Installation TOMTOM home unter LINUX

2»

Kommentare

  • daisy_56daisy_56 Beiträge: 0 [New Seeker]
    @Lupus1:
    Interessant: Das mit der neuen Schnittstelle war mir neu. Wie updated man bei diesen neuen Modellen die Karten/etc (wenn nicht über TomTomHOME)?

    bzgl. "supporten von mehreren Distros":
    Ich stimme Dir da nicht ganz zu.

    Man muss nie alle Distros supporten. Kein Softwareprojekt tut das.
    Um das geht es aber doch gar nicht.

    TomTom verwendete XULrunner für TomTomHOME, also wäre es eigentlich schon fast cross-platform out-of-the-box.

    Der "Gerät-automatisch-finden-müssen"-Teil war es, der in meinem Fall das Hauptproblem war.

    Das wirkte beinahe schon nach Absicht.

    Am besten (und einfachsten) wäre natürlich, TomTom stellt ihre Software unter einer Freie Lizenz. Dann können die Entwickler für die jeweilige Distro das Programm zur Verfügung stellen und die Community (oder andere) hätten die Möglichkeit es auch zu supporten.
    Leider nehme ich nicht an, dass TomTom sich das "traut" :(

    Daher wäre es schon hilfreich, wenn man zB keine spezielle Software bräuchte um die Karten upzudaten.
    Bsp: Die Software für Firmware-Updates MP3-Player (von Sandisk) wird offiziell nur für Windows geschrieben - aber: es ist auf der [url=http://kb.sandisk.com/app/answers/detail/a_id/300"; target="_self]offiziellen Website auch eine Anleitung, wie man es auf Mac/Linux machen kann[/url].

    Was hält TomTom davon ab, einen ähnlichen Ansatz zu ermöglichen?
  • Lupus1Lupus1 Beiträge: 372 [Exalted Navigator]
    Hallo daisy_56,

    TT hatte vor ein paar Jahren einen Patentstreit mit Microsoft, woraufhin sie sehr hohe Lizenzgebühren für einige der FAT32-Patente, etc. an Microsoft hätten zahlen müssen. Daraufhin entschied man sich, von nun an die "Ethernet-via-USB-Schnittstelle", welche ja Open Source ist, zu verwenden. Um die eigenen Daten zu schützen, wurde ein geschlossenes System entworfen, das nur das Hinzufügen von POIs, Stimmen, etc. und die Kopie vom Gerät auf den Computer nur von selbst hinzugefügten Daten erlaubt. Wirkliche Backups können nicht mehr erstellt werden. Die Navcore-Anwendung sowie die Karten werden nur noch auf TT's Servern abgelegt und bei Bedarf von dort als verpackte Dateien heruntergeladen. Die MyTomTom-Supportanwendung entpackt diese Dateien dann und installiert sie auf dem Gerät, einen direkten Zugriff auf die Dateien erhält man jedoch nicht mehr. Das Gerät taucht auch durch die fehlende FAT32-Schnittstelle nicht mehr als Massenspeicher auf, sondern als Netzwerkverbindung und auf den Speicher kann man nicht mehr direkt zugreifen.

    Persönlich bin ich der Meinung, dass es vielleicht ganz gut wäre, wenn TomTom eine Supportanwendung für die Hauptdistros entwickeln würde. Zu kleine Ableger machen keinen Sinn, aber für groe Ableger wie SuSe, Ubuntu, etc. wäre eine Software nicht schlecht.
    Ich denke aber zumindest offenlegen, damit User selbst eine Supportanwendung erstellen, wird TomTom die Daten nicht. Das System wurde ja in erster Linie nach dem Patentstreit auch deshalb geschlossen, um Softwarepiraterie vorzubeugen bzw. diese erheblich zu erschweren, da natürlich das meiste Firmenwissen in der Software und nicht in den Geräten selbst steckt.


