neue Anwendung 15.600 ab sofort verfügbar! — TomTom Community

neue Anwendung 15.600 ab sofort verfügbar!

JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
Hi zusammen,

ich freue mich Euch mitteilen zu düfen dass die neueste Anwendung für alle Rider 40 und Rider 400 zum Download in MyDrive Connect angeboten werden wird!

Diese Aktualisierung kommt mit den folgenden Verbesserungen:

Verbesserung in der Routenverwaltung:

Vermeiden eines bestimmten Verkehrsstaus

Wenn Du auf Ihrer Route einen bestimmten Verkehrsstau vermeiden möchtest, kannst Du nun das Symbol für bevorstehende Verkehrsstaus in der Routenleiste auswählen und auf Vermeiden tippen. Dein Gerät plant dann eine alternative Route, um den Verkehrsstau zu umfahren. Hinweis: Manchmal ist der Weg durch den Stau immer noch die schnellstmögliche Route.
625148c3-94ff-40ce-b061-1044cc3e0d65.png

Vermeiden eines bestimmten Mautbereichs oder einer bestimmten Fährverbindung

Jeder Mautbereich und jede Fährverbindung auf Deiner geplanten Route wird nun als Symbol in der Routenleiste angezeigt. Wähle das Symbol aus, um Optionen zur Vermeidung von Mautbereichen oder Fährverbindungen zu erhalten. Alternativ kannst Du auch einstellen, dass Mautbereiche und Fährverbindungen bei der Planung von Routen immer vermieden werden sollen. Dies kannst Du unter Routenplanung im Einstellungsmenü festlegen.
ce2f6fc0-2b0e-454f-be5b-458b363d0d00.png94e8d404-595d-4ae0-a715-6bf0f2341da6.png512a412d-13d5-4928-8b23-b78b9704de5f.png

Verbesserung im Menü:

Neue Symbole für Heimatort / Arbeit

Heimatort / Arbeitsort haben nun neue Symbole bekommen.
dc3b6846-4617-4196-b4d8-780d4877f6bf.png

Andere Themenfarbe wählbar

Gelb wurde als neue Themenfarbe hinzugefügt.
2408f089-5fb6-4710-af89-5f17f771d866.png

Verbesserungen in MyDrive:

Festlegen von Telefonkontakten als Ziel mit der MyDrive-App

Über das Menü der MyDrive-App auf dem Telefon kannst Du Adressen von Kontakten nun schnell und einfach als Ziel festlegen. Tippe im Menü auf "Kontakte", wähle den gewünschten Kontakt aus und tippe dann auf "An Gerät senden". Dein TomTom-Gerät empfängt das Ziel und plant eine entsprechende Route.
fe361915-7cc8-4dfc-a11b-469af9609820.png

Schnelle Planung von Fahrten mit MyDrive auf Deinem Computer

Verwende MyDrive auf Deinem Computer, um ganz einfach eine Route mit mehreren Stopps zu planen. Plane eine Route und füge anschließend Stopps hinzu. Wähle "An Gerät senden" aus. Dein TomTom-Gerät empfängt das Ziel und alle Stopps auf der Route in der Reihenfolge, die Du in MyDrive geplant hast. Achtung: Dieses Feature ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht aktiv, wird aber so schnell wie möglich (ich denke noch heute) aktiviert.
2943cc86-5be5-4d96-90c2-dc7b02eee3f4.png

Weitere Fehlerbehebungen und Verbesserungen:

Warnung bei vollem Speicher

Wenn auf dem Gerät kein freier Speicher mehr vorhanden ist, und deswegen keine POIs oder Routen mehr synchronisiert werden können, dann wird nun eine entsprechende Fehlermeldung angezeigt.
df882543-5fcc-4ee5-8261-ef2948ed8ff4.png

0469a421-de5c-487b-9b98-43313ce32e7c.png

Technischer Hintergrund: Bei Firmware-Updates wird erst die neue Firmware in den frei gehaltenen Speicher geladen und dann validiert. Direkt nach dem Laden sind somit alte und neue Firmware parallel auf dem Gerät vorhanden. Erst nach der Validation wird intern auf die neue Firmware umgeschaltet. Wenn die 400MB nicht frei gehalten würden, wäre jedes Firmware-Update mit großen Risiken verbunden.

