fehlerhafte Navigation — TomTom Community

fehlerhafte Navigation

Hallo Miteinand, mein Trucker 6000 schickt mich immer wieder auf kleine Nebenstraßen trotz LKW - Eingabe und regelmäßiges Updaten. Woran kanns liegen? LG Kurtl

Kommentare

  • Oskar-2Oskar-2 Beiträge: 1,336 [Sovereign Trailblazer]
    Vielleicht "Kürzeste Route" statt "Schnellste Route" gewählt. Aber wie dem auch sei, mit dem Bisschen an Informationen die du uns hier zur Verfügung stellst kann man nur Mutmaßungen anstellen. Echte Hilfe kann man nur leisten wenn du ausführlicher wirst.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Ich meine, das man bei dem Trucker angaben über Länge, Höhe, Breite und Gewicht eingeben kann, damit er dann entsprechend routen kann...
  • kurtlkurtl Beiträge: 8 [Master Explorer]
    Hallo Oskar,werde jetzt detailierter: Habe hinsichtlich der Routenwahl schon alle Möglichkeiten ausprobiert. Bei kürzester Route schickt mich das Navi erst recht auf Nebenstraßen, wenn solche vorhanden sind. Bei schnellster Route könnte man ja noch annehmen, dass ich auf Hauptstraßen geleitet werde mit meiner Fuhre: eingegeben sind 18 m lang, 2,50 m breit und 30 Tonnen schwer. Benutze es für mein Wohnwagengespann mit 12 m Länge. Habe kürzlich nach Reklamation und Softwareupdate von Seiten der Firma wieder eine Route in meinem Wohnbezirk eingegeben. Trotz naheliegender Bundesstraße, die einen minimalen Umweg ausmacht, hat mich das Navi wieder über enge und kurvenreiche Straßen zum Zielort geschickt.
  • kurtlkurtl Beiträge: 8 [Master Explorer]
    Danke lonesome Rider, ist alles eingegeben für LKW:
  • Oskar-2Oskar-2 Beiträge: 1,336 [Sovereign Trailblazer]
    kurtl schrieb:
    ... mit meiner Fuhre: eingegeben sind 18 m lang, 2,50 m breit und 30 Tonnen schwer. Benutze es für mein Wohnwagengespann mit 12 m Länge.
    Und wenn du es mal mit den echten Abmessungen/dem echten Gesamtgewicht versuchst? :8
  • kurtlkurtl Beiträge: 8 [Master Explorer]
    Hallo Oskar, glaubst du,das Navi merkt, dass ich schummle? Im Ernst: kann ich mal probieren. Es fehlt mir aber die Logik dafür. Danke, liebe Grüße
  • BemboBembo Beiträge: 11,901 Superuser
    Hallo Kurti,

    am besten wendest du dich an User Siggi. Der kennt das Navi

    mfg. Bembo
  • kurtlkurtl Beiträge: 8 [Master Explorer]
    Danke, Bembo, werde ich machen. LG Kurtl
  • BemboBembo Beiträge: 11,901 Superuser
    kurtl schrieb:
    Danke, Bembo, werde ich machen. LG Kurtl

    Habe an Siggi ein PN geschrieben. Er wird dir sicher Antwort geben. Wenn er nicht schon unterwegs ist.
    Er fährt auch LKW
    lg. Bembo
  • Oskar-2Oskar-2 Beiträge: 1,336 [Sovereign Trailblazer]
    kurtl schrieb:
    ... glaubst du,das Navi merkt, dass ich schummle?
    :D Natürlich nicht! Aber es könnte vielleicht die merkwürdige Routenauswahl zumindest teilweise erklären.
  • kurtlkurtl Beiträge: 8 [Master Explorer]
    Die Angaben sind ja keine Phantasieangaben; ein solches Teil könnte es ja wirklich geben, nur ich fahre derzeit kein solches.(Habs ja auch schon mit den aktuellen Daten probiert). Danke dir jedenfalls und liebe Grüße, Kurtl
  • Oskar-2Oskar-2 Beiträge: 1,336 [Sovereign Trailblazer]
    Vielleicht kannst du uns einmal die Strecke von A nach B nennen. Straßennamen und Hausnummern braucht es nicht unbedingt dafür, falls du es lieber anonym halten möchtest. Auch die auf dem Navi installierte Kartenversion wäre hilfreich.
  • ThairoThairo Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Ich mache es kurz und knapp:

    Weil das 6000 Trucker einfach nur Müll ist.

