Jetzt darf auch mal Lob sein (Rider 400) — TomTom Community

Jetzt darf auch mal Lob sein (Rider 400)

botsbots Beiträge: 54 [Prominent Wayfarer]
Also weil hier ja (durchaus berechtigt und auch von mir) recht viel gemeckert wird, als Ausgleich heute mal Lob.

Vorweg mal ganz kurz, wie ich das Rider normalerweise verwende: ich starte die Navigation mit "schnellster Route" zum Heimatort (oder Quartier im Urlaub, etc) und fahre nach Lust und Laune drauf los, wohin es mich auch zieht (da mal den Hügel rauf, wo gehts hier eigentlich hin, da drüben schauts nach Badeteich aus, ...). Am Rider weiß ich dann immer, wie lange ich mir noch leisten kann einfach rumzufahren (so lange es hell ist, bis ich zu Hause sein will/muss). Bei drohendem Wetterumschwung hab ich dann ein Gefühl, ob ichs bis zum Ziel schaffe.

Routenplanung von kurvigen Strecken habe ich bis jetzt bleiben lassen - nicht zuletzt nach allem was ich hier gelesen habe.

Heute hab ich meine Tochter in Wien besucht, und beim Nachhausefahren hatte ich Zeit und wollte mal das Kurvenfeature probieren - und ehrlich gesagt, habe ich damit gerechnet durch winkelige Wiener Gässchen geschickt zu werden. Also: "Heimatort fahren" > "Aktuelle Route" > "Routentyp ändern" > "Kurvenreiche Strecke". Und dann kam die Überraschung: Das Rider hat mich auf genau die Strecke gelotst, die ich als Ortskundiger jedem Biker empfehlen würde (wer die Gegend kennt: Wien > Höhenstraße > Sophienalpe > Dopplerhütte > Tulln). Ich war überrascht - keine Nebengassen, keine unsinnigen Ortsdurchfahrten - einfach eine wunderbare Motorradstrecke. Natürlich - mir wäre diese Strecke auch ohne Rider eingefallen - aber wenn das dort so gut funktioniert, wo ich ortsunkundig bin, werden das Rider und meine Guzzi dicke Freunde werden.

Zufall? Blindes Huhn hat mal ein Korn gefunden? Ich werds weiter verfolgen. Einstweilen: Lob! Toll! Begeistert!

Übrigens - in analogen Zeiten (Plan auf Papier, you know) hab ich eine Option geschätzt, die ich bei (allen) Navis vermisse: die Option "landschaftlich schöne Strecke", in jeder halbwegs brauchbaren Straßenkarte mit einer grünen Linie gekennzeichnet. Vielleicht gibts das ja irgendwann wieder mal - einstweilen stell ich meine Routen anhand solcher Straßenkarten zusammen - hybrid analog/digital sozusagen.
«1

