Linux - Seite 2 — TomTom Community

Linux

2»

Kommentare

  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,264 [Revered Pioneer]
    Das sind die aktuellen Zahlen zum Thema Linux und seine Verbreitung .

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/158102/umfrage/marktanteile-von-betriebssystemen-in-deutschland-seit-2009/

    Da taucht Linux ganz unten am Ende auf . Warum soll TT für eine solche Minderheit wichtigere Baustellen vernachlässigen . Linux im Heimanwenderbereich dümpelt vor sich hin .Da wird sich nichts drann ändern .Erst kommt Win danach Apple und der Rest ......

    Gruss
    IPhone X Max und Ipad 4 mit diversen Navi Apps Hyundai i30N ( 275PS) Performance mit TT Live Service im Werksnavi Karten von Here
  • karstenkkarstenk Beiträge: 4,268 Superusers
    Linux hat selber zu viele Probleme. Anstatt die gute und stabile Software von / um Linux (Alles was zu einer modernen Distribution dazugehört) vorran zu bringen, wird sich jahrelang mit Banalitäten rumgeärgert und gegenseitig angeschnauzt.

    Ist wie bei OpenOffice, Firefox (Da geht es jetzt mal wieder seit langem weiter) und vielen weiteren OpenSource-Projekten.
    neuken in de keuken!!!
  • [Deleted User][Deleted User] Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Hallo,

    Treiber muss installiert sein. Siehe Posting vom TomDone.

    MyDriveConnect starten. Dann erst Gerät anschließen und einschalten.
    Klappt bei mir immer auf Anhieb.
  • budodogbudodog Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Hallo,
    ich denke, ich habe so alles versucht. Wenn ich mein GO6000 an meinem Netbook anschließe sucht der Rechner natürlich den Treiber, aber den hat er natürlich nicht und den bekomme ich auch nirgendswo. Habe in vielen Datenbanken gesucht. Nichts zu machen. Habe mich dann mit Ubuntu-Usern im Forum darüber unterhalten. Einhellige Meinung: Nicht kompatibel.
    Beste Grüe

    ************************************
    Budodog
    GO 6000
    ************************************
  • BemboBembo Beiträge: 11,833 Superuser
    Hallo
    kann nicht verstehen das es User hat wo es immer wieder mit Linux versuchen.
    >Ich weiss kein Navi Hersteller wo Programme schreibt für Linux

    mfg. Bembo
  • [Deleted User][Deleted User] Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Hallo,

    der Treiber befindet sich im Installationsverzeichnis von MyDriveConnect. Die Nachricht von TomDone hast Du gelesen?

    Hier eine Anleitung von TOMTOM:
    https://de.support.tomtom.com/app/answers/detail/a_id/16347
  • HelenH55HelenH55 Beiträge: 8 [Legendary Explorer]
    Interessant scheint mir die Frage, auf welchem Betriebssystem TT auf dem Navi läuft ;)
  • HelenH55HelenH55 Beiträge: 8 [Legendary Explorer]
    Vielen Dank für den Hinweis, das werde ich ausprobieren :)
  • HelenH55HelenH55 Beiträge: 8 [Legendary Explorer]
  • karstenkkarstenk Beiträge: 4,268 Superusers
    TomTom verwendet Android auf den neuen GO-Geräten, was somit nur eingeschränkt Linux ist (Viele übliche Bibliotheken fehlen, starke Anpassungen am Kernel, bla). Je nach deinem Kenntnisstand kannst du dich per SSH mit deinem TomTom GO verbinden und dort auf das Dateisystem zugreifen. Bloß hat man dadurch immer noch keine neue Karte bzw. sonstige Inhalte :(

    Die alten GOs haben direkt eine minimale Linuxdistribution als Unterbau verwendet.

    Ich verwende Windows 7 in einer VM ( VMWare Workstation ) ohne Probleme - kann alle Updates durchführen, etc. ( Sowohl unter Fedora 22 Workstation als auch CentOS 7 - ohne Probleme ). Hatte es vorher auch mit VirtualBox im Einsatz, was auch ohne zu murren funktioniert hat.
    neuken in de keuken!!!
  • HelenH55HelenH55 Beiträge: 8 [Legendary Explorer]
    vielen Dank für die Information. Ich nutze eine ähnliche Konstellation, mit dem Unterschied, dass ich Ubuntu 14.04 als Unterbau nutze
  • karstenkkarstenk Beiträge: 4,268 Superusers
    Auch keine schlechte Wahl :)

    Der Trend geht in der Softwareentwicklung ja ohnehin - für reine Anwendungsprogramme, natürlich keine Systemprogramme - zu plattformübergreifenden Technologien (wie z.B. HTML5-Apps, aber auch Qt und ähnliche Frameworks ermöglichen ja schon einiges). Im Moment sehe ich "viele" bekannte Anwendungen, die einen Linux-Client ohne Support anbieten, weil sie ihn ohnehin schon haben.

    Zum Beispiel Spotify - dort gibt es eine Version, wo man explizit bestätigen muss, dass man jeglichen Support und sonstige Verpflichtungen von Spotify ablehnt - und kann dann die Software auf eigene Gefahr nutzen. Google bietet auch von soweit ich weiss allen Windows-Anwendungen (Google Earth, Chrome, Music Manager, und einige ältere Produkte) Linux-Versionen an.

