Welche Funktionen werden in Zukunft der GO Mobile App für iPhone hinzugefügt?

124»

Kommentare

  • aon1961aon1961 Beiträge: 219 [Exalted Navigator]
    Mit der Vollautomatik kann man auch sehr schlechte Erfahrungen machen. Es ist schon ärgerlich wenn die App andauernd zwischen vermeintlich schnelleren Routen hin und her wechselt. Das passiert wenn sich kurzfristig Änderungen ergeben. Auch blöd ist's wenn man mit Absicht auf der Bundesstraße fährt weil man es lieber ruhig angehen will und die App auf die Autobahn leitet weil eine schnellere Route gefunden wurde. Dumm wenn man dann direkt in einen Stau geleitet wird. TT Traffic ist nicht ohne Fehler und das muss man immer im Hinterkopf haben ansonsten kommt man vom Regen in die Traufe.

    Schönen Abend noch
    --
    Rainer Noa
    iPhone 7, 128 GB, TomTom Go.
  • blue_riderblue_rider Beiträge: 102 [Master Explorer]
    Moin,

    alles klar und offensichtlich, nur die Erfolgsquote konventioneller Staumeldungen ist so schlecht, und jenseits von Autobahnen komplett nicht gegeben, daß ich mit den gelegentlichen Misserfolgen sehr gut leben kann. Bisheriges Meisterstück: zügige und flüssige Fahrt gen Norden trotz Vollsperrung der A7 mit verstopften Umleitungsstrecken. Wie der freitägliche Feierabendstau vor einer Baustelle umfahren wird, würde Dir vermutlich die Zornesröte ins Gesicht treiben ... wir nennen sowas im Norden "Köhmstrecken" :-D

    Und manchmal ist man eben das Meldefahrzeug ;-)

    Gruß
    Jörg
  • yehoudinyehoudin Beiträge: 336 [Sovereign Trailblazer]
    blue_rider schrieb:
    Moin,
    alles klar und offensichtlich, nur die Erfolgsquote konventioneller Staumeldungen ist so schlecht, und jenseits von Autobahnen komplett nicht gegeben, daß ich mit den gelegentlichen Misserfolgen sehr gut leben kann. ...
    Gruß
    Jörg

    Stimmt im Prinzip. Aber die Karte der Alternative einblenden geht ja bei den PNDs wohl schon lange. Was die Umleitungsempfehlung anbetrifft: Da hatte ich auch schon böse Überraschungen im Norden... A7 südlich von Hamburg gemeiner Stau. Umleitung überland war scheinbar frei, in der Tat kein Stau weil Durchfahrt gesperrt. Die Baustelle die den Stau verursacht gab es da schon länger, daher die Sperrung einer für die Umleitung wichtigen Ortsdurchfahrt. Schön doof. Insbesondere wenn die Sperrung auch noch offziell staatlich im Internetsamtsblatt angezeigt wird. Diese Infos sollten irgendwie einfließen. Ist doof wenn Anwohner oder Baustellenfahrzeuge mit Handy auf sonst gesperrten Straßen fahren, die dann in der Tomtom-Logik befahrbar scheinen.
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Navigator]
    Das Handling von Sperrungen ist imho die größte Schwachstelle von TomTom Traffic.
    Aber das gehört in eine andere Rubrik.
  • CohniCohni Beiträge: 0
    blue_rider schrieb:
    Für mich ist TomTom halt das erste Erleben funktionierender und automatischer Stauerkennung und -umfahrung, und wer mir was Anderes verkaufen will, muss GENAU DAS voll im Griff haben. Ärgerlich ist halt das Auflaufen auf eine TomTom unbekannte Straßensperre: Game Over.
    Meine persönlichen Erfahrungen werktäglicher Pendelei im Großraum Berlin/Potsdam und dem Einsatz/Vergleich im wesentlichen von drei Systemen, nämlich TomTom Go, Apple Karten und Google Maps haben für mein Anwendungsprofil "leider" erbracht, dass Google Maps momentan keiner das Wasser reichen kann. Optisch vielleicht, aber das Routing und die Livedienste scheinen einfach besser zu sein. Ganz zu schweigen von den Features. Wobei es hier natürlich darauf ankommt, was man braucht und was nicht.

    Das hat mich selber überrascht, denn gerade bei den Livediensten habe ich mit TomTom erschreckend oft daneben gelegen. Das heißt, Staus wurden nicht oder teilweise dann erst angezeigt, wenn ich drin stand. Das betraf keine außergewöhnlichen Ereignisse, sondern den täglichen Ampelwahnsinn in Berlin auf bekannten und schon sehr oft gefahrenen Strecken. Durch die Nicht-oder zu späte Berücksichtigung der Verkehrslage wurde auch das Routing falsch berechnet.