Kommentare

  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Hallo,
    hatte gestern auch eine kurvenreiche Tour zu einem bekannten Ort nachgefahren und das Navi hat mich zum Teil über Strecken geführt die ich mir auch rausgesucht hatte... Die Idee des Riders war aber auch sehr empfehlenswert...
    Es scheint aber einen Unterscheid zu geben zwischen den kurvenreichen Strecken aus den Routingoptionen und den "spannenden Strecke" mit den Optionen dort...
    Von meinen positiven Erfahrungen habe ich hier (https://de.discussions.tomtom.com/der-neue-tomtom-rider-40-400-473/tomtom-rider-400-uber-bluetooth-viel-zu-leise-974972?postid=997690) geschrieben...
  • botsbots Beiträge: 54 [Prominent Wayfarer]
    Ja, das scheinen wirklich unterschiedliche Algorithmen zu sein - wenn ich Zeit hab werd ich an dieser Strecken mal ein bisschen experimentieren...
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Die Bedienbarkeit mit Handschuhen ist auch ok... nicht nur besser als gedacht... :-)
  • botsbots Beiträge: 54 [Prominent Wayfarer]
    ja :cool: sogar meine Wurstfinger schaffen das mitsamt Wurstfingerhandschuhen :8
  • silveronesilverone Beiträge: 41 [Outstanding Wayfarer]
    Ich habe mir jetzt ein Becker gekauft und habe vergliechen.Eins muss man sagen, das Karte schieben,bewegen,vergrößern und verkleinern von TomTom ist wunderbar.Da kommt Becker gar nicht ran.Aber leider war es auch schon mit den positiven Sachen.Becker hat zwar auch das Problem, das bei Kurven das Display sehr spät reagiert.Aber mit Handschuhen bedienen ist ein Traum und Headset funktionieren einwandfrei.Bedienung allgemein , viel leichter und alles verständlicher.Kurvenfahrten macht das Becker nicht so viel, somit wird man auch nicht durch alle 30 Zonen geschläußt.Mein TomTom ist somit auch weggegangen.
  • kruegervkruegerv Beiträge: 39 [Outstanding Wayfarer]
    Hallo silverone,
    da auch mein tömtöm wieder zurück ging, leider denn die Hardware empfand ich als gut, wurste ich mich gerade durch die diversen alternativen, aber eben nur im Netz.
    da du nun beide also auch den becker ob der mache hattest, kannst du vielleicht in einem neutralen board mal vergleiche darstellen?
    Stichwort naviboard oder ähnlich. ...
    wer weiß vielleicht kaufe ich doch ein tomtom wieder wenn die Software funktioniert. ...
    gruß volker
  • botsbots Beiträge: 54 [Prominent Wayfarer]
    Ich hab das hier extra mal als Lob gedacht, und es passt auch so gar nicht zum Thema - könnt ihr bitte die Konkurrenzthemen woanders diskutieren? Bittedankemercivielmals.
  • kruegervkruegerv Beiträge: 39 [Outstanding Wayfarer]
    von meiner seite lob für: hoch- und querformat, anpassbarkeit der menues, lesbarkeit bei sonneneinstrahlung.
    daneben hat mir gut gefallen diese "laufleiste" an der seite während des navigierens, auf der die nächsten tankstellen, wegpunkte, blitzer etc eingeblendet werden. schön übersichtlich.
    das wars.

    (Bearbeitet: Off-Topic Inhalte entfernt)
  • botsbots Beiträge: 54 [Prominent Wayfarer]
    verziehen ;) mir ist schon bewusst, dass sich der Rider softwaremäßig grade ziemlich schwer tut. Aber es wär ja nicht so, dass TT das nicht ändern könnte - wenn man wollen tät.
  • harleykimharleykim Beiträge: 20 [Outstanding Explorer]
    lonesomeRider schrieb:
    Es scheint aber einen Unterscheid zu geben zwischen den kurvenreichen Strecken aus den Routingoptionen und den "spannenden Strecke" mit den Optionen dort...
    Und worin liegt der Unterschied?
  • botsbots Beiträge: 54 [Prominent Wayfarer]
    Das kann wohl nur jemand von TT beantworten - mir ist nur aufgefallen, dass die "kurvenreiche" Strecke annähernd perfekt geroutet war. Die spannende Strecke konnte ich noch nicht probieren auf derselben Strecke - ich komm wohl auch nicht mehr dazu vorm Urlaub - bin aber echt drauf gespannt, was rauskommt...
  • harleykimharleykim Beiträge: 20 [Outstanding Explorer]
    bislang hatte ich das so verstanden, dass die "spannende Strecke" durch die Wahl der Kurven- und Steigungsintensität definiert wird und somit das gleiche Ergebnis liefert, wie eine nachträgliche Änderung des Routenmodus auf "kurvenreiche Strecke". Ist das nicht so?
  • botsbots Beiträge: 54 [Prominent Wayfarer]
    Jedenfalls kann ich bei einer nachträglichen Änderung des Routenmodus auf "kurvenreiche Strecke" keine Kurven- und Steigungsintensität wählen - vielleicht alles mittig eingestellt? Also falls es gleich ist, dann ist es imho perfekt - und ich verstehe nicht wie die viele Kritik zustande kommt, dass das Rider einen immer wieder sinnentleert durch Seitengassen lotst. Ich könnts selber nicht besser planen...

