Go Live 1000: Karte weg nach Kartenupdate. Karteninstallation nicht mehr möglich - Seite 3 — TomTom Community

Go Live 1000: Karte weg nach Kartenupdate. Karteninstallation nicht mehr möglich

13

Kommentare

  • irixirix Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    nein, "kollege" haette ich auch einfach als " leidensgenosse" bezeichnen koennen. ich haette jetzt aber gern eine antwort auf meine frage wem ich das ding auf den tisch knallen kann.
  • FedermaennelFedermaennel Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Hallo Carlos,

    mitunter habe ich den Eindruck, dass hier versucht wird, durch Fachchinesisch und sinnlose Kommentare die betroffenen User für dumm zu verkaufen bis sie endlich aufgeben und sich Ihrem Schicksal ergeben.

    Viele Grüe

    Federmaennel
    c-a-r-l-o-s schrieb:
    Mir fällt das Wort Kollege auf. Versucht ihr das etwa im Büro??? Julian hat 1000 x geschrieben Nicht im Büro
    .
  • c-a-r-l-o-sc-a-r-l-o-s Beiträge: 20,050 Superusers
    @irix

    du kannst dir bei TomTom eine RMA bestellen, oder das Teil nach STRUPPI schicken.
    GO6200 M140i Deutschland
    Klaus
  • c-a-r-l-o-sc-a-r-l-o-s Beiträge: 20,050 Superusers
    @Federmaennel

    du hast den tieferen Sinn dieses Forums ja bestens verstanden. Das da vor dir keiner drauf gekommen ist.:S

    Was genau verstehst du nicht am Wort Büro?
    GO6200 M140i Deutschland
    Klaus
  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi irix,

    ich möchte Dich nicht verärgern, aber....

    "...das geraet ist durch ein update nutzlos geworden, also trifft mich als kunden erstmal keine direkte schuld."

    Naja, das Update hast aber doch Du gemacht/zugelassen, oder?

    "der hersteller sollte sich nun um das problem kuemmern"

    Ah...Bei Dir geht das Gerät "Kaputt" und der Hersteller soll es richten..OK, ist auch eine Ansicht...

     

    "wohin kann ich das geraet schicken?"

    Wie c-a-r-l-o-s es Dir schrieb.

     

    Ein Versuch etwas in fremden Netzen "bewegen zu wollen", wenn man nicht ahnt, was die Ursache der Fehlfunktionen sein könnte, ist fast immer "Frustherhöhent", weil "klappt nicht".

     

    Die wenigsten USER suchen bei sich zuerst die Ursachen der vermeintlichen Fehlfunktionen.

    Es gibt wirklich eine ganze menge Geräte,die defekt sind.

    Oft passiert dieses "zufällig" im Zeitraum "Update/Upgrade".

    Da aber wiederum die meisten User erhebliche Fehler bei deren Geräte-Update/-Upgrade machen, ist es für den Support enorm schwierig, ein Gerätedefekt aufgrund von "User-Umscheibungen" zu verifizieren.

     

    Zwischen dem, was der User zu sehen glaubt und dem, was tatsächlich angezeigt wird, sind oft schon Welten an Unterschiede vorhanden.

    Dann noch die vom User dem Support übertragenen Interpretationen der vermeintlichen "Erscheinungen"....

     

    Ist man Grob, könnte man fragen, ob der User zu blöd ist, sicher zu stellen, das es auch wirklich zu 100% am Gerät liegt.

    Darf man als Support nicht machen.

    Also versuche diese ganz vorsichtig das Basiswissen des Users auszuloten und dabei auch noch brauchbare Informationen zu erhalten.

    Und hier kommt das extrem bescheidene pauschale "Erst-Antwort-Schreiben" in's Spiel.

    Da fühlen sich die meisten User auf den Arm genommen, wenn Sie das erhalten und lesen dürfen.

    Ich hatte da schon einen so dicken Hals, das ich dem Deppen vom Support am liebsten erschossen hätte.

    Naja..war halt Praktikant....stellte sich erst später raus....

     

    Der Support MUSS aufgrund eingereichter Meldungen erlesen können, ob der Berichter Ahnung von dem hat, was da beschrieben wird.