    Gru
    Lars.
    ____________________________________________________

    TT XLS LIVE IQ Routes Edition (Text-to-Speech)
    map/Europe_North 875.3613
    TT Start 60
    map/Europe 910.4964
    TT GO 6000
    map/Europe 926.5515

    TT Runner Cardio watch

    TT Home 2.9.7.3256
    MyDrive Connect 3.3.0.1317
    MySports Connect 1.3.9
    Win8 64bit




    I'm no TT employee but just a customer trying to help
  • kalvakter2010kalvakter2010 Beiträge: 0 [New Seeker]
    Dem kann ich nur zu stimmen. Bin 70 Jahre alt und ein Feind von Windows. Beruflich hatte ich vom Buchungsautomaten über Lochkarten/Streifen die ganze EDV Entwicklung mit gemacht. Mein erstes Betriebssystem war OS2. Leider wurde es nicht weiter entwicklet, so das ich jetzt von Beginn an das Betreibssystem Linux nutze. Bin mit Linux super zu frieden und bedaure die Hersteller wie tomtom wen diese keine Instalaltionssoftware anbieten. Wieder werde ich so ein Produkt nicht kaufen und viele meiner Verwandschaft und Bekanntschaft sind schon meinem Rat gefolgt. Von den entgangenen Kunden merken die Hersteller ja nichts!
  • ace_96ace_96 Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    kalvakter2010: Also wenn das gröte Problem von TomTom bei Updates die fehlende Kompatibilität zu Linux ist, wäre das wohl ein ziemlich perfektes Navigationssystem!!! ;)Mittlerweile habe ich jedoch viele Leute kennengelernt, die an TomTom nervt, dass man das Gerät überhaupt regelmäig an den PC anschlieen und über Internet updaten mu, damit es "richtig" funktioniert. Ich habe kein Problem damit, weil sowas mir Spa macht. Die Optik meiner Display-Anzeige habe ich sowiso komplett verändert und erweitert.
    (Dieser Beitrag wurde per Linux-Mint erstellt :D)
    _______________________________________________
    GO 5000 | FW: 14.500.1724379.111 | Karte: Europe 940.5961 | Radarkameras: bis 01.03.2015 | McDrive 3.3.0.1502
    [GO LIVE 1000 | FW: 12.071.1370596.74 | Karte: Europe 940.5962 bis 11-11-2014 | LIVE bis 03.11.2014]
    Yannick verleitet mich auf Autobahnen zum Rasen: "Bleiben Sie links"!!! "Bleiben Sie auf der linken Spur"!!! ;-)
  • hardcodedhardcoded Beiträge: 0 [New Seeker]
    daisy_56 schrieb:
    bzgl. "supporten von mehreren Distros":
    Ich stimme Dir da nicht ganz zu.

    Man muss nie alle Distros supporten. Kein Softwareprojekt tut das.
    Um das geht es aber doch gar nicht.
    Stimmt, das Paketieren ist Sache der Distributoren. Selbst wenn TomTom die Pakete selber bauen würde, es gibt 2 Formate die weit verbreitet sind: DEB und RPM. Sollte nun nicht allzu schwierig sein, die zu bauen.
    Zumal TomTom sich die diversen Dienste gut bezahlen lässt. Linux User sind meist sogar bereit mehr für Software zu bezahlen, weil sie den Wert besser einschätzen können (Und sie haben ihr Geld nicht schon für überteuerte Microsoft- oder Appleprodukte ausgegeben). Ich werde mir jedenfalls kein TomTom mehr kaufen, solange hier keine Unterstützung erfolgt.
    daisy_56 schrieb:
    Am besten (und einfachsten) wäre natürlich, TomTom stellt ihre Software unter einer Freie Lizenz. Dann können die Entwickler für die jeweilige Distro das Programm zur Verfügung stellen und die Community (oder andere) hätten die Möglichkeit es auch zu supporten.
    Leider nehme ich nicht an, dass TomTom sich das "traut" :(

    Daher wäre es schon hilfreich, wenn man zB keine spezielle Software bräuchte um die Karten upzudaten.
    Bsp: Die Software für Firmware-Updates MP3-Player (von Sandisk) wird offiziell nur für Windows geschrieben - aber: es ist auf der offiziellen Website auch eine Anleitung, wie man es auf Mac/Linux machen kann.

    Was hält TomTom davon ab, einen ähnlichen Ansatz zu ermöglichen?
    Für Firmwareupdates wäre es sehr hilfreich und auch nicht sonderlich problematisch. Lediglich die FAT-Patente machen da Probleme. Inzwischen gibt es Workarounds für den vfvat-Treiber unter linux, die die Patente umschiffen.

