Streckenführung manchmal extrem praxisfremd — TomTom Community

Streckenführung manchmal extrem praxisfremd

Hallo,

habe seit kurzem ein GO 510 in Betrieb.

Im Gegensatz zu meinem alten Navi, ein im Handy von NOKIA integriertes, führt mich das Tomtom laufend durch sehr enge und in der örtlichen Verkehrsführung nicht vorgesehene Nebenstraßen.

Ich kann da einstellen was ich will !!!

Ich will auf der von den Verkehrsplanern vorgesehenen Hauptverbindungsstraßen bleiben und nicht irgendwelche Abküzungen nehmen die kein normaler Mensch fährt und die sehr umständlich zu handhaben sind. Mein NOKIA hat mich meist auf den Hauptverbindungen gelassen und dies ist für mich ein wesentlich entspannteres Fahren auch wenn es sicherlich schnellere oder kürzere Verbindungen gibt.

Ich bin deshalb schon des öfteren unfreiwillig und deutlich gestresst durch sehr verwinkelte Innenstadt Straßen gefahren obwohl es wesentlich komfortablere und besser ausgebaute Verbindungen (Hauptrouten) gegeben hätte. Bei den langen Überland Routen habe ich selten solch Probleme, da kann man sich ja auch an die offiziellen Wegweiser halten.

Mein Freund besitzt auch ein Tomtom und hat die gleichen negativen Erfahrungen gemacht.

Gibt es da gar keine Lösung bei Tomtom für dieses Problem ?

Grüße

«134

Kommentare

  • TomDoneTomDone Beiträge: 9,341 Superuser
    Die Ökoroute bleibt vorzüglich auf den Hauptstraßen.
  • Globetrotter HansGlobetrotter Hans Beiträge: 14 [Outstanding Explorer]
    TomDone schrieb:
    Die Ökoroute bleibt vorzüglich auf den Hauptstraßen.

    Die Erfahrung wurde mit der Ökoroute gemacht !

    Bin z.B durch sehr verwinkelte Altstadtgassen geleitet worden - absoluter Stress. Und das nicht nur einmal.

    Die kürzeste Route ist für MEINE Bedürfnisse absolut überflüssig.
  • mapfanaticmapfanatic Beiträge: 1,702 [Exalted Navigator]
    Ich bin deshalb schon des öfteren unfreiwillig und deutlich gestresst durch sehr verwinkelte Innenstadt Straßen gefahren obwohl es wesentlich komfortablere und besser ausgebaute Verbindungen (Hauptrouten) gegeben hätte.
    Nichts ungewöhnliches, wenn man die Philosophie von TT versteht. Solange es die schnellste Route ist, kein Problem.
    Bis heute ist TT immer noch Erster im Ziel. Letzter Test, acht Kollegen, sechs unterschiedliche Geräte, ich war Erster! :)
    Wer es nicht mag, kann andere Dinge ausprobieren.
  • TomDoneTomDone Beiträge: 9,341 Superuser
    Poste ein paar Streckenbeispiele, am Besten mit Bild, dann kann das TT untersuchen!
    http://www.routes.tomtom.com
  • Globetrotter HansGlobetrotter Hans Beiträge: 14 [Outstanding Explorer]
    mapfanatic schrieb:
    Ich bin deshalb schon des öfteren unfreiwillig und deutlich gestresst durch sehr verwinkelte Innenstadt Straßen gefahren obwohl es wesentlich komfortablere und besser ausgebaute Verbindungen (Hauptrouten) gegeben hätte.

    Bis heute ist TT immer noch Erster im Ziel. Letzter Test, acht Kollegen, sechs unterschiedliche Geräte, ich war Erster! :)

    Das ist sehr erfreulich für Menschen die in Eile sind, dass sie sehr schnell an das gewünschte Ziel kommen - prima.

    Aber Schnelligkeit ist nur ein Aspekt. Für andere Autofahrer wie z.B. für mich der Zeitfaktor eine etwas untergeordnete Rolle. Ich persönlich will lieber entspannter an das Ziel kommen und einfach die Hauptrouten benutzen da diese i.d. Regel besser ausgebaut sind und man auch deutlich weniger auf Vorfahrtsstraßen auffahren muss.

    Leider wurde ich durch das TT - auch mittels Ökoroute - mehrmals durch kurvenreiche und enge "Abkürzungen" geleitet. Mag durchaus sein, daß man da schneller an das Ziel kommt, aber sicherlich nicht entspannter als auf der Hauptroute.