    Dazu gehören bei Einreichung von Fehlermeldungen/Defektdeklarationen auch benutztes OS, I-Browser, das kommplet definierte Netz, Schutzvorrichtungen, Verbindungsarten, NAVI, NAVI-Software und eine persönliche Erklärungung über das eigene Wissen im Bezug zu technischen Geräten/PC.

    Dann, exakt geschrieben, was bereits unternommen wurde, nach welchen Referenzquellen mit Link-Angaben und die daraus resultierenden Ergebnisse.

     

    Dann erkennt der Support leichter, mit wem er es zu tun hat und was schon erfolglos unternommen wurde.

    Warscheinlich wird dann noch jemand beratender vom Support hinzu gezogen [so war das zumindest zu meiner Zeit üblich] und die darauf erfolgenden Support-Empfehlungen sollten Hand & Fuss haben [ausser, es ist ein Praktikant beim Support am Werke].

     

    Ungedult und vorschnell aufkommender Frust, gepaart mit Unverständnis, wird sehr schnell zum totalen Ergernis über das vorliegende vermeintlich defekte Gerät.

    Die TomTom-Philosophie ist dabei nicht ganz unschuldig daran.

    Der eigenartige Support von TomTom macht es dabei auch nicht leichter.

     

    Die Software "MyTomTom" ist dabei der OVERKILL, von daher versteheich den mitunter extremen Unmut gegenüber TomTom mit dessen Produkten.

    Nur bitte nie vergessen, zur einwandfreien Definition/Schuldzuweisung des "defekten Gerätes" muss man den Rest des dazu benötigten technischen "Krams" ausschliessen können.

    Und zwar so sicher, das man sein eigenes Leben darauf verwettet/verpfändet.

     

    Ist sich ein USER dessen ernsthaft bewust, würde hier im TomTom-Forum vieles nicht geschrieben stehen..

     

    Um so erfreulicher ist es, wenn USER die "Hose runter lassen" und später posten, das diese etwas falsch gemacht hatten und es jetzt so funktioniert, wie es soll.

    Das ist wahre Grösse.

    Sind leider die Wenigsten....

     

    Grüsse vom STRUPPI

     



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi Federmaennel,

    um missverständnisse auszuschliessen, bedient man sich einer gemeinsamen Sprache.

    Je präziser diese kommuniziert wird, desso weniger Missverständnisse entstehen.

    Dazu gehört in einem technischen Umfeld auch die fach- und sachgerechte Ausdrucksart.

    Es ist ein Unterschied, ob ich über Bite oder über Byte, ob ich über LAN oder über WAN spreche/schreibe.

    Für jeden User, der sich ein kleines bisschen mit PC auskennt, ist dieses ein normaler Umgangston, gehört einfach zum Wortschatz, damit der Gegenüber auch das versteht, was ausgesagt und gemeint wurde.

    Daher kommt es mitunter Einigen wie "Fachchinesisch" vor, wobei ernsthafte Menschen in sich gehen würden und überlegten, ob diese einen Nachholbedarf an Grundwissen und Sprachgebrauch benötigen.

    Grüsse vom STRUPPI



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • irixirix Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    "...das geraet ist durch ein update nutzlos geworden, also trifft mich als kunden erstmal keine direkte schuld."

    Naja, das Update hast aber doch Du gemacht/zugelassen, oder?

    Na aber hallo. Ich krieg ne mail von tomtom, dass meine neue karte bereit steht und ich habe dafuer ja sogar ein kostenpflichtiges abo abgeschlossen. kein mensch muss davon ausgehen, dass bei einem kartenupdate das geraet nicht ordnungsgemaess funktioniert, zumal ich selbst an meiner konfiguration nichts geaendert habe. und in der vergangenheit dies immer geklappt hat. natuerlich ist das aus meiner sicht nciht meine schuld. mal abgesehen davon, dass ich mich ziemlich gut mit IT auskenne da es mein job ist, sollte ein tomtom user nicht zwingenderweise ein it spezi sein. bei 1000 anderen geraeten die updates ueber das internet ziehen klappt das auch fehlerfrei (TVs, handies, ....).