    Ich besitze selbst ein 6000 Trucker und ein Becker Transit 5 und das Becker ist um Welten Besser. Die Routenführung vom 6000 Trucker ist einfach nur sondermüll! Ich bin Berufskraftfahrer und wenn ich nach dem TomTom fahren würde, würde ich mich mindestens 1x täglich festfahren, eben aus dem Grund wie du es schon nanntest es schickt einen LKW durch Straßen die gar nicht geeignet sind. Dann hat es massive Probleme mit Schildern, z.B. Brücken die für 2 LKW ab gewissen Masse zur gleichen Zeit gesperrt sind zählt das TomTom als komplett gesperrt, dabei darf man dort ganz normal drüber fahren muss halt nur abstand halten. Also fahren wir laut TomTom doch lieber km umweg über kleine nebenstraßen! (Ironie des Schicksals die von TomTom genannten Alternativ Straßen sind dann oft wirklich für LKW gesperrt.) Der größte Hammer war bis jetzt, als mich das TomTom über einen Feldweg geschickt hat, mit einem LKW! Obwohl Unbefestigte Straßen in der Routenführung verboten sind.

    Ganz ehrlich der einzige Grund wieso ich das TomTom noch habe ist die sehr gute Verkehrvorhersage, bei Becker (TMC Pro) kann man die nämlich vergessen. Jedenfalls in sachen Routing für LKW/Großfahrzeuge kann man es in den Müll werfen. Wenn ich zu einer unbekannten Stelle fahre nehme ich ganz klar mein Becker Transit.
  • kurtlkurtl Beiträge: 8 [Master Explorer]
    Hallo Oskar, eine konkrete Route , die falsch angezeigt wird, ist von Uttendorf-Helpfau nach Schwand. Obwohl es hier eine angenehme Bundesstraße in der Nähe über Burgkirchen und Neukirchen an der Enknach gibt , leitet mich das Navi über ein Strasserl, das vom Hauptplatz Helpfaus durch "Wald und Wiesen" nach Neukirchen. Das letzte Mal habe ich unterwegs umgedreht, um zu sehen wie das Navi reagiert, da führte mich das Navi über Uttendorf , den Ortsteil Lohnau und nach ca. 2 km rechts abzweigend durch einen Wald (schmalste straße!!) nach Neukirchen. Wie gesagt, es führt eine bequeme Straße nicht weit entfernt über Burgkirchen, im Ort links abzweigen, nach Neukirchen. Kann das noch einmal abfahren und genauere Angaben machen. Allerdings - will heute das Navi zurückgeben, hat € 395.-- und muss einfach funktionieren. Der Aussage , das Navi muss immer abgedatet werden, nur so funktioniert es, kann ich nichts abgewinnen. Erstens mache ich es , wenn ich nicht im Ausland bin (im Winter). Andererseits ist es für mich im Frühling und Herbst unbrauchbar, weil ich mehrere Monate im Ausland bin und keine Möglichkeit zum Abdaten habe. Habe schon einmal in Kroatien größte Schwierigkeiten gehabt, als mich das Navi von der Küstenstraße zur Autobahn über eine 30 km Bergstraße, eng, kurvenreich und steil, geleitet hat. Auf einem Steilstück mußte ich mit meinem 12 m Gespann wegen eines entgegenkommenden LKWs stehenbleiben und bin gerade noch weggekommen- Kupplung wurde aufs äußerste strapaziert. Bin nicht sehr erfreut von diesem Gerät. Liebe Grüße, Kurtl
  • ThairoThairo Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Wie gesagt mach dir keinen Kopf das Navi ist einfach Müll was Navigation angeht...

    Ich kenne selbst einige Kollegen die vom 5150 Truck auf das 6000 Trucker Aufrüsten wollten. Ausnahmslos alle haben das 6000 zurück gegeben wegen Katastrophalem Routing, welches das 5150 Truck komischer weise nicht hat. Wo das 5150 Truck wohl normal Routet, nimmt das 6000 Trucker absolut abenteuerliche Routen so die Aussagen der Kollegen.

