TomTom Verkehrsdaten auf Volkswagen (CarNet) — TomTom Community

TomTom Verkehrsdaten auf Volkswagen (CarNet)

Ich habe mal eine Frage die ich im Auftrag eines Freundes stelle: Er fährt einen Volkswagen Golf mit "Discover Pro" und CarNet (für alle die nicht so im Thema sind: Mittels CarNet ermöglicht VW seinen Kunden Online-Verkehrsmeldungen, GOOGLE StreetView, GOOGLE Earth und man kann die Onlineanbindung des Fahrzeus an andere Geräte weitergeben).

Gerüchteweise soll VW mit Beginn des Jahres 2015 von Inrix auf TT Traffic umgestellt haben.
Kann das jemand bestätigen?

Die Frage kommt auf, weil die Verkehrsinformationen seines Discover Pro nicht mit denen meines GO 5000 übereinstimmen.
«1

Kommentare

  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hi Braunbaer,

    es stimmt dass wir im Februar angekündigt haben dass wir in Zukunft die Verkehrsinformationen für Volkswagen und Audi liefern werden:

    Link zur Pressemitteilung
    Artikel bei unseren Freunden von pocketnavigation.de

    Hier kannst Du übrigens auch nachlesen dass der Dienst bereits auf Car Net Systeme ausgerollt wurde: Link

    Vielleicht kannst Du ja erläutern welche Unterschiede konkret beobachtet wurden, vielleicht können wir ja was dazu sagen.

    Gruß,

    Julian
  • Hallo Julian, vielen Dank für deine schnelle Antwort.

    Wir haben aus Spaß an der Freude (und weil die Verkehrsdaten und die Radarkameras aus meiner Sicht das einzige sind womit TT so wirklich weit vorne ist) mal sein Discover Pro mit meinem GO verglichen. Dabei ist uns vorallem innerstädtisch ein Datenunterschied aufgefallen. Während sowohl das Discover Pro (ich nenne es ab hier DP) wie auch mein GO eine Einbahnstraßenregelung an die derzeit und nur vorübergehend wegen einer Baustelle besteht. Soweit, so gut.

    Allerdings wusste das DP nichts von kleineren Verkerkehrsstörungen (die hier in der Umgebung gerade zur "Rush-Hour" an einer Ampel gerne auftreten, mein GO prognostizierte dazu (richtiger Weise) eine spätere Ankunftszeit.

    Auch in einem großen Forum rund um das Thema KFZ wird hier und da von Benutzern angemerkt das die Verkehsdaten zwischen DP TT (Web) nicht überall identisch seien. Da ich nicht weiß ob ich den Link dazu hier setzen darf begnüge ich mich mal mit einem Zitat ...

    [Hallo zusammen,

    wie zufrieden seid ihr mit den Online Verkehrsmeldungen die von TomTom kommen?
    Ich habe in letzter Zeit im Raum München mit meinem Discover Pro die Car-Net Meldungen mit der TomTom Live Traffic Seite verglichen und muss sagen das nicht alles an Meldungen übernommen wird. Gerade innerstädtische Straßensperren, welche auf der TomTom Seite angezeigt werden und stimmen, kommen bei mir im Discover Pro gar nicht an. Dies ist insbesondere für die Routenplanung ärgerlich da das DP auch in der Stadt einen Stau berücksichtigt und eine andere Route berechnet sofern sich ein Zeitvorteil ergibt.]
    Array
  • Hallo Julian,

    kannst du hierzu schon was sagen?
    Array
  • ceeageceeage Beiträge: 64 [Master Explorer]
    Hallo Braunbaer,

    dein gepostetes Zitat ist von mir und stammt aus MT.

    Nach wie vor besteht das "Problem" in meinem Werksnavi DP von VW.
    Habe diesbezüglich auch einen eigenen Thread vorhin hier im Forum aufgemacht da ich diesen hier über die Suche nicht gefunden habe.

    Kommt ihr beide aus München?
  • Hallo ceeage,

    dann von meiner Seite mal ein "Herzlich Willkommen" hier im Forum.

    Deine Quellenangabe ist (natürlich) vollkommen richtig. Da ich hier aber nicht riskieren wollte in Ungnade zu fallen (TT ist da z. B. schon einmal etwas dünnhäutig, wenn man deren Geräte unter Nennung anderer Hersteller vergleicht), habe ich mich mit den reinen Fakten begnügt. Wie du siehst leider bisher ohne konkrete Ergebnisse.