    "der hersteller sollte sich nun um das problem kuemmern"

    Ah...Bei Dir geht das Gerät "Kaputt" und der Hersteller soll es richten..OK, ist auch eine Ansicht...

     

    Ich habe das Gerät nicht unsachgemaess behandelt, sondern ein vom Hersteller rausgegebenes Update eingespielt. Ich hab bald den Eindruck du willst mich hier veraergern. Versetz dich mal bitte in  meine Situation. Wenn du dein Handy das nächste mal nach Herstellervorgaben updatest und es danach Schrott ist, dann siehst du auch die Schuld bei dir? Komische Einstellungen hast du...
  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi irix,

    ich hatte Schweinabackenlange in so einem Bereich gearbeitet [Nebentätigkeit SUPPORT].

    Du bist "just now" hier reingehüpft, so konntest Du wohl meinen EInstieg hier nicht lesen:

    Mein erstes TomTom Start60 verreckte direkt mit dem ersten Update, da hatte ich es gerade mal 4 Tage, frisch und Neu aus einem Geschäft gekauft, in meinen Händen.

    Lupus1 und c-a-r-l-o-s versuchten mir zu helfen, der TomTom Support reagierte nicht auf meine Schriftliche Anfrage.

    Ich weiss also schon, was in einem USER vorgeht, wie sich dieser fühlt und meistens auch agiert/reagiert.

    [Wenn Du ein vom Hersteller angebotenes 15 Jahre altes BIOS in einen 15 Jahre alten PC einspielst und der startet danach nicht mehr, wer trägt dann die Verantwortung? Kennst Du noch die Zeit?]

    Es muss erst einmal sicher gestellt werden, das die Gerätefehlfunktion nicht "mal so eben" behoben werden kann.

    Dafür wird hier Kreuz und Quer gepostet.

    Wieviel User hier schreiben den tatsächlichen Sachverhalt und dabei ganz genau chronologisch, was wie gemacht wurde und welche Apps dabei eingesetzt wurden?

    Es wird zugern "Computer-Spezialist", oder "IT-Spezialist" als vergleich heran gezogen, wahrscheinlich aus Unwissendheit, was diese wirklich können.

    Sowas machen eigentlich nur Leute, die nix Wissen und sich im Moment Unwohl "in deren Haut" fühlen.

    Wenn Du der festen Ansicht bist, das Gerät sei defekt, schreibe dem Support und erbete eine RMA.

    So einfach ist das.

    Wenn es für möglich gehalten wird, das in Anwendungen und Abläufen etwas nicht richtig sein könnte, so wird hier gefragt.

    Auch das ist Einfach und Logisch.

    Unangenehm wird das Ganze nur, wenn TomTom in deren Log-File sieht, das Du die Karte downloaden möchtest, diese Dir überreicht werden soll, Deine Seite aber dieses immer wieder ablehnt.

    Schaue mal in Deinen Log-File in Deinem TomTom Verzeichnis, kannst auch noch in Deinem Cache-Folder die XML einsehen.

    Also, wenn Du der überzeugung bist, Dein Gerät ist defekt, so sende ist per RMA an TomTom.

    Grüsse vom STRUPPI



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • sfxsfx Beiträge: 0
    ich habe mit meinem GO 1000 (ohne live) genau dasselbe Problem. Nach 4-maligem Repair-Mode immer dieselbe Fehlermeldung.

    Leider habe ich das Problem selbst verursacht, weil ich versehentlich das Kabel während der noch laufenden Karteninstallation ausgesteckt hatte.

    Bei meinem Zweitgerät (selber Typ) hat nachher alles einwandfrei funktioniert, am Rechner kanns also nicht liegen.

    Der Support hat mich jetzt um einen Screenshot der Fehlermeldung gebeten.