    Zurückgeben ist das beste was du tun kannst, mich ärgert heute, ein halbes Jahr später, auch immernoch das ich es nicht zurückgegeben habe und stattdessen das neue Garmin Dezl gekauft habe, denn schlechter als das 6000 Trucker hätte das Garmin auch nicht sein können.
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,942 Superuser
    Thairo schrieb:
    Wie gesagt mach dir keinen Kopf das Navi ist einfach Müll was Navigation angeht...

    Ich kenne selbst einige Kollegen die vom 5150 Truck auf das 6000 Trucker Aufrüsten wollten. Ausnahmslos alle haben das 6000 zurück gegeben wegen Katastrophalem Routing, welches das 5150 Truck komischer weise nicht hat. Wo das 5150 Truck wohl normal Routet, nimmt das 6000 Trucker absolut abenteuerliche Routen so die Aussagen der Kollegen.

    Zurückgeben ist das beste was du tun kannst, mich ärgert heute, ein halbes Jahr später, auch immernoch das ich es nicht zurückgegeben habe und stattdessen das neue Garmin Dezl gekauft habe, denn schlechter als das 6000 Trucker hätte das Garmin auch nicht sein können.

    Ich wollte mich eigentlich aus der Sache raus halten, aber bei so viel falschem muß ich zumindest meinen Kommentar dazu geben !
    Was das besagte 5150 kann kannst du in meinem Thread "Eine Woche mit dem Pro5150" nachlesen , mehr brauch ich dazu gar nicht sagen.
    Ich bin jede Woche zweieinhalb bis dreieinhalb Tausend km mit dem 40 Tonner unterwegs und das nicht nur auf der BAB. Auch im Hinterland bei Holzbuden und Bauern. Ich habe immer beide Geräte mit der selben Route am laufen und fahre die meiste Zeit nach dem 6000der. Die Möglichkeiten die das 6000der bietet kann das Pro nicht anders herum hat das Pro wieder Funktionen die man am Trucker vermisst. Aber das Routing ist bei beiden "fast" identisch.
    Ich hatte erst neulich in einem privaten Blog auch einen Test des Trucker gelesen der wie jetzt bei dir fatal ausgefallen ist. Ich habe aber sehr schnell auch bemerkt daß die Tester dort noch nicht mal mit allen Grundfunktionen vertraut waren und diverses deshalb bemängelt habe.
    Zugegeben -- man braucht eine gewisse Zeit um bei dem Gerät mit allem klar zu kommen und auch alles zu finden. aber ist das ein Grund
    so Auszuraster oder wie man das nenne soll gegenüber dem Trucker6000, das kann ich nicht nachvollziehen.

    Ich bin auch Berufskraftfahrer sogar gelernter ;);) und habe mich zumindest in den letzten 31 Jahren noch nie fest gefahren , mag vielleicht daran liegen daß das Navi mich zwar manchmal voll labert aber ich dann das selbe mache wie bei meiner Frau ( Ohren zu und Gehirn ein);)
    Scherz bei Seite, für einen guten Berufskarftfahrer---für alle Fahrer, sollte das Navi nur ein Hilfsmittel sein. Also ich würde mir selbst wenn es man geschehen sollte nie sagen "Chef das Navi hat mich festgefahren" ;);)
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • ThairoThairo Beiträge: 6 [Master Explorer]
    s-i-g-g-i schrieb:
    Ich bin jede Woche zweieinhalb bis dreieinhalb Tausend km mit dem 40 Tonner unterwegs und das nicht nur auf der BAB. Auch im Hinterland bei Holzbuden und Bauern.

    Das ist doch schön für dich, ich bin aber weder im Hinterland noch auf der BAB, noch in Industriegebieten zuhause, sondern in Deutschlands Innenstädten (Nahverkehr Deutsche Post)! Und ich bin auch bestens mit allen Einstellmöglichkeiten des TomToms vertraut.

    Wenn einen ein Navi allerdings in Einbahnstraßen lotst wenn die Einstellungen

    Länge 18,75m
    Höhe 4m
    Breite 2,55m
    Achslast Brutto 11t
    Gewicht Brutto 44,7t

    und diese Einbahnstraße gerade mal 3m Breit ist mit links und rechts parkenden Autos und 90° Kurven, ja sorry aber dann ist das Schrott. Hätte ich wirklich die Länge von 18,75m gehabt (Sprich meinen Anhänger mitgehabt) wäre ich dort nicht mehr rausgekommen. Mag ja sein das es bei deinen Strecken passt, in Innenstädten wie in diesem Fall 29525 Uelzen (Wo die Innenstadt übrigens fast nur aus kleinen Einbahnstraßen besteht) ist das TomTom einfach mist und in meinem Fall die größte Fehlinvestition seit Jahren. Das Becker Routet dort nunmal deutlich besser. Von den ganzen andern Fehlrouten ganz abgesehen... aber vielleicht ist im Landkreis Uelzen die TomTom Karte ja auch so fehlerhaft.