Darüber hinaus wurden verschiedenste Verbesserungen der Leistung und Fehlerbehebungen umgesetzt. Dies beinhaltet unter anderem konkrete Verbesserungen in den folgenden Bereichen:

- Verbesserung bei Problemen bei der Installation von Map Share Kartenkorrekturen
- Verbesserungen im Bereich MyDrive Login


Gruß

Julian
«134

Kommentare

  • manokumanoku Beiträge: 0
    Ich habe mir soeben das Update aufgespielt.

    Insbesondere die MyDrive-Veränderung der Routenplanung mit Zwischenzielen habe ich positiv wahrgenommen - stelle jedoch fest, dass diese Option scheinbar nur auf meinem Apple-Laptop funktioniert - auf meinem iPad Air jedoch nicht.

    Gibt es hierzu ggf. Anmerkungen, wie ich auch auf meinem iPad Air diese Funktion nutzen kann?

    Danke im Voraus.
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hi,

    Danke für Dein Feedback.

    Diese Funktion wurde in der App noch nicht hinzugefügt, daher funktioniert dies dort noch nicht. Es sollte aber hoffentlich schon sehr bald auch in der App verfügbar sein. :)

    Gruß

    Julian
  • HexenriderHexenrider Beiträge: 19 [Outstanding Wayfarer]
    Habe mir die APP aufs Handy geladen, funktioniert gut.

    Was bis jetzt noch immer fehlt ist etwas mehr Lautstärke im Auto.
  • FloMZ74 2FloMZ74 2 Beiträge: 25 [Outstanding Wayfarer]
    Hallo zusammen,

    sehe ich es richtig, daß es immer noch nicht möglich ist, Wegpunkte zu überspringen (entweder den nächsten oder auch mehrere)?
    Wann ist denn mit der Umsetzung der am meisten gewünschten Änderungen/Fehlerbehebungen zu rechnen?

    z. B.: Lautstärkeregler, um auf einfache Weise die Lautstärke der Anweisungen regeln zu können (wie es bei allen alten Rider-Modellen üblich ist)? Zudem verweise ich auf die von Panrider erstellte Liste von gewünschten Änderungen: https://de.discussions.tomtom.com/tomtom-rider-40-400-473/neue-anwendung-15500-ab-sofort-verfugbar-977022

    @Julian: bitte äußert Euch einmal, wann die vorrangigen Probleme angegangen werden.

    Bislang fehlen mir elementare Menubestandteile, was mich bislang dazu bewogen hat, weiterhin dem Rider 2013 den Vorzug zu geben.
    Ich werde z. B. nicht nach dem laden einer Tour gefragt, welchen routentyp ich planen will: Maut vermeiden, Autobahn vermeiden, schnellste Route, küzeste Route oder dergleichen. Im Einstellungsmenü habe ich keine Möglichkeit gefunden, einzustellen, daß mich der Rider 400 wie der Rider 2013 vorher nach dem Routentyp fragt. Zudem habe ich keinen Button, der es mir erlaubt, den nächsten Wegpunkt zu überspringen. Auch finde ich keine Möglichkeit, beim Anzeigen aller Wegpunkte einen oder mehrere davon als besucht zu markieren.

    Dieses sind für mich essentiell wichtige Navifunktionen. Solange diese nicht im Rider 400 implementiert sind, bleibt dieser als sehr teurer Briefbeschwerer im Schrank.