    Aber - zugegebenermaßen: ich habe es noch nicht mit vielen Strecken probiert.
  • LpopLpop Beiträge: 45 [Outstanding Explorer]
    Was ist denn ein Routenmodus ? Falls damit der Routentyp gemeint ist, dann gibt es doch gar keinen Routentyp "Kurvenreiche Strecke" laut Handbuch.
  • botsbots Beiträge: 54 [Prominent Wayfarer]
    Ich gebs zu, ich lese keine Handbücher, aber schau mal am Gerät - bei mir ist es so:

    Schnellste Route (meine Voreinstellung)
    Kürzeste Route
    Umweltfreundlichste Route
    Kurvenreiche Route (nicht "Strecke", sorry)
    Autobahnen vermeiden
    Fußgängerroute
    Fahrradroute

    Ob das vor dem Firmwareupdate auch schon so war, kann ich dir aber nicht sagen...
  • LpopLpop Beiträge: 45 [Outstanding Explorer]
    Dann scheint die Doku nicht auf dem neuesten Stand zu sein:
    Das ist ja dann wie beim Vorgänger Rider. Gibt es da dann auch so einen Schieberegler ?

    In der Doku steht nur dies:
    http://download.tomtom.com/open/manuals/rider_400_40/html/de-de/index.htm#Typesofroute.htm

    Routentypen

    Wählen Sie Routentyp ändern, um den Typ der geplanten Route zu Ihrem aktuellen Ziel zu ändern. Ihre Route wird unter Verwendung des neuen Routentyps neu berechnet.

    Folgende Routentypen stehen zur Verfügung:

    Schnellste Route – Die schnellste Route zu Ihrem Ziel. Ihre Route wird fortlaufend unter Berücksichtigung der Verkehrssituation geprüft.
    Kürzeste Route – Die kürzeste Route zu Ihrem Ziel. Diese könnte jedoch deutlich länger als die schnellste Route dauern.
    Umweltfreundlichste Route – Die Route mit der besten Kraftstoffeffizienz.
    Autobahnen vermeiden – Eine Route, die alle Autobahnen vermeidet.
    Fußgängerroute – Eine für Fußgänger optimierte Route.
    Fahrradroute – Eine für Fahrradfahrten optimierte Route.
  • botsbots Beiträge: 54 [Prominent Wayfarer]
    Schieberegler gibts keinen - doch, die Lautstärke :P

    Bei "spannende Tour planen" gibt es aber für Höhenmeter und Kurvenzahl jeweils 3 Einstellungen (wenig, mittel, viel), auf die seh ich aber keinen Zugriff, wenn ich nur den Routentyp ändere. Ich kann mir natürlich vorstellen, dass Quatsch rauskommt, wenn ich in einer "uninteressanten" Gegend viel Kurven auf viele Höhenmeter verteilt haben will - das kann ich auch mit Ortskenntnis nicht planen, der Rider fährt dann halt im Kreis um die Häuser rum...

    Hab grad nochmals eine Strecke gerechnet, die ich oft fahre - bin vom Vorschlag echt beeindruckt, und deckt sich fast mit einem Tourenbuch, das hier rumliegt.
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Hallo,
    sind jetzt aber weit weg vom Thema... wenn da jemand nach sucht findet es ja kein Mensch mehr...
    bei einem Test waren die "Spannenden Strecke viel länger und ausführlicher als das Ergebnis des Menüpunktes "Kurvenreiche Strecke"...
    Könnt ihr ja vielleicht mal querchecken...
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hi zusammen,

    vielen Dank für das Feedback!

    @Lpop/bots: Danke für den Hinweis, ich habe unserem Team welches die Handbücher schreibt darauf hingewiesen, anscheinend ist dies bereits bekannt und wird zur nächsten Möglichkeit korrigiert.
    harleykim schrieb:
    lonesomeRider schrieb:
    Es scheint aber einen Unterscheid zu geben zwischen den kurvenreichen Strecken aus den Routingoptionen und den "spannenden Strecke" mit den Optionen dort...
    Und worin liegt der Unterschied?