    Ich habe auf meiner Täglichen Tour einfach viel zu viele Fehlroutings gefunden als das ich dem TomTom auch nur noch ein bischen an glauben schenke. Sicher ich brauche kein Navi damit es mir den Weg zeigt, schliesslich fahre ich Tag für Tag 6 Tage die Woche ein und die selbe Route, das Tom Tom läuft nur wegen Verkehrsmeldungen mit... Aber wenn ich zu einer mir unbekannten Adresse fahre, haftet vorne in der Windschutzscheibe das Becker anstatt des TomToms. Und ich will hier wahrhaftig keine Werbung für Becker machen, habe auch noch andere LKW Navis wie z.B. Navigon Truck App und alle Routen "normal" so wie es sein sollte nur das TomTom nimmt absolut exotische Routing und möchte einen ständig in Durchfahrt Verboten Straßen schicken.
  • Als LKW Fahrer sollte gar nicht erst auf eine Nebenstrasse gefahren werden wenn nicht nötig.

    Was ich von meinem go600 auch schon öfters gewundert hat, dass er mich auch über Rietstrassen und über Hügel leitet wegen einigen Sekunden Einsparungen. Die Strassen waren teilweise nicht breiter als ein Fahrzeug. Im Routing kann TT noch einiges verbessern oder mehr Auswahlkritieren zur Verfügung stellen. Im Winter nimm ich öfters einen anderen Weg als vorgeschlagen, aber ich kenne mich auch nicht überall aus, daher sollte das Gerät den richtigen und angenehmen Weg finden. Ich glaube beim älteren go war ich nicht soviel auf Nebenstrassen unterwegs.
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,942 Superuser
    @ Thairo
    Dann hat sich die Post aber schwer verändert. ich bin selber schon Wab für die Post gefahren und auch in die Innenstadt, dafür brauchte ich aber kein Navi weil die Strecke vorgegeben waren und da wo es zu eng war hat die Post genau vorgeschrieben wo ich den Hänger abstellen musste.
    Aber gut ist ein paar Jahre her , fahre zwar auch heute noch gelegentlich Postverkehr aber für die Österreicher. Und die machen es wie die deutschen damals auch-Innenstadt solo !!
    Ich streite ja nicht ab das da noch handlungsbedarf seitens TT besteht , aber deine abwertende , verbale Art hat mir nicht gefallen. Es würde vollkommen reichen wenn du sagen würdest "Ich finde das Routing schlecht" aber hier gleich mit Pauken und Trompeten aufschlagen ist in meinen Augen unanständig. !
    UND mit 44,7 to fährt die Post auch nicht vor allem spielt das Gewicht ja wohl ne Nebenrolle in deinem Einsatz (ich denke du weisst was ich meine)! Auch wenn sie sonderrechte hat alles darf sie trotzdem nicht.

    Nachtrag : ich bin natürlich auch in der Stadt unterwegs zB. mit Containern und muß auch in alle möglichen Löcher rein (viel im Ruhrgebiet) aber ich hatte diesbezüglich kaum Probleme mit den Trucker mit dem Pro schon. Aber da können wir noch lange diskutieren, ich hatte das Becker REVO " mal getestet, geplant für drei Wochen---nach drei Tage hab ich es wieder eingepakt und zurück gesendet. Auch Garmin ,Medion und Truck Made klebte schon an meiner Scheibe , bei TT bin ich hängen geblieben !
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • ThairoThairo Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Das die Post nicht mit 44,7t Fährt sollte wohl klar sein, aber TomTom möchte nunmal das Brutto Gewicht und mein Zug besteht nunmal aus einer 25,7t Zugmaschine und 19t Anhänger (Alter Coca Cola Getränkelaster). Wie schon geschrieben ich war ja auch Solo unterwegs, nur erschrocken durch was für Gassen das TomTom einen komplette Zug schicken möchte, und beim ZSP Uelzen gibt es z.B. einen Kollegen der da tatsächlich mit Anhänger hinfährt.