    Mit etwas betrübten Grüßen,

    Florian

    P.S.: Wann ist denn das Initiieren von Telefonaten möglich?
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Wenn du so übe4rzeugt von dem alten Modell bist, wirst du dich mit dem neuen wahrscheinlich schwer tun...
    Punkte überspringen ist jedoch seit ein paar Firmwareversionen möglich.
    Ich arbeite bei dem neuen Rider lieber mit gpx Dateien statt mit den alten itn Format. Dann braucht man auch kein Routenprofil mehr einzugeben, es bleibt genau auf dem geplanten Track...
    Unter "aktuelle Route" kann man für itn Dateien das Routingprofil (schnell, kurz, keine Autobahn, ... ) ändern...
  • kumokumo Beiträge: 5,897 Superusers
    Hi,
    FloMZ74 2 schrieb:
    sehe ich es richtig, daß es immer noch nicht möglich ist, Wegpunkte zu überspringen (entweder den nächsten oder auch mehrere)?
    • Route laden, kalkulieren lassen und auf 'Fahren' tippen bzw losfahren
    • Entweder 2D Übersichtskarte aufrufen, Tipp auf Fahne des zu vermeidenden Wegpunkts, Tipp in das Feld des danach auftauchenden Popups -> Diesen Stopp löschen
    • Oder in Fahransicht bleiben -> Tipp auf Wegpunkt-Symbol in der Routenleiste -> Detailkarte taucht auf -> Diesen Stopp löschen

    Matthias
  • TomDoneTomDone Beiträge: 9,314 Superuser
    kumo schrieb:
    Hi,
    FloMZ74 2 schrieb:
    sehe ich es richtig, daß es immer noch nicht möglich ist, Wegpunkte zu überspringen (entweder den nächsten oder auch mehrere)?
    • Route laden, kalkulieren lassen und auf 'Fahren' tippen bzw losfahren
    • Entweder 2D Übersichtskarte aufrufen, Tipp auf Fahne des zu vermeidenden Wegpunkts, Tipp in das Feld des danach auftauchenden Popups -> Diesen Stopp löschen
    • Oder in Fahransicht bleiben -> Tipp auf Wegpunkt-Symbol in der Routenleiste -> Detailkarte taucht auf -> Diesen Stopp löschen
    Ergänzend noch: hier hat das löschen der Stopps keinen Einfluss auf die gespeicherte Route! Wenn du diese beim nächsten mal wieder aufrufst, sind alle Stopps noch vorhanden!
  • FloMZ74 2FloMZ74 2 Beiträge: 25 [Outstanding Wayfarer]
    @TomDone: Danke Dir für Deine Hinweise. Ich bi mir aber nach wie vor nicht schlüssig, ob ich mit dem Gerät glücklich werden könnte. Vieles, was ich beim TTR 2013 mit wenig Aufwand erledigen kann, das ist nach meinem Dafürhalten beim TTR400 wesentlich komplizierter, bzw. umständlicher geworden. Trotzdem danke.
  • TomDoneTomDone Beiträge: 9,314 Superuser
    Das ist reine Gewöhnungssache! ;-)
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Ich denke auch, dass es auf dem Rider 400 nicht wirklich komplizierter ist, aber die "Denke" ist eben eine ganz andere und man muss schon bereit sein einige gewohnte Schritte zu ändern.
    Ich finde den neuen Rider in vielen Dingen mittlerweile besser als den Alten und möchte die Vorteile die er bietet auch nicht mehr missen... aber hier und da muss ich auch schonmal nachdenken oder lese hier von einfacheren Möglichkeiten, die genauso zum Ziel führen.
  • h2h2 Beiträge: 0 [Novice Seeker]
    Schnelle Planung von Fahrten mit MyDrive auf Deinem Computer

    Verwende MyDrive auf Deinem Computer, um ganz einfach eine Route mit mehreren Stopps zu planen. Plane eine Route und füge anschließend Stopps hinzu. Wähle "An Gerät senden" aus. Dein TomTom-Gerät empfängt das Ziel und alle Stopps auf der Route in der Reihenfolge, die Du in MyDrive geplant hast.