    Nein, wir kommen nicht aus München, sondern aus dem Ruhrgebiet.
    Daran lässt sich also erkennen das es hier um ein Thema geht das nicht nur regnional begrenzt ist.
    Array
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Hallo zusammen,

    Danke für Eure Beiträge, leider hatte ich in den letzten Tagen nicht die Zeit um hier zu reagieren. :/

    Ihr dürft hier die Links ruhig posten. :) Ich habe auch prinzipiell nichts gegen Vergleiche, solange diese balanciert sind und nicht einseitig Konkurrenzprodukte umworben werden. Das Discover Pro ist da eh in einer Grauzone, da es ja TomTom Dienste zu nutzen scheint.

    Es ist relativ schwierig zu den Beispielen hier genauere Infos zu erhalten, weil ich nicht genau weiß unter welchen Konditionen Volkswagen unsere Infos erhält, und inwiefern dort gefiltert werden könnte...

    Das Beispiel von Braunbaer könnte aber auf etwas anderes hinweisen: Du schreibst dass "kleinere Verzögerungen" Ihren Einfluss auf die Ankunftszeit hatten. Wurden diese als Stau angezeigt, oder geht es hier lediglich um die berechnete Ankunftszeit? Denn das wären ja dann die "IQ Routes" Daten, welche uns anzeigen wie lange es an einem bestimmten Tag / Uhrzet / Position dauert um einen Abschnitt zu passieren - diese Daten befinden sich im Kartenmaterial! Das wird also nicht an Volkswagen weitergegeben.

    Gruß,

    Julian
  • Hallo Julian und vielen Dank für deine Antwort.

    Nein ... ich glaube wir haben uns das missverstanden ...
    Die Fahrt mit dem DP und dem GO war natürlich zeitgleich und natürlich im selben Fahrzeug.

    Dabei zeigten beide Geräte eine (temporäre, baustellenbedingte) Einbahnstraßenregelung richtig an.
    Aber währen das GO noch zeitliche Verzägerungen zeigte, die hier im Feierabendverkehr an einigen Ampeln gerne auftreten, weil unsere Politiker es für eine gute Idee halten den ÖPNV mit allen noch so blödsinnigen Möglichkeiten "zu beschleunigen" (damit dann unzählige Autos oft Minuten lang an roten Ampeln stehen und mit stop&go durch vermehrtes Anfahren und Bremsen die Luft verpesten und noch dazu lärmen) war das DP ahnungslos.

    Das GO zeigte die Verzögerungen mit Zeitangabe an. Quasi wie sonst auch schonmal einen zähfließenden Verkehr auf der BAB. Das es sich hier um IQ-Routes handelt würde ich - aber du wirst das besser beurteilen können - daher erst einmal verneinen (denn da wird ja nur berechnet, nicht aber hingewiesen, oder?).
    Array
  • ceeageceeage Beiträge: 64 [Master Explorer]
    Julian schrieb:
    Hallo zusammen,

    Danke für Eure Beiträge, leider hatte ich in den letzten Tagen nicht die Zeit um hier zu reagieren. :/

    Ihr dürft hier die Links ruhig posten. :) Ich habe auch prinzipiell nichts gegen Vergleiche, solange diese balanciert sind und nicht einseitig Konkurrenzprodukte umworben werden. Das Discover Pro ist da eh in einer Grauzone, da es ja TomTom Dienste zu nutzen scheint.

    Es ist relativ schwierig zu den Beispielen hier genauere Infos zu erhalten, weil ich nicht genau weiß unter welchen Konditionen Volkswagen unsere Infos erhält, und inwiefern dort gefiltert werden könnte...

    Das Beispiel von Braunbaer könnte aber auf etwas anderes hinweisen: Du schreibst dass "kleinere Verzögerungen" Ihren Einfluss auf die Ankunftszeit hatten. Wurden diese als Stau angezeigt, oder geht es hier lediglich um die berechnete Ankunftszeit? Denn das wären ja dann die "IQ Routes" Daten, welche uns anzeigen wie lange es an einem bestimmten Tag / Uhrzet / Position dauert um einen Abschnitt zu passieren - diese Daten befinden sich im Kartenmaterial! Das wird also nicht an Volkswagen weitergegeben.

    Gruß,

    Julian

    Hallo,

    danke für deine Nachricht.
    Also liege ich mit meiner Vermutung richtig das TomTom nicht alles an Meldungen "verkauft"?
    Gerade innerstädtische Sperrungen vermisse ich in meinem VW-Werksnavi.
    Auch in der S-Klasse von Mercedes wird nicht alles angezeigt. Technisch nicht möglich oder nicht gewollt?
    Wäre schön wenn du uns da aufklären könntest.

    @ Braunbaer:

    Das mit den innerstädtischen Meldungen hast du auch festgestellt oder? Ist also nicht nur ein "Münchner Problem"!?
  • Hallo ceeage,

    sorry für die späte Antwort.

    Du hast Julian richtig verstanden (zumindest habe ich es auch so verstanden): TT gibt nicht ein Paket mit all seinen Daten an die Käufer (hier VW) weiter, sondern macht mit unterschiedlichen Ausprägungen unterschiedliche "Qualitäten".

