GO610: Instabile Bluetooth-Verbindung

2

Kommentare

  • TomDoneTomDone Beiträge: 9,265 Superuser
    Classicmac64 schrieb:
    Nun, das hab' ich gestern ja gemacht. Werkseinstellungen am TomTom. Hat in meinem Fall das Problem offenbar nicht gelöst.
    Oder gibt's da noch einen "tieferen" Reset als über das Menu "Zurücksetzen"?
    Nein, das war's!
    Ich weiß das jetzt nicht so genau, aber es gibt doch so kleine Apps die so für den Aufbau von BT Verbindungen im System mitmischen, mit denen es dann klapp! Vielleicht findest irgendwo so etwas!
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Das ist ja faszinierend - oder eher merkwürdig: Wenn ich den TomTom komplett ausschalte, also den Einschaltknopf 2s betätige und dann nicht "Ruhezustand", sondern "Ausschalten" wähle, verbindet er sich nach dem Wiedereinschalten stets einwandfrei mit dem iPhone.

    Also doch ein Problem mit dem TomTom und nicht mit dem iPhone :?
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Nein, Fehlanzeige. Heute morgen wieder keine Verbindung. Trotz Kaltstart des TomTom.
    So ein Sch****. Muss ich das Gerät nun wirklich zurückgeben :?
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Vorhin ging ich nochmals ins Auto und versuchte, den TomTom zu koppeln. Jetzt bekomme ich die Verbindung gar nicht mehr hin. TomTom kalt gestartet, iPhone kalt gestartet, alle BT-Verbindungen rausgeschmissen und neu aufgebaut. Nichts.

    Ich muss mich wohl an den Support wenden :(
  • TomDoneTomDone Beiträge: 9,265 Superuser
    Schweiz: 0844 0000 16 Mo - Fr: 09:00 - 17:30 Uhr
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Danke :) Ich versuch's mal erst per E-Mail. Bin gespannt, wie schnell ich eine Antwort bekomme.
  • TomDoneTomDone Beiträge: 9,265 Superuser
    Das dauert ein paar Tage, wenn nicht länger!
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    ... also ich würde das Gerät jetzt nochmal auf Werkseinstallungen zurücksetzen...
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    ...zum 3. Mal :?
    Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das noch was bringen soll.

    Aber nützt's nichts, so schadet's in diesem Fall auch nichts.
    Also warum auch nicht...
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Also: TomTom zurückgesetzt. Half nicht. iPhone kalt gestartet. Jetzt kommt die Verbindung zustande.
    Ich hab' das iPhone übrigens vorher auch schon kalt gestartet. Das half nicht.
    Scheinbar muss ich den TomTom zurücksetzen UND das iPhone kalt starten.

    Das kann's doch nicht sein.

    Jedenfalls kommt die Verbindung im Moment auch dann wieder zustande, wenn der TomTom eine Stunde oder so im Ruhemodus war. Ich könnte aber wetten, dass es morgen früh, wenn ich zur Arbeit fahre, wieder nicht mehr klappt mit der Kopplung.

    Irgendwas ist da faul...
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Heute morgen: TomTom bereits im Haus eingeschaltet: Verbindung hat geklappt.

    Langsam hab' ich das Gefühl, dass die Verbindung dann nicht klappt, wenn das Gerät in der Garage eingeschaltet wird, wo es weder GSM noch GPS-Empfang hat.

    Sicher ist: Wenn die Verbindung einmal rausgeflogen ist, bekomme ich sie nicht wieder hin, ohne das Prozedere im Posting vorher...
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Mit dem handyempfang sollte es nichts zu tun haben, ob du das Navi mit dem Handy koppeln kannst...
    Wenn du keinen Datenstrom über das gekoppelte Handy empfängst, kommt allerdings bei dem Symbol mit den 2 Autos das Kreuz wieder...
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Das wäre ja kein Problem, würde es nicht zu diesem zyklischen "verbunden...getrennt...verbunden"-Meldungen kommen. Komplett sinnlos, sowas...
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Gestern Abend sowie heute Morgen nochmals bereits im Büro bzw. Haus eingeschaltet. Problemlose Verbindung. Stabil während der ganzen Fahrt.

    Ich teste weiter. Kann im Moment aber noch keine Logik dahinter erkennen, unter welchen Bedingunge die Verbindung rausfliegt...

    Vom TomTom-Support noch kein Feedback. Schwache Leistung :(
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Ich will es ja nicht beschreien, aber gewöhne dich mal an den Gedanken, dass es jetzt so bleibt... :-)
    Das mit dem TT-Support ist da so eine Sache, ich denke das Problem ist schon recht speziell und letztendlich auf einen kleinen Fehler in irgendeinem Handling der Bluetooth Verbindung zu suchen ist...
    Wahrscheinlich war es nicht nur das zurücksetzen des Navis sondern das Zusammenspiel mit dem Zurücksetzen der Verbindung am Handy... also hat TomDone vermutlich recht gehabt und ich leiste Abbitte...
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Ob das so bleibt, wage ich im Moment noch zu bezweifeln. Ich hab' in der letzten Woche auch immer wieder Verbindungen hinbekommen, die während der Fahrt stabil waren. Und beim nächsten Start ging das wieder von vorne los.