    Ich denke das geht so nicht. Wenn ich z. B. eine Route als Ausgangspunkt Bozen nehme und dann über Innsbruck, Garmisch und München nach Nürnberg fahre, diese Route an das Navi GO 5000 sende, dann erkennt er im Navi den Ausgangspunkt nicht und plant ohne diesen. Vielleicht liegt es daran, dass in MyDrive unter Route planen bereits Heimatadresse und Arbeitsort angezeigt werden.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Den Startpunkt braucht man ja auch nicht... das Navi weiß ja wo es ist... wenn man es doch gerne hätte, sollte es funktionieren einen weiteren Punkt vor den gewollten Startpunkt zu setzen...
  • h2h2 Beiträge: 0 [Novice Seeker]
    Das macht natürlich alles Sinn.
  • VerlaufMichVerlaufMich Beiträge: 99 [Renowned Wayfarer]
    Hallo TomTom, hallo Community,

    ich habe lange überlegt, ob ich schon wieder schimpfen soll... aber beim Lesen der "Neuigkeiten"-Liste schwillt mir echt der Kamm!
    Es gibt, seit ich letzte Saison mit dem Rider400 angefangen habe, eine Vielzahl von sinnvollen und wichtigen Verbesserungsvorschlägen aus diesem Forum. Im englischsprachigen Forum gibt es weitere sehr sinnvolle Vorschläge.
    Von dem, was viele Nutzer für extrem wünschenswert beurteilt haben, wurde (mal wieder) nichts umgesetzt. Ich fand schon das letzte Update enttäuschend, aber jetzt fühle ich mich von TomTom auf den Arm genommen.
    Glücklicherweise ist im englischen Forum die Kritik genauso laut, wie hier.

    WEM nützen die Änderungen, die jetzt gekommen sind? Reden wir noch über ein Motorrad-Navi? Oder werden die Updates jetzt doch mehr auf Autofahrer angepasst?

    Leute, ich verstehe Eure Strategie nicht! Wollt Ihr ein Motorrad-Navi vermarkten? Dann fangt mal langsam an, die Wünsche der Biker umzusetzen, anstatt unsinnigen Blödsinn in die Updates zu bauen, der uns bei der Tourenplanung und bei der Tour mit dem Gerät NULL hilft!

    Das Rider 40/400 hätte Potenzial, wenn Ihr mal auf Eure Community hören würdet. Und natürlich, wenn Ihr das mit dem regenanfälligen Display in den Griff bekommt. Vorschläge gibt es hier genug. Dazu muss man keine Worte mehr verlieren. Ihr entwickelt ja eh, was Ihr wollt - und damit am Bedarf der Biker vorbei.

    Ich gehe jetzt noch ne halbe Stunde Kopf schütteln...

    Viele Grüße.
    Jan
  • SchlesiMSchlesiM Beiträge: 136 [Renowned Wayfarer]
    Ich stimme dem absolut zu. Dieses Update hat leider nichts mit der Verbesserung des TTR400 als Motorradnavi zu tun, sondern ist halt nur dasselbe Update, das auch die Autonavis erhalten haben. Dass man z.B. via MyDrive jetzt endlich auch Zwischenziele planen kann ist schon mal gut (auch für Autofahrer). Dass man solche Routen aber nicht speichern und nachträglich noch einigermaßen verwalten und modifizieren kann ist enttäuschend (wäre für Motorradfahrer aber wichtig). Von der hier immer wieder geforderten Behebung vieler Funktionsmängel nach wie vor keine Spur.

    Insofern birgt die Tatsache, dass dieses Update für das TTR400 keinerlei zusätzliche Features gegenüber den Autogeräten aufweist aber eine klare Botschaft: TomTom konzentriert sich auf global wirkende Systempflege. Spezielle Zielgruppen wie z.B. Motorradfahrer bleiben weiterhin außen vor (man muss sich ja nur mal vor Augen halten, wie wenig echte funktionale Unterschiede das TTR400 gegenüber den Autonavis ausweist). Sehr schade (dabei rückt die nächste Saison immer näher).
  • SchlesiMSchlesiM Beiträge: 136 [Renowned Wayfarer]
    Ich möchte das nochmal mit einem Szenario deutlich machen, das ich als Motorradfahrer richtig Klasse fände:

    - MyDrive kann Routen nicht nur an das Gerät senden, sondern auch von dort wieder laden
    - am besten sogar mehrere, also ähnlich wie bis jetzt "meine Orte", aber eben mit Routen
    - dabei aber bitte mit echten TomTom-Routen (also ITN), anstatt wie bislang nur Tracks (also GPX)
    - geladene Routen kann man in MyDrive (Web und App) nicht nur ansehen, sondern auch modifizieren
    - modifizieren heisst dabei: Route umbennenen, Routenpunkte ergänzen/löschen/verschieben (geht jetzt schon) und verschieben
    - dabei natürlich mit den auch am Gerät eingestellten Präferenzen (also z.B. Autobahnen vermeiden), d.h. mit gleicher Routing-Logik
    - Sahnehäubchen wäre: bestimmte Kartenauschnitte temporär offline speichern können (bzw. sogar direkt vom Gerät übernehmen/laden), damit das auch im Ausland ohne hohe Roaming-Kosten noch geht

    Was bringt mir das? Ich könnte z.B. unterwegs das Smartphone zücken (i.d.R. schneller, komfortabler und mit höherer Auflösung als das TTR400), relativ schnell unterwegs meine Route planen oder anpassen und sofort zurück auf das TTR400 übertragen. Oder mit Smartphone/Tablet am Urlaubsort wunderbar verschiedene Touren planen (am TTR400 ist das schon alleine wg. der Performance bzw. dem Neuberechnen nach jeder Änderung in der extrem umständlichen Methode zur Reihendfolgeänderung nämlich schlichtweg ätzend).

    DAS wäre mal ein wirklich moderner Workflow und vor allem einer, mit dem man sich sinnvoll von der Konkurrenz absetzen könnte (stellt ja praktisch so eine Art "Mini-Basecamp" für unterwegs dar).

    PS: das meiste aus meinem "Traumszenario" kann man übrigens via MyRoute-app WEB heute schon machen. Leider läuft das wg. hoher Anforderungen an die Darstellung aber auf den meisten Smartphones nicht (zu geringe Auflösung) und kann vor allem unterwegs keine Inhalte direkt vom oder auf das Gerät laden. TomTom müsste sich dort aber "nur noch" die grundsätzliche Funktionalität abschauen (ist soger sehr ähnlich umgesetzt) und mit den bereits vorhandenen Funktionen (z.B. zum Datentransfer) kombinieren.
  • Ralf H.Ralf H. Beiträge: 116 [Renowned Trailblazer]
    SchlesiM schrieb:
    (am TTR400 ist das schon alleine wg. der Performance bzw. dem Neuberechnen nach jeder Änderung in der extrem umständlichen Methode zur Reihendfolgeänderung nämlich schlichtweg ätzend).

    ...ich bin kein Programmierer, aber das zu ändern, sollte doch nicht soooo schwierig sein. Diese Funktion, sowie die Bildschirmsperre bei Regen sollte bei TT high priority haben, da die neue Saison nicht mehr weit ist.
  • SchlesiMSchlesiM Beiträge: 136 [Renowned Wayfarer]
    Tja, ich BIN ich der Software-Entwicklung tätig und wage daher zu behaupten, dass es sich genau so verhält. Nämlich dass zumindest ein paar der geforderten Änderungen mit Sicherheit keinen "Raketenbau" darstellen.

    Für mich ist es eher eine Frage des Wollens als des Könnens. Wobei sich "Wollen" hier weniger die Leistungsbereitschaft des Programmierteams bezieht, sondern vielmehr auf den Entscheidungswillen des Managements, diese Aufgaben auch zu beauftragen.

    Mir kann niemand erzählen, hier wäre technisch nichts machbar. Die Frage ist, ob man bereit dazu ist, den Invest zu tätigen, um das Produkt voran zu bringen. Oder ob man sich lieber darauf ausruht, dass sich das TR400 als "Abfallprodukt" der Autolinie in ausreichend hoher Stückzahl verkaufen läßt, so daß sich allzu weitreichende zusätzliche Investitionen hier wirtschaftlich nicht lohnen.