    Ich glaube nicht, dass es bei TomTom soweit kommt (Eher kriegen die Geräte WLAN, vermute ich. Man weiss nichts genaues dazu, aber wäre ja der nächste logische Schritt), aber wir als Linux-Nutzer sind trotz gleichbleibendem Marktanteil nicht immer verloren :)
    neuken in de keuken!!!
  • [Deleted User][Deleted User] Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Wenn es mal nicht klappen sollte, Rechtsklick auf das USBStick Icon in der Virtualbox Statuszeile. Da müsste das TomTom erscheinen. Wenn nicht aktiviert (Häkchen) aktivieren.
    Wenn aktiviert, deaktivieren, kurz warten, wieder aktivieren.
  • KBDCALLSKBDCALLS Beiträge: 1 [Apprentice Traveler]
    Da es ein Clienten für MacOS gibt sollte es kein Problem sein einen für Linux zu Programmieren. Zumal MacOS mehr oder weniger ein vergewaltigtes Unix ist.

    PS: Verabschiedet TomTom die Bytes per Handschlag ? Erreiche eine Downloadgeschwindigkeit zwischen 15 und 50 KB Sekunde. Dann kann ich mir lebhaft vorstellen warum ein KartenUpdate so lange dauert.
  • karstenkkarstenk Beiträge: 4,268 Superusers
    "Kann-nicht" wohnt ja meistens in der "Will-nicht"-Strasse
    neuken in de keuken!!!
  • volker_mischovolker_mischo Beiträge: 1 [Apprentice Traveler]
    Hallo, ich habe auch das Problem tomtom uhr und linux. Ich werde es nicht mit wine oder einem virtualisiertem Windows lösen. Wenn ich mit Linux nicht weiterkomme, verkaufe ich die Uhr wieder. In Zeiten von Java bin ich es müde mir von unfähigen Herstellen ein Betriebssystem aufzwingen zu lassen.
  • karstenkkarstenk Beiträge: 4,268 Superusers
    Verkauf die Uhr.

    Java auf dem Desktop ist am Aussterben, seine Stärke hat es bei JSP Anwendungen.

    Modern wäre ein Browser-Plugin in Kombination mit einem Webinterface.
    neuken in de keuken!!!
  • T. TheodorT. Theodor Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    Ob 4 % für MacOs oder 2 % für Linux, so groß ist der Unterschied nicht:

    Wenn man dann aber einmal berücksichtigt, dass nicht nur Android einen Linux-Kernel hat, sondern auch MacOS auf Linux aufbaut ist der Marktanteil zusammen riesig (mal ganz abgesehen vom Betriebssystem des Navis, welches auch häufig Linux ist)!

    Ich habe heute mein erste eine Woche altes GO 61 bei der Metro zurückgegeben. Aber ich musst mich schon derb zurück halten, kein Video auf Youtube zu posten, wie ich mit meinem Auto über das völlig unbenutzbare Teil fahre (mehrfach!). Nicht einmal als USB-Massenspeicher wurde es erkannt. Schrott!

    Bei meinem ersten TomTom (2008) war das noch anders. TomTom weiß, wie man Kunden vergrault.
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,264 [Revered Pioneer]
    Kein aktuelles TT Navi wird als Massenspeicher erkannt . Auch nicht unter Windows oder Apple das sollte bekannt sein .
    IPhone X Max und Ipad 4 mit diversen Navi Apps Hyundai i30N ( 275PS) Performance mit TT Live Service im Werksnavi Karten von Here
  • T. TheodorT. Theodor Beiträge: 2 [Apprentice Traveler]
    " ... das sollte bekannt sein"

    Kennst Du die Sache mit der Umgehungsstraße im Buch "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams?

    Diese "Sache" ist völlig vergleichbar mit Deiner Antwort.
  • TataMataTataMata Beiträge: 1 [Apprentice Traveler]
    Hallo budodog

    Ich arbeite mit Ubuntu als Host und für TomTom habe ich Windows in einer Virtualbox VB.
    Soeben habe ich mein TomTom Gerät auf den neuesten Stand gebracht.
    In Kurzform geht dies wie folgt:
    1. Da Ubuntu das TomTom Gerät als Netzwerkadapter erkennt, habe ich es in der VB --> Einstellungen --> Netzwerk als Netzwerkbrücke angebunden. Einstellungen gem. Screenshot. Mac Adresse ist aus Netzwerk --> Verbindungen bearbeiten --> Netzwerkverbindung ... und ohne Doppelpunkt einzugeben.
    9db1bfbc-834f-4dfc-862a-6e0274a5b9c4.png
    2. Ab obigem Zeitpunkt wird das Gerät von VB als USB erkannt und kann als solches eingebungen werden. Siehe screenshot.
    23bb2a76-e99f-45ec-9945-95fe065b6cc9.png

    In Windows MyDriveConnect herunterladen, installieren und starten.
    Hinweis: Wenn das Navi neu startet, dann wird die Verbindungen abgebrochen. also immer mal wieder die Verbindungsinformation anschauen. siehe sreenshot
    7fea6ca8-e498-400c-a781-ed3d0cf01583.png
    Solange der Updateprozess läuft bricht die Verbindung nicht ab. Anbei noch einige Impressionen des Updates. :D

    Ich hoffe dies hilft allen TomTom-Ubuntu(ev.Linus)-Virtualbox Nutzern weiter.
    Gruss TataMata
    (Hakuna Matata)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online32

Elchdoktor
Elchdoktor
reminder
reminder
RoadRider
RoadRider
Rob_Wien
Rob_Wien
sobinich
sobinich
TomDone
TomDone
+26 Gäste