    Das ist einerseits nachvollziehbar, anererseits für mich als TT-Kunde auch verwirrend, denn wenn ich als Besitzer eines GO z. B. den Entschluss fasse mir bei meinem nächsten Fahrzeug (unterstellen wir es würde ein VW) mit DP zu kaufen, weil ich gelesen habe das TT nun auch für VW die Karten und Verkehrsinformationen liefert und ich damit quasi das Beste aus zwei Welten hätte, dann stelle ich eben hinterher fest das es eben nicht so ist.

    Richtig wäre demnach "... liefert TomTom das Kartenmaterial und einige Verkehrsinformationen". Aber um das ganz klar zu sagen: Das ist meine Meinung und natürlich werden die Unternehmen das aus Ihrem Blickwinkel anders beurteilen. Das VW-Marketing implizierte ja in der Vergangenheit auch gerne eine Funktion durch weglassen von Informationen ... ich erinnere mich da an Car-Net in Verbindung mit der Premium FSE zum Beispiel. Aber das ist ein ganz anderer Schuh.

    Die Frage die ich mir aber stelle ist: Wenn z. B. VW die innerstadtischen Daten nicht bekommt, sind die VW dann Teil des Datennetzes das TT nutzt um innerstadtisch Daten zu generieren?

    DAS wäre aus meiner Sicht mindestens unfair, wenn nicht eine Frechheit.
    Denn bisher ist es bei den GOs (meines Wissens nach) so, dass man zustimmt seine Daten zu übermitteln und dafür profitiert man im Gegenzug von den Daten der anderen. Fairer Tausch. Wenn es aber bei VW (und anderen) so wäre, dass man selber abgezapft wird (Standort, Geschwindigkeit), ohne diese Daten auch von anderen nutzen zu können, so hielte ich das für ein "Unding".
    Array
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 5,321 [Supreme Navigator]
    Braunbaer schrieb:
    Die Frage die ich mir aber stelle ist: Wenn z. B. VW die innerstadtischen Daten nicht bekommt, sind die VW dann Teil des Datennetzes das TT nutzt um innerstadtisch Daten zu generieren?

    DAS wäre aus meiner Sicht mindestens unfair, wenn nicht eine Frechheit.
    Denn bisher ist es bei den GOs (meines Wissens nach) so, dass man zustimmt seine Daten zu übermitteln und dafür profitiert man im Gegenzug von den Daten der anderen. Fairer Tausch. Wenn es aber bei VW (und anderen) so wäre, dass man selber abgezapft wird (Standort, Geschwindigkeit), ohne diese Daten auch von anderen nutzen zu können, so hielte ich das für ein "Unding".
    Es könnte auch sein, dass TomTom und VW einen Vertrag geschlossen haben mit Bedingungen, die festlegen, wer wann wo was und zu welchem Preis zu liefern hat. Das ist natürlich nur eine reine Vermutung von mir.
  • EthoZ schrieb:
    Es könnte auch sein, dass TomTom und VW einen Vertrag geschlossen haben mit Bedingungen, die festlegen, wer wann wo was und zu welchem Preis zu liefern hat. Das ist natürlich nur eine reine Vermutung von mir.

    Willst du gerade Sarkasmus aufblitzen lassen?
    Dann wars zumindest ein netter Versuch.

    Natürlich werden VW und TT einen Vertrag geschlossen haben, der definiert wer wann welche Daten von wem bekommt. Das ändert aber doch nichts daran, dass man das als Kunde nicht gutheißen muss.

    Das TT und VW einen Vertrag abgeschlossen haben werden habe ich auch nie in Abrede gestellt, oder?
    Ich habe nicht einmal TT den schwarzen Peter zugeschoben, sondern sogar ein Beispiel aufgeführt das zeigt das auch VW nicht immer astrein ist.

    Aber mir ist bewusst, dass das mit dem Lesen nicht bei allen Menschen auch mit Verstehen Hand in Hand geht.
    Array
  • ceeageceeage Beiträge: 64 [Master Explorer]
    Ich bin ja schon seit längerem in Kontakt mit VW weil in meinem DP teilweise die Verkehrsmeldungen nicht stimmen.

    Wenn TomTom meine Daten (Standort, Geschwindigkeit, Regen usw.) bekommt, aber ich hingegen nicht alles von TomTom, dann finde ich das weder fair noch sinnig, denn ich fahre ja in den Stau und stehe. Die "richtigen" TomTom Nutzer hingegen profitieren dann aber davon und umfahren den Stau!? Geht's noch? Warum ist man nicht einfach eine "große Gemeinde"? Das würde allen helfen.....