    Genau so sieht das im Moment für mich aus. Jeder, der in seinem beruflichen Umfeld schon mit ähnlichen Entscheidungen zu tun hatte, weiß allerdings, dass das manchmal auch etwas kurz gedacht ist.
  • ManistoManisto Beiträge: 85 [Outstanding Explorer]
    Endlich Gelb als Farbe. Darauf haben wir alle schon sooo lange gewartet.
  • PanriderPanrider Beiträge: 61 [Renowned Wayfarer]
    VerlaufMich schrieb:
    Hallo TomTom, hallo Community,

    Ich gehe jetzt noch ne halbe Stunde Kopf schütteln...

    Viele Grüße.
    Jan
    ....ich beteilige mich am Schütteln sogar für ne Stunde....:
    Mann o Mann, ich habs leider so befürchtet, - die wollen einfach nicht bei TT!!
    Dabei wäre jetzt Zeit genug gewesen um wenigstens die wichtigsten Dinge anzugehn, - ich zähl jetzt aber nix mehr auf weil das ist vergebene Müh!
    Ich schau mich jetzt mal nach nem 2013er für die anstehende Saison um......
  • Matthias R.L.Matthias R.L. Beiträge: 22 [Legendary Explorer]
    Ich habe den TTR40 erst seit wenigen Tagen und bisher nur im Auto genutzt, kann also noch nicht wirklich mitreden.
    Im Auto fand ich ihn jetzt sehr überzeugend.
    Habe jetzt gerade mal ein wenig mit MyDrive gespielt.
    Stopps hinzufügen ist einfach, für die schnelle Routenplanung ist das meiner Meinung nach ausreichend.
    Die Option bezgl. Autobahn vermeiden etc. kann man dann aber nur im Navi vornehmen, richtig ?
    Das von SchlesiM vorgeschlagene Szenario klingt gut, klingt für mich aber auch so als wären das Optionen die TT ganz bewusst dem Tyre vorbehalten wird.
    Apropos Tyre: hab ich installiert und kurz probiert, erscheint mir recht umständlich.
    Alles was ich für eine Route brauche kann ich mit wenigen Klicks im Motoplaner erledigen. Dabei wede ich wohl auch bleiben, wenn ich eine Route plane und nicht nur mal spontan durch die Gegend fahre oder einfach nur von A nach B kommen will.
    Aber ich habe im Forum noch nicht nach Tyre gesucht, vielleicht ändere ich meine Meinung dann ja noch.

    Ich habe aber noch eine Frage, weil ich in MyDrive keine Legende finde.
    Was sind das für farbige Punkte in MyDrive ? Selbst beim Draufklicken sagen dir mir nichts.
    Überwiegend rot, besonders häufig in Ballungsgebieten, aber auch ein paar graue habe ich entdeckt.
  • TomDoneTomDone Beiträge: 9,314 Superuser
    Zoom die Karte hinein, das sind Verkehrsstörungen ;-)
  • Matthias R.L.Matthias R.L. Beiträge: 22 [Legendary Explorer]
    hmmmm......
    dachte ich auch erst, aber wenn ich auf diese Punkte draufklicke bekomme ich nur die Koordinaten oder den Strassennamen angezeigt, keinerlei weitere Infos.
    Während bei Klick auf die übrigen Symbole eine eindeutige Erklärung angezeigt wird.
    Und warum die Strasse grau ist entzieht sich auch meiner Kenntnis.
    Kann doch eigentlich nicht so schwer sein ein kleines Fenster mit einer Legende einzubauen.
  • TomDoneTomDone Beiträge: 9,314 Superuser
    Du musst weiter rein zoomen!
  • Matthias R.L.Matthias R.L. Beiträge: 22 [Legendary Explorer]
    Danke, hätte nicht gedacht dass ich noch weiter zoomen muss.
    Diese Meldung wäre aber auch sicher möglich bei Klick auf den roten Punkt in etwas kleinerem Massstab anzuzeigen, statt nur den Strasennamen.
    Egal, danke für den Tipp.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online76

Bembo
Bembo
goedi1
goedi1
maxsou
maxsou
techy0007
techy0007
TomDone
TomDone
+71 Gäste