    Grüße
  • Globetrotter HansGlobetrotter Hans Beiträge: 14 [Outstanding Explorer]
    TomDone schrieb:
    Poste ein paar Streckenbeispiele, am Besten mit Bild, dann kann das TT untersuchen!
    http://www.routes.tomtom.com

    Ja gerne. Muß mal welche aus der nähren Umgebung suchen die ich posten kann.
  • Art VandelayArt Vandelay Beiträge: 226 [Sovereign Trailblazer]
    Dann probier "schnellste Route" statt "Öko-Route". Öko-Route meint wahrscheinlich, du fährst mit dem Fahrrad oder bist zu Fuß unterwegs. ;-) Hehe

    Jedenfalls habe ich mit "schnellste Route" nie diese Erfahrung gemacht. Mit dem Routing war ich immer zufrieden.
  • Globetrotter HansGlobetrotter Hans Beiträge: 14 [Outstanding Explorer]
    So......... jetzt ein kleines Beispiel aus der kürzlich erlebten Praxis (ist nur ein - kleiner Teil - einer längeren Route) - kann jetzt jeder selber nachvollziehen:

    Ausgangspunkt: Wolfesing (Zorneding)
    Zielpunkt: Kirchseeon (85614)
    Route: Umweltfreundlichste

    Das Navi hat mich DURCH die Ortschaft Pöring gelotst anstatt über die sehr gut und schnell befahrbare UMGEHUNGSSTRASSE (die ja für den Zweck errichtet wurde).

    Auf der von Tomtom vorgeschlagenen Route DURCH Pöring musste ich 2 x durch eine verkehrsberuhigte 30er Zone !!!!! fahren an einem Kindergarten vorbei SCHLEICHEN !!!!! und durch eine mit Absicht verengte Fahrbahn wo nur ein Wagen durchfahren kann !!!!! - absoluter Nonsens - stressig.

    Die von den Verkehrsplanern vorgegebene Route ist wesetlich einfacher zu fahren:
    Auf der gut ausgebaute Umgehungsstraße von Wolfesing nach Zorneding und dann auf ebenfalls gut ausgebauten B304 weiter nach Kirchseeon. -->
    Nur 2 Straßen, nur 1 x Abzweigen --> schnelle, schön ausgebaute Strecke.

    Dies ist nur ein Beispiel von vielen !!!! - leider

    Letzte Woche in Schneeberg bei Aue im Erzgebirge. Anstatt die schön ausgebaute Hauptstraße bin ich voll durch enge und dunkle Gassen gefahren mit Kopfsteinpflaster !!!! Hatte echt Angst dass in den engen Gassen jemand entgegen kommt.

    Grüße

    Hans
  • Art VandelayArt Vandelay Beiträge: 226 [Sovereign Trailblazer]
    Schlechtes Beispiel. Das wär ein arger Umweg. Googlemaps bietet die von dir vorgeschlagene Strecke nicht mal als Alternative an, obwohl Googlemaps sonst immer umständige Umwege als Alternative anbietet:

    https://www.google.at/maps/dir/Wolfesing,+Deutschland/Kirchseeon,+Deutschland/@48.0924574,11.8333877,14z/data=!4m14!4m13!1m5!1m1!1s0x479e081fc9595f69:0xa1d25a67cba96b0!2m2!1d11.8298309!2d48.1100751!1m5!1m1!1s0x479dfd040fbbb433:0x41d25a40937bb50!2m2!1d11.8881543!2d48.0719266!3e0

    das wären statt 7,1 km dann 11,1 km - die Strecke ist mehr als 1,5x so lang.
  • NorreNorre Beiträge: 313 [Exalted Navigator]
    Hallo,
    wenn du unter aktuelle Route auf Alternative suchen gehst wird dir deine "Wunschroute" nach Kirchseeon angezeigt. Wird als 4,1 km länger und 3:10 Minuten länger zu fahren ausgegeben
  • Globetrotter HansGlobetrotter Hans Beiträge: 14 [Outstanding Explorer]
    Art Vandelay schrieb:
    Schlechtes Beispiel. Das wär ein arger Umweg. Googlemaps bietet die von dir vorgeschlagene Strecke nicht mal als Alternative an, obwohl Googlemaps sonst immer umständige Umwege als Alternative anbietet:

    https://www.google.at/maps/dir/Wolfesing,+Deutschland/Kirchseeon,+Deutschland/@48.0924574,11.8333877,14z/data=!4m14!4m13!1m5!1m1!1s0x479e081fc9595f69:0xa1d25a67cba96b0!2m2!1d11.8298309!2d48.1100751!1m5!1m1!1s0x479dfd040fbbb433:0x41d25a40937bb50!2m2!1d11.8881543!2d48.0719266!3e0

    das wären statt 7,1 km dann 11,1 km - die Strecke ist mehr als 1,5x so lang.