    Gut, dass ich zwei GO besitze....eins geht immer.
  • irixirix Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    15 jahre alter computer.... wasn vergleich....

    ich moechte jetzt mal genau von euch wissen, wie der client mit dem server kommuniziert. welche ports werden benutzt, wer faengt die kommunikation an, wie gehts weiter. wen ihr sagt, dass irgendwas auf meiner seite geblockt wird, und ich habe werder firewall noch virenscanner aktiv und habe auch ein voellig "normales" infrastruktur setup, was sollte dann blocken? und was genau wird geblockt? ich moechte technische details kriegen, damit ich evtl mit einem tcpdump das problem geloest bekomme.
  • irixirix Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    @sfx: halte uns bitte auf dem laufenden was deine arbeit mit dem support so ergibt. vllt springt ja fuer uns auch ne loesung dabei raus.
  • irixirix Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    uebrigens: ich hatte vorher im forum gesucht und keine treffer zu meinem(unserem) problem gefunden. scheint also durch ein update neu entstandenes problem zu sein oder nicht?
  • AndiAndiAndiAndi Beiträge: 11,281 Superusers
    Hallo irix,

    im folgenden Beitrag findest Du Antworten zu technischen Details:

    http://discussions.tomtom.com/t5/GO-800-1000-Via-Start-20-60/USB-und-Firewall/m-p/309770#M4607

    Besten Gru

    Andreas
  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi sfx,

    sauber, Du stehst Dazu und schreibst es:

    Leider habe ich das Problem selbst verursacht, weil....

    Ich habe das bei meinem Gerät machen müssen, weil es sich in einer echten Endlos-Installationsschleife befand.....

    Ich habe ein Start60, es gibt also gehobene Unterschiede zu Deinem Gerät.

    Ich durfte Blut und Wasser schwitzen.....

    Ich habe soviel ausprobiert und in verschiedenen kombinationen getestet, das es mit nicht möglich ist, ganz genau zu beschreiben, was bei mir letztendlich half.

    Zusammengefasst würde ich es so benennen:

    Den TomTom-Cache bei absolut ausgeschaltetem TomTom [Prozess.Manager und auch dort nach TomTom suchen] manuell TOTAL gelöscht, sonst bleibt dort der Eintrag erhalten, was zuletzt gemacht wurde...

    Die Netzverbindung nach "MyTomTom-Einwahl" unterbrochen, damit ich meine Favoriten sichern konnte, da dieses durch die "Schleife" bei automatischer fortsetzung der Installation sonst nicht möglich war [Gerät beschäftigt...]

    Nach der Sicherung erneut TomTom-Cache manuell geleert.

    Gerät über NAVI-MEN zurück gesetzt [half aber nichts....]

    Gerät im Freihen total zurück gesetzt.

    Zeit gelassen, die Sateliten zu finden und die eigene Position zu bestimmen [Akku war ja ganz voll geladen].

    Grundeinstellungenim Freihen vorgenommen.

    Am PC die Netzverbindung wieder hergestellt.

    MyTomTom so eingestellt, das es nicht automatisch mit MS-Windows startet.

    MyTomTom so eingestellt, das es nicht automatisch nach Aktualisierungen sucht.

    Computer für 5 Minuten ausgeschaltet gelassen.

    Neuer PC-Start, kontrolle, ob Cache noch leer...

    Anmeldung bei TomTom.

    Aufruf von MyTomTom

    Nach einiger Zeit NAVI an PC angeschlossen

    My TomTom starten

    Zugriff über MyTomTom Community-Inhalte hinzufügen

    Favoriten zurück gespielt.

    Aus MyTomTom über abmeldung raus.

    Favoriten kontrolliert...waren wieder vorhanden und OK.

    [Ich bin immer nochin TomTom angemeldet, nur nicht mehr in MyTomTOm!!]

    NAVI vom PC...NAVI an PC...

    My TomTom starten....unter Einstellungen [Icon rechts unten in der Taskleiste] wieder die Benachrichtigung für Aktualisierungen aktiviert.

    Bei mir fing das dann an zu Baggern..untersuchung des Geräte-Status---neue Inhalte wurden mir angeboten und ich konnte dieses mal fehlerfrei alles installieren [wobei ich die Positionen einzelnt  freigab, nach jeder erfolgreicher installation]

    Nachdem das auch bei mir OK war, in MyTomTom  abgemeldet, NAVI abgestöpselt, unter EInstellungen wider den Autostart aktiviert, bei TomTom abgemeldet, Browser geschlossen und Browser-/PC-Cache wird dannautomatisch bei mir gelöscht, PC für 3 Minuten ausgeschaltet, dann Neustart und alles war wieder OK...