    Bei den Kartenupdates hat TomTom vermutlich Bedenken, dass man sich die Karten anderweitig "ziehen" und verarbeiten kann. Das ist aber auch lösbar.

    Zusammenfassend muss ich sagen: TomTom verlangt > 300 für ein Navi, ~50 pro Jahr für diverse Dienste und bekommt es nicht hin, eine Portierung für die notwendigen Programme auf ein inzwischen recht verbeitetes System zu machen, für das eh schon alles da ist (Der Treiber für das Protokoll läuft im Navi ja schon unter Linux, Die Oberfläche wäre durch XUL per se portabel).

    Bei den Preisen kann man auch erwarten, dass notfalls alles über die SIM-Karte upzudaten geht, oder dass TomTom die 0,25 US-Cent für ein FAT Patent bezahlt (Auch wenn ich kein Freund davon bin, einem Patent-Troll wie Microsoft Geld in den Rachen zu schmeien)

    Das ist einfach nur pure Ignoranz und Abzocke.
  • HittiHitti Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Also für ein Gerät das schon ein Linux benötigt, erwarte ich auch mit jenem Programm updaten zu können. 

    Gibt's eigentlich auch unter Windows programmierte Geräte,die nur mit Linux update funktionieren? :p
  • karstenkkarstenk Beiträge: 4,261 Superusers
    für die notwendigen Programme auf ein inzwischen recht verbeitetes System zu machen

     

    ::D :D :D Nein!

    Zumal der groteil doch niemals ein böses, proprietäres TomTom-Produkt einsetzen würde. Freie Fahrt für freie Software, oder wie war dass? :D

    Ehrlich - also es wäre sicherlich Nett von TomTom, das zu entwickeln. Aber verbreitet? Fehlanzeige :D 
    Nicht mehr im Forum aktiv. Nett war es hier.
  • Voyager1954Voyager1954 Beiträge: 3,245 [Supreme Pioneer]
    Linux ?? Liegt bei den Anwendern im Heimbereich bei 2 % eher weniger ?Win oder Apple sind immer noch weit weg.
    Bei hundert Nutzern sind es zwei die Linux haben .
    Gruss

    Gruss Voy
    Iphone 7+ und Ipad 4 mit diversen Navi Apps Hyundai i30N ( 275PS) Performance mit TT Live Service im Werksnavi Karten von Here
  • karstenkkarstenk Beiträge: 4,261 Superusers
    Wenn überhaupt...
    Nicht mehr im Forum aktiv. Nett war es hier.
  • HittiHitti Beiträge: 0 [Apprentice Seeker]
    Ich meine,wenn man ein Produkt benützt um sein eigenes zu betreiben,sollte es eine Anstandssache sein.

    Mit den Benutzerzahlen hat das eigentlich nichts zu tun.

    Einfach gesagt,wenn man sich vom Nachbar etwas ausborgt, dann bring ich nicht dem Anderen eine Anerkennung,sondern

    berücksichtige den der mir geholfen hat.

    Klar ist mir auch bewuss,dass es hier um knallhartes Geschäft handelt.Darum lass ich das einfach mal so stehen und 

    nehme das Windows hervor. 
  • STRUPPISTRUPPI Beiträge: 70 [Supreme Navigator]
    Sind sind viel mehr, als diese 2% User, welche Linux benutzen.

    Leider gibt es eine enorme Anzahl an verschiedenen Linux.

    Bei mir läuft auch Linux und in einer VM mit XP [früher auch noch Win7 und Ein 8.X] TomTom MyDriveConnect.

    Grüsse vom STRUPPI



    Start60 + FW 12.071 + MyDrive Connect 3.3.0.1812 + MAP 9.40

  • manuel82manuel82 Beiträge: 6 [Master Traveler]
    Es gibt eine inoffizielle TomTom Sports Connect für Linux:
    https://au.support.tomtom.com/app/answers/detail/a_id/24743
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Wer ist online54

babybox
babybox
schlimpi
schlimpi
TomDone
TomDone
+51 Gäste