    Aber ich versuche mal, Deinen Optimisums zu teilen :)

    Support: Ich erwarte eigentlich eher kaum neue Erkenntnisse vom Support. Hab's dort eigentlich nur darum gemeldet, um mal zu sehen, ob und wie der Support generell funktioniert :)

    Für mich gibt's noch eine weitere Möglichkeit: Der Händler, bei dem ich den TomTom gekauft hab', wäre bereit, das Gerät zurückzunehmen und gegen einen TomTom 6100 umzutauschen - natürlich gegen Bezahlung des Aufpreises.

    Ursprünglich dachte ich, der 6100 wäre das Ei des Kolumbus für mich. Perfekt, mit der SIM-Karte. Aber leider ist er das nicht, denn ich brauche das Navi auch für die USA. Und da funktioniert die SIM-Karte nicht. Wäre ja nicht so schlimm, wenn der 6100er wie der 610er wenigstens den RDS-Empfänger hätte. Aber genau den hat er nicht, ebensowenig Bluetooth. Somit bin ich mit dem 6100 Traffic-mässig in den USA abgesägt.

    Keine Ahnung, was sich TomTom dabei überlegt hat, als sie die Spez für den 6100 definiert haben. Propagieren "world wide" und lassen dabei ausgerechnet die USA aussen vor. Der RDS-Empfänger hätte das Gerät bestimmt um ein paar Cent verteuert, ok. Aber das wäre es wert gewesen, denke ich.

    So ist der 610 der einzige "welt-taugliche" TomTom, der aber das Handycap mit der störungsanfälligen BT-Verbindung hat. Das Top-Modell ist ein grundlos kastriertes Modell. Ich wette sogar, dass der das BT-Modul genaus so drin hat, das aber softwareseitig deaktiviert wurde.

    Nun, wie dem auch sei: Lieber verzichte ich in den USA auf die Traffic-Dienste, als sich hier in Europa beinahe täglich mit der Bluetooth-Kopplung rumärgern zu müssen.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Hallo,

    soweit ich weiß, kannst du ein Autoladekabel mit TMC (vermute du meinst TMC statt RDS) an dein Navi anschließen und dann sollte es auch TMC können... ob es bei dem 610 auch so ist, kann ich nicht sicher sagen, meine aber sowas gelesen zu haben... Vielleicht kann das einer bestätigen...
    In welchen Ländern allerdings TMC unterstütz wird kann ich dir nicht sagen... Google jetzt aber auch mal ...
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Der TomTom sagt: RDS/TMC-Empfänger verbunden (oder so ähnlich). Aber egal, wie das genau heisst: In den USA funktioniert das bestens, konnte ich mit dem Vorgänger, dem Start 60, immer nutzen. Beim 610 ist das TMC-Kabel ja im Lieferumfang, beim 6100 eben nicht.

    Dass das TMC-Kabel am 6100 funktionieren soll, hab' ich auch schon mal irgendwo aufgeschnappt. Aber das Problem: Das kostet als Zubehör nochmals relativ heftig, ich glaube, so um die 30 Euro oder gar mehr. Und testen kann ich es erst, wenn ich es gekauft habe.

    Wenns dann doch nicht funktioniert...mühsam.

    Nein, wenn ich den 610 tatsächlich gegen den 6100 umtauschen sollte, dann lebe ich halt ohne TMC in den USA. Was soll's. Ist das kleiner Übel als die Verbindungsprobleme mit dem 610...
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Ich geb's auf. Nachdem der TomTom sich nun 2 Tage lang problemlos verbunden hat - solange ich ihn schon im Haus und nicht erst im Auto eingeschaltet hab' - brach die Verbindung heute Morgen wieder ab, als ich erneut versucht habe, den TomTom im Auto einzuschalten.

    Und das tragische: Ich bekomme die Verbindung nicht mehr hin, selbst wenn ich das iPhone kalt starte, alle BT-Verbindungen lösche und neu kopple und auch den TomTom kalt starte. Ich müsste ihn wohl einmal mehr auf Fabrikeinstellungen zurücksetzen. Das kann's nun wirklich nicht sein. Irgendwas ist da faul, und ich bezweifle, dass das am iPhone liegt.

    Ich werde das Angebot meines Händlers wahrnehmen und den 610 gegen einen 6100 eintauschen. Kostet mich zwar nochmals mehr als einen Hunderter und ich verliere damit Traffic in den USA, aber was soll's.