    Getestet mit und ohne NAVI, bei mir war kein Fehler mehr vorhanden..

    Grüsse vom STRUPPI



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi irix,

    uebrigens: ich hatte vorher im forum gesucht und keine treffer zu meinem(unserem) problem gefunden. scheint also durch ein update neu entstandenes problem zu sein oder nicht?

    Ja, aber nicht durch ein Kartenupdate.....

    Grüsse vom STRUPPI

    Upsss..AndiAndi,

    zu spät Deinen Beitrag gesehen...sehr gut.....nur.........irix glaubt es ja nicht....



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • carpenter100carpenter100 Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Hallo Geschädigte und Berater,

    so neu ist das Problem "Karte weg nach Kartenupdate" nun wirklich nicht. Damit habe ich und andere schon vor einem halben Jahr gekämpft. Der Hinweise waren viele eine generelle Lösung wurde bis heute nicht bereit gestellt.

    Beim diesmaligen Kartenupdate (Abo) gleiche Situation: Download und Karte war vom Navi (Via125) weg und nichts ging mehr.

    Fast zwei Tage immer wieder versucht das Update auf das Navi zu bekommen, zu unterschiedlichsten Betriebszuständen Abbruch " es  ist ein Fehler aufgetreten wenden Sie sich an den Kundensupport"

    Die bereits genannte Vorgehensweise ALLES ZU LSCHEN kann ich unterstützen.

    Betriebsystem XP, TomTom vom PC entfernt, auch alles aus der Registry und Ordnerreste auf der Festplatte.

    Von www.tomtom.com die Software für Windows neu installiert. My TomTom aufgerufen, angemeldet.

    Navi angeschlossen, es wurde nach Updates gesucht. (Seltsamerweise wurde das Passwort für MyTomTom nochmals abgefragt obwohl angemeldet)

    Danach Kartendownload ca. 30min und Installation auf das Navi ebenfalls ca. 30min

    Alles ok "ihr Navigationsgerät ist auf dem neuesten Stand"

    kein Port freigeschaltet, keine Häkchen gesetzt oder entfernt, keine Virensoftware ausgeschaltet.

    Kein Rebooten des Via 125

    Ich würde auch gerne wie "irix" nachvollziehen können was sich denn durch die Neuinstallation netzwerktechnisch geändert hat oder überhaupt wie diese Misere auf eine Fehleinstellung beim Anwender zurückzuführen ist.
  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi carpenter100,

    MS-Win-XP ist nicht MS-Win7 und hat eine andere "Art" auf die Ports zuzugreifen.

    Wenn Du unter Win-XP die Sygate Firewall eingesetzt hast, MUSS die sich gemeldet haben.

    XP ist da auch viel simpler, weil oftmals die Ports wie Scheunentore administriert wurden und so bemerkt man keinerlei nderungen.

    Win7 ist da strenger in den Richtlinien und mault eher, wenn keine generellen Freigaben erfolgten.

    Vernünftige Anti-Virensoftware braucht man nicht zu deaktivieren, da wird die Signatur mit den TomTom-Daten verglichen [und noch ein kleines bisschen mehr] und es wird freihe Fahrt gegeben.

    Es gibt also geringfügige Unterschieden zwischen Win-XP und Win7.

    Es wurde [so wie das sich bei mir zeigte] nicht durch ein Karten-Update etwas verändert, sondern im Erfassen und Freigeben [Datenaustausch] des NAVI bei TomTom-Server-Anfragen zum Kartenupdate.

    MyTomTom unterlag einer vieleicht geringfügigen nderung mit sehr sehr grosser Auswirkung bei sehr vielen Usern.

    Der TomTom-Datenbank-Server spielt "verrückt" bei vielen Usern.

    So wie sich das Allgemein zeigt, ist dieses aber nur einmal der Fall, danach sollte es nicht wieder auftreten.