    So oder so bin ich von den Meldungen nicht unbedingt angetan. Bei TMC z.B. wird mir gemeldet welcher Fahrstreifen gesperrt ist. Habe ich Internetempfang meldet CarNet lediglich eine "Fahrbahnverengung". Dann die beschriebenen Fehler in Sachen Darstellung auf der Karte und die daraus resultierende falsche Routenberechnung tun ihr übriges.
  • ceeage schrieb:
    Ich bin ja schon seit längerem in Kontakt mit VW weil in meinem DP teilweise die Verkehrsmeldungen nicht stimmen.

    Wenn TomTom meine Daten (Standort, Geschwindigkeit, Regen usw.) bekommt, aber ich hingegen nicht alles von TomTom, dann finde ich das weder fair noch sinnig, denn ich fahre ja in den Stau und stehe. Die "richtigen" TomTom Nutzer hingegen profitieren dann aber davon und umfahren den Stau!? Geht's noch? Warum ist man nicht einfach eine "große Gemeinde"? Das würde allen helfen.....

    ...

    Genau das habe ich ja geschrieben. Meiner Meinung nach muss das ganze am Ende eine "Share-Community" sein. Aber hier können wir im Moment nur spekulieren und nur VW und/oder TT könnten Licht ins Dunkel bringen. Würde auch TT gut zu gesicht stehen. Wer weiß, vielleicht lässt sich VW ja davon überzeugen das es gut sein kann TT ins Auto zu bauen. Dann aber muss das besser aussehen als in dem smart den ich letztens Probegefahren bin. Der hatte soweit och erkennen konnte noch NavCore3 und damit leider auch die Bedienung die sich anfühlte wie aus 2001. Aber das sind alles Themen sie zumindest nicht in diesen Thread gehören ...

    @ceeage: Wie hat sich VW denn bislang geäußert in deinem Anliegen?
    Array
  • ceeageceeage Beiträge: 64 [Master Explorer]
    VW wollte sich wieder melden.

    Ich möchte aber kein TomTom Navi wenn ich einen Festeinbau habe. Mir persönlich gefällt die integrierte Lösung besser. Und TomTom kann nicht verlangen das die Autobauer komplett auf ihr System schwenken.

    So wie es sich jetzt abzeichnet ist es nichts halbes und nichts ganzes und das werde ich auch VW so mitteilen. Mir nutzt es nichts wenn die neuen Navis in der Stadt um Staus navigieren können aber ich direkt in eine nicht angezeigte Sperre gelenkt werde. So ist das System nicht wirklich besser als TMC/pro.

    Im übrigen wollte ich TomTom auch helfen ihre Daten zu verbessern. Doch seit über 10 Tagen wird eine von mir gemeldete Sperre nicht bearbeitet. Ich habe als Infoquelle sogar das Verkehrsportal Bayern genannt aber das interessiert bei TomTom niemanden. Die Sperre besteht jetzt bald schon seit 4 Monaten aber man wird immer noch schön dort durchnavigiert. Das nenn ich mal richtig guten Live Traffic... :( Gehört zwar nicht in diesen Thread aber damit drücke ich aus was ich von TomTom im Moment halte: nicht viel bzw. ich hätte mir deutlich mehr versprochen.
  • ceeage schrieb:
    VW wollte sich wieder melden.

    Würde mich freuen, wenn du mich/uns hier auf dem Laufenden hälst, gerne ggfls. auch via PN.
    ceeage schrieb:
    Ich möchte aber kein TomTom Navi wenn ich einen Festeinbau habe. Mir persönlich gefällt die integrierte Lösung besser. Und TomTom kann nicht verlangen das die Autobauer komplett auf ihr System schwenken.

    Ja, Nein, Vielleicht.
    Mein Ansatz ging auch nicht dahin, dass TomTom mit Klötzchengrafik in die Fahrzeuge einzieht, sondern vielleicht mal etwas zeitgemäßes auf die Beine stellt und dann damit bei den Autobauern (hier VW) vorstellig wird. Ich bin gestern wieder Golf7 mit DP gefahren. Und wenn ich mir die Möglichkeiten da ansehe, geht das in der Grafik und Orientierung Monde über das hinaus was TT in der Lage ist zu liefern. Fahren mit Google-Maps.Bildern ist einfach deutlich moderner und passt in Autos ab einer gewissen Preisklasse einfach viel besser rein als TTs Grafik. Generell sehe ich da kein Problem wenn TT was neues entwickeln sollte, aber ich bin ganz bei dir, wenn du sagst das dir die integrierte Lösung besser gefällt. Ist bei mir genau so (allerdings im aktuellen Hauptfahrzeug halt nicht vorhanden, daher ein GO). Aber nun gibt es ja schon einige Unternehmen (z. B. Continental) die an einer "Echtbildnavigation" arbeiten. Mal sehen was da noch so kommt in den nächsten 10 Jahren.
    ceeage schrieb:
    So wie es sich jetzt abzeichnet ist es nichts halbes und nichts ganzes und das werde ich auch VW so mitteilen. Mir nutzt es nichts wenn die neuen Navis in der Stadt um Staus navigieren können aber ich direkt in eine nicht angezeigte Sperre gelenkt werde. So ist das System nicht wirklich besser als TMC/pro.