    Schlechtes Beispiel ? Wenn man anstatt durch verkehrsberuhigte Zonen am Kindergarten vorbei - und das mit - 30 km/h - auf einer ausgeschilderten und von den örtlichen Verkehrsplanern so andgedachte Route auf der Umgehungsstraße nimmt auf der man größtenteils mit 100 km/h fahren kann ???

    Da ist es egal ob die Strecke länger ist, die kann man wesentlich schneller und komfortabler fahren, der Verkehr ist aus den Wohngebieten raus mit all den Vor- und Nachteilen. Der Zeitunerschied ist sicherlich nur marginal.

    Macht es in der heutigen Zeit Sinn, die Autofahrer von der extra angedachten und gebauten Umgehungsstraße wieder runter holt und durch Wohn- und Siedlungsgebiete an Kindergärten vorbei zu lotsen ?????
    Diese Straßen sind doch deshalb entstanden um den Durchgansverkehr AUS den Wohngebieten raus zu halten. Natürlich gibt es auch überal die Abkürzungsjunkies die unbedingt die Schleichwege durch Siedlungsgebiete nehmen müssen um wenige Minuten einzusparen, egal was die Anwohner leiden müssen.

    Grüße

    Hans
  • Hier wiedermal ein Beispiel: von Schaan LI bin ich nach Buchs gefahren. Das Tom2 Gerät hat mich durch eine 30er Zone gelotst mit Schildern "Schule", da der Weg wohl viel benutzt wird (Tom2 Navis?) hat es auch einige künstliche "Hügeln". Einfacher und auch bequemer ging es der Hauptstrasse nach, vielleicht habe ich dadurch 10s länger aber wenn stört es? Lieber etwas länger und die Anwohner nicht noch mehr Verkehr bescheren. Google lotst da richtig...
    T2:
    15b95f64-e382-4705-abe8-ad9caa192773.png

    google:
    e5dd50fc-234c-4f7c-be44-5ca733beffda.png

    Nochwas für Kartenprofis was ist da los??
    a6964247-04a6-42fb-96af-1724baed6890.png
  • Globetrotter HansGlobetrotter Hans Beiträge: 14 [Outstanding Explorer]
    andy77 schrieb:
    Hier wiedermal ein Beispiel: von Schaan LI bin ich nach Buchs gefahren..........[/img]

    Danke für den treffenden Beitrag,

    du hast ein besseres Beispiel gebracht und wesentlich besser dokumentiert sowe klar und deutlicher dargestellt als ich - prima.

    Ich glaube nun ist es klar und sehr deutlich rübergekommen was gemeint ist.

    Grüße

    Hans
  • grumpelgrumpel Beiträge: 41 [Master Explorer]
    Diese Erfahrung habe ich auch schon häufiger gemacht. Wenn die Verkehssituation es nicht anders zulässt, dann ist das ja in Ordnung. Bei freien Strassen macht dies jedoch weniger Sinn und in anderen Ländern ist das durchaus ein Griff ins Klo. In der Ukraine oder in Bulgarien sind beispielsweise nur die Hauptstrassen ohne Löcher. Ein kurzer Ausflug über die Nebenstrassen kann schnell zu einem Horrortrip werden.

    Während in Westeuropa das weniger ein Problem ist, muss man im Osten enorm aufpassen über welchen Weg das TomTom Navi zum Ziel führt und je nach Fall anpassen. Andere Navis (z.B. das eingebaute im Auto) machen den besseren Routenvorschlag.
  • MbpilotuserMbpilotuser Beiträge: 5,005 Superusers
    grumpel schrieb:
    Andere Navis (z.B. das eingebaute im Auto) machen den besseren Routenvorschlag.