    Die Freigabe wird je nach "Dienstleistungs-Update/Upgrade" unterschiedlich ausgewertet, bei unterschiedlichen Anfrage-/berrpüfungsstellen.

    Community, oder Radar werden anders behandelt, als die Anfrage nach Kartenaktualisierung.

    Bei Dir scheint Dein System entweder richtig und gut eingerichtet zu sein, so das Du keine Meldungen/Blockierungen erhalten hattest, oder es sind Scheunentore bei Dir vorhanden.

    Dennoch dürfte es "ab jetzt" keine Schwierigkeiten mehr bei Dir mit Kartenupdate geben, ausser es wird wieder etwas in MyTomTom oder NAVI-Firmware geändert.

    Ich "GLAUBE", das diese herben Massnahmen mit dem Löschen aller vorhandenen Daten auf eine Fehlinitialisierung des NAVIS zurück zu führen ist.

    Ich weiss es aber nicht, dieser Fehler taucht ja nur einmal auf und man ist in diesem Moment so "platt", das man nicht an Untersuchungen denkt, sondern das NAVI soll wieder funktionieren.

    Grüsse vom STRUPPI



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • FedermaennelFedermaennel Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Hallo an alle,

    die ein Problem mit dem letzten Kartenupdate hatten. Lat Euch nicht von diesem Struppi und dem diesem Carlos erzählen, dass Ihr zu doof seid, einen Rechner zu bedienen. Wendet Euch an den TomTom-Support. Dauert zwar länger als die versprochenene 48 Stunden. Bei mir wurde das Problem jedoch seitens TomTom gelöst, ohne dass ich an rgendwelchen Ports etc. herumschrauben mute. Der Fehler lag an den Mapsharekorrekturen, die sich nicht herunterladen lieen. DieTechniker von TomTom haben das Problem !!auf der Serverseite!! gelöst und die Karte noch einmal freigeschaltet.

    Gru Federmaennel
  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi Federmaennel,

    Dir sei Deine Meinung gegönnt, unabhängig von deren Richtigkeit.

    Lese Dir mal in Ruhe ein paar Postings durch, wo der TomTom-Support bekannt gibt, das die Daten beim Empfänger nach deren Log-Daten nicht zugelassen [geblockt] werden...

    Eine richtige Sachverhaltsdarstellung und es gibt richtige Antworten.

    Jede Antwort kann nur so genau sein, wie die "Erscheinungen" präziese beschrieben werden.

    Dadurch kann hier Einigen geholfen werden, Anderen hingegen nicht "so mal eben".

    Das ist auch schon Alles.

    Grüsse vom STRUPPI



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • c-a-r-l-o-sc-a-r-l-o-s Beiträge: 20,050 Superusers
    und Federmaennel wird hier wohl keine Antworten oder Hilfe mehr bekommen. Dafür ist die Zeit zu schade.
    GO6200 M140i Deutschland
    Klaus
  • carpenter100carpenter100 Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Hallo Federmaennel, 

    das Herunterladen von Mapsharekorrekturen war bei mir mit Sicherheit NICHT der Knackpunkt.

    Neben der Europe Karte bekomme ich diese Daten nicht aufs Navi da nicht genügend Speicherplatz frei ist.

    Ich versuche erst garnicht es herunterzuladen.

    Hallo Struppi, 

    liest sich schonmal ganz ordentlich die Problemdarstellung der "verückten" TomTom Server oder Datenbank. Ich glaube ich kann damit leben, ob es nochmal ein Problem gibt, warten wir es ab.

    zur Information, XP 

    Windows Firewall vor der Neuinstallation: Port 4000 freigegeben.

    nach der Neuinstallation keine Freigabe ersichtlich

    host Datei  TomTom download server 80......  manuell gelöscht

    nach der Neuinstallation : der downloadserver wurde wieder (automatisch) eingetragen

    beim Kartendownload habe ich folgendes beobachtet:

    Der Fortschrittsbalken lief kontinuierlich durch , die Zeitanzeige fing mit ca 30 min benötigt an.