    Jetzt passiert etwas, was ich selten mache: Ich nehme TT in Schutz. Denn bei allem was die nicht können (und das ist aus meiner Sicht einiges), eins haben sie (bei meinem GO) eine Sache so gut drauf wie bisher kein anderer: Verkehrsdaten.

    Bei einem Stau ist es für mich erst einmal nicht relevant welche Spur gesperrt ist. Das sieht man dann noch früh genug. Wichtig ist, dass die Daten aktuell und genau (im Sinne der Länge und des Zeitverlustes) sind. Und DAS hat TT wirklich drauf. Ich bin letztens mit meinem Vater nach Bremen gefahren. Er musste das ich ein TT mit Onlinedaten habe und hat sein Garmin (Modell mir gerade nicht bekannt) mit TMCpro mitgenommen. Mein Auto hat zum Glück 2 Zigarettenanzünder, so konnten wir einfach mal beide Geräte nebeneinander laufen lassen. Mein Vater wollte damit rausbekommen ob sich eine Neuanschaffung lohnt, weil er gehört hat (natürlich auch von mir bestätigt) das TT so gute Verkehrsdaten haben soll.

    Auf dem Hinweg gab es zwei Staus, einer gerade im "Aufbau", einer unfallbedingt. Den ersten, sich anbahnenden Stau hat das Garmin komplett unterschlagen, TT hat ihn angezeigt (allerdings mit einer geringen Verzögerung von ~2 Minuten). Den zweiten, unfallbedfingten Stau (Unfall in einer Baustelle) hat TT angezeigt (mit dem Hinweis einer gefährlichen Situation, wads ich bei einem PKW-Brand nicht verneinen würde). Das Garmin hat ihn zwar auch gemeldet, allerdings viel später, als wir schon drinstanden. Zum Glück kam der Verkehr nicht ganz zum erliegen, sondern wurde über den Pannenstreifen vorbeigeführt.

    Mein Vater war von den Verkehrsdaten richtig begeistert. Er wird sich vermutlich trotzdem kein TT kaufen, weil ihm Yannick zu ungelenk ist. Da schließt sich der Kreis wieder und wir sind an dem was viele (gerade neue User) bemängeln und was TT nicht Willens ist zu ändern.

    Ich fahre inwzsichen mir bekannte Strecken mit Navi (ohne Ton), eben wegen der Verkehrsdaten. Manchmal muss ich mich durch einen Stau quälen, weil es keine (brauchbaren) Alternativen gibt. Aber ich nutze trotzdem gerne das Wissen "Ah, da kommt was" und "OK, kostet dich heute etwa 7 Minuten, rufste mal ... an (Person mit der man eine Verabredung hat, oder die auf einen wartet) und sagst schonmal Bescheid.
    ceeage schrieb:
    Im übrigen wollte ich TomTom auch helfen ihre Daten zu verbessern. Doch seit über 10 Tagen wird eine von mir gemeldete Sperre nicht bearbeitet. Ich habe als Infoquelle sogar das Verkehrsportal Bayern genannt aber das interessiert bei TomTom niemanden. Die Sperre besteht jetzt bald schon seit 4 Monaten aber man wird immer noch schön dort durchnavigiert. Das nenn ich mal richtig guten Live Traffic... :(

    Hier würden mich Start/Endpunkt interessieren. Ich würde gerne mal eine Route simulieren um zu sehen wie sich die GOs hier verhalten. Kannst du mir passende Adressdaten nennen? Generell muss ich dir aber leider sagen das ich (und viiiiiiiiiele anderen User) auch finden das TT bei der Verarbeitung von Benutzerfeedback nicht glänzt (um es mal nett zu formulieren). TT redet sich das immer damit schön man müsse die Kartenqualität sicherstellen (weil man ja auch an Dritte (VW, smart, Fiat ....) liefert). Schlicht: Sie schaffen es nicht die Benutzermeldungen zu validieren und wollen (verständlicher Weise) nix unvalisiertes ins Material lassen. Das führt aber die Möglichkeiten des Feedbacks ad Absurdum.
    ceeage schrieb:
    Gehört zwar nicht in diesen Thread aber damit drücke ich aus was ich von TomTom im Moment halte: nicht viel bzw. ich hätte mir deutlich mehr versprochen.
    Glaube ich dir und mich würde das aktuelle Szenario auch stören und ärgern. Aber hier müssen wir einmal abwarten was deine Kommunikation mit VW nun ans Tageslicht bringt. Vielleicht kann ja auch @Julian hier noch einmal intern nachfragen und helfen.