    Das ich wenn ich auf einer Strecke um beim Beispiel zu bleiben von ZSP Uelzen zum Briefzentrum schon alleine in Uelzen 6 Fehlroutings habe ist doch klar das ich da kein Vertrauen mehr habe. Vor allem da wie ich schon geschrieben habe, oft z.B. kleine Brücken sind wo ab einer gewissen Tonnage nur ein LKW drauf fahren darf, diese sieht TomTom als komplett gesperrt an und möchte dann tatsächlich durch Straßen Routen wo dick ein LKW Durchfahrtsverboten Schild steht. Aber vielleicht habe ich ja wirklich Pech und die TomTom Karten sind in Uelzen so stark fehlerhaft.

    Ich kann halt nur sagen das jedes bisher nicht TomTom LKW Navi deutlich besser Routet. Das man dann schon in gewisser Weise sauer ist wenn man über 400€ für ein Navi ausgegeben hat was jede 80€ Handy App besser kann ist doch wohl verständlich.
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,942 Superuser
    Stell mal dein Sologewicht wenn du so fährst ein oder max 40 to beim Gesamtzug und schon kann/wird sich das Routing verändern.
    Dein Bruttogewicht ist ohne Sondergenehmigung max . 40 Tonnen, ausser in Schweden und Norwegen !
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

  • ThairoThairo Beiträge: 6 [Master Explorer]
    Habe ich schon getestet, da ändert sich leider gar nichts am Routing. Ich habe beim Tom Tom immer das gefühl das man bei Profil LKW einstellen kann was man möchte, es wird schlicht ignoriert. Getestet habe ich bereits Standard 30t, 40t, 25,7t und halt 44,7t Eine wirkliche änderrung im Routing erreich man erst wenn man < 7,5t einstellt. Alles darüber führt zu Routen über die kleinsten Straßen, eben weil TomTom Grundsätzlich die für LKW Freigegeben Hauptstraßen meiden möchte, weil diese laut TomTom Map gesperrt sind für LKW was nicht stimmt, wärend eben genannte Nebenstraßen in Uelzen dann meistens für LKW gesperrt sind.
  • s-i-g-g-is-i-g-g-i Beiträge: 6,942 Superuser
    Thairo schrieb:
    Habe ich schon getestet, da ändert sich leider gar nichts am Routing. Ich habe beim Tom Tom immer das gefühl das man bei Profil LKW einstellen kann was man möchte, es wird schlicht ignoriert. Getestet habe ich bereits Standard 30t, 40t, 25,7t und halt 44,7t Eine wirkliche änderrung im Routing erreich man erst wenn man < 7,5t einstellt. Alles darüber führt zu Routen über die kleinsten Straßen, eben weil TomTom Grundsätzlich die für LKW Freigegeben Hauptstraßen meiden möchte, weil diese laut TomTom Map gesperrt sind für LKW was nicht stimmt, wärend eben genannte Nebenstraßen in Uelzen dann meistens für LKW gesperrt sind.

    Dann würden wohl gerade in Uelzen große Kartenprobleme vorhanden sein!
    Gib mir doch mal die Daten also Strasse usw. von ZSP Uelzen und vom Briefverteilzentrum, ich würde das gerne mal mit meinem Gerät testen.
    Es reicht ja schon wenn irgend wo ein Schild steht mit "Verbot für Fz über 7,5to Anlieger frei" dann routet das Trucker nicht in die Strasse und muß einen anderen Weg finden. Wenn es natürlich in Strassen routet die für Lkw gesperrt sind sollte man dies auch TT melden damit daran gearbeitet werden kann.
    Gruß Siggi

    =========================================================
    Der Mensch ist immer noch der aussergewöhnlichste Computer von allen.
    (-John F. Kennedy (1917-63), amerik. Politiker, 35. Präs. d. USA (1961-63)-)

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online57

AndersNordh
AndersNordh
dhn
dhn
Jim07
Jim07
John-Jay
John-Jay
lampard
lampard
mimoso52
mimoso52
Patjepeeer
Patjepeeer
ploum115
ploum115
Sinny
Sinny
wachtel
wachtel
XL500
XL500
+46 Gäste