    Ich finde diese Selbsterfahrung doof, weil ich Google nicht leiden kann...;) Aber leider führt für mich kein Weg mehr daran vorbei, wenn TomTom selbst bei der Paradedisziplin mittlerweile möglicherweise nur noch vom guten Ruf profitiert. Scheint zumindest in Ballungsgebieten auch logisch zu sein, weil die Datenbasis durch die unglaubliche Masse an Android-Geräten einfach größer ist.

    Sorry, es wird ein wenig OT.
  • blue_riderblue_rider Beiträge: 102 [Master Explorer]
    Gibt es die Funktion für "Straßensperre voraus" denn schon auf den anderen Plattformen der Go-Software? Muss da also "nur" nach iOS portiert werden, oder muss das noch komplett ausgetüftelt werden?
  • aon1961aon1961 Beiträge: 219 [Exalted Navigator]
    Moin,

    ich habe gestern mal wieder schechte Erfahrungen gemacht.
    Auf der A6 in Richtung SB zum Neunkircher-Kreuz hat gestern morgen in LKW die Engstelle zerstört und die BAB war bis ca. 15 für beide Fahrrichtungen gesperrt. Als ich los gefahren bin war die BAB wieder frei, dennoch hat mich TT auf eine total überlastete Ausweichroute geleitet. Auf Google-Maps sah es allerdings total anders aus - hier war die BAB Grün und meine TT-Route war Rot. Da ich mich in der Gegend relativ gut auskenne bin ich komplett über Land gefahren was durchaus möglich war. TT hat hier keinerlei Hilfe angeboten - im Gegenteil, es beharrte stur darauf die berechnete Route einzuhalten. Bitte wenden oder dümmliche Hinweise die dazu dienten die ursprüngliche Route wieder anzuhfahren habe ich ignoriert und konnte flüssig nach Hause fahren. Hier gibt es sicherlich noch Luft nach oben um den Traffic-Dienst zu verbessern.

    Da ich wie oben bereits geschrieben auch kein große Fan von Google bin möchte ich auf meinen iPhone auch keine App von Google. Von daher sind die Google-Erfahrungen nur auf die reine Webseite bezogen.

    Während meiner Odysee habe ich es auch mit Apple Maps probiert und hier war die Routenführung viel dynamischer. Die angebotene Route entsprach eher dem was ich vorgeschlagen hätte.

    Manchmal habe ich das Gefühl, dass TT nur BAB und Bundestraßen in seine Traffic-Vorherseagen mit einbezieht und alle anderen Straßen außem vor lässt. Das ist aber nur ein Verdacht, vieleicht kann hierzu jemand etwas sagen der Einblick in die Logik des Systems hat.

    MfG
    Rainer :)
    --
    Rainer Noa
    iPhone 7, 128 GB, TomTom Go.
  • NightmareNightmare Beiträge: 22 [Outstanding Wayfarer]
    Eigentlich finde ich die Traffic-Informationen von Tomtom ziemlich gut. Es wird nicht immer das optimale bei Routenerstellung rausgeholt. Gerade auch hier im Ruhrgebiet mit vielen Staus auf allen möglichen Straßen könnte es manchmal besser laufen. Bisher sehe ich aber keine wirklich optimale Alternative. Meine Hoffnungen ruhen immer noch auf Apple Karten, die ja die Traffic-Daten von Tomtom beziehen. Aber bisher nach meiner Erfahrung trotzdem die schlechteren Routen berechnen. Vor allem scheint es dort auch noch keine Dynamik zu geben. Aber das soll sich ja mit iOS10 ändern. Ich bin gespannt und werde im September ausführlich testen.
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Navigator]
    aon1961 schrieb:
    Manchmal habe ich das Gefühl, dass TT nur BAB und Bundestraßen in seine Traffic-Vorherseagen mit einbezieht und alle anderen Straßen außem vor lässt. Das ist aber nur ein Verdacht, vieleicht kann hierzu jemand etwas sagen der Einblick in die Logik des Systems hat.
    Das ist Unfug. Wirf einfach einen Blick in MyDrive, dort kannst Du alle Verkehrsmeldungen weltweit sehen.