    Mich würde noch interessieren ob du ein DP V1 oder DP V2 hast. Auch wenn ich es mir nicht direkt vorstellen mag, es könnte ja sei ndas VW selbst da unterscheidet (inzw. ist ja glaube ich sogar ein kostenpflichtiger Vertrag zwischen Kunde & VW nötig um alles nutzen zu können - was beim V1 ja noch nicht der Fall war).
    Array
  • ceeageceeage Beiträge: 64 [Master Explorer]
    Hallo Braunbaer,

    vielen Dank für deine ausführliche und jetzt für mich verständliche Nachricht. Ich glaube auch mal gelesen zu haben das VW in Zukunft auf die Kartendaten von TomTom setzt. Vielleicht ist das ja dann der Beginn einer besseren Partnerschaft und in Sachen neue Navigeneration tut sich wieder etwas. Wobei ich sagen muss das ich mit dem VW Navi schon recht glücklich bin. Es ist schnell, sieht gut aus und verarbeitet zumindest die Staumeldungen auch richtig gut. Ab und an gibt's mal "Phantomstaus" aber das ist auch nur normal weil so ein System kann nicht zu 100% immer fehlerfrei laufen. Evtl. war aber auch die Serveranbindung in dem Moment mangelhaft und somit auch die Übertragung zu mir ins Auto. NUR die innerstädtischen Sperren fehlen und außerstädtische werden teils falsch verarbeitet. Das liegt aber vermutlich am Navi und nicht an TomTom. Evtl. lässt sich das mit den innerstädtischen Meldungen ja noch von Julian oder VW selbst erklären. Wie gesagt im Benz wird auch nicht alles angezeigt...

    Ich habe im GTI die 2. Generation. Sprich Discover Pro Gen. 2 ab 22/2015.
    Navikartendaten sind von Here.com.

    Zu meiner Meldung an TomTom:

    Diese habe ich hier in diesem Thread auch noch mal niedergeschrieben:
    https://de.discussions.tomtom.com/live-dienste-tomtom-traffic-und-radarkameras-117/hd-traffic-falsche-oder-fehlerhafte-meldungen-bitte-um-feedback-372258/index22.html#post1001773

    Ich würde mir einfach wünschen das man mit uns von Seiten TomTom und VW offen und ehrlich umgeht und sagt was geht oder was nicht. Natürlich verstehe ich das es sich um ein komplexes System handelt und man nicht einfach immer jede Meldung von uns Usern verarbeiten kann aber wenn Meldungen quasi offiziell bestätigt sind (Kollege arbeitet bei der Verkehrsmeldestelle Bayern bei der Polizei in Rosenheim) und er auch die Strecke täglich (jetzt nicht) fährt dann sollte man dieser Meldung auch irgendwann mal Glauben schenken. Sonst kann man das Thema Map Share Reporter ganz zu machen. TomTom sollte eigentlich froh sein das es so "Deppen" wie uns gibt die sich unentgeltlich in ihrer Freizeit hinter den Rechner klemmen und so für einen besseren Service beitragen wollen. Dies mit Nichtbeachtung zu "würdigen" finde ich ein falsches Signal und wirft kein gutes Licht auf TomTom.

    Aber wie ist das doch so oft: wer meint der Beste zu sein ruht sich lieber darauf aus als noch besser zu werden....

    @ Braunbaer:

    ich bleib am Ball und schreibe sobald ich wieder Infos von VW bekomme. Du bitte auch :)
  • ceeage schrieb:
    Hallo Braunbaer,

    vielen Dank für deine ausführliche und jetzt für mich verständliche Nachricht.
    Gerne. Ich versuche immer halbwegs verständlich zu antworten. Manchmal brauche ich dafür (zu) viel Text und das wiederum braucht bisweilen Zeit. Seh es mir bitte nach, wenn ich daher nicht immer adhock antworte. Generell gilt: Sollte ich mal undeutlich geantwortet haben, so darf man mich gerne auch via PN anschreiben und um (Er)Klärung bitten.
    ceeage schrieb:
    Ich glaube auch mal gelesen zu haben das VW in Zukunft auf die Kartendaten von TomTom setzt. Vielleicht ist das ja dann der Beginn einer besseren Partnerschaft und in Sachen neue Navigeneration tut sich wieder etwas. Wobei ich sagen muss das ich mit dem VW Navi schon recht glücklich bin. Es ist schnell, sieht gut aus und verarbeitet zumindest die Staumeldungen auch richtig gut. Ab und an gibt's mal "Phantomstaus" aber das ist auch nur normal weil so ein System kann nicht zu 100% immer fehlerfrei laufen. Evtl. war aber auch die Serveranbindung in dem Moment mangelhaft und somit auch die Übertragung zu mir ins Auto.

