsintensitäten per indirekter Kalorimetrie (Messung des Sauerstoffverbrauchs als Äquivalent des Energieverbrauchs) ausmessen lassen und würde den gerne bei den Einstellungen zu Herzfrequenzbereichen eingeben können.
Was bedeutet dieses Feature für die runner 2 cardio? Die Uhr könnte nun anhand der HF leicht berechnen, wie hoch der individuelle Energieverbrauch tatsächlich ist. Das würde die vielen Diskussionen im Forum "die Anzeige des Kalorienverbrauchs kann nicht stimmen!" beenden.
Ich hoffe, die Entwickler lesen meinen Beitrag und nehmen das Feature in die Roadmap auf ;-)

Kommentare

  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hi Aconcagua,

    Danke für Dein Feedback und Willkommen im Forum! :)

    Die Entwickler lesen hier i.d.R. nicht mit, da die kein Deutsch lesen können. ;) Aber dafür bin ich ja da. Ich habe Deinen Beitrag verarbeitet, und werde dies an das Team weitergeben. Die sind immer an Feedback aus der Community interessiert und versuchen nach Möglichkeit Eure Kommentare in Verbesserungen der Produkte umzusetzen.

    Zum Thema:
    Dieses Thema kommt immer mal wieder auf, da verschiedene Nutzer hier verschiedene Erwartungen haben. Vorab ist es wichtig zu sagen dass keine Angabe des Kalorienverbrauchs genau ist, es sind alles nur Schätzungen. Natürlich sollten diese auch realistisch sein!

    Für die meissten Aktivitäten (Laufen, Rad fahren, Schwimmen, Laufband sowie Indoor Cycling) verwendet die Uhr nicht die Herzfrequenz, sondern sog. MET Tabellen. Diese sind eine wissenschaftliche Feststellung des Kalorienverbrauches bei verschiedensten Aktivitäten (in Kombination mit einigen anderen Faktoren wie z.B. Alter. Größe und Gewicht). Hier ein Link zum Wikipedia Eintrag für MET Tabellen und ein Link zu dem FAQ zur Schätzung des Kalorienverbrauches. Diese Schätzung basiert indirekt ebenfalls auf Unterstellungen des Sauerstoffverbrauchs im Verhältnis zum Kalorienverbrauch.

    Inwiefern dabei nun eine Kalibrierung statt finden kann, überlasse ich lieber den Experten. :) In jedem Fall fände ich einen Weg, die individuellen Unterschiede in die Berechnung mit einfließen zu lassen sehr interessant!

    Gruß aus Amsterdam

    Julian
  • AconcaguaAconcagua Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Hallo Julian, danke für die schnelle Antwort. Wie Du schreibst: Statistik kann nicht in jedem Fall genau sein. MET beruht auf dem statistischen Mittel der Sauerstoffaufnahme von vielen Probanden. Bei all denjenigen, die dem Mittelwert-Probanden entsprechen, wird die Uhr recht genaue Werte anzeigen. Mir ist schon klar, dass der Kalorienverbrauch derzeit nicht aus der HF errechnet wird.
    Mit indirekter Kalorimetrie (Ergospirometrie) wird die Sauerstoffaufnahme bei der anliegenden Belastung gemessenen. Wenn Du zugleich die HF misst, dann kalibrierst du Die HF auf Deinen Kalorienverbrauch. Dann nur noch in der Uhr eingeben eingeben: bei HF 80 = x KAL, bei HF 100 = y KAL, bei HF 120 = z KAL usw. und schon hast Du einen sehr genau berechneten Kalorienumsatz. Da in der neuen Version die HF 24h gemessen wird, hast Du auch individuell richtigen Umsatz auf 24h! Das wäre grandios!
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Danke für die ausführliche Antwort! Ich verstehe nun genau wie Du das meinst.

    Ich leite Deinen Kommentar gerne an das Team weiter, in der Hoffnung dass dies zu einer Verbesserung beitragen wird. :)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online8

8 Gäste