    Der Unterschied ist dass die spannende Strecke eine A-A Route (also Rundkurs) ist, welche neben dem Stärkegrad der Kurven auch die Hügeligkeit eingestellt werden kann: http://download.tomtom.com/open/manuals/rider_400_40/html/de-de/index.htm#Planningathrillingroute.htm

    Gruß,

    Julian
  • harleykimharleykim Beiträge: 20 [Outstanding Explorer]
    @Julian: wird denn bei der "spannenden Route" ein anderer Planungsalgorhythmus verwendet, als wenn ich eine kurvenreiche A-B-Route plane?
    Oder andersherum: wenn ich einen spannenden Rundkurs plane oder einen Teil des Rundkurses als kurvenreiche A-B-Route - ist dann das Ergebnis identisch, wenn ich an den anderen Einstellungen nichts verändert habe?
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hi,

    @harleykim:

    Ja, prinzipiell wird es anders berechnet, und Du solltest bei Deinem Gedankenspiel andere Routen erhalten. Das kommt aber immer darauf an was Du eingestellt hast:

    Routentyp "kurvenreiche Route": Hier wird immer eine A-B Route geplant die möglichst viele Kurven enthält, ohne darauf zu achten ob diese Route besonders viele "Hügel" (bzw. Höhenunterschiede) hat.

    Eine "spannende Route" ist eine A-A Route, bei der die "Hügeligkeit" sowie die stärke/Menge der Kurven manuell verändert werden kann - solch eine Route hat nicht den Nutzen Dich irgendwo an ein Ziel zu bringen, sondern plant entsprechend die Route so dass diese möglichst spannend ist. Autobahnen/Schnellstraßen werden nach Möglichkeit vermieden.

    Du könntest also theoretisch, wenn Du die spannende Route mit möglichst vielen Kurven und ohne/wenig Hügel planst, auch auf einem Teilstück eine A-B Route mit kurvenreicher Strecke planen, die sich dann mit dieser deckt. Dass hängt dann aber sehr stark davon ab wo und wie lang diese A-B Route wäre.

    Gruß,

    Julian
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Hallo Julian,

    du kannst einer "Spannenden Route" aber ja auch einen Zielpunkt verpassen statt eine Rundfahrt draus zu machen (aus dem Kopf: oben gibt es ja dann den "Suchen" Button, damit ein Ziel festlegen, dann ist es keine Rundtour mehr)... und dann fallen so Unterschiede (zwischen "Spannender Route" und "kurvenreicher Strecke") halt auf... aber ich glaube das ich so langsam den Gedanken hinter der "spannenden Route verstehe...man kann, wenn man ein Gebiet garnicht kennt, aber dort einen gewissen Ort besuchen will, sich vom TT eine Route basteln lassen... das teste ich aber erstmal in bekannten Terrain (um zu merken wie die Funktion genau tickt)...
    Im Gegensatz dazu benutze ich die "kurvenreiche Strecke" wenn ich eine .itn Wegpunktliste habe (am PC gebastelt) und die Punkte weit auseinander liegen, dass Ergebnis mir aber nicht gefällt, da er zu sehr über Bundesstraßen routet oder eventuell in der nähe liegende Autobahnen. Dann kann ich daraus mit "kurvenreicher Strecke" mehr Würze rein zu bringen, statt die Route am PC zu überarbeiten und wieder neu hochzuladen...

    (Edit: ich hoffe es ist jetzt verständlicher... :-( )
  • VS2VS2 Beiträge: 39 [Prominent Wayfarer]
    ich verstehe gerade garnix :?
  • lonesomeRiderlonesomeRider Beiträge: 6,266 Superuser
    Habe den 17.28 Text überarbeitet und hoffe er ist verständlicher...
  • botsbots Beiträge: 54 [Prominent Wayfarer]
    Ich schätz mal, die "spannende Tour" ist gedacht, wenn ich irgendwo mal spontan Zeit hab, eine Runde zu fahren - am Urlaubsort, während Frau shoppen geht, in der Arbeitspause, ...

    @Julian: vielleicht gibts hier ja einen Thread zum Thema "Kurvenplanung"? Mir wirds aber auch erst jetzt klar(er) wo die Unterschiede liegen - so richtig beschrieben wird ...
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online31

Bembo
Bembo
BrianE
BrianE
Voyager1954
Voyager1954
YamFazMan
YamFazMan
+27 Gäste