    TT liefert glaube ich derzeit nur für die Ami-Sparte an VW auch die Kartendaten. Jedenfalls war das im Januar in der Presse der Thenor.

    Das kann ich insofern bestätigen, als das ich bei neu entstehenden Staus auch schon einmal ein "hin und her" in der Zeitangabe der Verzögerung beobachte. Ich führe das nicht auf eine schlechte Datenanbindung zurück, sondern viel mehr darauf, dass TT inzwischen eine große "Flotte" hat (was ja im allgemeinen positiv ist). Neben den GOs und Apps setzen inzwischen einige Hersteller auf TT. Neben MB, smart, VW und Fiat meine ich auch das BMW mittels Connected Drive teilnimmt. Wahrscheinlich gibt es noch andere, von denen ich nicht weiß oder die ich gerade nicht auf dem Schirm habe.

    Jetzt sehe ich folgendes Problem, dass ein System hier "durcheinanderbringen kann": Nehmen wir mal eine einfache 2spurige BAB mit einer Abfahrt an eine andere BAB. Auf der Abfahrt staut es sich (bedingt durch Rückstau auf der Zielautobahn). Entsprechend staut/verlangsamt sich der Verkehr auch auf der rechten Fahrspur. Links können die Fahrzeuge praktisch "normal" weiterfahren, denn sie sind von der Staulage an der Abfahrt nur marginal betroffen.

    TT bekommt aus seiner Flotte als gegensätzliche Daten. Während manche zügig weiterfahren stockt es bei manchen. Ich kann mir vorstellen das sowas gerade am Anfang einer Staubildung für Datensalat sorgt, der dann auf den angebundenen Geräten auch wieder ankommt. Meiner Erfahrung nach ist dieser Datensalat aber überschaubar.

    ceeage schrieb:
    NUR die innerstädtischen Sperren fehlen und außerstädtische werden teils falsch verarbeitet. Das liegt aber vermutlich am Navi und nicht an TomTom. Evtl. lässt sich das mit den innerstädtischen Meldungen ja noch von Julian oder VW selbst erklären. Wie gesagt im Benz wird auch nicht alles angezeigt...

    Wir müssen hier unterscheiden, mein Eingangs-Post bezog sich nicht auf eine klassische Sperre, sondern auf eine verkehrsbedingte Verzögerung. Das Sperren berücksichtigt werden erwarte ich generell ...
    ceeage schrieb:
    ...
    ceeage schrieb:
    Zu meiner Meldung an TomTom:
    Diese habe ich hier in diesem Thread auch noch mal niedergeschrieben:
    https://de.discussions.tomtom.com/live-dienste-tomtom-traffic-und-radarkameras-117/hd-traffic-falsche-oder-fehlerhafte-meldungen-bitte-um-feedback-372258/index22.html#post1001773

    Ich würde mir einfach wünschen das man mit uns von Seiten TomTom und VW offen und ehrlich umgeht und sagt was geht oder was nicht.
    Mit diesem Wunsch bist du nicht alleine, allerdings habe ich mir inzwischen abgewöhnt von börsennotierten Unternehmen Ehrlichkeit zu verlangen. Börse ist nun einmal Spekulation und da kann es für den Aktionkurs schon nicht unbedeutend sein, wenn etwas gutes angenommen wird, nur weil man das Gegenteil nicht klar belegen kann ...
    ceeage schrieb:
    Natürlich verstehe ich das es sich um ein komplexes System handelt und man nicht einfach immer jede Meldung von uns Usern verarbeiten kann aber wenn Meldungen quasi offiziell bestätigt sind (Kollege arbeitet bei der Verkehrsmeldestelle Bayern bei der Polizei in Rosenheim) und er auch die Strecke täglich (jetzt nicht) fährt dann sollte man dieser Meldung auch irgendwann mal Glauben schenken. Sonst kann man das Thema Map Share Reporter ganz zu machen. TomTom sollte eigentlich froh sein das es so "Deppen" wie uns gibt die sich unentgeltlich in ihrer Freizeit hinter den Rechner klemmen und so für einen besseren Service beitragen wollen. Dies mit Nichtbeachtung zu "würdigen" finde ich ein falsches Signal und wirft kein gutes Licht auf TomTom.

    Ich bin da ganz bei dir und viele andere User hier im Forum (und in den bekannten anderen) sicher auch. Das TT sich in Sachen Map-Reporter/MapShare nicht mit Ruhm bekleckert ist denen vermutlich sogar bewusst. Aber, wie schon geschrieben, sie setzen die theoretische Kartenqualität (durch Vermeidung von falschen Userangaben) über die tatsächliche (die man haben kann wenn man den zig Tausend Benutzern die ja auch Kunden sind) nur etwas mehr vertrauen würde.
    ceeage schrieb:
    Aber wie ist das doch so oft: wer meint der Beste zu sein ruht sich lieber darauf aus als noch besser zu werden....