    Das halbe verschmähe in meinen beiden Autos die Festeinbauten. Wer dieses Routing liebt, dem empfehle Geräte von Bosch. :8
    Bin schon früher lieber durch Wohngebiete gefahren, als mich auf der Hauptstraße an die Ampel zu stellen wenn ich gesehen habe dass es rot wird. Darum liebe ich mein TomTom ja auch so sehr
  • MbpilotuserMbpilotuser Beiträge: 5,005 Superusers
    andy77 schrieb:

    Nochwas für Kartenprofis was ist da los??
    a6964247-04a6-42fb-96af-1724baed6890.png

    Die Kreuzung passt komplett nicht. Lage der Kreuzung falsch und Abbiegeverbot drin, dass nicht vorhanden ist.

    Auf Streetview sieht es so aus, als ob die Kreuzung umgebaut wurde.
  • grumpelgrumpel Beiträge: 41 [Master Explorer]
    Mbpilotuser schrieb:
    grumpel schrieb:
    Andere Navis (z.B. das eingebaute im Auto) machen den besseren Routenvorschlag.

    Das halbe verschmähe in meinen beiden Autos die Festeinbauten. Wer dieses Routing liebt, dem empfehle Geräte von Bosch. :8
    Bin schon früher lieber durch Wohngebiete gefahren, als mich auf der Hauptstraße an die Ampel zu stellen wenn ich gesehen habe dass es rot wird. Darum liebe ich mein TomTom ja auch so sehr

    In meinem Fall war es ein Bosch Navi. :-)

    Wie gesagt, es kommt aufs Land darauf an. In der Schweiz und in Deutschland konnte ich bei der Routenführung des TomTom nichts zu bemängeln.
  • Mbpilotuser schrieb:
    andy77 schrieb:

    Nochwas für Kartenprofis was ist da los??
    a6964247-04a6-42fb-96af-1724baed6890.png

    Die Kreuzung passt komplett nicht. Lage der Kreuzung falsch und Abbiegeverbot drin, dass nicht vorhanden ist.

    Auf Streetview sieht es so aus, als ob die Kreuzung umgebaut wurde.

    Denn ist es aber schon länger falsch bei TT oder wurde falsch "gemacht", die Streetview Aufnahme die ich gesehen habe ist vom 2014. Ich war auch schon mal vor einigen Jahren da, das alte go Navi hat mich da richtig gelotst.
  • drahreg27drahreg27 Beiträge: 90 [Outstanding Wayfarer]
    Hallo!

    Könnt ihr mir verraten wie ihr die Kartenausschnitte hier rein bringt?

    Hätte da auch ein Beispiel!

    Danke
  • ...und um überhaupt ein Bild zu machen, habe ich eine Route geplant auf mydrive.tomtom.com und nehme dann den FastStone Capture um dann schließlich das Bild hier im Forum einzufügen :cool:
  • Sogar die Gemeinde Diepoldsau hats gemerkt, heute diesen Bericht in der Zeitung gelesen. TomTom wurde eingeladen. Hier der Online-Beitrag

    Ich hoffe es klappt und bleibt kein Einzelfall, natürlich sollte dies nicht nur für LKW's gelten sondern auch für die Autofahrer :)
  • drahreg27drahreg27 Beiträge: 90 [Outstanding Wayfarer]
    Hi!

    Auch ich hab mal ein Beispiel!
    Warum werde ich bei der selben Stecke beim Rückweg anders gelotst?
    Die Strecke ist Bürmoos Rodingerstraße nach Salzburg bzw zurück!

    Ach ja danke für die Tips wegen der Bilder, habs mit Paint auch hinbekommen!
  • Oskar-2Oskar-2 Beiträge: 1,359 [Exalted Navigator]
    drahreg27 schrieb:
    Warum werde ich bei der selben Stecke beim Rückweg anders gelotst?

    Habe ich eben nachvollziehen können, ist bei mir auch so. Mit einer Erklärung kann ich für diesen Fall jedoch nicht dienen.
  • kumokumo Beiträge: 6,007 Superusers
    Hi,

    Hinweg:
    27.7 km / 36 Minuten.
    Die Alternative über Lamprechtshausen mag rechnerisch etwas länger dauern.

    Rückweg:
    28.6 km / 36 Minuten.
    Die Alternative über Vollern mag rechnerisch ebenfalls etwas länger dauern.

    Da können Ampelschaltungen, IQ-Routes Sachen hineinspielen.
    Vielleicht sogar das Prinzip 'Lieber rechts abbiegen als links abbiegen'.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online11

Bert1959
Bert1959
Justyna
Justyna
Klok
Klok
KobeMartin59
KobeMartin59
Pacwosqin
Pacwosqin
+6 Gäste