    33e56579-4424-46a5-b3ad-47e28653718a.jpg
    ... und was das Alles speziell mit der iPhone-App zu tun hat, weiß ich auch nicht.
  • blue_riderblue_rider Beiträge: 102 [Master Explorer]
    Ich kann bestätigen, daß die TomTom iOS-App auch jenseits von BAB und Bundesstraßen Staus erkennt und ggf. umfährt.
  • Red-ZeppelinRed-Zeppelin Beiträge: 303 [Exalted Navigator]
    Ist bei mir ebenfalls so.
  • aon1961aon1961 Beiträge: 219 [Exalted Navigator]
    Hatte ja bereits geschrieben, dass ich "Gefühl" habe, dass Dem so ist. Mir passiert es leider immer wieder, dass TT Traffic mich total irre leitet. Zum Beispiel auf eine volle BAB obwohl nebenan eine freie Bundesstraße oder Kreistraße verläuft.
    --
    Rainer Noa
    iPhone 7, 128 GB, TomTom Go.
  • blue_riderblue_rider Beiträge: 102 [Master Explorer]
    Bitte die Rückfrage nicht übel nehmen, aber TomTom optimiert knallhart die Fahrzeit: kann es sein, daß Dir das eigentlich nicht taugt? Ich persönlich hab kein Problem damit, wenn die Stau- und Sperrenerkennung gelegentlich scheitert: ES KANN NICHT in Real-Time perfekt sein, es gibt genug Gründe, warum man selbst das Update ist. Ich sehe TomTom als eine Option mit guter Trefferquote, es EVTL. besser zu wissen.

    Ich find Google bei der Arbeit eher nervig, und mit zuviel Zuneigung zu noch obskureren "Abkürzungen" ...und jede Strassennamenänderung anzusagen ist mir auch zu quakig. Und das Konzept für Offline-Karten überzeugt mich nicht, ohne Mobile Internet ist Google für mich keine Option, mag das konventionelle Offline-Kartenmaterial ;-)
  • PajopathPajopath Beiträge: 3,061 Superusers
    aon1961 schrieb:
    Hatte ja bereits geschrieben, dass ich "Gefühl" habe, dass Dem so ist. Mir passiert es leider immer wieder, dass TT Traffic mich total irre leitet. Zum Beispiel auf eine volle BAB obwohl nebenan eine freie Bundesstraße oder Kreistraße verläuft.

    ja und nein. wenn ich das System richtig im Kopf habe sind alles bis runter auf Bundestraße immer in der automatischen Erkennung drin, da drunter (Landstraße, Kreisstraße, Ortsstraßen,...) wird es wohl nur ab einer bestimmten Durchsatzrate aktiviert damit es nicht zu fehlerhaften Sperrerkennungen kommt.

    Ist bei uns in Montabaur zum Beispiel:

    f52341b7-4dce-422c-a603-5c663e44198d.png

    Es werden Staus nur auf den braunen Straßen dargestellt. Der markierte Bereich kann noch so verstopft sein, da wird nie was angezeigt. Teilweise durch die immer gleichen Stauzeiten des ICE Verkehrs und der 1&1 Mitarbeiter die zu den gleichen Stoßzeiten auf die Straße fahren, wird es wohl auch mit IQ-Routes noch weggefiltert.

    Wenn du jetzt natürlich von einer Autobahn auf eine Umgehung geschickt wirst, auf der normalerweise so gut wie gar nichts passiert, kann es sein, dass das System da einen Blacklist Eintrag für die Erkennung drin hat und es dementsprechend nicht darstellt. Wenn du noch die exakten Routen kennst, kannst du die ja mal hier Posten mit Uhrzeit und vielleicht kann Julian die dann mal zur Analyse an das Traffic Team weitergeben.
  • blue_riderblue_rider Beiträge: 102 [Master Explorer]
    Sehr hilfreich zum Verständnis der Erkennungslogik, danke !
  • aon1961aon1961 Beiträge: 219 [Exalted Navigator]
    Hallo,

    wann das genau war weiß ich leider nimmer - aber die Probleme spielen sich immer auf meiner Heimstrecke ZW - SB bzw. SB - ZW ab.
    Mittlerweile weiß ich, dass ich dem Teil nicht immer trauen darf.

    Gruß Rainer :)
    --
    Rainer Noa
    iPhone 7, 128 GB, TomTom Go.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online159

Art Vandelay
Art Vandelay
chen_alger
chen_alger
CJO
CJO
Elchdoktor
Elchdoktor
hajue
hajue
IDP
IDP
Ikarex
Ikarex
Justyna
Justyna
lampard
lampard
nudels64
nudels64
Olli59
Olli59
RingAction
RingAction
robwyno
robwyno
+146 Gäste