    @ Braunbaer:
    ich bleib am Ball und schreibe sobald ich wieder Infos von VW bekomme. Du bitte auch :)

    Dem ist nicht viel hinzuzufügen, ausser dem Hinweis das ich dich auf dem Laufenden halte.
    Array
  • Hallo ceeage

    Ich habe bisher leider noch keine Antwort aus dem Hause Volkswagen bekommen. Wie ist der Stand der Dinge bei dir?
    @Julian: Konntest du zu dem Thema schon etwas in Erfahrung bringen?
    Array
  • Hallo ceeage

    Ich habe heute eine Antwort von Volkswagen erhalten. Viel Text, aber unterm Strich wenig Informationen und leider genau 0 Antworten auf die von mir sehr konkret formulierten Fragen. Aber wie ich gelernt habe war man in den letzten Wochen und Monaten seeeehr beschäftigt, getreu dem Motte #VWonthemove.

    Scheint so, als müsse ich noch einmal eine Anfrage senden, damit dann auch Bewegung in die Sache kommt ;-)
    Array
  • ceeageceeage Beiträge: 64 [Master Explorer]
    Hallo,

    sorry war länger nicht mehr hier.
    Leider hab ich auch noch keine neuen Infos.

    Hast du deine Anfrage nochmals an VW gerichtet?
  • Ja, von dort hieß es dann - was mich erstaunte - die Maps und Verkehrsdaten kömen nicht von TOMTOM, sondern von Here (womit es allerdings auch Sinn machen könnte, dass u. a. AUDI sich am Kauf von Here beteiligt hat). Das DP soll aber auch innerstädtisch Verkehslagen berücksichtigen. Man hat eine Info an den Freundlichen geschickt. Mal sehen was der dann beim nächsten Besuch sagt.
    Array
  • ceeageceeage Beiträge: 64 [Master Explorer]
    Das ist doch völliger Blödsinn!
    In meinem DP Navi steht das die Verkehrsdaten von TomTom sind!
    Ich werde da heute auch noch mal anrufen.
  • Mit der Genehmigung von Julian veröffentliche ich hier für die Forengemeinde eine Nachricht von ihm:

    [...]
    Leider ist es so dass ich nicht in der Lage war eine Erklärung zu finden warum in diesem Fall die Informationen nicht gleich / vollständig waren. Das Hauptproblem für uns ist dass wir nicht genau wissen was mit unseren Verkehrsinfo-Daten passiert, sobald diese bei dem VW-Gerät eintreffen. Sprich dies ist ausserhalb unseres Erkenntnisbereichs: Es werden andere Karten verwendet, die ganze Software (und damit die Verabeitung unserer Verkehrsinfos) ist anders. Daher wurde mir geraten Dir zu sagen dass Du VW zu diesem Thema kontaktieren musst. Denn wenn Du dort fehlende Infos meldest, wird hoffentlich von deren Seite das Problem behoben oder aber zumindestr Deine Frage beantwortet.
    Array
  • JulianJulian Beiträge: 2,158 Retired Community Managers and Staff
    Danke für das Kopieren. :)

    Um es kurz zu fassen: Wir liefern Verkehrsinformationen an Volkswagen, was dann damit passiert kann ich nicht beurteilen oder kommentieren, da es (DP) nicht unser Produkt ist.

    Gruß

    Julian
  • Für mich ist es gerade irgendwie ... unbefriedigend.
    Die VW-Hotline erzählt mir man nutze HERE-Daten, Pressemeldungen (und ja auch TT [in Person von Julian]) sagen VW nutzt TT-Daten. TT weiß aber gar nicht was mit den Daten passiert bzw. wie sie genutzt werden. Ist doch auch komisch. TT gibt seinen Namen her, wenn man gar nicht weiß welche Qualität am Ende damit in Verbindung gebracht wird?

    Für mich ist das ein schönes Beispiel - ähnlich wie sich einige Renault-Besitzer ja über fehlende Karten-Updates beklagen - wo zwei "große" zusammenarbeiten ohne wirklich definiert zu haben was genau das Ziel ist und wie es erreicht wird.

    Und wenn ein Kunde dann das Gefühl hat das Ergebnis sei nicht das erwartete, dann kann keiner der beiden so richtig sagen worans liegt. Schade eigentlich.
    Array
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online73

Bembo
Bembo
BrianE
BrianE
lotusblüte13
lotusblüte13
TomDone
TomDone
YamFazMan
YamFazMan
zillss2003
zillss2003
+67 Gäste