    Zweimal wurde die Zeitanzeige gestört, auf 00h gesetzt um dann jeweils wieder von einer hohen Stundenzahl schnell auf die reale Zeit herunterzurechnen. Das deutet doch auf einen Zusammenbruch der Downloadgeschwindigkeit hin, leider wird die Gröenordnung nirgends angezeigt. Eventuell spielt hier "wer auch immer" verrückt und es kommt bei längerem Stillstand zu einem Abbruch.

    Beim nächsten Mal (hoffentlich nicht) werde ich mir den Datenverkehr ansehen. (Prozess Explorer und dessen Monitor)
  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi carpenter100,

    ziehmlich sauber geschrieben:

    "Zweimal wurde die Zeitanzeige gestört, auf 00h gesetzt um dann jeweils wieder von einer hohen Stundenzahl schnell auf die reale Zeit herunterzurechnen. Das deutet doch auf einen Zusammenbruch der Downloadgeschwindigkeit hin, leider wird die Gröenordnung nirgends angezeigt."

    Die Daten werden normal nach kurzzeitiger Verbindungsunterbrechung abgeglichen und "noch fehlende Daten" werden nachgeschoben...

    Das Gefährliche dabei:

    Die Daten können bei richtigem Datenvolumen trotzdem durch die Unterbrechung einen defekt erhalten...MUSS ABER NICHT.

    Das bei Dir automatisch Port 80 freigegeben wurde ist jehnes, welches ich schon vielfach schrieb:

    Bei Usern, wo die Portfreigaben automatisch erfolgen [was nicht gut ist = Scheunentor], bemerken diese nichts von nderungen.

    svchost hat sich auch neu eingeklinkt, das Dreckstreil...

    Aber es werden 4 bis 5 Ports benötigt, nicht nur der Eine 4000.

    Deine Vorgehendsweise war wirklich recht gut, Port 4000 nach Selbsttest frei gegeben und zumindest den 80er für TomTom dicht gemacht und danach festgestellt, was wie und wo wieder aktiv ist...das war sehr gut.

    Um zu überprüfen, ob Dein Virenscaner da etwas unterbricht, sollte mal jeder TomTom-Bereich in die Exclude-Datei eingetragen werden [TomTom hat 2 Hautpbereiche + den Download-Ordner].

    Dann auch noch die "neue TomTom-NetCard" in exclude packen und danach mal den Speed kontrollieren, sowie die kontinuität des Downloads...

    Bei sowas helfen Desktop-Gadgets für NetCard-Bandbreitenanzeige, unter Win-XP hatte ich sowas gekauft, gibt es aber auch als Freeware.

    Oftmals "beschubsen" die ISP und weichen erheblich von den Vertragbeschreibungen/Bedingungen ab.

    Aber leider ist die Bremse und Unterbrecdhung sehr oft beim User-PC und dessen WAN-Zugriff zu finden.

    Aber hast Du wirklich schon sehr gut gemacht!!!

    Grüsse vom STRUPPI



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • sfxsfx Beiträge: 0
    Problem jetzt durch Support gelöst:

    - ich habe noch einmal genau geschildert, wie es (durch mein versehentliches Ausschalten) zu dem Problem gekommen ist

    - ein Techniker des Support hat daraufhin die Karte dem Gerät neu zugeordnet

    - jetzt läuft der Download und die Installation ganz normal.
  • c-a-r-l-o-sc-a-r-l-o-s Beiträge: 20,050 Superusers
    Danke für die Rückmeldung.;)
    GO6200 M140i Deutschland
    Klaus
  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Hi sfx,

    muss ich aber auch sagen [schreiben]:

    Vielen Dank für die Rückmeldung.

    Du hast wirklich alles sauber beschrieben und letztendlich konnt [nur] der Support Dir helfen, ganz grosse Klasse.

    Grüsse vom STRUPPI



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online39

Bembo
Bembo
grosspap
grosspap
huynhquocanhmartin
huynhquocanhmartin
Jurica
Jurica
KenParky
KenParky
larrybowes1
larrybowes1
Lost_Soul
Lost_Soul
malte2544
malte2544
Mindlag
Mindlag
reminder
reminder
s-i-g-g-i
s-i-g-g-i
Themaster564
Themaster564
TomJoe
TomJoe
+26 Gäste