    Glück für TomTom, dass mir der 610x ansonsten wirklich gefällt, was Verarbeitung, Halterung, Bildschirm und Navigation angeht. Solche Querelen wären normalerweise Grund genug, der Marke den Rücken zu kehren.
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Ich geb's auf. Nachdem der TomTom sich nun 2 Tage lang problemlos verbunden hat - solange ich ihn schon im Haus und nicht erst im Auto eingeschaltet hab' - brach die Verbindung heute Morgen wieder ab, als ich erneut versucht habe, den TomTom im Auto einzuschalten.

    Und das tragische: Ich bekomme die Verbindung nicht mehr hin, selbst wenn ich das iPhone kalt starte, alle BT-Verbindungen lösche und neu kopple und auch den TomTom kalt starte. Ich müsste ihn wohl einmal mehr auf Fabrikeinstellungen zurücksetzen. Das kann's nun wirklich nicht sein. Irgendwas ist da faul, und ich bezweifle, dass das am iPhone liegt.

    Ich werde das Angebot meines Händlers wahrnehmen und den 610 gegen einen 6100 eintauschen. Kostet mich zwar nochmals mehr als einen Hunderter und ich verliere damit Traffic in den USA, aber was soll's.

    Glück für TomTom, dass mir der 610x ansonsten wirklich gefällt, was Verarbeitung, Halterung, Bildschirm und Navigation angeht. Solche Querelen wären normalerweise Grund genug, der Marke den Rücken zu kehren.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Hallo,
    das ist ja Schade... ich hatte ehrlich damit gerechnet, dass es jetzt dauerhaft funktioniert... vielleicht ist es ja auch ein Hardwaredefekt am Gerät... Mach doch ersteinmal ein Tausch gegen ein anderes 610... den Wechsel auf einen 6100 kannst du ja dann bei weiteren Problemen immer noch machen...
    Im allgemeinen ist es halt so, dass die Verbindung klappt und dann auch stabil ist...
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Danke für Deinen Tipp. Aber ich denke, ich lass' es mit dem 610 bleiben. Mit Bluetooth hatte ich schon mehrfach Schwierigkeiten. Das ist eine Funkverbindung, die mir persönlich oft Ärger einhandelt. Gerade kürzlich z.B. mit einer Logitech-Funkmaus, die Bluetooth LE-fähig sein sollte. Auch da: Wacklige Verbindung. Maus läuft nicht "rund", immer mal wieder Verbindungsabbrüche. Zum Glück hat Logitech einen eigenen, proprietären Funk-Dongle in die Packung gelegt. Damit ging's auf Anhieb, man musste nicht mal was konfigurieren.

    Das Prinzip mit dieser "Paarung" ist aus der letzten Dekade. Wäre an der Zeit, dass man Bluetooth durch einen fähigeren Nachfolger ersetzt. WLAN z.B. wäre sicher die bessere Alternative. Hätte aber vermutlich etwas mehr gekostet.

    Wenn ich dann den 6100er habe, mache ich mich auf die Suche nach Infos, ob nun das Traffic-Autoladekabel auch bei dem funktioniert. Vielleicht leiste ich mir das dann zusätzlich noch :)
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Antwort vom TomTom-Support: Sie gehen davon aus, dass der GO 610 defekt ist und wollen, dass ich ihn einsende. Nun, da ich das Gerät brauche, kann ich es ja nicht einfach tage-, vielleicht wochenlag weggeben, zumal der Erfolg einer "Reparatur" ungewiss ist. Ich tippe nämlich auf ein (fieses) Softwareproblem im Zusammenhang mit meinem iPhone und meiner Konstellation.

    Deshalb kann ich ihn morgen gegen einen GO 6100 umtauschen (mein Posting etwas weiter oben). Für mich die bessere - wenn auch teurere - Lösung.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    hmmmm... Schade, so wird der "wahre "Grund im dunkeln bleiben...
  • Classicmac64Classicmac64 Beiträge: 34 [Outstanding Explorer]
    Leider, ja. Wie ich schrieb: Ich brauche das Navi. Ok, ich könnte mit dem iPhone für den Notfall überbrücken. Aber den ganzen Aufwand mit dem Zurücksenden etc. möchte ich mir nicht antun, da ich wie erwähnt befürchte, dass das Navi auch danach nicht richtig funktionieren wird.

    Sehr oft in solchen Fällen landet das Gerät beim Techniker, der koppelt es mal eben mit einem anderen Smartphone, stellt fest, dass es ja perfekt funktioniert und sendet es als "repariert" zurück. Ich habe die c't abonniert...was man da so alles liest, was Reparaturen angehen...

    Sowas kann sehr schnell zu einer "never ending story" werden...

    Aber mein Händler wird mein Gerät wohl aus "Ausstellungsmodell" mit 10% Rabatt wieder in den Verkauf bringen. Vielleicht taucht ja bald jemand anderes hier auf mit demselben Problem ;)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online50

Elchdoktor
Elchdoktor
JvdZ
JvdZ
RaiLux
RaiLux
Sabre5359
Sabre5359
TomFo
TomFo
+45 Gäste